Viele sagen, dass der Verzehr von Kohlenhydraten am Abend schlecht ist. Kohlenhydrate würden dick machen. Gerade wer Abnehmen oder sein Idealgewicht erreichen möchte, sollte am Abend auf Kohlenhydrate verzichte.

Funktioniert das Abnehmen oder das Erhalten des Idealgewichts, wenn du am Abend keine Kohlenhydrate mehr zu dir nimmst?

Was sind Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten und machen den größten Teil der Nahrung aus. Es sind Treibstoffe für das Gehirn und die Muskeln und bestehen aus Zuckermolekülen.

Rund um die Uhr verbraucht dein Körper Energie. Auch im Schlaf. Für die Körperfunktionen wie Atmung, Stoffwechsel, Herzschlag und konstante Körpertemperatur.

Ein Sockel der Pyramide sind die komplexen Kohlenhydrate. Dazu zählen Brot, Getreide, Nudeln und Reis. Zweite Ebene der Pyramide sind Gemüse und Obst.

Diese Ebene ist in zwei gleiche Teile aufgeteilt. Diese drei Sachen sollte der größte Teil der Nahrung sein.

Joghurt, Käse und Milch befinden sich in der dritten Ebene, die aber auch noch Geflügel, Fisch getrocknete Bohnen, Nüsse, Fleisch und Eier beinhalten. Diese Nahrungsmittel sollst du in geringen Mengen essen, da viel Cholesterin und Fettsäuren (gesättigte) enthalten sind.

Die Spitze der Pyramide ist nur ein kleiner Teil. Dazu werden Süßigkeiten, Öle und Fette gezählt.

Die Nahrungsaufnahme sollte aus dem unteren Teil erfolgen, weniger aus dem oberen Teil der Pyramide. Die Kost sollte abwechslungsreich sein.

Warum Kalorien zählen?

Abends ein Bier, dazu einen paar Scheiben leckeres Brot und Käse, das sind Lebensmittel, die bei fast jedem Haushalt auf dem Speiseplan stehen.

Viele verzichten auf Kohlenhydrate am Abend. Warum eigentlich?

Es wird gesagt, dass Kohlenhydrate am Abend dick machen. Jedoch ist es egal, ob du am Morgen oder am Abend Kalorien zu führst.

„Abends essen macht dick“ – laut diesem allseits bekannten Spruch müsste zum effektiven Abnehmen auch auf das Feierabendbier verzichtet werden. Das stimmt aber nicht allgemeingültig. (Bildquelle: unsplash.com / Wil Stewart)

Denn wenn du deinem Körper immer so viele Kalorien gibst, wie du auch verbrauchst, dann kannst du nichts an deinem Körpergewicht verändern.

Verbrennst du 2.500 Kalorien und hast genauso viele aufgenommen, so wird sich nichts am Gewicht des Körpers verändern.

Besonders komplexe Kohlenhydrate haben einen Vorteil, es werden weniger Fettpolster angesammelt.

Warum bremsen die Kohlenhydrate die Fettverbrennung?

Beim Essen von Kohlenhydraten wird die Fettverbrennung gebremst. Durch den Verzehr von Kohlenhydraten wird Insulin abgegeben.

Da am Abend der Energieverbrauch sinkt, wird auch die Fettverbrennung gehemmt und sogar gestoppt. Der Körper lagert ständig Fett ein, verbrennt aber auch Fett. Jedoch wird mehr Fett eingelagert als verbrannt.

Dadurch werden die Kohlenhydrate zum Aufbau von Fettgewebe genutzt.

Wenn die Kalorienbilanz ausgeglichen ist, so sollte der Körper am Abend keine Gewichtszunahme anzeigen, da sich die Fetteinlagerung und Fettverbrennung abwechseln.

Befinden sich jedoch zu viele Kalorien im Körper, überwiegt die Fetteinlagerung gegenüber der Fettverbrennung.

Wenn du abends keine Kohlenhydrate zu dir nimmst, also darauf verzichtest, so kann das Fett besser und schneller abgebaut werden.

Ein weiterer Vorteil wird erreicht: ein natürliches Abnehmen wird durch den Verzicht auf Kohlenhydrate am Abend gefördert. Die Energiebilanz sollte negativ sein.

Isst du weniger Kalorien, als du verbrauchst, ist es für ein dauerhaftes halten des Gewichtes bzw. Abnehmen sehr förderlich.

Wie funktioniert das?

