Zuletzt aktualisiert: 15. April 2021

Die Wirbelsäule ist ein sehr wichtiger Teil unseres Körpers. Sie stabilisiert unsere Haltung, hilft uns beim aufrechten Gehen und gewährleistet unsere Beweglichkeit. Da sie täglicher Belastung standhalten muss, kann es zu Problemen kommen und Krankheitsbilder, wie die Hyperlordose, können sich entwickeln.

Bei der Hyperlordose handelt es sich um eine unnatürliche Verkrümmung der Wirbelsäule nach Innen. So entsteht ein sogenanntes “Hohlkreuz”. In unserem Beitrag über die Hyperlordose möchten wir dir die Krankheit näher erläutern. Wir gehen darauf ein, wie und wann eine Hyperlordose entsteht, welche Beschwerden auftreten können und wie du eine Hyperlordose behandeln kannst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Grund für eine Hyperlordose kann zu wenig Bewegung sein. Achte darauf, dich auch im Berufsleben viel zu bewegen
  • Eine Hyperlordose kann schon bei Kindern und Jugendlichen auftreten. Eltern sollten vor allem darauf achten, dass ihre Kinder genügend Bewegung bekommen und ihre schweren Schulranzen richtig am Rücken tragen
  • Die Krankheit kann mit einer Vielzahl an Möglichkeiten behandelt werden. Sowohl Physiotherapeuten, als auch die Nutzung von Hilfsmitteln kann helfen

Hintergründe: Was du über eine Hyperlordose wissen solltest

In folgenden Abschnitt werden wir dir alle wichtigen Fragen rund um das Thema Hyperlordose beantworten. Wir möchten dir damit einen Einstieg die Thematik ermöglichen und dir das Thema so klar wie möglich näherbringen.

Was ist eine Hyperlordose?

Eine Hyperlordose ist besser bekannt als “Hohlkreuz”. Es handelt sich hierbei um eine Krankheit, bei der die Wirbelsäule betroffen ist. Im Bereich der Wirbelsäule gibt es zwei Krümmungen: Einmal die Kyphose, das ist die Krümmung nach Außen im Brustwirbelbereich. Und die Lordose, das ist eine Krümmung nach Innen im Bereich der Lendenwirbelsäule und der Halswirbelsäule.

Eine Lordose ist der ganz normale Zustand des Rückens und der Wirbelsäule im unteren Rückenbereich. Wenn es jetzt zu einer Übertreibung der Krümmung nach Innen kommt, wird von einer Hyperlordose gesprochen (1).

Wie entsteht eine Hyperlordose?

Eine Hyperlordose kann aus verschiedenen Gründen entstehen. Oft ist zu wenig Bewegung ein Grund dafür. Dadurch werden die Muskeln im Bauch und in der Hüfte verkürzt. Das führt dazu, dass die Hüfte beim Stehen nach vorne gezogen wird (2).

Schwere körperliche Arbeit, falsche Sitzmöbel oder Matratzen und schlechte Schuhe können auch ein Grund sein. Auch Stress kann ein Grund für eine verkrampfte Haltung sein (3). Darüber hinaus sind auch genetische Ursachen und Krankheiten Gründe, wie eine Hyperlordose entstehen kann.

Bei einer Hyperlordose handelt es sich um eine extreme Verkrümmung der Wirbelsäule nach Innen im Bereich der Lendenwirbel. Sie entsteht durch zu wenig Bewegung, kann aber auch genetische Gründe haben. Auch Krankheiten können Grund dafür sein (Bildquelle: Joyce McCown / Unsplash)

In einer Studie konnte herausgefunden werden, dass eine Lordose nach Ethnien unterscheidet werden kann. Dabei wurden Frauen mit weißer und schwarzer Hautfarbe verglichen. Es konnte festgestellt werden, dass Frauen mit dunkler Hautfarbe eine größere Lordose als Frauen mit weißer Hautfarbe haben. Dieser Unterschied liegt an dem prominenteren Gesäß der dunkelhäutigen Frauen (4).

Krankheiten, die zu einem Hohlkreuz führen können, sind Übergewicht und der Zehnspitzengang. Dieser Gang kommt bei Kindern vor. Hierbei setzen sie nur die Zehen und den Fußballen auf und rollen nicht den gesamten Fuß ab. Das führt zu einer Fehlstellung der Füße und zu Haltungsfehlern (5).

