Willkommen bei unserem großen Booster Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Booster. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Booster zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Booster kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Booster erhöhen deinen Fokus, dein Energielevel und deine sportliche Leistung.
  • Die Einnahme erfolgt etwa 30 bis 45 Minuten vor deinem Trainingsstart.
  • Es gibt verschiedene Formen von Booster. Zum Beispiel Pulver oder Kapseln.

Booster Test: Das Ranking

Platz 1: Pre Workout Booster Götterpuls – NUTRITION Cola 308g, made in Germany

Der Booster von Götterpuls enthält 250mg Koffein pro Portion. Der Booster verzichtet auf das umstrittene Süßungsmittel Aspartam. Götterpuls wird in Deutschland hergestellt. Der Geschmack ist Cola.

Kunden beschreiben, dass sie nach der Einnahme voll fokussiert waren und ausdauernd bei ihrem Training sind.

Die Bestandteile sind: L-Citrullin, L-Arginin-Alpha-Ketoglutarat, Beta-Alanin, D-Xylit, Taurin, N-Acetyl-LTyrosin, Säuerungsmittel Citronensäure, Grüntee-Extrakt, Koffein, Traubenkernextrakt, Aroma, Ginseng-Extrakt, Süßungsmittel: Sucralose, Steviolglycoside.

Platz 2: Pre Workout Beast (Beerengeschmack) – 300g, Hardcore Pre Workout Booster

Dieser aus Groß Britannien stammender Booster in Pulverform. Der Geschmack ist Beeren nachempfunden. Der Koffeingehalt beläuft sich auf 200mg pro Portion.

Laut Kunden wirkt der Booster sehr schnell und schmeckt gut.

Die Bestandteile sind: Kreatinmonohydrat, Traubenzucker; Beta-Alanin, L-Glutamin, Turin, Citrullin Malat, Koffein, Aromen, Säuregulatoren (Zitronensäure, Apfelsäure), Farbstoff (Rote Bete), Süßungsmittel (Sucralose), Methylcobalamin (Vitamin B12).

Platz 3: Maca 1000 plus Tribulus, 90 Kapseln in Premiumqualität, Hochdosiert

Kunden beschreiben die schnell einsetzende Wirkung. Sie beschreiben, dass sie mehr Energie und ein höheres Leistungsvermögen durch die Einnahme der Kapseln bemerkt haben.

Die Bestandteile sind: Maca Wurzelpulver, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Tribulusextrakt, Zinkgluconat, Ascorbinsäure, Trennmittel Magnesiumsalze von Speisefettsäuren, Maltodextrin, Pyridoxin Hydrochlorid, Cyanocobalamin.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Booster kaufst

Welchen Effekt haben Booster für die sportliche Leistung?

Booster kommen dann zum Einsatz, wenn du besondere Leistungen beim Sport erreichen möchtest.

Du erhälst dadurch einen großartigen Fokus, mehr Energie und extra Pump. Dadurch wird dein Training besonders effizient.

Durch Booster bleibst du fokussiert. (Bildquelle: Alora Griffiths / unsplash.com)

In einem Booster sind verschiedene Inhaltsstoffe enthalten, die dir bei einem besseren Training helfen und dich „pushen“. Nachdem du ein erfolgreiches Training hinter dir hast, solltest du aber auf einen Leistungsabfall vorbereitet sein.

Wenn du mehr Booster einnimmst, dann hat das nicht unbedingt auch eine bessere Leistung zur Folge.

Es kann passieren, dass du zu viel Booster einnimmst. Dann fühlst du dich vielleicht ein paar Stunden nach der Einnahme sehr müde, motivationslos und schlecht gelaunt.

Booster sind nicht zwingend notwendig, aber ab und zu ist es echt motivierend ein wenig extra Power beim Training zu haben.

Wer kann einen Booster einnehmen?

Wenn man nach dem Klischee geht, dann  ist ein Booster sehr bei den Männern beliebt. Aber auch Frauen greifen gerne zu diesen extra Kick. Meistens reicht hier aber eine geringere Menge, da viele Frauen zierlicher sind, als ihre männlichen Probanden.

Es gibt allerdings auch extra Booster für Frauen. Die Produkte sind auf die Bedürfnisse von Frauen abgestimmt. Die Dosierung und Inhaltsstoffe sind ebenfalls auf sie abgestimmt.

Schwangere Frauen und Kinder sollen keinen Booster einnehmen.

