Willkommen bei unserem großen Softball Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Softbälle. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Softball zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Softball kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Softbälle sind sicher und bringen nur sehr geringes Verletzungsrisiko mit sich. Vor allem für Kinder erleichtern sie den Umgang ungemein und können zum Training der Motorik beitragen. Ob Greifen, Kicken oder Werfen, mit einem Softball fällt alles etwas einfacher. Nur bei sehr kleinen Kindern gibt es ein paar Sachen zu beachten.
  • Auch Erwachsene können sehr viel Spaß mit den weichen Bällen haben. Für einen bestimmten Sport, zum Spaß oder zur Stressbewältigung. Softbälle gibt es für alles.
  • Softbälle sind kostengünstige Gegenstände, mit denen man viel Spaß haben kann. Beim Kauf musst du aber einige Dinge beachten, damit du den für dich genau richtigen Softball kaufst.

Softball Test: Das Ranking

Platz 1: Molten Softball Volleyball

Der Schaumstoffball von Molten ist vielseitig einsetzbar. Durch seine Elefantenhaut-Beschichtung und die damit verbundene Wasserfestigkeit, ist er nicht nur zum Volleyballspielen geeignet, sondern kann in Abwurfspielen und auch im Wasser verwendet werden. Durch seine Strapazierfähigkeit wird er sehr oft im Schulsport benutzt.

Platz 2: Molten American Soft-Football

Der Soft American Football eignet sich perfekt zum Üben der Wurftechnik. Kinder haben keine Probleme im Umgang mit dem leichten und strapazierfähigen Ball. Aber auch Erwachsenen kann er sehr viel Freude bereiten. Der Ball kann sowohl an Land als auch im Wasser benutzt werden.

Platz 3: Volley Softball Mini-Handball

Der Mini-Handball ist mit Elefantenhaut beschichtet und kann sowohl an Land als auch im Wasser benutzt werden. Er ist etwas kleiner und lässt sich deshalb sehr gut mit einer Hand fangen. Vor allem für Spiele am Strand ist er perfekt geeignet. Aber auch im Handballtraining findet er seinen Einsatz.

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du dir ein Softball kaufst

Was ist ein Softball?

Ein Softball hat im Deutschen erst mal nichts mit der Sportart Softball aus den USA zu tun. Ein Softball ist in erster Linie ein weicher Ball der bestimmte Spielsituationen erleichtern oder ungefährlicher machen soll.

Zwei Softbälle

Softbälle erleichtern viele Sportarten, da mit ihnen das Verletzungsrisiko sinkt. (Bildquelle: pixabay.com / JeppeSmedNielsen)

Er kann aus Schaumstoff sein, ein Lederball gefüllt mit Watte oder sogar ein Anti-Stress-Ball sein. Softball beschreibt also einen verformbaren weichen Ball.

Der Name für die Sportart „Softball“ ist entstanden weil das Spiel praktisch genauso gespielt wird wie Baseball (nur leichte Unterschiede in den Regeln), allerdings mit einem etwas größeren und weicheren Ball.

Wie viel kostet ein Softball?

Die Herstellung der Bälle, die meistens aus Schaumstoff bestehen, ist normalerweise unkompliziert und trägt auch keine riesigen Kosten mit sich.

Das, was den Preis am meisten nach oben drückt, ist das Material der Außenbeschichtung und die Marke des Herstellers. Aber selbst dann ist der Preis oft recht überschaubar. Softbälle können zwischen 5 € und 30 € kosten.

Wo kann ich einen Softball kaufen?

Softbälle kannst du sowohl Online als auch im Fachhandel kaufen. Wir haben für dich einige Anbieter zusammengefasst.

Fachhandel

Im Fachhandel findet man Softbälle meistens in Sport oder Kinderspielzeug Geschäften. Aber auch in Supermärkten werden sie oft angeboten.

  • Toys R Us
  • Kaufhof
  • Decathlon
  • Intersport
  • Real
  • Kaufland

Online

Online sind ebay und Amazon wohl die größten Anbieter für Softbälle. Grundlegend werden sie aber so gut wie von allen Sportartikel Anbietern verkauft.

  • Amazon
  • Kaufhof
  • ebay
  • Decathlon
  • TEDi
  • futspo

Für was kann ich Softbälle nutzen?

foco

Wussest du, dass Softball eine olympische Sportart war?

Zwischen 1996-2008 war Softball eine olympische Disziplin, aber nur bei den Frauen. Allgemein dominieren die Frauen den Softball-Sport, auch wenn die Ligen immer mehr Zuspruch bekommen.

Softbälle werden sehr oft im Schulsport und bei Freizeitspielen eingesetzt. Dadurch, dass sie nicht zu stark vom Boden abhüpfen und sich leichter kontrollieren lassen, eignen sie sich sehr gut zur Einführung in neue Sportarten.