Eine umstrittene Theorie ist, dass Schuhe mit hohen Absätzen eine Hyperlordose verursachen können. Hier wird gesagt, dass Absätze den Körperschwerpunkt nach vorne verschieben. Diese Theorie konnte aber nicht durch wissenschaftliche Studien belegt werden (6).

Welche Bereiche können von Hyperlordose betroffen sein?

Wie erwähnt, hat eine gesunde Wirbelsäule 3 Krümmungen. Jeweils 2 Lordosen in der Lendenwirbelsäule und in der Halswirbelsäule. Und es gibt die Kyphose im Brustwirbelbereich.

Oft ist der Lendenwirbelbereich von einer Hyperlordose betroffen. Dieser Bereich wird verstärkt nach Innen gewölbt. Es zieht das Becken mit sich, sodass es nach vorne kippt. Dadurch resultiert aber, dass die Brustwirbelsäule noch weiter nach hinten gezogen wird. Somit kann eine Hyperlordose im Lendenwirbelbereich entstehen, aber auch weitere Bereich können davon betroffen sein.

Wann kann eine Hyperlordose auftreten?

Die Gründe für eine Entstehung von einer Hyperlordose haben wir bereits oben erläutert. Demnach kann eine Hyperlordose auftreten, wenn du dich zu wenig bewegst oder an Stress leidest. Und sie kann entstehen, wenn du für einen längeren Zeitraum eine falsche Haltung einnimmst.

Oft kann eine Hyperlordose schon im Kindesalter auftreten. Denn hier befinden sich die Knochen noch im Wachstum und eine Krankheit kann sich schneller bilden. Es konnte festgestellt werden, dass 50 bis 65 % der Kinder und Jugendlichen an Haltungsschwächen leiden (7).

Viele Kinder und Jugendliche leiden unter einer Haltungsschwäche. Diese kann von zu schweren und schlecht getragenen Schultaschen kommen. Viele Kinder tragen ihre Tasche weit unten. Das kann den Rücken belasten und auf Dauer zu Schäden führen (Bildquelle: note thanun / Unsplash)

Grund dafür sind zu schwache oder schlecht dehnbare Muskeln. Diese resultieren von zu vielem Sitzen und dem unbewegten Tagesablauf der Kinder und Jugendlichen.

Eine Hyperlordose kann auch bei Frauen während der Schwangerschaft auftreten. Hierbei handelt es sich dann nicht um ein Krankheitsbild, sondern um eine Schonhaltung für die Frau.

Frauen [haben] eine abgeleitete Krümmung und Verstärkung der Lendenwirbel entwickelt […], um diese bipdale Geburtenlast zu kompensieren (8)

Es konnte außerdem festgestellt werden, dass die Lendenwirbelsäule von Frauen stärker gekrümmt ist, als die von Männern. Und insgesamt ist sie von Frauen flexibler, als von Männern. So wird die Belastung während der Schwangerschaft und der Stillzeit verringert (9).

Welche Symptome und Beschwerden treten bei einer Hyperlordose auf?

Eine Hyperlordose führt nicht direkt zu starken Beschwerden. Die Krankheit kann mit Muskelverspannungen beginnen. Danach folgen Schmerzen im Rücken und Kreuz, die immer intensiver werden. Das kommt daher, weil sich die Belastungskräfte verändern.

Unter anderem sind dann die Facettengelenke betroffen. Diese verbinden die Wirbelkörper miteinander. Beim Hohlkreuz müssen sie mehr Kraft übertragen, was auf Dauer zu einer Arthrose führen kann.

Ein Symptom kann Bewegungs-einschränkung sein.

Ein Symptom von Hyperlordose können Bewegungseinschränkungen sein. Wie wir erwähnt haben, kann ein Hohlkreuz von verkürzten Muskeln kommen. Diese führen dann zu einer geminderten Bewegungsfreiheit. Und die Bandscheiben können abgenutzt werden, sodass das Risiko für einen Bandscheibenvorfall steigt.

Ein weiteres Problem ist, dass der Spinalkanal verengt werden kann. So strahlen die Rückenschmerzen auch auf die Beine. Das führt zu Gefühlen wie Kribbeln und oder Missempfindungen (10). Es kann auch zu Schmerzen in Gesäß und Beinen kommen. Und ein Taubheitsgefühl und Lähmungserscheinungen in Beinen und Füßen sind möglich.

Auch geht die Stabilität der Wirbelsäule durch die Fehlstellung zurück. Daraus kann ein Wirbelgleiten erfolgen, also das Verrutschen der Wirbel. Diese können dann aus ihrer Position gleiten.