Die meisten, die abends keine Kohlenhydrate zu sich nehme, haben eine Ernährungsumstellung gemacht. Anstatt Brot oder Nudeln am Abend gibt es jetzt vielleicht ein Salat mit magerem Fleisch oder mit Thunfisch.

Durch diese Ernährungsumstellung werden weniger Kalorien zugeführt und das Sättigungsgefühl tritt eher ein. Dabei wird auch weniger Fett eingelagert und es wird das vorhandene Fett im Körper schneller verbraucht.

Nudeln, Reis oder Brot sind wichtige Energielieferanten. Sie sollten am Tag nicht fehlen. Die Hälfte des täglichen Energiebedarfs sollte mit Kohlenhydraten abgedeckt werden.

Jedoch sollten die Kohlenhydrate über den Tag verteilt und nicht am Abend zu sich genommen werden.

Ist der Kampf gegen das Abnehmen vergebens?

Kohlenhydrate müssen nicht unbedingt dick machen. Die meisten Lebensmittel enthalten auch viel Zucker. Durch die Aufnahme der Lebensmittel wird der Zucker in die Zellen transportiert.

Durch das Insulin wird das Fett im Körper eingelagert und die Verbrennung des Fetts gehemmt. Deshalb sollten abends keine Kohlenhydrate mehr gegessen werden.

Der Insulinspiegel steigt immer an, wenn du Kohlenhydrate zu dir nimmst. Um abzunehmen, solltest du den Insulinspiegel den ganzen Tag über sehr gering gehalten.

Besonders gut geeignet ist Low Carb oder eine Ketogene Ernährung bzw. Atkins Diät. Es werden dabei nur sehr wenig Kohlenhydrate aufgenommen und der Blutzucker- bzw. Insulinspiegel steigt nur sehr wenig an.

Die Energie erhält der Körper aus dem vorhandenen Körperfett.

Möchtest du abnehmen, so halte den Insulinspiegel gering. Auch abends auf Kohlenhydrate zu verzichten, ist dabei eine sehr gute Hilfe, da die Fettverbrennung besonders gut angekurbelt wird.

Welche Lebensmittel solltest du meiden?

Solltest du erst abends die Möglichkeit haben etwas zu Essen, so ist es besser, wenn du eiweißreiche Kost oder Low Carb isst. Besonders gut geeignet sind: gesunde Fette, Proteine, Fisch und grünes Gemüse.

Ideal sind auch gebratenes mageres Fleisch mit frischem Gemüse oder Salate mit Oliven und Thunfisch. Ein wenig Kohlenhydrate, also ein paar Kalorien am Abend sind gut.

Es wird zwischen einfache und komplexe Kohlenhydrate unterschieden. Komplexe Kohlenhydrate erhalten die Leistungsfähigkeit deines Gehirns. Lebensmittel, die lange satt machen und wenig Kalorien haben sind perfekt geeignet.

Hier eine kurze Auflistung von einfachen und komplexen Kohlenhydraten:

Einfache Kohlenhydrate

  • Weißbrot
  • Nudeln
  • Reis
  • Süßigkeiten
  • Saft
  • Limo

Komplexe Kohlenhydrate

  • Vollkornprodukte (Brot und Nudeln)
  • Obst (Birnen, Ananas, Melone, Äpfel)
  • Nüsse
  • Gemüse (Spinat, Tomaten, Pilze, Spargel, Paprika, Brokkoli, Möhren, Grünkohl, Blumenkohl)
  • Sojaprodukte

Wozu ist die richtige Kalorienzufuhr entscheidend?

Eiweiß, Fette und Kohlenhydrate sind für unsere Ernährung sehr wichtig. Für unser Gehirn ist es ein schneller Energielieferant.

Für die Leistungsfähigkeit des Gehirns ist eine Aufnahme von Kohlenhydraten sehr wichtig. Werden auf lange Zeit zu wenig Kohlenhydrate zu sich genommen, kann es zu Denkblockaden, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwächen und Leistungs-Abfällen kommen.

Damit die Fettdepots schmelzen, ist es wichtig dem Körper weniger Energie zuzuführen, als nur das was du verbrauchst. Besonders gut ist auch, wenn du Sport treibst

Wenn du abends keine Kohlenhydrate zu dir nimmst, so darfst du am Tag aber trotzdem nicht mehr essen als sonst. Die gesamte Energiemenge am Tag spielt eine wichtige Rolle. Die richtige tägliche Kalorienzufuhr ist wichtig.

