Vibrationsplatte abnehmen
Zuletzt aktualisiert: 16. September 2020

Deine Muskeln sind ähnlich wie Kraftwerke, sie verbrennen Energie, um den Körper aufrechtzuerhalten. Die Vibrationsplatte hilft dir dabei diese Muskeln zu aktivieren, um Energie zu verbrennen und abzunehmen.

Vibrationsplatten werden immer beliebter und werden gerne für ein effektives Training genutzt. Wir zeigen dir, wie Vibrationsplatten am besten beim Abnehmen helfen können.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Vibrationsplatte hilft dir dabei deine Muskeln zu aktivieren, um Energie zu verbrennen und abzunehmen.
  • Kombiniere das Krafttraining mit dem Training mit der Vibrationsplatte, um einen hervorragenden Effekt zu erzielen.
  • Du kannst ausschließlich mit der Vibrationsplatte trainieren oder deinen Trainingsplan mit der Vibrationsplatte ergänzen. Um erfolgreich abnehmen zu können, solltest du nicht nur deinen Trainingsplan ändern, sondern unbedingt auch deinen Ernährungsplan.

Hintergründe: Was du über das Abnehmen durch Vibrationsplatten wissen solltest

Das Abnehmen durch den Einsatz von Vibrationsplatten macht Spaß und bietet jede Menge Vorteile.

Wir gehen nachfolgend auf die wichtigsten Vorteile einer Vibrationsplatte ein und zeigen wie du am besten abnehmen kannst.

Wie funktioniert eine Vibrationsplatte?

Je nach Übung wird die Vibration an deine Fußsohle weitergeleitet und damit du nicht aus dem Gleichgewicht gerätst, hält dein Körper die Balance. Die Folge: Du verwendest unterbewusst deine Muskulatur. Du spannst deine Muskeln an und entspannst die Muskulatur wieder, somit verbrennst du Kalorien (1).

foco

Bei einer Vibrationsplatte wird der Körper durch den Beschleunigungsreiz aktiviert.

Das Beschleunigen wird meist als wackeln der Muskeln wahrgenommen. Die Muskelspindel der Muskulatur wird durch eine rasche Längenänderung angeregt.

Die Wirkung ist an der Stelle am stärksten, wo sich die Vibrationsplatte und der Körper berühren. Also zum Beispiel an den Waden, den Oberschenkeln, dem Bauch oder den Füßen (2).

Wie effektiv ist eine Vibrationsplatte?

Grundsätzlich können sowohl Bodybuilder als auch Profi-Sportler oder Anfänger mit einer Vibrationsplatte trainieren. Sogar für ältere Menschen kann eine Vibrationsplatte ein besonders effektive Trainingsmöglichkeit darstellen.

Eine Vibrationsplatte ist zwar effektiv zum Abnehmen, aber es handelt sich um keine Wunderwaffe. Wenn du mit der vibrierenden Platte trainierst und abnehmen möchtest, dann musst du unbedingt auf die richitge Anwendung achten.

Vibrationsplatte-1

Besonders effektiv ist es, wenn du das Training mit der Vibrationsplatte und das “normale” Krafttraining kombinierst. So erhältst du den optimalen Effekt.
(Bildquelle: Victor Freitas / unsplash)

Durch die Auswahl der richtigen Intensität und Übung bringt ein Vibrationstraining jedem etwas. Die Platte hilft dir, dass du deine Ziele sehr effektiv erreichst.

Bei einer ungefähren Schlagrate in der Höhe von 65 Prozent verbrennt dein Körper Fett. Deshalb empfehlen wir dir in der ersten Woche eine Schlagrate zwischen 60 und 70 Prozent, damit du diese Später auf ungefähr 70 bis 85 Prozent erhöhen kannst. Dafür ist ein Fitnesstracker, welcher dein Puls misst optimal geeignet (3).

Die Muskeln werden durch das Vibrieren gestärkt und trotzdem werden

  • Sehnen
  • Gelenke
  • Bänder

geschont. Durch Vibrationsplatten wird mit einem sehr geringen Zeitaufwand ein effektives Training umgesetzt.

