Willkommen bei unserem großen Turnringe Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Turnringe. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich geeignetsten Turnringe zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Turnringe kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Turnringe sind kompakte, relativ günstige, vielseitig verwendbare Begleiter für dein Fitnesstraining.
  • Es gibt zwei verschiedene Varianten von Turnringen. Die eine ist aus Holz und die zweite aus Kunststoff. Beide unterscheiden sich vom Griffkomfort und auch preislich.
  • Mit Turnringen kannst du viele verschiedene Übungen für den ganzen Körper ausüben. Sie sind für Indoor, sowie auch Outdoor geeignet.

Turnringe Test: Das Ranking

Platz 1: GHB Holz Gym Ringe 

Die GHB Holz Gym Ringe, sind die Bestseller unter den Turnringen. Sie bestechen mit ihrem hellen Holz der russischen Birke. Diese Ringe halten maximal bis zu 250 kg aus. Der Ringdurchmesser beträgt 28 mm und der Außendurchmesser 23 cm.

Die Bänder aus Nylon sind top verarbeitet und besitzen eine unglaubliche Länge von 4,5 Meter. Das macht die GHB Holzringe ideal für den Einsatz in hohen Räumen.

Erfahrungsberichten zufolge, werden vor allem die unkomplizierte und einfache Höhenverstellung per Schnalle hervorgehoben. Die GHB Holz Gym Ringe sind der ideale Begleiter für ein anspruchsvolles, abwechslungsreiches Training.

Platz 2: BeMaxx Turnringe Rings + Türanker & Trainingsguide 

Diese Turnringe von BeMaxx bieten einige Features die es in sich haben. In diesem Set bekommst du nicht nur die Turnringe und die Nylon Straps, sondern auch einen unglaublich praktischen Türanker.

Diesen robusten Anker kannst du einfach zwischen Tür und Rahmen hängen, um damit deine Übungen zu machen. Die Ringe aus 100 % geschichteten Birkenholz garantieren einen überragenden Griffkomfort.

Ein weiteres Zuckerl sind zwei Trainingsanleitungen, die man als E-Book downloaden kann. Weiters bekommst du ein Abo der Summfit App für einen Monat geschenkt. Diese App bietet dir viele vorgefertigte Workouts mit nützlichen Videos, die dir die korrekte Ausführung der Übungen zeigen.

Platz 3: Power Guidance Gymnastikringe aus Kunststoff

Die Power Guidance Gymnastikringe aus Kunststoff sind ein echter Hingucker. Die Ringe aus ABS-Kunststoff bestechen mit ihrem edlen schwarzen Design. Sie sind außerdem strukturiert, d.h. eine bessere Griffigkeit ist gewährleistet.

Die Ringmaße belaufen sich standardmäßig auf 28 mm Ringdurchmesser und einen Außendurchmesser von 23,5 cm. Die Nylongurte sind 4,5 Meter lang und halten ein Gewicht von bis zu 270 kg aus.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Turnringe kaufst

Für wen eignen sich Turnringe?

Turnringe eignen sich prinzipiell für jede sportbegeisterte Person. Egal ob  bewegungsfreudige Kinder, Hobbysportler oder professionelle Athleten, Turnringe sind die perfekten Begleiter für Spaß und Fitness.

Mit Turnringen kannst du nicht nur draußen, sondern auch drinnen, z.B. in einer Turnhalle trainieren.(Bildquelle: unsplash.com/Victor Freitas)

Vor allem über die letzten Jahre hinweg sind Turnringe wieder richtig in Mode gekommen. Geschuldet ist das sicher auch neueren Sportarten wie Crossfit und Calisthenics. Durch die große Community beider Sportarten werden Turnringe attraktiv für die breite Masse.

Weiters bieten Gymnastikringe enorm viel Vorteile. Sie sind relativ günstig, passen in jedem Rucksack oder Sportbeutel und sind unglaublich vielseitig anwendbar. Weil man für Turnringe wenig Platz benötigt, sind sie für zuhause in der Wohnung sehr gut geeignet.

Was kosten Turnringe?

