Waterrower
Zuletzt aktualisiert: 6. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

16Stunden investiert

3Studien recherchiert

78Kommentare gesammelt

Der Waterrower ist eine besondere Variante der beliebten Indoor-Rudergeräte, welcher sich durch einen ausgeklügelten Mechanismus basierend auf einem Wasserwiderstand auszeichnet. Seit seiner Entwicklung gegen Ende der 80er Jahre wurde der Waterrower immer beliebter und hat es sogar in einer Nebenrolle in die erfolgreiche Netflix-Serie House of Cards geschafft.

Unser Waterrower Test 2020 soll dir einen Überblick über die neuesten Modelle und Möglichkeiten der Waterrower Rudergeräte geben. Du erhältst einen Einblick über den modernsten Waterrower S4, sowie nützliche Informationen über den Kauf und die Vermietung rund um dieses besondere Rudergerät.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der Waterrower ist ein Indoor-Rudergerät welches auf einem eingebauten Wasserwiderstand beruht. Dieser ermöglicht es dir das Rudern auf freiem Gewässer bestmöglich zu simulieren.
  • Es wird normalerweise zwischen dem Standardmodell A1 und dem Premiummodell S4 unterschieden, wobei Preis und Ausstattung die größten Unterschiede sind.
  • Als Ganzkörper-Sportgerät konzipiert, kannst du mit dem Waterrower ein vielseitiges Workout starten, bei dem besonders der Oberkörper im Fokus steht.

Waterrower Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Waterrower mit Zubehör

Der Waterrower S4 bietet dir die Vorteile des neuesten technischen Zubehörs inklusive des leistungsstarken S4 Trainingsmonitors. Dadurch hast du die Möglichkeit dein Training am Gerät an deine Ansprüche anzupassen. Zudem kannst du die beliebte Ruder-App “We-Row” nutzen, um deine Trainingsdaten online zu vergleichen.

Solltest du nach einem Top-Modell mit vielen technischen Zusatzmöglichkeiten suchen, so ist der Waterrower S4 sicherlich eine gute Wahl.

Der beste Waterrower für einen kleinen Preis

Der Waterrower A1 aus Eschenholz bietet dir eine gelungene Rudererfahrung mithilfe des beliebten Wasserwiderstandes. Auch ohne das neueste technische Zubehör lässt sich damit dein Training signifikant verbessern. Der integrierte Monitor im Fußbrett versorgt dich dabei mit den nötigen Daten.

Wenn du viel Wert auf ein simples Rudergerät legst, welches Funktionalität und Design vereint, ohne dabei den finanziellen Rahmen zu sprengen, bist du hier richtig.

Der beste Waterrower für dein Fitnessstudio


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (05.12.20, 07:54 Uhr), Sonstige Shops (04.12.20, 04:05 Uhr)

Der Waterrower Club Sport eignet sich besonders für den intensiven Gebrauch. Aufgrund des gebeizten Holzes und der schwarzen Lackierung im unteren Bereichs, wird einer schnellen Abnutzung, durch häufiges Auf- und Absteigen, vorgebeugt. Als Teil der S4 Reihe bietet er dir zudem den Komfort eines modernen Rudergeräts.

Die auffällige Optik und das besondere Erlebnis beim Trainieren werden deinem Studio einen besonderen Charme verleihen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Waterrower

Im folgenden Absatz erfährst du auf welche Kriterien es beim Kauf eines Waterrowers besonders ankommt.

Unsere wichtigsten Kaufkriterien, wenn es um Waterrower geht, auf einen Blick:

Training am Waterrower

Der Waterrower ist ein Sportgerät, weshalb deine Trainingsvorstellung ein wichtiges Kriterium ist. Im Idealfall hast du bereits in irgendeiner Form schon Rudererfahrung, am Gerät oder draußen, sammeln können.

Als Ganzkörper-Fitnessgerät konzipiert, beansprucht der Waterrower verschiedenste Muskeln des Körpers.

Besonders die Muskelregionen am Bauch und Rücken liegen im Fokus des Trainings.