Wenn du beispielsweise auf die Vibrationsplatte stehst, dann ist dein Körper bereits in Vorspannung und es wird ein Dehnungsreflex ausgelöst. Das führt in weiterer Folge zu einer Erhöhung der Maximalkraft und einem intensiveren Krafttraining.

Kann man mit einer Vibrationsplatte abnehmen?

Um diese Frage beantworten zu können ist es wichtig, zu verstehen, dass dein Körper zunimmt, wenn du mehr Kalorien (Energie) zu dir nimmst als du verbrauchst. Vereinfacht erklärt speichert dein Körper die überschüssige Kalorien (Energie) als Körperfett ab.

Eine Vibrationsplatte hilft unter Beachtung der richtigen Anwendung sehr gut beim Abnehmen. Dafür musst du allerdings aktiv werden und um ein möglichst erfolgreiches Ergebnis zu erhalten, solltest du:

  • Sehr viel trinken, um den Stoffwechsel anzuregen und um den Hunger zu verringern
  • Stelle deine Ernährung um
  • Treibe viel Sport und bewege dich viel

Um erfolgreich abnehmen zu können sollte vor allem kaum Zucker und kein Fastfood gegessen werden. Du solltest jedoch auf keinen Fall hungern. Wir empfehlen, dass du kalorienarm isst und täglich frisch kochst, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Vibrationsplatte-2

Das Training mit der Vibrationsplatte verhilft der Waage vom unbeliebten Gegenstand in deinem Haushalt zu einem beliebten Gegenstand.
(Bildquelle: i yunmai / unsplash)

Zusammenfassend ist wichtig festzuhalten, dass das Training durch Vibration sehr gut beim Abnehmen hilft. Dazu musst du aber auch deinen Lifestyle anpassen, da die Ernährung einen großen Teil beim Abnehmen ausmacht.

Wann sollte man keine Vibrationsplatte benutzen?

Viele Kontraindikationen geben einen Hinweis darauf, wann keine Vibrationsplatte verwendet werden sollte. Damit du diese Frage für die entscheiden kannst, empfehlen wir dir, dass du im Zweifel einen Arzt aufsuchst.

Da es sehr viele unterschiedliche Fälle gibt, bei denen du die Vibrationsplatte eher meiden solltest, haben wir nachfolgend eine Auflistung zusammengefasst:

  • Akute Infektionen sowie Entzündungen
  • Frische Infektionen
  • Gallensteine
  • Tumore
  • Schwere Diabetes
  • Epilepsie
  • Gelenkimplantate
  • Herzklappenkrankheiten
  • Seh schwere Migräne
  • Herzkrankheiten und Gefäßkrankheiten
  • Schwangerschaften
  • Herzrhytmusstörungen
  • Spirale
  • Herzschrittmacher
  • Nierensteine
  • Bandscheibenschaden (Diskopathie) sowie Spondylolyse
  • Frische Operations- und offene Wunden
  • Akute Gelenkerkrankungen und Arthrose
  • Akute rheumatolde Arthritis

Wenn du dir nicht sicher sein solltest, ob die Vibrationsplatte gut für dich ist, dann empfiehlt es sich immer einen Arzt zur Beratung zu fragen.

Welche Übungen auf Vibrationsplatte?

Vor einem Kraft- oder Ausdauertraining kannst du dich aufwärmen, indem du Dehnübungen machst. Der Vorteil dabei liegt darin, dass dich die Erwärmung und Lockerung in tiefere Positionen bringt.

Im Unterschied zum Krafttraining musst du beim Training mit Vibrationsplatten keine schweren Gewichte verwenden, um beim Trainingen einen großen Effekt und Erfolge zu erzielen.

foco

Die Vibrationsplatten können aber auch als zusätzliches Training verwendet werden.

Das Ergänzungstraining intensiviert zum Beispiel Kniebeugen und es kann mit weniger Gewicht trainiert werden. Das schont somit auch die Gelenke.