Jeder hat eine unterschiedliche Verträglichkeit von Booster, abhängig von Gewicht und dem allgemeinen Gesundheitszustand.

Auch die Trainingserfahrung haben einen wesentlichen Einfluss darauf, wie viel du nehmen solltest.

Um dich nicht allzu sehr an den Boost-Effekt zu gewöhnen, solltest du es nur nehmen, wenn du gerade wenig motiviert bist. Wenn du generell motiviert bist, dann nütze deinen natürlichen Antrieb.

Wir haben dir hier noch ein Video herausgesucht. Darin enthalten sind wichtige Information für Anfänger und eine kurze Erklärung wie Booster wirken.

Was kosten Booster in etwa?

Die Preise von Booster können sehr unterschiedlich ausfallen. Je nachdem welche Form du auswählst, liegt der Preis zwischen 10 € und 50€.

Form Preis
Pulver 10€-40€
Kapseln 10€-50€

Wo kann ich Pre-Workout Booster kaufen?

Du kannst Booster in Sportfachgeschäften, Sportnahrungsgeschäften, in großen Drogerien und Online erwerben.

Anbei findest du eine kleine Übersicht, wo du unter anderem Online einen Pre-Workout Booster kaufen kannst.

  • Amazon.de
  • Bodylab24.de
  • Fitnesskaufhaus.de
  • Ironmaxx.de
  • Metasport.de
  • Stayfocused.de

Welche Alternativen gibt es zu Booster?

Besonders Frauen greifen gerne zu Fatburner statt Booster. Der Grund hierfür liegt an der geringeren Dosis von stimulierenden Inhaltsstoffen. Aber sie sorgen dennoch für einen verbesserten Fokus.

Superfoods werden ebenfalls als Alternative eingesetzt. Du kannst dir direkt Superfoods wie Guarana, Açai, Maca, Lúcuma und Bananen kaufen oder das ganze als Energiebomben in Pulverform erwerben.

Andere Alternativen sind sonst bislang nicht auf dem Markt. Du kannst natürlich den Kick mit Koffein erreichen.

Aber dann müsstest du eine größere Menge Kaffee trinken oder auf Koffeintabletten zurückgreifen.

Lúcuma

Lúcuma kommt aus Chile, Peru und Ecuador. Es gilt als Gold der Inkas.

Lucuma Pulver Test 2019: Die besten Lucuma Pulver im Vergleich

Die Lúcuma Frucht weist einen hohen Anteil an Eisen, Beta-Carotin, Zink, B-Vitamine, Magnesium und Calcium auf.

Maca

Maca wächst in den peruanischen Anden. Es weist einen hohen Anteil an Aminosäuren, Eisen und Calcium auf. Maca-Wurzel wird ein positiver Effekt auf die Leistung zugeschrieben.

Guaraná

Die Pflanze findest du im Amazonas. Sie stärkt das Durchhaltevermögen und regt, ähnlich wie beim Kaffee, das Herz-Kreislauf-System an

Açai

Die Açai Beere bekämpft freie Radikale und schützt dich vor vorzeitiger Zellalterung. Ebenfalls wird deine Fettverbrennung angeregt.

View this post on Instagram

First açai bowl of my whole life 🙌. It was so fresh and delicious 😍. Topped with berries, apricot, cacao nibs and coco 😊👌. ~ Seid nicht so streng zu mir, dass ist nämlich die allererste Açai Bowl meines Lebens 🙌. Instagram ist ja ziemlich zugespamt von diesen Bowls und nun konnte ich sie auch endlich testen 😊. Ich finde das schmeckt so schön frisch und leicht 😍😍. Erst hatte ich die Toppings übrigens in einer Reihe und dann habe ich die "Reste" draufgekippt und das Chaosbild sah irgendwie viel farbenfroher aus 😄. Deswegen seht ihr heute Chaos 😀. Habt ihr schonmal eine Açai Bowl probieren können? Generell die Idee mal wieder einen halb gefrorenen Smoothie zu machen, fand ich sehr gut 😁. Habe ich viel zu lange nicht mehr gemacht 🙌. Genießt Euer Restwochenende 😚. ~ Rezept für ein Açai Bowl: ■gebt 1 Banane, eine Handvoll gefrorene Beeren, 1 El Nussmus, 2El Milch, 1 Tl Honig und 1 Tl Acai-Pulver (habe meins von @berioo.superfood) in den Mixer und mixt alles durch ■wenn ihr das Rezept nachmacht, benutzt bitte den Hashtag #thethingsilovetotaste 🙌 #acai #acaibowl #bowl #acaibowlrezept #acaibowlrecipe #lila #berioo #sunday #breaky #breakfastdream

A post shared by 📍Berlin|Veggie (@thethingsilove3) on

 

Entscheidung: Welche Arten von Booster gibt es und welche ist der richtige für dich?

