Willkommen bei unserem großen Trainingsbank Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Trainingsbänke. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Trainingsbänke zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Trainingsbänke kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Trainingsbank gehört als Grundausstattung in jedes Gym, da es keine wirkliche Alternative zu diesem Gerät gibt. Wer Bankdrücken möchte, kommt um die Bank nicht herum.
  • Durch ihre Vielseitigkeit kann an der Hantelbank beinahe jeder Muskel trainiert werden.
  • Einige Trainingsbänke haben Zusatzfunktionen, welche ein Training ermöglichen, die über die normale Trainingsbank hinaus gehen.

Trainingsbank Test: Das Ranking

Platz 1: Profihantel Premium Line Hantelbank

Platz 2: PLATZWUNDER! Profihantel Klappbare X-Press Hantelbank

Platz 3: Sportstech TESTSIEGER Einzigartiger 3in1 Rückentrainer & Bauchtrainer

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Trainingsbank kaufst

Wofür brauche ich eine Trainingsbank?

Eine Trainingsbank findet ihre Hauptanwendung beim Training mit Lang- und Kurzhanteln. Du findest sie ausnahmslos in jedem Fitnesstudio und auch in den meisten Homegyms gibt es mindestens eine Trainingsbank. Sie ist vielseitig einsetzbar und ist in den meisten Fällen auch verstellbar.

Durch ein intensives Bauchtraining stärkst du deine Wirbelsäule, da die Rückenmuskeln als Antagonisten beim Bauchtraining mitarbeiten müssen. Sie eignet sich ebenfalls zum Muskelaufbau. Durch ihre vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten und ihrer hohen Belastbarkeit steht diesem nichts im Weg.

Sie eignet sich somit auch zur Fettverbrennung, denn Muskelaufbau heißt gleichzeitig Fettabbau. Da die eigentliche Fettverbrennung in der Muskelzelle selbst stattfindet, verbrennst du umso mehr Fett, je mehr Muskelmasse du aufbaust. Zusätzlich kannst du auch HIIT und Ausdauereinheiten daran absolvieren, die ebenfalls zum Fettabbau beitragen.

Die Trainingsbank ist sehr vielseitig, besonders gut eignet sie sich für die Grundübung Bankdrücken. (Foto: Frame Kings / pexels.com)

Sie ist somit der perfekte Trainingspartner für intensives und umfangreiches Krafttraining zu Hause oder im Studio. Sie bietet einen Ausgleich zu stundenlangem Sitzen im Büro und stärkt die dort vernachlässigte Muskulatur.

Wo kann ich eine Trainingsbank kaufen?

Trainingsbänke kannst du in allen Shops kaufen, die Fitnessgeräte anbieten, da diese quasi zur Grundaustattung in jedes Gym gehören. Ebenfalls kannst du im Fachhandel schauen. Der Vorteil am Fachhandel ist, dass du Persönlich vor Ort bist, es selbst ausprobieren und dich von der Qualität überzeugen kannst.

Wenn du Online kaufst, solltest du dich vorher immer von der Seriosität des Verkäufers überzeugen. Lies dir gegebenenfalls Kundenbewertungen durch, um sicher zu gehen, dass du das geliefert bekommst, was dir versprochen wird.

Wenn du etwas Geld sparen willst, kannst du auch immer nach gebrauchten Artikeln auf ebay.de oder einer anderen Marktplatz-Plattform Ausschau halten.

Bevorzugst du eine bestimmte Marke, dann kannst du auch im Katalog bestellen. Das erspart dir mühselige Recherche und Preisvergleiche im Internet. Es lohnt sich ebenfalls auch immer, im Discounter die Augen offen zu halten. Diese haben manchmal günstige Geräte im Angebot. Gehe hierbei aber sicher, dass die Qualität stimmt.

Hier ein kleiner Überblick über die Onlineshops, bei denen eine Trainingsbank gekauft werden kannst:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • Gorilla Sports
  • Sport-Tiedje

Was kostet eine Trainingsbank?

Die Preise für Trainingsbänke schwanken stark, da es viele verschiedene Ausführen gibt. Eine einfache Trainingsbank ohne weitere Zusatzfunktionen bekommst du zwischen 30 bis 90 Euro.

Bänke mit verstellbarer Lehne sind schon etwas teurer. Je nach Qualität und Marke kosten diese zwischen 90 Euro bis hin zu 400 bis 500 Euro. Gebraucht findet man beide Arten schon ab circa 50 Euro.

