Willkommen bei unserem großen L-Arginin Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten L-Arginin Präparate. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste L-Arginin zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir L-Arginin kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • L-Arginin ist eine semi-essentielle, stickstoffreiche Aminosäure, die sowohl unser Körpergewebe bildet, als auch Sportler u.a. bei Training, Muskelaufbau, Ausdauer und bei der Regeneration unterstützt.
  • Es gilt zwischen L-Arginin Basen und L-Arginin Hydrochlorid zu unterscheiden.
  • Auch bei vielen Erkrankungen, wie Bluthochdruck, Entzündungen, Diabetes und erektiler Dysfunktion kann L-Arginin helfen.

L-Arginin Test: Die Favoriten der Redaktion

Das beste L-Arginin mit einer hohen Dosierung

Die L-Arginin Base Kapseln von Nutri-Plus Vegan Sports haben eine Dosierung von 4500mg L-Arginin. Da es sich um eine Base und damit um die reinste Form von Arginin handelt, ist der Wirkstoff zu fast 100% enthalten.

Es ist ein veganes, glutenfreies und laktosefreies Produkt aus fermentierter Gerste, welches außerdem ohne Zusatzstoffe wie Magnesiumstearate, Aromen, Aspartam, Gelatine, Farbstoffe und ohne HCL hergestellt wird.

Die L-Arginin Base wird laut Hersteller unter strengsten Qualitätsstandards in Deutschland produziert. Die Tagesdosis entspricht 6 Kapseln über den Tag verteilt. Enthalten sind 360 Kapseln und das Produkt liegt im mittleren Preissegment.

Das L-Arginin mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei dem L-Arginin Produkt von natural elements handelt es sich um L-Arginin Hydrochlorid (HCL) mit 365 Kapseln Inhalt. Bei einer Tagesdosis von 4500mg sind somit ca. 3750mg reines Arginin enthalten, die du laut Hersteller aufgeteilt in 3 x 2 Kapseln einnehmen sollst.

Anders als viele andere HCL Produkte, ist diese nicht aus Entenfedern hergestellt, sondern 100% vegan aus pflanzlicher Fermentation. Auch hier sind keine Zusatzstoffe wie Magnesiumstearate, Farbstoffe, Konservierungsstoffe und ebenfalls keine Laktose und Gluten enthalten.

Laut Hersteller handelt es sich um laborgeprüftes, qualitativ hochwertiges L-Arginin HCL, welches auch in Deutschland produziert wird. Der Preis liegt bei diesem Präparat im durchschnittlichen Segment.

Das beste natürliche L-Arginin

Die L-Arginin HCL Kapseln von Nature Love sind ebenfalls 100% vegan und aus pflanzlicher Fermentation hergestellt. Es sind 365 Kapseln enthalten, die auch hier frei von sämtlichen Zusatzstoffen, Trennmitteln, Gluten, Laktose und Farbstoffen sind.

Die Tagesdosis von 4500mg enthält auch hier 3750mg reines L-Arginin. Die Tagesdosis beträgt 3 x 2 Kapseln. Der Hersteller verspricht höchste und laborgeprüfte Qualität und Herstellung in Deutschland zu einem ebenfalls durchschnittlichen Preis.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du L-Arginin kaufst

Was ist L-Arginin?

L-Arginin ist eine semi-essentielle, basische und stickstoffreiche Aminosäure. Aminosäuren sind Bausteine der Proteine (Eiweiße), die wiederum der Baustoff für unsere Zellen sind. Damit werden das Körpergewebe (wie Haut, Haare, Muskeln), aber auch Enzyme und Neurotransmitter gebildet.

Semi-essentiell heißt, dass L-Arginin zwar im Körper selbst hergestellt werden kann, jedoch nicht immer in ausreichenden Mengen.

Daher wird über die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel weiteres L-Arginin vom Körper aufgenommen.

L-Arginin ist eine Aminosäure und somit Baustein für unsere Zellen und unser Gewebe.(Bildquelle: pixabay.com / Gerd Altmann)

Arginin bildet Stickstoff­monoxid im Körper, welches die Blutgefäße weitet und damit den Blutdruck senkt. Steht nicht ausreichend Arginin zur Verfügung, können Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen und Erektions­störungen die Folge sein. Weitere Effekte von Arginin beispielsweise im Zusammenhang Erkrankungen oder mit Sport siehst du weiter unten.

Wie hilft mir L-Arginin im Zusammenhang mit Sport?