Wenn du dir einen Booster zulegen möchtest, gibt es zwei Hauptmöglichkeiten, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Booster-Kapseln
  • Booster-Pulver

Die verschiedenen Arten bringen jeweils Vor- und Nachteile mit sich. Je nachdem, was du bevorzugst, eignet sich eine andere Art für dich. Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet Booster-Kapseln aus und wofür sind diese besonders geeignet?

Die Kapseln ermöglichen dir eine sehr einfache Einnahme. Du benötigst nur etwas Flüssigkeit, um die Kapseln leichter zu schlucken.

Durch die Kapseln ersparst du dir das Mixen und es kann nichts von dem Booster daneben gehen. Ebenfalls kann hier auch nichts verklumpen.

Da der Booster in einer Kapsel geschluckt wird, kann die Wirkung gegebenenfalls später als bei der Pulverform eintreten.

Vorteile
  • Leichte und saubere Einnahme
  • Kein Verklumpen
Nachteile
  • Durch Einnahmeform nicht so schnell im Blut wie Pulver
  • Meist teurer als Pulver

Was zeichnet Booster-Pulver aus und wofür ist dieses besonders geeignet?

Das Pulver wird ganz mit Wasser gemischt und kann einfach getrunken werden. Durch die Pulverform ist der Boost-Effekt besonders schnell für den Körper zugänglich, da die Inhaltsstoffe schnell ins Blut gelangen.

Ebenfalls ist das Preis-Leistungs-Verhältnis meist besser, da Pulver ergiebiger ist. Pulver kann in feuchter und warmer Umgebung Klumpen.

Vorteile
  • Schnell im Blut
  • Ergiebig
Nachteile
  • Neigt zum Verklumpen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Booster vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Boostern entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Booster vergleichen kannst, umfassen:

  • Leistungssteigerung
  • Koffeingehalt
  • Süßungsmittel und Zucker
  • Kreatin und Beta Alanin
  • Vegan

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Leistungssteigerung

Booster können deine Leistung im Sport verbessern. Du bekommst einen extra Kick und deine Durchblutung wird verbessert. Ebenfalls wird dein Fokus und Konzentration gesteigert.

Koffeingehalt

Die aufputschende Wirkung von Koffein ist weit verbreitet. In der richtigen Menge und zur richtigen Zeit ist Koffein ein toller Booster für dein Training. Blutgefäße erweitern sich und dein Herz schlägt kräftiger durch eine erhöhte Pulsfrequenz.

Süßungsmittel und Zucker

Damit Booster ein bisschen besser schmecken wird oft Zucker oder Süßungsmittel verwendet. Je nachdem ob du Kalorien zählst, solltest du auch die Kalorien für den Booster beachten.

Süßungsmittel werden nicht von allen vertragen, daher wird oftmals auf natürliche Alternativen zu gewöhnlichem Zucker zurückgegriffen. Möglichkeiten wären zum Beispiel Erythritol und Xylit.

Wenn Zucker und Süßstoffe wichtige Themen für dich sind, dann findest du ganz bestimmt auch einen Booster, der für dich passt.

Kreatin und Beta Alanin

Beta Alanin verzögert die Übersäuerung deines Muskels. Das bedeutet, dass während des Trainings das Brennen bei hoher Wiederholungszahl verringert auftritt.

Durch Beta Alain entsteht auch dieses Kribbeln in deinem Körper während des Trainings, das Kribbeln ist unbedenklich.

Eine gute Ergänzung dazu ist Kreatin. Mit Kreatin geht eine Verbesserung deiner Kraft einher.

Es wird natürlich in den Muskeln gebildet und durch deine Nahrung aufgenommen. Es hat einen positiven Effekt für deinen Muskelaufbau.

Kreatin Test 2019: Die besten Kreatin-Produkte im Vergleich

Vegan

Der Vegan-Trend macht natürlich auch nicht vor dem Sport halt. Immer mehr Produkte werden auch in einer veganen Variante angeboten. So findest du auch für die Pre-Workout Booster vegane Möglichkeiten.

Vegane Alternativen verzichten auf Laktose, Milcheiweiß oder andere tierische Inhaltsstoffe, die in den Nicht-Veganen Booster enthalten sein können.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Booster

Was ist in Boostern enthalten?