Du kannst aber dein Training individuell so anpassen, dass du gezielt weitere Muskelgruppen miteinbeziehst. So lassen sich fast 80 % der Muskelgruppen des Körpers stimulieren.

Als Anfänger im Rudern reichen dabei schon 20 – 30 Minuten dreimal die Woche aus um wertvolle Fortschritte zu erzielen. Danach lässt sich die Intensität des Trainings beliebig steigern.

Material

Die Wahl des Materials beeinflusst die Optik und die Widerstandsfähigkeit deines Waterrowers. Dabei hast du die Wahl zwischen verschiedenen Massivhölzern und einigen Edelmetallen.

Entscheidest du dich für die außergewöhnliche Holzoptik, hast du die Auswahl aus verschiedenen Holzsorten:

  • Eschenholz
  • Eichenholz
  • Kirschbaumholz
  • Nussbaumholz

Jedes dieser Hölzer bringt seinen eigenen Farbton mit sich und zeigt unterschiedlich schnell Abnutzungsspuren. Es gibt auch die Möglichkeit eines gebeizten Holzrahmens, welcher sich leichter pflegen lässt.

Falls dir der Holzlook zu rustikal ist, hast du daneben auch die Wahl aus zwei verschiedenen Edelmetallen für deinen Waterrower:

  • Aluminium
  • Edelstahl.

Diese Varianten sind im Vergleich spürbar teurer als ihre Geschwister aus Holz. Dafür besitzen sie eine glänzende Optik und versprechen eine hohe Haltbarkeit.

Trainingscomputer

Als beliebtes Zubehör ist der Trainingscomputer heute in verschiedenen Ausführung ein Teil der Standardausrüstung eines Waterrowers. Dabei musst du dir die Frage stellen mit wie viel technischem Zubehör du trainieren willst.

Der Trainingscomputer bei den günstigen Modellen beschränkt sich auf die Basisdaten deines Trainings. Du bekommst die Intensität deines Trainings durch deine Zeit, Distanz und Ruderschläge pro Minute mitgeteilt.

Technisch erweitern kannst du deinen Waterrower durch den Kauf eines S4 Trainingscomputers. Dieser ist Teil der meisten Modelle und bietet dir die Möglichkeit die “We-Row” App zu benutzen.

Die App “We-Row” lässt dich deine Daten speichern und online vergleichen, so kannst du digital gegen andere App-Besitzer zum Rudern antreten.

Lagerung und Gewicht

Wie bei den meisten größeren Sportgeräten musst du es an den gewünschten Ort bringen und dort auch lagern. Mit ungefähr 30 Kilogramm Standardgewicht solltest du rechnen. Suche dir am besten einen Trainingsplatz mit einem festen Untergrund, nicht dass dein Boden beschädigt wird.

Wenn du fertig mit dem Training bist oder doch etwas mehr Platz brauchst, lassen sich die Waterrower angenehm leicht aufstellen. Durch eine bewusste Konzeption des Schwerpunktes kannst du deinen Waterrower mit einer Hand senkrecht hinstellen. Somit verbraucht dieser nicht mehr Fläche als ein Stuhl.

Körpergröße

Was für dich zusätzlich von Wichtigkeit vor dem Kauf sein kann, ist deine Körpergröße. Manche Verkäufer weisen auf ihren Websites nur sporadisch darauf hin. Die meisten Geräte sollten sich problemlos nutzen lassen, wenn du nicht über 1,95 Meter groß bist.

Körpergröße in Meter Beachte
Bis 1,95 Meter Du solltests mit der Größe der meisten Waterrowern keine Probleme haben.
Größer als 1,95 Meter In diesem Fall solltest du dich beim Hersteller erkundigen. Eventuell musst du deinen Waterrower mit XL-Schienen ausstatten.

Bist du aber größer, besonders 2 Meter oder mehr, gilt es vor allem die Schienengröße zu beachten. Ansonsten könnte deine Trainingserfahrung darunter leiden. In diesem Fall kannst du dir XL-Schienen zum Trainieren besorgen.