L-Arginin ist vor allem im Fitnesssport weit verbreitet. Die oben bereits erwähnte Eigenschaft der Gefäßerweiterung, kommt Sportlern zu Gute. Der gesamte Körper, alle Organe und die Extremitäten werden durch L-Arginin mit mehr Blut und damit mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.

Für Bodybuilder fühlt sich der Muskel härter und voluminöser an und die Adern treten hervor. Durch Arginin lässt sich außerdem mehr Kraft mobilisieren und bei Einnahme vor dem Training, kann es zu einer erhöhten Ausschüttung des Wachstumshormons kommen.

Nicht nur für Superman oder Bodybuilder, sondern auch für Ausdauerathleten ist L-Arginin eine starke Quelle zur Leistungssteigerung und Unterstützung bei der Regeneration. (Bildquelle: pixabay.com / skeeze)

Auch für Ausdauersportler ist L-Arginin von großer Bedeutung. Es entspannt die glatte Muskulatur (z.B. die Bronchial-Muskulatur), womit mehr Sauerstoff aufgenommen und damit eine bessere Ausdauerleistung erzielt werden kann. Auch die erhöhte Leistungsfähigkeit der Muskeln kommt Ausdauer- und anderen Sportlern natürlich zu Gute.

Interessant ist auch eine Studie der Universität in Texas. Sie besagt, dass die Fettmasse unter Einnahme von Arginin reduziert wird. Dies geht auf den besseren Muskelaufbau und die erhöhte Stoffwechselrate zurück, was du nach der Einnahme auch durch ein erhöhtes Schwitzen merken wirst.

Ein weiterer wichtiger Punkt für alle Sportler ist das Thema Regeneration. Durch das Stickstoffmonoxid und die bessere Durchblutung werden die Wundheilung und Entgiftung des Körpers gefördert.

Die Dosierung wird weiter unten noch behandelt, jedoch ist es wichtig zu erwähnen, dass diese natürlich nicht bei allen Gruppen gleich ist. Ein Ausdauersportler benötigt weniger als ein Bodybuilder, da für die Ausdauer zu viel Muskelmasse kontraproduktiv wäre.

Wofür kann ich L-Arginin als Nicht-Sportler einnehmen und gegen welche Erkrankungen hilft es?

Auch für Nicht-Sportler ist L-Arginin interessant, da es beispielsweise den Blutdruck senkt und Entzündungen und Ablagerungen in den Gefäßen entgegenwirkt. Durch Stickstoffmonoxid wird das Verklumpen der Blutblättchen und weißen Blutkörperchen gehemmt und die Blut- und Lymphgefäße bleiben elastisch.

Auch bei Tinnitus und Haarausfall wird durch die verbesserte Durchblutung oft Arginin eingesetzt. Durch die Wirkung gegen Entzündungen, können auch bei Rheuma und Arthrose mit Hilfe von L-Arginin die Entzündungsvorgänge reguliert werden.

Stickstoffmonoxid hat außerdem direkten Einfluss auf die Insulinempfindlichkeit. Bei Diabetes Typ 2 konnte laut Studien so durch Arginin die Insulinempfindlichkeit um 30 Prozent verbessert werden.

L-Arginin kann auch bei Erektiler Dysfunktion helfen und fördert die Spermienentwicklung. Somit kann es bei Kinderwunsch ebenfalls eingesetzt werden.

Wie dosiere ich L-Arginin und wie ist der Tagesbedarf?

Eine genaue Dosierungsempfehlung für die Einnahme von L-Arginin gibt es nicht. Diese hängt u.a. vom Alter, der Ernährung, dem Körpergewicht und dem Gesundheitszustand der jeweiligen Person ab. Mindestens solltest du jedoch zwischen 3000 und 6000mg pro Tag einnehmen.

foco

Möchtest du eine dauerhafte Wirkung, solltest du Arginin über den Tag verteilt einnehmen, anstatt nur ein Mal die komplette Dosis. Bereits nach ca. 20 Minuten wirkt L-Arginin und hält ungefähr für 3 Stunden an.

Zu beachten ist, dass sich die Dosierung für Sportler natürlich unterscheidet. Ein Ausdauersportler sollte nur zwischen 1000mg und 3000mg vor dem Training einnehmen, während ein Kraftsportler oder Bodybuilder schon zwischen 3000mg und 5000mg vor der Trainingseinheit einnimmt.