Für Turnringe musst du wirklich nicht tief in die Geldtasche greifen. Im Gegensatz zu Fitnessgeräten wie z.B. eine Hantelbank, Beinpresse oder Crosstrainer, welche einige hundert Euro kosten, zahlst du für die günstigsten Turnringe nur knapp 20 Euro.

Turnringe Preis
Aus Holz 20-130 €
Aus Kunststoff 20-60 €

Wo kann ich Turnringe kaufen?

Turnringe bekommst du in jedem ausgewählten Shop für Fitnessgeräte. Dort kannst du dich auch beraten lassen, wie man die Turnringe richtig befestigt und welche Übungen man damit ausführen kann.

Auch in Geschäften, die man am ersten Blick nicht erwartet, kann man Turnringe kaufen. Diese Geschäfte sind z.B. Aldi, Bauhaus, Baumarkt oder auch das Möbelhaus Ikea.

Natürlich kannst du Turnringe auch online kaufen und bestellen. Hier haben wir dir die gängigsten Seiten im Netz zusammengesucht:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • roguefitness.com
  • sport-thieme.de

Welche Alternativen gibt es zu Turnringen?

Eine sehr ähnliche Alternative zu Turnringen sind Sling Trainer. Vielleicht kennst du sie auch unter dem Namen Schlingentrainer, Suspension Trainer oder TRX, wobei TRX nur ein Markenname ist.

Ein TRX wird im Gegensatz zu Turnringen nur an einem Punkt befestigt. (Bildquelle: pixabay.com/Vivian Hylkema)

Slingtrainer funktionieren grundsätzlich relativ ähnlich wie Turnringe. Man hat zwei Griffe, die jeweils mit einem Band miteinander verbunden sind und eine Aufhängmöglichkeit in Form eines Hakens.

Ein großer Unterschied ist jedoch, dass die Griffe beim Sling Trainer gepolstert sind. Das macht sie vor allem für Anfänger angenehmer zu greifen. Im Gegensatz zu Turnringen, bei denen pro Ring ein separates Seil oder Band befestigt ist, besteht der Suspension Trainer aus zwei Bändern welche am Ende zusammen fix verbunden sind.

Theraband Test 2019: Die besten Therabänder im Vergleich

Eine weitere Alternative sind Ringe mit Trapez. Ein Trapez hat ihren Ursprung genau wie die Turnringe aus dem Gymnastikbereich und ist im Grunde nur eine waagrechte Stange, welche auf beiden Seiten mittels Seil aufgehängt wird.

Bei der Kombination von Turnringen mit Trapez werden zusätzlich Ringe auf beiden Seiten des Trapezs befestigt. Da sie technisch gesehen weder Trapez noch Ringe sind, werden sie im Sportbereich nicht wirklich verwendet.

Entscheidung: Welche Arten von Turnringen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Turnringe kann man grundsätzlich in folgende Arten unterteilen:

  • Turnringe aus Holz
  • Turnringe aus Kunststoff

Beide Varianten sind in der Funktion ident, jedoch gibt es ein paar kleine aber feine Unterschiede, die wir dir in den nächsten Absätzen näher bringen werden.

Was zeichnet Turnringe aus Holz aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Turnringe aus Holz kommen dir vermutlich am bekanntesten vor. Sie sind auch die am meist verwendeten Turnringe im Hobby- und Profisport. Ein wesentlicher Pluspunkt für Turnringe aus Holz ist die Optik. Das Holz sieht aufgrund seiner Maserung einfach toll aus.

Verwendete Holzsorten sind meist Buche oder Birke, die aufgrund ihrer Eigenschaft als Hartholz sehr stabil sind. Birkenholz wird vor allem im Profibereich sehr gern verwendet. Die hohe Saugfähigkeit des Holzes nimmt den Schweiß auf und garantiert eine sichere und angenehme Griffigkeit.

Vorteile
  • Gute Griffigkeit
  • Schöne Optik
  • Robust
Nachteile
  • Eher nicht für Outdoor
  • Wetteranfällig

Sie können zwar Outdoor im Garten oder im Park verwendet werden, sind jedoch leider durch das Material etwas wetteranfällig. Deshalb verwendet man Turnringe aus Holz eher für drinnen. Hierbei musst du darauf achten, ob die Turnringe lackiert sind oder nicht.