Im Zweifelsfall kontaktiere den Händler, bei welchem du vorhast zu kaufen. Diese geben dir normalerweise gerne Auskunft über die Maße und Passform ihrer Geräte.

Entscheidung: Welche Arten von Waterrower gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Waterrower unterscheiden sich am ehesten anhand ihrer technischen Ausstattung. Hier findest du eine kompakte Übersicht.

Typ Vorteile Nachteile
Waterrower A1 Vergleichsweise günstig Weniger Austattungs- und Wahlmöglichkeiten
Waterrower S4 Umfangreiches Zubehör und Auswahl Höherer Preis

Im folgenden Abschnitt wollen wir dir bei der Auswahl des für dich geeigneten Waterrowers helfen. Um dir die Entscheidung zu erleichtern, gehen wir im Detail auf die verschiedenen Rudergeräte ein.

Waterrower A1

Waterrower A1

Der Waterrower A1 ist die kostengünstigere Variante. Du verzichtest auf den Großteil des technischen Zubehörs, bekommst dafür aber ein solides Rudergerät im beliebten Design.

Vorteile
  • Ansprechendes Rudergerät
  • Rustikales Design
  • Für technikscheue Sportler geeignet
  • Günstig
Nachteile
  • Leistungsschwacher Trainingscomputer
  • Weniger Zubehör

Ein Trainingscomputer ist auch Teil des A1, dieser besitzt wie erwähnt jedoch weit weniger Möglichkeiten und ist nicht mit der Ruder-App “We-Row” kompatibel. Auch weiteres Zubehör wie eine Abdeckplane oder Herzfrequenzanzeige ist nicht vorgesehen. Ebenso lassen sich keine XL-Schienen anbringen, was für Personen über 2 Meter ein Nachteil sein kann.

Ansonsten eignet sich der Waterrower A1 besonders für diejenigen, welche schnell losrudern wollen, ohne sich viele Gedanken über weiteres zu machen. Der vergleichsweise günstige Preis ist der größte Vorteil dieses Modells.

Waterrower S4

Waterrower S4

Die Reihe des Waterrower S4 ist mit dem neuesten S4 Trainingscomputer mit USB-Anschluss ausgestattet, welcher einem die bereits erwähnten Vorzüge der App “We-Row” ermöglicht.

Vorteile
  • Leistungsstarker Trainingscomputer
  • Große Auswahl an Zubehör
  • Verschiedene Materialien möglich
  • Leicht zu individualisieren
Nachteile
  • Höhere Anschaffungskosten

Dazu hast du die Möglichkeit eine Vielzahl an technischem Zubehör und Gadgets zu benutzen, um dein Rudergerät individuell anzupassen. So kannst du mithilfe des kompatiblen HiRise Adapters beispielsweise deine Sitzhöhe bequem anpassen.

Die erhöhte Anpassungsfähigkeit und das technische Zubehör haben natürlich auch ihren Preis. So sind die Kosten für einen Waterrower S4 Modell schon merklich höher und die meisten verwendbaren Gadgets müssen einzeln erworben werden.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Waterrower ausführlich beantwortet

Hier findest du Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Waterrower.

Was ist ein Waterrower?

Ein Waterrower ist kurz gesagt ein Indoor-Rudergerät welches auf einem Wasserwiderstand basiert. Dadurch soll das Trainieren beim Rudern auf einem See, Fluss oder Meer simuliert werden. Seit seiner Erfindung im Jahr 1988 wurden die Möglichkeiten des Geräts weiterentwickelt, ohne die grundlegende Funktionsweise zu verändern.

Waterrower-1

Mit dem Waterrower kommst du der echten Rudererfahrung auf dem offenen Wasser näher als mit keinem anderen Sportgerät.
(Bildquelle: Jason Burger / Unsplash)

Worin unterscheidet sich ein Waterrower zu anderen Rudergeräten?