Gibt es Wechsel- oder Nebenwirkungen bei der Einnahme von L-Arginin?

Mit folgenden Medikamenten bzw. Wirkstoffen bestehen Wechselwirkungen mit L-Arginin, die du unbedingt beachten solltest:

Medikament Wirkung Folge
Antikoagulantien Hemmen die Blutgerinnung Erhöhtes Blutungsrisiko
ACE-Hemmer oder Beta-Blocker Senken den Blutdruck Hypertonie (niedriger Blutdruck)
Medikamente gegen Diabetes Regulieren Blutzuckerspiegel Beeinflusst evtl. den Blutzuckerspiegel, sodass Dosis angepasst werden muss
Isoproterenol Medikament für Herzerkrankungen L-Arginin kann Blutdruck senken
Isoproterenol Medikament für Herzerkrankungen L-Arginin kann Blutdruck senken
Nitroglycerin In Sprays zur Behandlung von plötzlich auftretenden Herzschmerzen (Angina pectoris) Gefahr eines Blutdruckabfalls
Kaliumsparende Diuretika Medikament zur Entwässerung z.B: bei Herzschwäche Kaliumkonzentration im Blut kann bis zu einer Hyperkaliämie ansteigen und so zu lebensbedrohlichen Arrhythmien führen
PDE-5-Hemmer wie Sildenafil (Viagra) Behandlung pulmonaler Hypertonie und erektiler Dysfunktion Gefahr eines Blutdruckabfalls

Nebenwirkungen sind eher selten. Bei einer Überdosierung oder starker Empfindlichkeit kann es jedoch zu folgenden Symptomen kommen:

  • Durchfall
  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Blähungen

Was kostet L-Arginin?

L-Arginin Präparate erhältst bereits ab ca. 5 Euro bis 40 Euro. Wobei es auch einzelne teurere Produkte gibt. Dies hängt immer von der Dosis, Zusammensetzung und der Menge ab.

Nachfolgend haben wir dir eine Preisanalyse dargestellt, damit du schnell einen Überblick bekommst.

Wo kann ich L-Arginin kaufen?

L-Arginin kannst du in Drogeriemärkten, Supplementstores und online z.B. bei folgenden Anbietern kaufen:

  • Amazon
  • dm
  • Rossmann
  • lokale Supplementstores
  • Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln (ESN, Weider, Body Attack, Olimp, Bio Tech uvm.)

Nachfolgend könnt ihr euch in einem Video nochmals die wichtigsten Punkte zu L-Arginin anschauen:

Entscheidung: Welche Arten von L-Arginin gibt es und welche ist die richtige für dich?

Was ist eine L-Arginin Base und worin die Vor- und Nachteile?

Die L-Arginin Base ist eine pflanzliche, fermentierte Base und besteht aus reinem Arginin. Sie hat keine Nebenwirkungen, den höchsten Reinheitsgrad und einen bekömmlichen ph-Wert.

Vorteile
  • Qualität
  • 100% Wirkstoff
  • keine Nebenwirkungen
  • Bekömmlich
  • Pflanzlich
Nachteile
  • Geschmack
  • Geruch

Die L-Arginin Base ist damit ein Nahrungsergänzungsmittel mit sehr hoher Qualität. Der Geschmack ist für viele eher schwierig, da das Produkt leicht nach Fisch riecht und schmeckt.

Was ist L-Arginin Hydrochlorid und worin die Vor- und Nachteile?

L-Arginin Hydrochlorid (HCL) ist ein Salz, welches sich aus einer organischen Base und Salzsäure zusammensetzt. Der Gehalt bzw. tatsächliche Wirkstoff liegt somit bei nur 75 %.

Vorteile
  • Geschmack ist neutraler
  • Besser wasserlöslich
Nachteile
  • Weniger Wirkstoff
  • Schlecht für die Nierenfunktion
  • Verträglichkeit

Zudem kann die Salzsäure die Funktion der Nieren beeinträchtigen. Das L-Arginin HCL hat damit eine deutlich schlechtere Qualität und ist oft nicht so gut verträglich.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du L-Arginin vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du L-Arginin vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen dich für ein bestimmtes Produkt zu entscheiden.

Bei den Kriterien handelt es sich um:

  • Dosierung
  • Zusammensetzung/Unverträglichkeiten
  • Darreichungsform

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien genau ankommt.