Was zeichnet Turnringe aus Kunststoff aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Die größte Stärke von Turnringen aus Kunststoff ist ihre Robustheit gegen Wind und Wetter. Das macht sie zu einem idealen Trainingsgerät für den Outdoor-Bereich.

Wenn du z.B. die Turnringe aus Plastik am Ast eines Baumes befestigt, brauchst du sie nach Gebrauch, im Gegensatz zu Turnringen aus Holz, nicht jedes Mal wieder abhängen. Theoretisch könntest du sie das ganze Jahr über hängen lassen, weil sie sehr wetterfest sind.

Das Material ist aus ABS-Kunststoff, welches sehr stabil und UV-Licht beständig ist. Die Farbe ist meist schwarz, andere Farben wie rot oder blau sind aber auch verfügbar.

Vorteile
  • Meist günstiger
  • Wetterfest
Nachteile
  • Geringere Griffigkeit

Ein großer Nachteil ist jedoch die geringere Griffigkeit. Da das Kunststoff keinen Schweiß aufnehmen kann, ist die Möglichkeit das man abrutscht sehr hoch. Als Lösung werden Turnringe mit Maserung angeboten. Diese sind auch nicht ideal, aber besser wie komplett glatte Turnringe.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Turnringe vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Turnringe vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich bestimmte Turnringe für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Hersteller/Marke
  • Aufhängung
  • Durchmesser der Ringe

Hersteller/Marke

Im Fitnessbereich gibt es viele Hersteller/Marken, die seit Jahren etabliert sind. Hier haben wir dir die bekanntesten Marken recherchiert:

Rogue Fitness

Rogue Fitness führt eine breite Produktpalette.  Die amerikanische Firma steht für Qualität, Vielfalt und Kontrolle der Produkte von Hand. Leider schlägt sich das auch deutlich auf den Preis nieder, deshalb zählen Turnringe von Rogue Fitness eher zu den teureren Varianten.

Der hohe Preis ändert aber nichts an der Beliebtheit und Bekanntheit von Rogue Fitness. Die Firma ist übrigens einer der Hauptsponsoren von Crossfit und den Crossfit Games.

Die Crossfit Games gibt es seit 2007 und finden jährlich statt.

Reebok

Die Marke Reebok ist den meisten vermutlich bekannt als Hersteller von Sportgewand. Sie haben aber noch viel mehr zu bieten, unter anderem auch Fitnessutensilien wie Turnringe. Produkte von Reebok befinden sich eher im mittleren bis hohem Preissegment. Reebok ist ebenfalls Sponsor der Crossfitgames.

Hier siehst du die Highlights der Crossfit Games 2015.

BeMaxx

BeMaxx entwickelt hochwertige und funktionale Sportgeräte für alle möglichen Trainingsziele. Klimmzugstangen, Fitnessbänder und Turnringe sind in ihrem Produktportfolio enthalten. Wenn du qualitativ hochwertige Produkte, mit einem angemessenen Preis haben möchtest, bist du bei BeMaxx goldrichtig.

Aufhängung

Die gängigsten Aufhängungen sind Gurte aus Nylon oder Seile aus Natur- oder Kunstfasern. Beide Varianten sind robust und halten viel Gewicht aus. Gurte aus Nylon werden aber am häufigsten verwendet.

Bei der Aufhängung musst du immer auf die Länge, die Dicke und die maximale Belastbarkeit achten. Auch ist die Möglichkeit der Längenverstellung ein wesentlicher Unterscheidungsfaktor. Gurte verstellt man über eine Schnalle und Seile über eine Stellacht.