Der Waterrower bedient im Bereich der Indoor-Rudergeräte die Nische der Rudergeräte mit Wasserwiderstand. Andere Modelle benutzen Luft- oder Magnetwiderstand um das nötige Gegengewicht für das Training zu erzeugen.

Widerstandstyp Vorteile Nachteile
Luftwiderstand Günstiger Preis Sehr laut
Magnetwiderstand Günstiger Preis Widerstand nicht während Training justierbar
Wasserwiderstand Sehr leises und realitätsnahes Training möglich Hoher Preis

Neben den beschriebenen Unterschieden bei der Lautstärke der Geräte, wird oft betont, dass der Wasserklang zu einem realitätsnäheren Erlebnis beim Rudern am Gerät beiträgt. Zudem wertet der auffällige Wassertank das Rudergerät optisch auf.

Wo kannst du einen Waterrower kaufen?

Viele Onlinehändler führen mittlerweile Waterrower und das Bestellen des Sportgeräts ist sicherlich bequemer, denkt man an das durchschnittliche Gewicht von ca. 30 kg. Folgende Geschäfte bieten eine umfangreiche Auswahl an:

  • Nohrd
  • Sport-Tidje
  • Amazon
  • Ebay

Was kostet ein Waterrower?

Die Preise für einen Waterrower liegen bei ca. 1000-1500 €. Besonders beeinflussende Faktoren sind das gewählte Material, sowie die Ausstattung des Trainingscomputers.

Welche Muskeln kannst du mit dem Waterrower trainieren?

Waterrower werden als Ganzkörper-Fitnessgerät bezeichnet. Dies bedeutet, dass du mit der richtigen Trainingsvielfalt einen Großteil der Muskelgruppen deines Körpers trainieren kannst. Bei den meisten Trainingseinheiten wirst du besonders deinen Bauch und Rücken beanspruchen.

Waterrower-2

Bei deinem nächsten Workout für Waden und Oberschenkelmuskel solltest du den Waterrower auf jeden fall mit einplanen.
(Bildquelle: Kyle Kranz / Unsplash)

Oft wird auf die Arm-, Schulter-, Rücken-, Bauch-, Gesäß-, Oberschenkel- und Wadenmuskulatur beim Training mit Rudermaschinen verwiesen. Dabei ist es aber auch wichtig, dass du deinen Trainingsplan dementsprechend anpasst. So kannst du mit dem Waterrower ein vielseitiges Workout nach deinen Wünschen erstellen.

Wie sieht dein Workout am Waterrower aus?

Gerade am Anfang und bei wenig Erfahrung empfehlen wir dir den Körper langsam an die Ruderbewegung zu gewöhnen. Zu schnelles und hektisches Trainieren kann zu Beginn schon zu Fehlern in der Bewegung führen.

Wie beim Training mit allen Sportgeräten solltest du auf eine saubere Ausführung der Übungen achten.
  1. Fixiere zuerst deine Füße an der vorgesehenen Fußablage
  2. Lehne dann deinen Oberkörper leicht nach hinten und strecke deine Beine aus.
  3. Ziehe dann langsam mit den Armen am Seilzug während du deine Beine mitbewegst.

Achte auf einen geraden Rücken und versuche deine Körperspannung aufrecht zu halten. Suche dann deinen eigenen Rhythmus. Nachdem du den Ablauf der Bewegung verinnerlicht hast, kannst du dich daran machen deine Schlagzahl zu verbessern. Diese ist das wesentliche Kriterium, nach welchem sich die Profis vergleichen.

Hier kannst du dir im Detail anschauen, wie ein korrektes Training am Waterrower idealerweise aussehen sollte.

Wann lohnt es sich für dich einen Waterrower zu mieten?

Ja, Waterrower lassen sich auch mieten. Der hohe Preis kann für manche eine Hürde sein, um sich den Wunsch nach einem eigenen Rudergerät zu leisten. Dafür gibt es bei den Herstellern Angebote, um bei ihnen zu mieten. Schaue dich dafür auf der Seite des Herstellers Nohrd um.