Dosierung

Die Dosierung spielt beim Kauf natürlich eine wichtige Rolle. Bei HCL Produkten musst du beachten, dass die angegeben Dosis nicht der Dosis an reinem Arginin entspricht. Ansonsten kommt es darauf an, ob du Sportler bist oder nicht und wenn du Sportler bist, benötigst du als Ausdauersportler eine deutlich geringere Dosis als z.B. ein Bodybuilder. Daher sind für Ausdauersportler und Nicht-Sportler sehr hochdosierte Produkte wenig sinnvoll.

Die Dosis bei L-Arginin hängt ganz davon ab, wofür du es verwenden willst. (Bildquelle: unsplash.com / Kayla Maurais)

Zudem gilt es zu beachten, ob du täglich 10 Kapseln oder nur 3 Kapseln schlucken musst. Viele Menschen würden wohl eher von 10 Kapseln abgeschreckt werden.

Zusammensetzung/Unverträglichkeiten

Bei den Produkten solltest du auf jeden Fall auf die Qualität und die Zusammensetzung achten. Viele HCL Produkte werden aus Tierhaar oder Entenfedern hergestellt und sind somit nicht vegan. Außerdem gibt es einige Produkte mit vielen Zusatzstoffen. Hier gilt es Unverträglichkeiten zu beachten und genau nachzulesen, welche Stoffe enthalten sind.

Manche Produkte werden außerdem als Kombipräparate mit zusätzlichen Vitaminen oder anderen Aminosäuren angeboten. Diese Produkte können eventuell auch sinnvoll für dich sein.

Darreichungsform

L-Arginin wird in den meisten Fällen in Form von Kapseln oder als Pulver angeboten. Es existieren jedoch auch Infusionen, Cremes und sogar Zahnpasta mit L-Arginin.

Kaufst du ein Pulver, so solltest du darauf achten, dass es gut wasserlöslich ist. Dies ist bei HCL Produkten besser der Fall. Außerdem ist bei einem Pulver der nicht allzu gute Geschmack natürlich mehr zu schmecken, als bei Kapseln.

Letztendlich gibt es viele Pulver und Kapseln und du kannst nach eigenen Vorlieben entscheiden, was du lieber einnehmen möchtest.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um L-Arginin

Nehme ich L-Arginin vor, während oder nach dem Training ein und wie verhält es sich an trainingsfreien Tagen?

Wie oben bereits erwähnt, sollte bei einer gewünschten dauerhaften Wirkung das L-Arginin über den Tag verteilt eingenommen werden. Sportler nehmen meist morgens (1000-3000mg) auf nüchternen Magen, ca. 30 Minuten vor der Trainingseinheit und nach dem Training eine Dosis zu sich.

L-Arginin kann vor und nach dem Training eingenommen werden. Auch an trainingsfreien Tagen kann es enorme Auswirkungen haben. (Bildquelle: pixabay.com / Ichigo121212)

Vor dem Training sorgt es z.B. dafür, dass du während dem Training eine bessere Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen hast, dein Stoffwechsel erhöht ist und mehr Wachstumshormone ausgeschüttet werden.

Da L-Arginin bis zu 3 Stunden wirkt, ist es nicht notwendig während des Trainings noch eine weitere Dosis einzunehmen. Nach dem Training sowie an trainingsfreien Tagen hilft dir das L-Arginin bei der Regeneration oder bei der Reduzierung von Fett durch den erhöhten Stoffwechsel. Muskelgeneration ist wichtig, damit der Muskel auch ruhen und wachsen kann.

In welchen Lebensmitteln ist L-Arginin enthalten?

Da L-Arginin eine Aminosäure und Bestandteil von Proteinen ist, findest du es vorwiegend in proteinreichen Lebensmitteln wie Fleisch, Hülsenfrüchte und Nüsse.

Lebensmittel L-Arginin Gehalt in mg (pro 100g)
Kürbiskerne 5353
Erdnüsse 3460
Mandeln 2750
Pinienkerne 2413
Linsen 2240
Rindfleisch 1540
Garnelen 1740
Hähnchenbrust 1350
Lachs 1330
Buchweizen 970
Eier 840

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]https://de.wikipedia.org/wiki/Arginin

[2]https://www.sportnahrung.at/blog/infos-zu-sporternaehrung/l-arginin-ein-unentbehrliches-supplement

[3]https://www.arginin.de/arginin-von-a-z

[4]https://www.vitaminexpress.org/de/arginin

Bildquelle: 123rf.com / Iryna Veklich

Bewerte diesen Artikel


22 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5