Schmerzen und Beschwerden entstehen allerdings nicht wegen der Hyperlordose selbst. Vielmehr sind sie eine Begleiterscheinung und eine Art Frühwarnsystem (11)

Schmerzen sind ein Signal unseres Körpers, welches uns vor Schädigungen an der Wirbelsäule warnen soll. Diese solltest du ernst nehmen und einen Arzt aufsuchen. Sonst können schlimmere Folgen auf dich warten.

Wie kann eine Hyperlordose behandelt werden?

Um eine Hyperlordose zu behandeln, sollte die Körperhaltung verbessert werden. Und du solltest mehr Bewegung in deinen Alltag bringen. Eine Physiotherapie und spezielle Rückenkurse können dies schaffen (12). Es gibt eine Vielzahl an Behandlungsmethoden, die einer Hyperlordose entgegenwirken können. Unter anderem sind das:

  • Training
  • Übungen
  • Sport
  • Hilfsmittel
  • Operation
  • Therapie
  • Rückenschulen

Operationen dienen nicht der Behandlung von Hyperlordose, sondern zur Behandlung der damit einhergehenden Schmerzen. Dabei wird die Wirbelsäule versteift, um sie ruhigzustellen, den Druck zu reduzieren und so Schmerzen zu verhindern. Bei der Operation werden Metall-Implantate in die Wirbel eingesetzt, um die Wirbelsäule zu stabilisieren.

Problem bei einer Operation ist, dass das Ergebnis nicht lange anhält und keine vollständige Schmerzlinderung bietet (11). Und eine Operation kann viele Risiken, wie Verletzung der Nerven, Komplikationen oder neue Schmerzen, mit sich bringen (13).

Auch mit Kräftigungs-Therapie kann eine Hyperlordose behandelt werden. Bei der Krankengymnastik oder der Physiotherapie werden verspannte Muskeln geschmeidig gemacht und schwache Muskeln werden gestärkt.

In Rückenschulen wird die Sitzhaltung thematisiert. Den Teilnehmern wird die eigene Körperwahrnehmung beigebracht und welche Bewegungsabläufe rückenschonend für den Alltag und für den Beruf sind.

Welche Übungen helfen gegen eine Hyperlordose?

Bei den Übungen zur Behandlung von Hyperlordose ist es wichtig, die Muskulatur zu stärken und zu dehnen. Übungen zum Stärken sind: Planks, Crunches oder Kniebeugen.

Eine Übung zum Dehnen geben wir dir auch mit auf dem Weg:

  • Setze dich auf deinen Po und lege die Beine nach vorne. Deine Fußsohlen berühren sich, deine Beine sind angewinkelt und deine Knie lässt du zur Seite fallen
  • Beuge dich nach vorne und umschließe mit deinen Händen die Fußspitzen.
  • Beuge deinen Oberkörper immer tiefer runter. Mach das langsam und vorsichtig. Und verharre 2 bis 3 Minuten in dieser Position.

Welcher Sport hilft gegen Hyperlordose?

Mit Sport kannst du nicht direkt deine Hyperlordose behandeln. Aber du kannst mit verschiedenen Sportarten deine Rückenschmerzen behandeln und in den Griff bekommen. Mit verschiedenen Sportarten kannst du eine Rücken- und Bauchmuskulatur aufbauen, um gegen deine Rückenschmerzen anzugehen.

Eine starke Rücken- und Bauchmuskulatur kann bei einer Hyperlordose helfen. In der folgenden Tabelle erläutern wir, welche Sportarten sich für einen Aufbau der Rückenmuskulatur eignen und welche nicht:

Empfehlende Sportarten NICHT empfehlende Sportarten
Wandern Turnen
Jogging Tennis
Skilanglauf Hockey
Radfahren Golfen
Gymnastik Gewichtheben
Tanzen Bodybuilding

Sportarten, die sich eignen sind meist Ausdauersportarten. Im Gegensatz dazu wird von Sportarten mit schnellen, wiederholten Überstreckungen abgeraten. Wichtig bei den Sportarten ist, dass die Bewegungen regelmäßig und ausdauernd erfolgen. Vielen fällt dies in einer Sportgruppe oder einem Verein leichter (14).

Welche Hilfsmittel können gegen eine Hyperlordose helfen?

Verschiedene Hilfsmittel können deine Sitzhaltung verbessern und bei einer Hyperlordose helfen. So kannst du dir ergonomische Sitzmöbel besorgen oder ein aufblasbares Sitzkissen benutzten, um deine Haltung zu verbessern (12). Da der Zehnspitzengang mit verantwortlich für eine Hyperlordose ist, muss diese Gangart behandelt werden. Dies kann mit Einlegesohlen passieren.