In Fertigprodukten oder Dressings ist sehr viel Zucker enthalten.

Besser ist es mehr Gemüse zu essen als Nudeln oder Reis. Es ist auch ausreichend, einmal nur Lachs oder Pute zu einem Salat zu servieren.

Brot deckt den überwiegenden Bedarf an Kohlenhydraten ab. Dünnere Scheiben vom Brot oder anstatt zwei Scheiben lieber nur eine zu essen und dazu Salat ist besser und gesünder.

Wichtig ist es sich kalorienarm zu ernähren.

Wie kannst du deine Ernährung umstellen? – Variante Low Carb

Bei Low Carb werden verschiedene Diäten oder Ernährungsformen bezeichnet, wobei die Kohlenhydrate minimiert werden.

Hier 10 Regeln für Low Carb:

  1. Mahlzeiten sollten regelmäßig, mindestens fünfmal am Tag, aufgenommen werden. Frühstück, Mittag und Abendessen, sowie zwei Zwischenmahlzeiten (am Vormittag und Nachmittag). Eine regelmäßige Zufuhr von Nahrung lässt den Blutzuckerspiegel nur gering schwanken.
  2. Mineralstoffe und Vitamine sind bei der täglichen Ernährung sehr wichtig. Auf dem Speiseplan sollten Gemüse und Obst nicht fehlen. Jod, Kalzium, Magnesium, Eisen und Fluorid sind wichtige Mineralstoffe die der Körper benötigt.
  3. Ein ballaststoff- und eiweißreiches Frühstück ist besonders wichtig. Für den Tag wird viel Energie benötigt. Außerdem können am Morgen Kohlenhydrate am besten verwertet werden. Müsli, Früchte und Joghurt sind perfekt geeignet. Weißbrot und Saft treiben den Insulinspiegel zu hoch, dass sollte vermieden werden.
  4. Das Essen sollte kalorienreduziert und kohlenhydratarm sein, da es Heißhungerattacken vorbeugt und den Blutzucker sowie Insulinspiegel senkt.
  5. Der Körper benötigt besonders viel Eiweiß. Dadurch kannst du abnehmen, es ist gesund und macht gleichzeitig satt. Die Eiweißzufuhr sollten mindestens 35 Prozent betragen.
  6. Kohlenhydrate sollen nur wenig gegessen werden, ca. 120 Gramm am Tag. Auch sollte darauf geachtet werden, die richtigen Kohlenhydrate zu essen.
  7. Auch beim Fett solltest du auf die richtige Menge und das richtige Fett achten. Tierische Fette sind nicht gut, sie haben einen negativen Einfluss auf die Cholesterinwerte. Pflanzliche (ungesättigte Fette) sind besser geeignet.
  8. Unser Körper besteht aus 60 Prozent Wasser. Eine tägliche Aufnahme von 2 bis 3 Liter Wasser ist deshalb besonders wichtig. Wasser und kalorienarme Getränke sind die besten.
  9. Vermeide Alkohol. Warum? Alkohol regt den Appetit an. Ab und an mal ein Glas Wein oder Bier ist erlaubt. Jedoch sollte der Verzehr von Alkohol gering gehalten werden.
  10. Isst du dauerhaft zu wenig, wird der Stoffwechsel heruntergefahren, das ist nicht gut. Einmal einen Tag einlegen, wo etwas mehr gegessen wird, auch mal Süßes, ist deshalb gut, da der Körper dann weiß, dass er immer etwas bekommt.