Am teuersten sind die sogenannten Multifunktionsbänke. Diese haben noch Zusatzfunktionen. In der Regel richtet sich der Preis hier ebenfalls nach Qualität und Marke, aber auch nach der Anzahl der Zusatzfunktionen. Die Preisspanne ist somit sehr groß und bewegt sich zwischen circa 200 bis 900 Euro.

Welche Muskeln kannst du auf der Trainingsbank trainieren?

Da die Bank sehr vielseitig einsetzbar ist, kann man nicht pauschal alle Muskeln aufzählen, die trainiert werden. Je nach Austatttung werden am häufigsten die Brust und Rückenmuskeln trainiert. Man kann verschiedene Variationen von Bankdrücken mit Lang- oder Kurzhanteln machen.

Den Rücken kann man mit verschiedenen Ausführungen des Ruderns ebenfalls super trainieren. Auch die Bauchmuskeln kommen hier nicht zu kurz. Beinheben, Dragonflag oder einfach nur SitUps aus der negativen, bringen den Bauch zum brennen. Da der Kreativität bei der Übungsfindung meist keine Grenzen gesetzt sind, ist es möglich, beinahe jeden Muskel mit Hilfe der Bank zu trainieren.

Hier findest du einige Beispiele:

Übung Beanspruchte Muskulatur
Bankdrücken und Flys und Variationen Komplette Brustmuskulatur (M. pectoralis major/minor)
Kurzhantelrudern und reverse Flys und Variationen Komplette obere Rückenmuskulatur (M. latissimus dorsi, M. trapezius pars ascendens/ descendens/ transversa) uvm.
SitUps und Beinheben Gerader Bauchmuskel (M. rectus abdominis), Pyramidenförmiger Muskel (M. pyramidalis)
StepUps Vorderer Oberschenkelmuskel (M. quadrizeps femoris), Großer Gesäßmuskel (M. gluteus maximus)

Gibt es Alternativen zur Trainingsbank?

Eine direkte Alternative zur Trainingsbank gibt es leider nicht. Besonders für diejenigen, die Bankdrücken oder ähnliche Übungen durchführen möchten, kommen um die Bank nicht drumherum. Man kann höchstens bestimmte Alternativübungen ausführen. Das gerät selbst ist bei vielen Übungen jedoch nicht oder nur kaum ersetzbar.

Wer sich für zu Hause also keine Trainingsbank kaufen möchte, sollte sich für diese Übungen ein Studio suchen. Eine andere Option, für Handwerker und Tüftler wäre es, eine Bank selbst zu bauen. Dazu im Abschnitt „Trivia“ mehr. Hier kann man ebenfalls einiges an Geld einsparen.

Welches Zubehör benötige ich für eine Trainingsbank?

Da die Bank allein leider nicht viel kann, brauchst du zusätzlich Zubehör für dein Training. Je nach dem welche Übungen du machen möchtest und womit deine Bank ausgestattet ist, brauchst du auf jeden Fall ein gutes Hantelset.

Wenn du nur eine einfache Schrägbank hast, ist eine Langhantelablage notwendig um Bankdrücken mit der Langhantel machen zu können. Eine Langhantelstange mit Ablage und ein Kurzhantelset reichen für den Anfang aber, für ein vielseitiges und umfangreiches Training schon aus.

Kaufe die Langhantelablage extra und nicht als Aplikation an der Bank. Andernfalls kannst du sie nicht anderweitig benutzen, wie zum Beispiel für Kniebeugen.

Entscheidung: Welche Arten von Trainingsbänken gibt es und welche ist die Richtige für dich?

Es gibt viele verschiedene Ausführungen und Variationen von Trainingsbänken, wir unterscheiden grundsätzlich drei Arten:

  • Flachbank
  • Schrägbank
  • Multifunktoinsbank

Da es nicht die eine richtige Bank gibt, gehen wir in den folgenden Abschnitten auf die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Trainingsbänke ein. Je nach deinen Möglichkeiten, Bedürfnissen und Zielen kannst du anschließend entscheiden, welche Trainingsbank am besten zu dir passt.

Was zeichnet eine Flachbank aus und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Eine Flachbank ist eine Trainingsbank ohne jegliche Zusatzfunktionen. Sie ist waagerecht und hat eine durchgehende Liegefläche, also keine Unterteilungen in Sitz- und Rückenteil. Bei einigen Modellen kann man die Gesamthöhe, also die Liegefläche, nach oben oder unten verstellen. Ein großer Vorteil hier ist, dass sie sehr wenig Platz in Anspruch nimmt.