Die Vibrationsplatte kann auch für eine Massage verwendet werden. Am besten legst du dir dafür ein Kissen auf die vibrierende Platte und im Anschluss kannst du deine Beine darauf legen. Die Massage bewirkt, dass die Muskulatur besser durchblutet wird und zusätzlich wird die Muskulatur gelockert.

Wenn du auf die Vibrationsplatte stehst und kleine Hüpfbewegungen machst, dann wirkt dies neuronal anregend. Du fühlst dich etwas beschwingt.

Kann eine Vibrationsplatte schaden?

Die Vibrationsplatte gibt die Vibration an deinen Körper weiter und besonders als Anfänger gilt es einiges zu beachten, wenn du mit Vibrationsplatten trainierst.

Als Anfänger ist es nämlich besonders wichtig, dass du das Training nicht übertreibst.

Wie bereits dargestellt leitet die Vibrationsplatte die Vibration an deine Fußsohle weiter. Dein Körper gleicht dies aus, damit du nicht aus dem Gleichgewicht gerätst. Somit verwendest du unterbewusst deine Muskulatur und spannst deine Muskeln an. Die Muskeln werden folglich wieder entspannst und somit verbrennst du Kalorien.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Vibration auf keinen Fall bis zum Kopf durchgeht. Denn wenn du dies über länger Zeit machst, dann kann dir schlecht und schwindelig werden. Es kann auch sein, dass du dann nur noch verschwommen siehst. Das kann vermieden werden, indem du nicht steif auf der Vibrationsplatte stehst oder indem du nicht auf der Platte sitzt.

Bei liegenden Bauchübungen kann es auch sein, dass die Vibration schlecht gedämpft wird. Es gilt zu beachten, dass ein geschwächter Körper mit keinem intensiven Reiz in Verbindung gebracht wird. Vor allem bei:

  • Krebspatienten
  • Menschen mit Thrombosegefahr

sollte die Vibrationsplatte nicht zum Abnehmen verwendet werden. Dazu empfehlen wir dir, dass du dafür einen Arzt aufsuchst, um  Rücksprache zu halten.

Ist eine Vibrationsplatte gut für den Rücken?

Der Bürojob und das lange Sitzen kann zu Rückenproblemen führen. Doch hilft die Vibrationsplatte gegen Rückenschmerzen, oder verstärkt die Vibration die Rückenschmerzen zusätzlich? Eine Frage die sich oft stellt.

Durch die Vibration der Platte kann die Rückenmuskulatur einerseits gestärkt werden, aber andererseits kann Rückenschmerzen auch vorgebeugt werden.

Vibrationsplatte-3

Rückenschmerzen sind in Deutschland weit verbreitet und führen zu langen und schlaflosen Nächten.
(Bildquelle: Žygimantas Dukauskas / unsplash)

Durch die Vibration werden Rückenschmerzen bekämpft. Das gezielte Bekämpfen kann durch eine Wipp-Bewegung deines Beckens verbessert werden, da Körperhaltung ähnlich ist, wie es beim Laufen der Fall ist. Dies verhilft dazu, dass rhythmische sowie Reflex-gesteuerte Muskelkontraktionen entgegen wirken. Den Rückenschmerzen wird entgegengewirkt und die Muskulatur kann sich entspannen.

Ganz besonders bei den folgenden Rückenbeschwerden solltest du die Vibrationsplatte verwenden:

  • Bandscheibenvorfall
  • Schmerzen durch einen Unfall
  • Skoliose
  • Degenerative Wirbelsäulenerkrankung
  • Haltungsschäden
  • Muskuläre Hypertonie

Das Problem an den Rückenschmerzen liegt darin, dass der Körper eine Schonhaltung einnimmt. Das führt dazu, dass die Muskelgruppen über längere Zeit nicht mehr beansprucht werden können und es kann zusätzlich zu einer Mobilitätseinschränkung führen.

Vibrationsplatten: Die besten Tipps & Tricks zum  effektiv Abnehmen

Wir zeigen dir die besten Tipps und Tricks, um durch eine Kombination von Training und gesunder Ernährung erfolgreich abzunehmen. Lies dir dazu einfach die nachfolgenden Tipps durch.