Vor allem für Einsteiger bietet sich mieten besser an. Somit musst du nicht viel Geld ausgeben, um herauszufinden, ob man die Leidenschaft für das Indoor-Rudern in sich trägt. Dazu bietet der Hersteller Nohrd an, nach Ablauf des Mietvertrags, dass eigene Gerät für einen ermäßigten Preis zu erwerben.

Kritisieren lässt sich die unbestimmte Wartezeit. Der Hersteller selbst geht von mindestens 2 Monaten aus, was von Zeit zu Zeit variieren kann. Alternativ lassen sich Waterrower auch flexibel finanzieren.

Du kannst dich natürlich auch für ein gebrauchtes Gerät entscheiden. Dieser Markt hat in den letzten Jahren stetig zugenommen.

Wie laut ist ein Waterrower?

Im Vergleich zu Rudergeräten mit Luft- oder Magnetwiderstand sind Waterrower, welche auf Wasserwiderstand setzen, deutlich leiser. Mit einer anständigen Unterlage oder einem gedämmten Boden sollten die sich Nachbarn selbst Nachts nicht gestört fühlen.

Häufig wird von Kunden angemerkt, dass die Geräuschkulisse des Wasserwiderstandes angenehm auf die Trainingsatomsphäre wirkt. Dadurch wird das Rudern auf freien Gewässern angenehm simuliert.

Wenn die Lautstärke eines Rudergeräts für dich eine wichtige Eigenschaft für den Kauf ist, kannst du dir hier verschiedene Geräte im Dezibelvergleich ansehen.

Worauf musst du bei der Pflege deines Waterrowers achten?

Regelmäßiges reinigen und pflegen kann die Lebensdauer deines Waterrowers signifikant erhöhen. Aber keine Angst der Wartungsaufwand hält sich bei Waterrowern in Grenzen.

Die regelmäßige Reinigung mit einem Mikrofasertuch bietet sich vor allem für das Sitzkissen und kleinere Ecken und Kanten an. Außerdem ist es gut, wenn du ab und an einen genauen Blick auf das Zugseil wirfst. Schäden lassen sich mit dem bloßen Auge meist gut erkennen.

Waterrower-3

Der Seilzug wird beim Training am Rudergerät besonders belastet. Achte darauf, um Schäden frühzeitig zu erkennen.
(Bildquelle: Victor Freitas / Unsplash)

Im Allgemeinen ist es von Vorteil, wenn du ein Gespür für dein Gerät entwickelst. So solltest du frühzeitig erkennen, ob der Antrieb, die Kupplung oder der Seilmechanismus nachgelassen hat.

Um auch die Optik in Schuss zu halten, empfehlen wir dir den Kauf von Holzpflegeölen, diese sind oft Bestandteil eines Waterrower Pflege-Sets. Solche Sets lassen sich beim Hersteller direkt oder im Sportfachhandel kaufen.

Welches Zubehör gibt es für einen Waterrower?

Die Menge an verfügbarem Zubehör hat sich mit dem Waterrower Modell S4 massiv ausgeweitet. Nahezu alles was an technischen Hilfsmitteln auf dem Markt ist beschränkt sich auf den S4.

Die Auswahl reicht dabei von Halterungen für nahezu jedes digitale Medium, über verschiedenste Sitzkissen und Komfortmöglichkeiten, bis hin zu Herzfrequenzempfängern. Der moderne Waterrower kann ohne Probleme mit dem technischen Standard vergleichbarer Fitnessgeräte mithalten.

Eine vollständige Liste des verfügbaren Zubehörs für deinen Waterrower findest du auf der Website des Herstellers. Du kannst auch im Fachhandel nachfragen, ob spezielles Zubehör, wie du es dir wünschen würdest, für deinen Waterrower angebot wird.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.nohrd.com/de/waterrower/

[2] https://mein-pulsschlag.de/Artikel/Informationen/Rudergeraete-aus-Holz/57

[3] https://uebungenzuhause.de/waterrower-design-rudergeraet-wasserwiderstand/

Bildquelle: microgen/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?