Der Vorteil dieser Trainingsbank ist die einfache Bauweise. Hier gibt es keine Hantelablagen oder Beinhalterungen, welche beim Training im Weg sind. Somit kann man auch gewisse HIIT- oder Ausdauerübungen durchführen, ohne sich einer erhöhten Gefahr auszusetzen, sich an herausstehenden Halterungen oder Ähnliches zu verletzen.

Vorteile

  • Sehr Platzsparend
  • Keine Bewegungseinschränkung durch Aplikationen
  • Auch für Ausdauereinheiten mit schnellen Bewegungen geeignet

Nachteile

  • Sehr einfach
  • Keine Umfunktionierung in Situp- oder Schrägbank

Ein Nachteil dieser Bank ist aber ebenfalls die Bauweise. Durch die nicht vorhandenen Zusatzfunktionen, können dafür andere Übungen nicht durchgeführt werden.

Außerdem sind die meisten Flachbänke recht kurz, was besonders für große Menschen einen Nachteil darstellt. Hier kommt es also ganz klar darauf an, welche Übungen du machen möchtest und auf welche du verzichten kannst.

Was zeichnet eine Schrägbank aus und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Die Schrägbank hat, zum Vorteil gegenüber der Flachbank, eine Unterteilung in Sitz- und Rückenfläche, welche in der Regel beide verstellbar sind. Das macht diese Bank unglaublich vielseitig. Man kann sie zum Beispiel als Flachbank benutzen, als Schrägbank, zum Curlen an der Lehne, als negative Sit-Up- Bank und vieles mehr.

Auch diese Bank bietet ein effizientes und abwechslungsreiches Training durch viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Ein ganz großer Vorteil liegt im geringen Platz, den diese Bank beansprucht, denn viele Modelle sind Klappbar und können im Handumdrehen in einer kleinen Ecke verstaut werden.

Vorteile

  • Verstellbare Sitz-und Rückenfläche
  • Platzsparend
  • Sehr vielseitig

Nachteile

  • Relativ teuer

Der Nachteil an dieser Bank ist der Preis. Insbesondere wer eine Schrägbank in Studio-Qualität möchte muss hier einiges an Geld investieren. Bei günstigen Modellen leidet häufig die Qualität der Verarbeitung, doch es gibt natürlich auch hier immer Ausnahmen.

Was zeichnet eine Multifunktionsbank aus und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Die Multifunktionsbank zeichnet sich dadurch aus, dass an ihr viele zusätzliche Aplikationen befestigt sind. Der Vorteil hier ergibt sich demnach darin, dass man viele Geräte in einem hat. An der Bank können zum Beispiel Kabelzüge, Curl-Ablagen oder auch Beinbeuger- und Strecker Maschinen befestigt sein.

Vorteile

  • Mehrere Geräte in einem
  • Sehr vielseitig

Nachteile

  • Sehr Platzraubend
  • Erhöhte Verletzungsgefahr
  • Starke Bewegungseinschränkung

Diese Bänke sind allerdings sehr sperrig und nehmen viel Platz in Anspruch. Außerdem sind sie, verglichen mit der Flachbank oder der Schrägbank, noch teurer. Weiterhin grenzen die vielen Applikationen den Bewegungsspielraum stark ein und können die Verletzungsgefahr enorm erhöhen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Trainingsbänke vergleichen und bewerten

In diesem Abschnitt soll es darum gehen, wie du einen Fehlkauf vermeiden kannst und welche Dinge du checken solltest, bevor du eine Trainingsbank kaufst. Hier sind die wichtigsten Kriterien:

  • Standfestigkeit
  • Material &Verarbeitung
  • Belastungsgrenze
  • Verstellmöglichkeiten
  • Zusatzfunktionen

In den folgenden Abschnitten wird auf die einzelnen Kriterien näher eingegangen und erläutert, was besonders bei einem Kauf zu beachten ist.

Standfestigkeit

Die Standfestigkeit ist unter anderem der wichtigste Punkt an einer guten Trainingsbank. Keiner kann ordentlich trainieren, wenn die Bank bei jeder Bewegung wackelt und droht umzukippen. Die Standbeine sollten also unbedingt breit genug und besonders schwer sein. Eine Gummierung verhindert zusätzlich, das Verrutschen der Bank und schont ebenfalls den Boden.

Achte außerdem darauf, dass die Verbindungen der Einzelteile ordentlich halten. Am besten sind verschweißte Verbindungen, allerdings werden die Bänke selten am Stück nach Hause geliefert. Somit sollte du vorher immer selbst noch einmal überprüfen, ob die Verbindungen ordentlich miteinander befestigt werden können.