Generell ist ein Booster ein Supplement, also ein Nahrungsergänzungsmittel, mit besonderem Einfluss auf deine Trainingsleistung. Beispielsweise wird Koffein als beliebter Inhaltsstoff genutzt.

Aber nicht alle Produkte sind mit Koffein versehen. Manche Hersteller setzen auf Arginin, Citrullin oder auch andere Inhaltsstoffe. Viele Produkte greifen auf ähnliche Zutaten zurück.

Folgende Inhaltsstoffe können in Booster enthalten sein.

Glutamin

Durch Glutamin wird die Regeneration nach dem Training beschleunigt.

Glutamin Test 2019: Die besten Glutamin Produkte im Vergleich

Kreatin

Kreatin hat einen positiven Einfluss auf deinen Muskelaufbau.

Koffein:

Wirkt besonders belebend. Blutgefäße werden erweitert und die Pulsfrequenz wird erhöht.

Beta-Alin & L-Tyrosin

Darunter versteht man eine Art Aminosäure. Die Übersäuerung der Muskulatur wird dadurch vorgebeugt.

In dem Video anbei findest du mehr Information zu den möglichen Inhaltsstoffen. Ebenfalls erfährst du, wie du einen Booster selber zusammen mixen kannst.

Wann sollte ich den Booster einnehmen?

Wenn nicht anders vorgegeben, dann solltest du den Booster etwa 30 Minuten vor deinem Training auf nüchternen Magen einnehmen.

Auf nüchternen Magen bedeutet, dass deine letzte Mahlzeit mehr als zwei Stunden zurückliegt. Sonst kann die Wirkung des Boosters verzögert werden oder auch gar nicht eintreten.

Du solltest den Booster nur an deinen Trainingstagen einnehmen. Wenn du also nicht trainierst, dann nimmt du auch keinen Booster ein.

Generell gilt, dass du den Booster nicht unbedingt Spätabends einnehmen solltest. Da du durch den Booster aufgeputscht wirst, läufst du sonst Gefahr nicht einschlafen zu können.

Warum kribbelt es, wenn ich Booster nehme?

Das Kribbeln, auch Parästhesie genannt, entsteht, wenn Beta-Alanin in deinem Booster enthalten ist.

Aber du musst dir keine Sorge machen, wenn du es mit dem Booster natürlich nicht übertreibst! Es handelt sich hierbei nicht um eine allergische Reaktion.

Nimm den Booster vor deinem Training auf nüchternen Magen ein. (Bildquelle: Alora Griffiths / unsplash.com)

Worauf muss ich bei der Einnahme achten?

Du solltest auf deinen Körper hören. Achte darauf, ob du dich gut fühlst, wenn du einen Booster einnimmst oder ob es eher nichts für dich ist.

Am besten du liest dir genau durch, wie viel du einnehmen darfst. Du solltest es nicht mit deiner Motivation übertreiben, indem du mehr als die empfohlene Dosis einnimmst. Daher ist es wichtig, dass du verantwortungsvoll mit dem Supplement umgehst.

Wenn du noch keine Erfahrungen mit Booster hast, dann solltest du langsam mit der Dosierung anfangen. Wähle am Anfang lieber eine geringere Dosis, um zu testen, wie du dich fühlst und wie dein Körper auf das Supplement reagiert.

Ein weiterer Grund es nicht mit der Dosierung zu übertreiben, ist das oftmals enthaltende Koffein. Halte dich an die Dosiervorgaben, denn der Koffein Kick gibt bereits nach 2 bis 3 Einnahmen pro Woche nach.

Dann kann es vorkommen, dass du dich etwas schlapp fühlst. Ebenfalls kann es bei zu viel Koffein zu Vergiftungserscheinungen kommen.

Lass aber ab und zu den Booster aus, damit dein Körper sich nicht daran gewöhnt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.menshealth.de/artikel/pre-workout-booster-verbessern-ihr-training.510090.html

[2] https://biotechusa.at/your-body/2017/06/02/sollten-frauen-trainingsbooster-nehmen/

[3] https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BAcuma#Nutzung

[4] https://www.acai-beere.de/

[5] https://derfitness.guru/koffein-so-hilft-der-stoff-beim-training/

[6] https://www.inutro.com/beta-alanin

Bildquelle: 123rf.com / 75554728

Bewerte diesen Artikel


37 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von FITFORBEACH.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.