Handball

Softbälle eignen sich sehr gut für Kindergarten und Schule. (Bildquelle: pixabay.com / Freshlix)

Benutzt werden sie auch sehr gerne bei Abwurfspielen, wie zum Beispiel Völkerball, um Verletzungen zu vermeiden. Außerdem lassen sich die weichen Bälle deutlich besser greifen als harte Lederbälle, was einen großen Vorteil beim Werfen bietet.

Sind Softbälle für kleine Kinder geeignet?

Softbälle sind für kleine Kinder absolut geeignet. Sie wurden für Kinder entwickelt. Ein Lederball hat ein deutlich höheres Gewicht und kann durch seine Härte Verletzungen verursachen. Softbälle ermöglichen Kindern ein spaßiges Erlebnis ohne Risiko.

Durch das niedrige Gewicht können Kinder mit Softbällen eine deutlich höhere Kraft entwickeln, als zum Beispiel mit einem originalen Fußball. Dadurch verbessern sie ihre motorischen Fähigkeiten viel effektiver.

foco

Wusstest du, dass die bekannteste Softball-Spielerin schon mit 13 Jahren ihre Profikarriere startete?

Sie begann ihre Karriere in 1975. Im Laufe dieser war sie vier Mal MVP, hat zwei Mal olympisches Gold gewonnen und hat nach wie vor den Titel der jüngsten Spielerin jemals inne.

Worauf muss ich bei der Benutzung von Softbällen aus Schaumstoff achten?

Besonders Kleinkinder neigen oft dazu Dinge in den Mund zu nehmen. Bei Softbällen muss man das unbedingt verhindern, da sie relativ unstabil sind.

Es können kleine Stücke abbrechen die das Kind daraufhin verschluckt. Das macht nicht nur den Ball kaputt, sondern ist auch ungesund.

Entscheidung: Welche Arten von Softbällen gibt es und welche ist die richtige für mich?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen diesen Arten von Softbällen:

  • Fußball Softball
  • Volleyball Softball
  • Handball Softball
  • Tennis Softball
  • American Football Softball
  • Stressball

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit wollen wir dir helfen, den für dich am besten geeigneten Softball zu finden.

Fußball Softball

Fußball Softbällle gibt es entweder aus Schaumstoff oder aus Leder mit Wattefüllung. Sie sind sehr gut geeignet für Kleinkinder, weil auch Heranwachsende mit Softbällen genug Kraft für einen ordentlichen Schuss entwickeln können.

Fussball Test 2019: Die besten Fussbälle im Vergleich

Mit den originalen und harten Fußbällen, können sich die kleinen ganz schnell blaue Flecken holen und werden beim Spielen nicht so viel Spaß empfinden.

Vorteile
  • Geeignet für Kleinkinder
  • Verschiedenes Material erhältlich
Nachteile
  • Ball weicht oft zu sehr in Größe und Gewicht vom Original ab und kann im Training schlecht verwendet werden

Softbälle sind genau das richtige um Sportartspezifische motorische Fähigkeiten in ganz frühem Alter zu üben. Allerdings unterscheiden sich die Bällle doch sehr von den Originalen und können dadurch nur bedingt zum verbessern der Ballbehandlung benutzt werden.

Volleyball Softball

Volleyball Softbälle haben meistens eine wasserfeste Beschichtung und sind für den Freizeitsport gedacht.

Beachvolleyball Test 2019: Die besten Beachvolleybälle im Vergleich

Zum Spielen im Schwimmbad oder am See sind sie durch ihre weiche Konsistenz perfekt geeignet und stellen so gut wie keine Verletzungsrisiken dar.

Vorteile
  • Freizeitball für alle möglichen Spiele: Meistens Wasserfest
  • Volleyballgröße
Nachteile
  • Springen im Vergleich zum Volleyball weniger ab
  • Schwierig die Bälle weit zu schlagen

Aber auch im Schulsport finden Sie ihre Verwendung. Diese Bälle sind gut geeignet für Völkerball oder Brennball und verschiedene Übungen zur Heranführung an die Sportart Volleyball.

Handball Softball

Handball Softbälle sind etwas kleiner als Volley- oder Fußbälle, damit sie noch besser zu greifen sind.

Handball Test 2019: Die besten Handbälle im Vergleich

Sie werden fast ausschließlich zum Werfen gebraucht und finden ihre Verwendung in zahlreichen Aufwärmspielen für Handball und aber auch in lockeren Freizeitspielen.