Material & Verarbeitung

Neben der Standfestigkeit ist das A und O der Trainingsbank eine Robuste Konstruktion. Die Bank muss nicht nur den Trainierenden halten sondern auch das zusätzliche Gewicht, welches dieser beim Training verwendet. Im Idealfall sollte der Hauptrahmen aus stabilem und belastbarem Stahlrohr gefertigt sein.

Das Polster sollte dick genug sein, damit es bei höherer Belastung nicht nicht zu sehr nachgibt und man auf der harten Bank liegt. Außerdem empfiehlt sich eine wasserabweisende, glatte Oberfläche des Poslters, da sich diese leicht mit einem feuchten Tuch reinigen lässt. Von rauen, saugfähigen oder stoffüberzogenen Polstern ist somit abzuraten.

Belastungsgrenze

Die Trainingsbank muss einiges aushalten und jede Bank hat eine bestimmte Belastungsgrenze. Diese sollte nicht überschritten werden, weil ansonsten die Sicherheit nicht mehr 100 Prozent gewährleistet ist. Du solltest auf dein Körpergewicht noch mindestens 100 Kilogramm dazurechnen. Das ergibt dann das Minimum, was die Bank aushalten sollte, im besten Fall auch mehr.

Bedenke zusätzlich, dass du mit der Zeit nicht nur mehr heben kannst, sondern ebenfalls Muskeln aufbaust und somit auch dein Körpergewicht steigen wird. Außerdem ist eine hohe Belastungsgrenze meistens auch ein Qualitäts-Indikator, da diese eine robuste Konstruktion voraussetzt.

Die meisten Flachbänke sind 1,2 Meter lang. Du solltest von Kopf bis Gesäß komplett aufliegen können. Wenn du also besonders groß bist oder einen langen Oberkörper hast dann suche gegebenenfalls gezielt nach einer längeren Bank.

Verstellmöglichkeiten

Wichtig für ein umfangreiches Training auf der Schrägbank, sind die Verstellmöglichkeiten. Die Rückenlehne sollte möglichst viele Stufen besitzen, um sie für jede Übung individuell gut anpassen zu können. Wichtig ist, dass die Lehne sich auf sowohl auf 90 Grad, als auch auf komplett waagerecht stellen lässt.

Möchtest du deinen Bauch und die untere Brust trainieren, sollte sich die Lehne ebenfalls ins negative, also niedriger als waagerecht, einstellen lassen. Für das Schrägbankdrücken sollte der Sitz-Teil verstellbar sein, damit du bei der Übung nicht nach vorne wegrutscht.

Zusatzfunktionen

Je nach dem, welche Übungen du an der Trainingsbank absolvieren möchtest, können gewisse Zusatzfunktion von Vorteil sein. Besonders an Multifunktionsbänken gibt es viele Aplikationen. Hier gibt es kein gut oder schlecht, du musst die Aplikationen ganz nach deinen Bedürfnissen wählen.

Achte bei der Auswahl der Zusätze darauf, dass sie dich nicht im restlichen Training an der Bank behindern. Empfohlen sind beispielsweise Beinstützen für Situps und Hyperextensions. Latzüge und Curlablagen hingegen können eher störend sein und sollten eventuell lieber als extra Gerät gekauft werden.

Trivia: Wissenswertes rund um das Thema Trainingsbank

Kann ich eine Flachbank selber bauen?

Die Antwort auf die Frage ob du eine Flachbank selbst bauen kannst ist definitiv „Ja“. Die Flachbank ist die einfachste Ausführung der Trainingsbank und ist somit sogar recht einfach nachzubauen. Wer etwas handwerklich begabt ist, kann hier einiges an Geld einsparen. Bitte beachte jedoch die Tatsache, dass die Sicherheit immer an erster Stelle stehen sollte.

Wenn du beim bauen unsicher bist, oder das Gefühl hast, dass die Bank ist nicht so stabil ist wie erhofft, dann solltest du hier kein Risiko eingehen, indem du sie trotzdem hohen Belastungen aussetzt. Das kann andernfalls zu Unfällen und Verletzungen führen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] Boeckh-Behrens, W.: Wolfgang Buskies: Fitness-Krafttraining: Die besten Übungen und Methoden für Sport und Gesundheit, 16. Auflage, rororo, 2014.


[2] https://www.menshealth.de/artikel/hantelbank-fuer-effektives-oberkoerpertraining.415752.html

Bildquelle: unsplash.com / Jesper Aggergaard

Bewerte diesen Artikel

(10 votes, average: 4,50 out of 5)
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von fitforbeach.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.