View this post on Instagram

Crispy cauliflower gnocchi, honey-garlic-chipotle salmon, and grilled asparagus on tonight’s dinner menu 💯👏🏻 Great recipe from @sara.haven 😊 If you’ve been following along in my stories, you know that there’s been a major cauli gnocchi shortage in DC over the past month, so I was excited to find out that my mom has been hoarding three bags of it in her freezer (no cauli gnocchi shortage problems in Boise! 🙌🏻) Cooked up two bags for the fam tonight (there’s a crispy gnocchi tutorial in my stories), and paired it with grilled asparagus (topped with parmesan — always!) and honey garlic chipotle salmon for an easy dinner ☺️. – Detail: honey garlic chipotle salmon 👉🏻👉🏻*recipe* 1) in a bowl, combine 1 tbsp. honey (I used manuka), 1/4 tsp. chipotle chili powder, 1 tbsp. melted ghee or butter, a punch or salt + a punch of pepper. Spread evenly over two 4-6 oz. salmon filets (you can easily double this to serve four). 2) in a pan, heat 1 tsp. ghee or oil for a minute; add salmon filets, skin side up, and sear for 3 mins.; flip, and cook an additional 3-4 mins. 🌶🍯 •• crispy cauliflower gnocchi (there’s a tutorial for this in my stories) •• grilled asparagus topped with fresh parmesan cheese 🌱👌🏻. ————————————————— 👥 Tag a friend who'd like this ❤️💚💙 — – 📸 All credits to respective owner(s) // 👉 @sara.haven 😍 — – …FOLLOW @beabos.care 👈 for the best daily workout & health tips 💪 … .. . #whatsonmyplate #castiron #skillet #fitnessfood #fitfood #fitfoodie #eatyourveggies #eatarainbow #lowcarbs #healthyfats #guthealth #antiinflammatory #lowcarb #newyorkfood #healthyfoodie #fitmencook #nutrition #eatwell #fuelyourbody #grainfree #fitfood #paleo #mealprepdaily #eatrealfood #yummy #goals

A post shared by healthbalancetips 🇺🇸 (@beabos.care) on

Wie kann die Ernährung und Bewegung bei Frauen in den Wechseljahren helfen?

Frauen in den Wechseljahren benötigen besonders viel Nährstoffe. Darunter zählen auch Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Vitamine und Mineralstoffe.

Wird die Frau älter, lässt der Nährstoffbedarf und Kalorienbedarf nach. Deshalb ist es gut die zuckerhaltigen- und fetten Stoffe zu meiden, da es nährstoffarme Kalorien-Lieferanten sind.

Regelmäßige Bewegung, Sport und eine gesunde Ernährung sind deshalb wichtig, um das Gewicht zu halten.

Welche Vorteile hat es für dich, abends keine Kalorien zu dir zu nehmen?

Zuerst musst du dich mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen. Auf dem Speiseplan sollten die Hauptnährstoffe stehen. Das sind Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett.

Die Veränderungen im Körper, im Blutzuckerspiegel, im Körperfett, im Blutdruck, im Stoffwechsel uvm. wirst du merken.

Langfristig wird den besseren Stoffwechsel ein Gewichtsverlust bemerkbar sein. Die Konzentration, das geistiges Wohlbefinden und auch die Verdauung ist viel besser.

Auch wird durch den gesenkten Blutzuckerspiegel gegen Diabetes vorgebeugt.  Das alles sind viele Vorteile, zum Beispiel auf eine Low Carb Ernährung umzusteigen.

Beachtest du alle Punkte, so kann es leicht sein, das Gewicht zu halten bzw. abzunehmen.

Da der Körper nicht so viele Stoffe verarbeiten muss, verbessert sich auch dein nächtlicher Schlaf und du fühlst dich wohler. Nachts wird jetzt auf körpereigenes Fett zurückgegriffen.

Das Zählen von Kalorien ist gar nicht so leicht.

Du musst bedenken, Kalorien sind nicht gleich Kalorien. Körperfett ist mit Speisefett chemisch verwandt und deshalb wird es leichter gespeichert.

Bei der Zuführung von Kalorien ist es wichtig zu wissen, woher sie kommen. Bei 100 Kalorien der Butter werden nur 3 verdaut und 97 als Fett eingelagert.

Nimmst du 100 Kalorien Kohlenhydrate auf, so werden 77 als Körperfett gespeichert und 23 werden durch die Verdauung verbrannt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.micsbodyshop.de/keine-kohlenhydrate-am-abend

[2] https://www.t-online.de/gesundheit/abnehmen/id_55964470/kohlenhydrate-abends-weglassen-was-bringt-der-verzicht-.html

[3] https://schnelleinfachgesund.de/abends-keine-kohlenhydrate/

[4] https://www.reactivio.de/diaet-abnhemen/komplexe-kohlenhydrate-abnhemen-mit-der-high-carb-diaet.html

[5] https://www.we-go-wild.com/komplexe-kohlenhydrate-liste/#komplexe

[6] https://www.apotheken-umschau.de/Abnehmen/Abnehmen-Abends-keine-Kohlenhydrate-128403.html

[7] https://www.naturaslim.de/naturaslim-coach/ernaehrungscoach/die-10-low-carb-grundregeln.html

Bildquelle: pexels.com / rawpixel.com

Bewerte diesen Artikel


29 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von FITFORBEACH.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.