Vorteile
  • Finden Gebrauch in Handballvereinen
  • Auch für kleine Kinder greifbar
Nachteile
  • Können nur bedingt als Handball verwendet werden: Trippeln deutlich schwieriger
Amanda ScarborouhSoftballexpertin

Es gibt drei Punkte die man beim Wurf mit dem Softball beachten muss: 1. Keep it simple. Versuche dich klar und präzise zu bewegen. Vermeide unnötige Bewegungen. 2. Generiere Schwung, indem du deinen Arm kreisen lässt. 3. Stoße dich beim Wurf nach vorne, ca. einen großen Schritt, ab. Damit bringst du mehr Energie in den Wurf.

(Quelle: youtube.com)

Tennis Softball

Tennis Softbälle werden häufig zusammen mit kleinen Tennisschlägern verkauft. Das spielen damit, ist nicht nur für einen Tennisplatz sondern auch für einen Strand gedacht. Vor allem am Meer sieht man ganz häufig Jugendliche, die sich den Ball gegenseitig zuspielen.

Vorteile
  • Großer Spaßfaktor egal wo
  • Geeignet für kleine Kinder als Einstieg zum Tennis
  • Meistens Wasserfest
  • In Tennisvereinen eingesetzt
Nachteile
  • Für Menschen ohne Begeisterung für Tennis, ur bedingt geeignet

Der Vorteil eines weichen Balles liegt hier darin, dass er nicht so weit abspringt wie ein richtiger Tennisball. Du hast also deutlich mehr Kontrolle über den Ball. Zusätzlich setzt man ihn häufig auch in Tennisvereinen beim Training von Anfängern ein.

Soft American Football

Wenn du schon mal einen American Football in der Hand hattest dann weißt du, dass der Ball zwar nicht so schwer, aber ziemlich hart ist. Für Kinder ist er zu groß und kann schlecht gefangen und geworfen werden.

Vorteile
  • Gute Übung für Kinder zum richtigen Werfen des Balles
  • Geeignet für Kleinkinder
  • Spaßfaktor auch bei Erwachsenen
Nachteile
  • Bei falscher Wurftechnik gehen so einige Vasen zu Bruch

Ein weicher American Football hat die Vorteile, dass auch kleine Kinder damit sehr gut werfen und spielen können. Bei Erwachsenen erfreut sich der Ball vor Allem im Büro großer Beliebtheit.

Stressball Softball

Auch Stressbälle sind Softbälle. Das „Spielzeug“ für Erwachsene ist eine tolle Alternative zu Zigaretten, Fingernägel kauen oder mit den Haaren spielen. Studien zeigen, dass durch quetschen des Balles der Stresslevel tatsächlich sinkt.

Vorteile
  • Wissenschaftlich belegter Effekt der Stressreduktion
Nachteile
  • Niedrigerer Spaßfaktor: Bälle springen meistens überhaupt nicht ab, da nicht zum Spielen gedacht

Auch bei Denkblokaden funktioniert der Wunderball ausgezeichnet. Stressbälle sind meistens sehr kleine Bälle, die perfekt in eine Hand oder zwischen die Finger passen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Softbälle vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Softbälle gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Modell zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Verarbeitung
  • Wasserfestigkeit
  • Preis
  • Material der Außenschicht

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Modell anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Verarbeitung

Ob ein Softball gut verarbeitet ist oder nicht merkt man vor allem wenn man Druck auf den Ball ausübt. Bei einem gut verarbeiteten Ball zieht sich das Material perfekt zusammen und weckt nicht den Anschein gleich zu reißen.

Bei schlecht verarbeiteten Bällen hat man das Gefühl den Ball bei etwas mehr Druck zu zerreißen. Der Sinn der Softbälle ist, dass sie Widerstandsresistent sind und was aushalten.

Wasserfestigkeit

Wasserfestigkeit kann ein sehr wichtiges Kaufkriterium sein. Wenn du den Ball nicht gerade für den Hausgebrauch kaufst, wäre es sehr wichtig, dass der Ball durch Wasser nicht beschädigt wird. Beim Spielen an der frischen Luft kann viel passieren.

Ob eine Pfütze oder plötzlicher Regen, der Ball kann und wird irgendwann nass werden. Vor allem Bälle aus Schaumstoff können durch die Nässe dauerhaft beschädigt werden. Deswegen solltest du beim Kauf unbedingt darauf achten ob der Ball wasserfest ist.

Preis

Wenn man sich einen Ball für 5€ kauft braucht man auch nicht erwarten, dass er die selben Eigenschaften hat wie ein Ball für 20€. Die Herstellung für hochwertigere Bälle ist aufwendiger und das verwendete Material meistens besser.

Sicher kann man auch Schnäppchen machen und einen guten Ball für sehr wenig Geld bekommen. Allerdings solltest du das Risiko eventuell nicht eingehen, lieber ein paar Euro mehr draufzahlen und dafür von der Qualität überzeugt sein.