Tipp 1: Effektivität steigern

Die vibrierende Platte muss nicht nur als einzelne Trainingsart betrachtet werden, sondern kann hervorragend zusätzlich zum “normalen” Training in dein Sportprogramm aufgenommen werden.

Das Training mit der Vibrationsplatte ist besonders effektiv, da es auch mit einem beruflich sowie privat sehr straffen Zeitplan durchgeführt werden kann. Das Training wird trotzdem zu einem Muskelkater führen und wird dich trotzdem ins Schwitzen bringen.

Diese sehr effektive Trainingsart wird zu einem Muskelkater am ganzen Körper führen, da sehr viele verschiedene Muskeln betätigt werden (4).

Tipp 2: Rückenschmerzen lindern

Durch die Vibration werden Rückenschmerzen bekämpft. Das gezielte Bekämpfen kann durch eine Wipp-Bewegung deines Beckens verbessert werden, da Körperhaltung ähnlich ist, wie es beim Laufen der Fall ist. Dies verhilft dazu, dass rhythmische sowie Reflex-gesteuerte Muskelkontraktionen entgegen wirken. Den Rückenschmerzen wird entgegengewirkt und die Muskulatur kann sich entspannen.

Ganz besonders bei den folgenden Rückenbeschwerden solltest du die Vibrationsplatte verwenden:

  • Bandscheibenvorfall
  • Schmerzen durch einen Unfall
  • Skoliose
  • Degenerative Wirbelsäulenerkrankung
  • Haltungsschäden
  • Muskuläre Hypertonie

Die tiefliegende Muskulatur deines Körpers ist von außen nicht sichtbar und ist somit sehr schwer zu aktivieren. Durch das vibrierende Training wird auch diese Muskulatur aktiviert. Das hat den Vorteil, dass:
Verspannungen

  • Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Verletzungen usw.

sehr gut vorgebeugt werden kann. Die Vibrationsplatte macht es somit möglich die gesamte Muskulatur deines Körpers zu trainieren.

Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass die Rückenschmerzen aufgrund der gleichmäßigen Beanspruchung minimiert werden können. Ein zusätzlicher Effekt ist, dass durch die Vibrationsplatte auch Kalorien verbrannt werden.

Tipp 3: Schnell abnehmen & Kalorien verbrennen

Die Vibrationsplatte kann sehr gut zum Abnehmen geeignet sein. Es muss jedoch beachtet werden, dass diese Art von Training anstrengender ist, als es zu Beginn erscheint.

Von der Traumvorstellung, dass du deinen Traumkörper bekommst, ohne Bewegung solltest du dich sofort verabschieden. Auch beim Training mit der Vibrationsplatte solltest du dir Ziele setzen und Eigenmotivation besitzen.

Das Vibrationstraining hat den Vorteil, dass sehr viele Muskeln gleichzeitig aktiv sind, dadurch wird viel mehr Energie von deinem Körper gefordert. Der Körper kann diese Energie beispielsweise aufbringen, indem die Fettreserven abgebaut werden (5).

Vibrationsplatte-4

Mit dem richtigen Training auf der Vibrationsplatte purzeln die Kilos sehr schnell. Es hilft zu einem muskulöseren und gesünderen Körper.
(Bildquelle: Siora Photography / unsplash)

Je nach Anzahl und Dauer der Übungen sowie der Ruhepausen kannst du durchaus ins Schwitzen kommen. Umso kürzere Pausen und umso mehr Übungen, desto mehr schwitzt dein Körper. Die Körpertemperatur erhöht sich nämlich und der Körper fängt an zu schwitzen.

Da die Platte durch die Vibration nicht nur Gelenkprobleme lindern kann, sondern auch beim Abnehmen hilft, kann diese Trainingsmethode sehr empfohlen werden. Das Training sollte allerdings nicht unterschätzt werden, da es durchaus schweißtreibend sein kann.