Sitzkissen, Einlegesohlen und eine Orthese können bei einer Hyperlordose helfen.

Auch eine Orthese, eine Art Korsett, kann bei einer Hyperlordose helfen. Diese hilft bei der Stabilisierung der Lendenwirbelsäule. Weiterhin beugt sie Fehlhaltungen vor und kann zur Schmerzlinderung beitragen (12).  Bei Schmerzen kannst du auch auf eine Faszien-Rollmassage zurückgreifen. Diese behandelt nicht die Hyperlordose, sondern nur die Schmerzen.

Wie kann einer Hyperlordose vorgebeugt werden?

Um einer Hyperlordose vorzubeugen wird genügend Bewegung und das Einnehmen einer gesunden Körperhaltung empfohlen. Dabei fallen die Schultern locker nach unten und hinten (10).

Bei sitzenden Tätigkeiten kannst du regelmäßig deine Körperhaltung wechseln und immer mal wieder aufstehen. Wenn du viel stehst, solltest du ab und zu ein paar Schritte laufen (12).

Welcher Arzt sollte bei einer Hyperlordose aufgesucht werden?

Wenn du unter den oben aufgezählten Symptomen leidest und denkst, dass du eine Hyperlordose hast, suche einen Arzt auf. Es empfiehlt sich ein Orthopäde oder Allgemeinmediziner. Oft wirst du dann weiter geschickt zu einem Physiotherapeuten.

Was ist das Gegenteil von einer Hyperlordose?

Bei einer Lordose wird die Wirbelsäule im Lendenwirbelsäulenbereich nach Innen gekrümmt. Das Gegenteil von einer Lordose ist die Kyphose. Dabei wird die Wirbelsäule im Brustwirbelbereich nach Außen gekrümmt. Somit ist das Gegenteil von einer Hyperlordose eine Hyperkyphose. Dabei bildet sich ein Buckel.

Fazit

Bei einer Hyperlordose handelt es sich um eine starke Verkrümmung der Wirbelsäule nach Innen. Oft ist mangelnde Bewegung schuld daran. Eine Hyperlordose kann aber auch die Folge von Krankheiten sein, wie dem Zehnspitzengang. Sie kann zu Rückenschmerzen, Taubheitsgefühl und Bewegungseinschränkungen führen.

Verschiedene Methoden können helfen, das Problem einer Hyperlordose zu lösen. So wird eine Therapie, Rückenschule oder ein Training der Rücken- und Bauchmuskulatur empfohlen. Verschiedene Sportarten wie Joggen und Tanzen können dabei helfen. Aber auch Hilfsmittel wie ein Sitzkissen oder eine Orthese können bei einer aufrechten und richtigen Körperhaltung helfen.

Bildquelle: 12247839/123rf

Einzelnachweise (14)

1. Reinhardt K. (1976) Einleitung und Definition. In: Diethelm L. (eds) Röntgendiagnostik der Wirbelsäule Teil 3 / Roentgen Diagnosis of the Vertebral Column Part 3. Handbuch der Medizinischen Radiologie / Encyclopedia of Medical Radiology, vol 6 / 3. Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-642-81003-9_1
Quelle

2. Liebscher-bracht: :Entstehung von Hyperlordose, Hohlkreuz, etc.
Quelle

3. Baldauf, Marco; Wierer, Armin, Spezielle Haltungsprophylaxe, 01.06.2007
Quelle

4. Mosner EA, Bryan JM, Stull MA, Shippee R. A comparison of actual and apparent lumbar lordosis in black and white adult females. Spine (Phila Pa 1976). 1989 Mar;14(3):310-4. doi: 10.1097/00007632-198903000-00011. PMID: 2711246.
Quelle

5. Pomarini, David: Thren, Anneke; Biskup, Saskia; Thren, Johanna R., Genetische Ursachen des kindlichen Zehnspitzengangs, 04.2019
Quelle

6. Ammer, K.: Hyperlordose der Lendenwirbelsäule durch hohe Absätze? In: Manuelle Medizin (2011). S. 107f.
Quelle

7. Dr. O. Ludwig, Reihenuntersuchung zu Haltungsschwächen und Rückenbeschwerden am Luitpold-Gymnasium, München, 02.2008
Quelle

8. Whitcome KK, Shapiro LJ, Lieberman DE. Fetal load and the evolution of lumbar lordosis in bipedal hominins. Nature. 2007 Dec;450(7172):1075-1078. DOI: 10.1038/nature06342.
Quelle