Material der Außenschicht

Wie bereits erwähnt gibt es Softbälle für sehr verschiedene Bereiche und Aufgaben. Wenn du den Ball draußen verwenden möchtest, ist ein Schaumstoffball ohne Beschichtung evtl. nicht das richtige für dich.

Klar, er wird dir in den ersten Tagen auch viel Spaß bereiten, allerdings geht er sehr schnell kaputt. Genauso wenn du einen nicht wasserfesten Ball im Wasser verwenden möchtest. Nach den ersten paar aktiven Strandtagen kannst du den Ball wohl wegschmeißen.

Achte deshalb beim Kauf ganz besonders darauf, ob der Ball für dein Vorhaben geeignet ist.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Softball

Wie wirft man einen American Football?

Selbst wenn man nur einen American Football in Form eines Softballs hat, ist es sicherlich nicht schlecht zu wissen wie man ihn richtig wirft.

Wie bereits oben erwähnt, kann es ganz schnell passieren, dass man mit dem Ball was trifft was nicht getroffen werden sollte. Hier geben wir dir eine Anleitung wie man einen American Football richtig wirft.

1. Ball richtig halten

Üblich wird der Football mit dem Ring und Kleinfinger über der Schnürung und dem Daumen darunter gehalten. Der Daumen und der Zeigefinger sollten eine L-Form bilden. Da ein Softball meistens keine Schnürung hat, musst du sie dir einfach vorstellen.

2. In Wurfstellung gehen

Dein Oberkörper ist ungefähr 90 Grad von deinem Ziel abgewandt. Gehe etwas in die Knie. Wenn du mit rechts wirfst, zeigt die linke Schulter in Richtung Ziel.

3. Den Ball zum Ohr bringen

Drehe den Wurfarm nach hinten und halte den Ball neben deinem Ohr und stabilisiere ihn mit deiner anderen Hand. Dadurch hast du eine gute Kontrolle und kannst schnell werfen.

4. Wirf im runden Bogen

Dein Wurfarm sollte schnell in einem runden Bogen vorwärts schwingen. Auf halbem Weg muss der Ball losgelassen werden. Der restliche Körper muss dabei benutzt werden um Schwung für den Wurf aufzubauen. Hüfte, Beine und Schultern können einem Wurf sehr viel zusätzliche Kraft verleihen.

Coole Freizeitspiele mit Softbällen

Es gibt eine Menge toller Freizeitspiele die alt und jung zusammen spielen können. Wir stellen dir hier drei Spiele vor von denen du bestimmt bisher nie gehört hast:

  • Small Ball
  • Spar Fußball
  • Überlebenskampf

SmallBall

Für dieses Spiel markiert man 2 Tore (z.B. durch Rucksäcke, Schuhe oder Handtücher). Es wird ein kleiner Softball und ein Tennisschläger pro Spieler benötigt. Das Ziel des Spiels ist es den ball mit Hilfe des Schlägers im gegnerischen Tor zu versenken.

Dabei darf der Softball maximal 3 mal hintereinander berührt werden. Wenn der Ball ruhig auf dem Schläger liegt, ist es den Gegenspielern verboten den Ball wegzuschlagen. Allerdings darf der Ball nicht länger als 3 Sekunden auf dem Schläger gehalten werden.

SparFußball

Wenn man nicht sehr viel Platz für ein Fußballspiel zur verfügung hat, kann man diese Variante verwenden. Man markiert mit Schuhen oder Handtüchern ein Tor in der Mitte des Raumes oder der Spielfläche.

Jede Mannschaft versucht nun ein Tor aus einer Richtung zu schießen. Die Torhüter stehen also sozusagen Rücken an Rücken. Durch das Tor darf nicht gelaufen werden.

Überlebenskampf

Für dieses Spiel werden 3 Mannschaften mit beliebiger Spieleranzahl erstellt. Ein Spielfeld wird in 3 gleiche Teile geteilt.

In den mittleren Teil kommt eine Mannschaft, die von den beiden, jeweils links und rechts angrenzenden Mannschaften mit 1-2 Bällen abgeworfen werden muss. Nach einer bestimmten Zeit (z.B. 1 Minute) wird gewechselt.

Der Gewinner kann auf zwei Arten bestimmt werden:

1.  Es gewinnt die Mannschaft die den letzten nicht abgeworfenen Spieler bildet.

2.  Es gewinnt die Mannschaft die am seltensten getroffen wurde. (Treffer werden mitgezählt)

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.gruppenspiele-hits.de/wettspiele.html

[2] https://www.kita.de/wissen/ballspiele-kinder/

Bildquelle: 123rf.com / 40232713

Bewerte diesen Artikel


20 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von FITFORBEACH.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.