Tipp 4: Übungen mit der Vibrationsplatte

Das Wichtigste bei der Umsetzung der Übung ist, dass du diese mit einer korrekten Haltung umsetzt. Wir empfehlen dir deshalb, dass du einen Betreuer zur Einweisung heranziehst. Ein erfahrener Betreuer verhindert nämlich, dass du die Übungen unrichtig umsetzt.

Du solltest beispielsweise nie mit deinem durchgestreckten Knie auf der Vibrationsplatte stehen, da die Vibration folglich an den Kopf weitergeleitet wird.

Wenn die Vibrationen an deinen Kopf weitergeleitet werden, obwohl du die Übungen richtig umsetzt, dann verringere die Amplitude oder Hertz-Zahl der Platte. Achte auch darauf, dass du den Bauch sowie den Kopf niemals direkt auf die Platte legst.

Manche Übungen auf der Vibrationsplatte sollten mit Körperbewegung und andere ohne Körperbewegung umgesetzt werden. Pauschal kann zusammengefasst werden, dass dynamische Übungen eine bessere Effizienz haben.

Vibrationsplatte-5

Ein erfolgreiches Training führt zu einem besseren Wohlbefinden und hilft dir beim Abnehmen
(Bildquelle: bruce mars / unsplash)

Dafür gibt es einen wichtigen Tipp: Du solltest die Übungen am besten zuerst ohne Vibration üben, damit du die Abläufe und Bewegungen bereits verinnerlicht hast. Somit kannst du die Übung anschließend mit Vibration leichter umsetzen.

Fazit

Die Vibrationsplatte stärkt die gesamte Muskulatur deines Körpers und hilft effizient beim Abnehmen. Die Kombination aus gesunder Ernährung und dem Training mit der Vibrationsplatte ist dafür besonders geeignet.

Wenn du dir unsicher bist, ob das Vibrationstraining gut für dich ist, dann konsultiere vor dem Training unbedingt einen Arzt. Wie bereits beschrieben, solltest du Vibrationen im Kopf bestmöglich vermeiden.

Bildquelle: citalliance/ 123rf.com

Einzelnachweise (5)

1. Bemben D, Stark C, Taiar R, Bernardo-Filho M (2018). Relevance of Whole-Body Vibration Exercises on Muscle Strength/Power and Bone of Elderly Individuals
Quelle

2. Park SY, Son WM, Kwon OS (2015). Effects of whole body vibration training on body composition, skeletal muscle strength, and cardiovascular health
Quelle

3. Zago M, Capodaglio P, Ferrario C, Tarabini M, Galli M. (2018) Whole-body vibration training in obese subjects: A systematic review. PLoS One.
Quelle

4. Milanese C, Cavedon V, Sandri M, et al. (2018). Metabolic effect of bodyweight whole-body vibration in a 20-min exercise session: A crossover study using verified vibration stimulus
Quelle

5. Cardinale M, Wakeling J (2005). Whole body vibration exercise: are vibrations good for you?
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Petra arbeitet als Personal-Trainer und Fitness-Coach in einem angesagten Fitnessstudio in Deutschland. Vor allem gefällt ihr die Arbeit mit diversen Trainingsgeräten. Dank ihrem Fachwissen kann sie ihren Klienten abwechslungsreiche Trainingspläne mit vielen verschiedenen Sportgeräten erstellen.
Wissenschaftlicher Artikel
Bemben D, Stark C, Taiar R, Bernardo-Filho M (2018). Relevance of Whole-Body Vibration Exercises on Muscle Strength/Power and Bone of Elderly Individuals
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Park SY, Son WM, Kwon OS (2015). Effects of whole body vibration training on body composition, skeletal muscle strength, and cardiovascular health
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Zago M, Capodaglio P, Ferrario C, Tarabini M, Galli M. (2018) Whole-body vibration training in obese subjects: A systematic review. PLoS One.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Milanese C, Cavedon V, Sandri M, et al. (2018). Metabolic effect of bodyweight whole-body vibration in a 20-min exercise session: A crossover study using verified vibration stimulus
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Cardinale M, Wakeling J (2005). Whole body vibration exercise: are vibrations good for you?
Gehe zur Quelle