9. Hay O, Dar G, Abbas J, Stein D, May H, Masharawi Y, Peled N, Hershkovitz I. The Lumbar Lordosis in Males and Females, Revisited. PLoS One. 2015 Aug 24;10(8):e0133685. doi: 10.1371/journal.pone.0133685. PMID: 26301782; PMCID: PMC4547714.
Quelle

10. MedLexi: Lordose, Dr. med. Nonnenmacher, 09.11.2020
Quelle

11. Liebscher-bracht: Hohlkreuz (Hyperlordose) - Eine andere Form von Rücken, Roland Liebscher-Bracht
Quelle

12. Bauerfeind: Das Hohlkreuz - die Hyperlordose der LWS
Quelle

13. Schulthess-Klinik: Behandlung Rückenschmerzen - Operation an der Lendenwirbelsäule,
Quelle

14. Special-Rückenschmerz: Bewegung, die dem Rücken gut tut Rückenmuskulatur aufbauen: Welche Sportarten sich eignen, Katharina Sommer, Sarah Baumann, 02.02.2018
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Fachbuch
Reinhardt K. (1976) Einleitung und Definition. In: Diethelm L. (eds) Röntgendiagnostik der Wirbelsäule Teil 3 / Roentgen Diagnosis of the Vertebral Column Part 3. Handbuch der Medizinischen Radiologie / Encyclopedia of Medical Radiology, vol 6 / 3. Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-642-81003-9_1
Gehe zur Quelle
Entstehung von Hyperlordose, Hohlkreuz, etc.
Liebscher-bracht: :Entstehung von Hyperlordose, Hohlkreuz, etc.
Gehe zur Quelle
Facharbeit
Baldauf, Marco; Wierer, Armin, Spezielle Haltungsprophylaxe, 01.06.2007
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Mosner EA, Bryan JM, Stull MA, Shippee R. A comparison of actual and apparent lumbar lordosis in black and white adult females. Spine (Phila Pa 1976). 1989 Mar;14(3):310-4. doi: 10.1097/00007632-198903000-00011. PMID: 2711246.
Gehe zur Quelle
Fachschreiben
Pomarini, David: Thren, Anneke; Biskup, Saskia; Thren, Johanna R., Genetische Ursachen des kindlichen Zehnspitzengangs, 04.2019
Gehe zur Quelle
Fachbuch
Ammer, K.: Hyperlordose der Lendenwirbelsäule durch hohe Absätze? In: Manuelle Medizin (2011). S. 107f.
Gehe zur Quelle
Fachschreiben
Dr. O. Ludwig, Reihenuntersuchung zu Haltungsschwächen und Rückenbeschwerden am Luitpold-Gymnasium, München, 02.2008
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Whitcome KK, Shapiro LJ, Lieberman DE. Fetal load and the evolution of lumbar lordosis in bipedal hominins. Nature. 2007 Dec;450(7172):1075-1078. DOI: 10.1038/nature06342.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Hay O, Dar G, Abbas J, Stein D, May H, Masharawi Y, Peled N, Hershkovitz I. The Lumbar Lordosis in Males and Females, Revisited. PLoS One. 2015 Aug 24;10(8):e0133685. doi: 10.1371/journal.pone.0133685. PMID: 26301782; PMCID: PMC4547714.
Gehe zur Quelle
Lordose
MedLexi: Lordose, Dr. med. Nonnenmacher, 09.11.2020
Gehe zur Quelle
Hohlkreuz (Hyperlordose) - Eine andere Form von Rücken
Liebscher-bracht: Hohlkreuz (Hyperlordose) - Eine andere Form von Rücken, Roland Liebscher-Bracht
Gehe zur Quelle
Das Hohlkreuz - die Hyperlordose der LWS
Bauerfeind: Das Hohlkreuz - die Hyperlordose der LWS
Gehe zur Quelle
Behandlung Rückenschmerzen - Operation an der Lendenwirbelsäule
Schulthess-Klinik: Behandlung Rückenschmerzen - Operation an der Lendenwirbelsäule,
Gehe zur Quelle
Bewegung, die dem Rücken gut tut Rückenmuskulatur aufbauen: Welche Sportarten sich eignen
Special-Rückenschmerz: Bewegung, die dem Rücken gut tut Rückenmuskulatur aufbauen: Welche Sportarten sich eignen, Katharina Sommer, Sarah Baumann, 02.02.2018
Gehe zur Quelle
Testberichte