View this post on Instagram

Back in Business… wieder an den Ringen! Ein bisschen was für die Arme, Bauch und Rücken! 4 Sets a 10 Wiederholungen… probiert es aus. ✌🏻 ————————————————— Again on the rings! Small workout for arms, abs and back… 4 sets, 10 reps… try it. ✌🏻 ————————————————— #gymrings #gymnasticrings #gymnasticsrings #turnringe #klimmzüge #pullups #ringpullups #homegym #absworkout #armworkout #rückentraining #biceps #quadriceps #calisthenics #calisthenicsworkout #calisthenicsmovement #freeletics #bodyweighttraining #bodyweightworkout #bodyweight #bodyweightexercises #niemalsaufgeben #fitnessmotivation #fromzerotohero #freeleticsgermany #streetworkout #fitness #fitnesslifestyle #immerweiter #coreworkout

A post shared by dark-o (@dark_o_nik) on

Durchmesser der Ringe

Hier unterscheidet man zwischen den Außen- und Rohrdurchmesser der Ringe. Der Rohrdurchmesser bestimmt die Dicke der Ringe und der Außendurchmesser den generellen Durchmesser.

Der Rohrdurchmesser ist meist 28 oder 32 mm, jedoch ist die 28 mm Variante geläufiger. Hierbei musst du selbst testen, welcher Rohrdurchmesser, angenehm für dich zu greifen ist. Wenn du an deiner Griffkraft arbeiten willst, empfehlen wir dir die dickeren, 32 mm Ringe.

Der Außendurchmesser ist bei fast jedem Turnring gleich und beträgt zwischen 23-25 cm.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Turnringe

Wie werden Turnringe richtig befestigt?

Turnringe können auf mehrere Arten befestigt werden. Die einfachste Variante ist Aufhängung an einer Klimmzugstange, oder an einem Dachbalken.

Hier zeigt dir der Youtubekanal StrondandFlexTV, wie man Turnringe richtig befestigt.

Weiters kann man Turnringe auch an der Decke montieren. Hier muss man aber eine Aufhängung in Form eines Ringes installieren. Nachteil ist, dass man ein Loch an der Decke bohren muss. Diese Methode sollte eher in einem hohen Raum verwendet werden, um auch Übungen wie Klimmzüge ausführen zu können.

Den richtigen Abstand zwischen beiden Ringen kann man individuell nach Übungen wählen. Als Grundregel gilt jedoch, einen schulterbreiten Abstand einzustellen.

Der Maltese gehört wohl du den schwersten Übungen an den Turnringen. Unglaubliche Kraft und Kooardination sind für diese Übung notwendig. (Bildquelle: pixabay.com/skeeze)

Welche Übungen gibt es für Turnringe?

Der wesentliche Vorteil von Turnringen ist, dass sie für Leute mit jedem Fitnesslevel geeignet sind. Das Workout kann sehr abwechslungsreich gestaltet werden, weil du mit den Turnringen den gesamten Körper trainieren kannst.

Hier haben wir dir ein paar Übungen für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis zusammengefasst:

Fitnesslevel Übungen
IAnfänger Liegestütze,Rows
Fortgeschritten L-Sit, Dips, Klimmzug, Muscle-up
Profi Front Lever,Iron Cross,Maltese

Klimmzugstange oder Turnringe? Was ist besser?

Beide Trainigsvarianten bieten Vor-und Nachteile. Eine generelle Beantwortung, welche Variante besser ist, kann nicht getroffen werden.

Weil Turnringe, im Gegensatz zu einer Klimmzugstange beweglich sind, bieten sie eine einzigartige Herausforderung an dein Training an. Mit deiner Kraft alleine, kannst du die Übungen nicht ausführen. Du musst zusätzlich das Gleichgewicht und die Stabilität quer durch den ganzen Körper halten.

Klimmzugstange Test 2019: Die besten Klimmzugstangen im Vergleich

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://justmoving.de/gymnastikringe-ein-wichtiger-mosaikstein-fuer-das-ganzkoerpertraining/

[2] https://www.menshealth.de/artikel/das-bringt-training-an-ringen-fuer-den-kraftaufbau.515650.html

[3] https://www.marks.fitness/blog/benefits-of-rings-training

Bildquelle: 123rf.com / ammentorp

Bewerte diesen Artikel


45 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von FITFORBEACH.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.