Willkommen bei unserem großen Paddelboot Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Paddelboote. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Paddelboot zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Paddelboot kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Paddelboot, auch Kanu genannt, ermöglicht dir Touren im Wasser. Egal ob Sport, Familie oder Neueinsteiger – für jeden lohnt sich ein Paddelboot.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Paddelbooten als Ein- oder Mehrsitzer. Darüber hinaus gibt es (kleinere) Kajaks oder (größere) Canadier für Wassertouren mit dem Paddel.
  • Die meisten Paddelboote haben eine maximale Traglast von 100 Kilogramm für einen Einsitzer. Bei einem Boot für 5 Personen solltet ihr (je nach Angabe Hersteller) maximal ein Gewicht von 450 bis 500 Kilogramm aufweisen.

Paddelboot Test: Das Ranking

Platz 1: Jilong Tropicana 100 Boot

Der „Tropicana“ von Jilong ist ein solides Paddelboot. Es ist farbenfroh gestaltet und eignet sich ideal für einen Erwachsenen oder bis zu zwei Kinder.

Diese Paddelboot ist durch das geringe Gewicht und die kleinen Maße sehr leicht zu transportieren. Insgesamt vier Luftkammern sorgen für Fahrspaß.

Platz 2: Intex Explorer K2 Schlauchboot – Aufblasbares Kajak

Der „Explorer“ von Intex ist ein Paddelboot für zwei Personen. Es hat ein extra flaches Profil, damit man Seen und seichte Flüsse befahren kann.

Für Stabilität und Sicherheit sorgt das Doppelwandgewebe und eine hochwertige Beschichtung aus PVC. Mit einem Gewicht von knapp 16 Kilogramm ist es für zwei Personen tragbar.

Platz 3: Intex Excursion 5 Set Schlauchboot

Der „Excursion“ von Intex ist ein optimales Mehrsitzer-Paddelboot. Insgesamt finden bis zu 5 Personen einen Platz in diesem Paddelboot.

3 große Luftkammern und ein spezielles Ventil sorgen für ein schnelles Ein- und Ablassen der Luft. Zubehör ist ebenfalls vorhanden. Neben Halterungen für Ruder oder Angel gibt es auch eine Zubehörtasche.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Paddelboot kaufst

Was ist ein Paddelboot?

Ein Paddelboot schreibt ein Boot, das mit Paddeln in Blickrichtung bewegt werden kann. Ein anderes Wort für Paddelboot ist auch Kanu.

Zusammen macht es meistens mehr Spaß im Paddelboot. (Bildquelle: pixabay.de / Hong Zhang)

Für wen eignet sich ein Paddelboot?

Ein Paddelboot eignet sich grundsätzlich für jeden!

Einsteiger sind gut damit beraten, ein Wildwasserkanu zu wählen. Damit kann man in erster Linie alle Arten von Touren machen.

Familien, die einen Sonntagsausflug planen mit Picknick und Hund planen, sollten ein großes Paddelboot (Canadier) wählen.

Sportler und Ehrgeizige können mit einem kleineren Boot (Kajak) Spaß haben – egal ob im Meer oder an der Küste.

Was kostet ein Paddelboot?

Es gibt einige Hersteller, die Boote herstellen. Darüber hinaus gibt es viele verschiedene Ausführungen, Formen und Farben.

Kleinere Paddelboote sind auch für kleines Boot erwerbbar. Nach oben hin gibt es fast keine Grenze.

Grundsätzlich sind aufblasbare Boote (siehe oben) kostengünstiger als Kajaks oder größere Canadier.

Kajaks eignen sich optimal für Wassersport. Hier siehst du einen mutigen Wellenbezwinger. (Bildquelle: pixabay.de / Brigitte Werner)

Wo kann ich ein Paddelboot kaufen?

Es ist sowohl online, als auch offline möglich ein Paddelboot zu erwerben. Wenn du noch nicht genug Erfahrung mit einem Paddelboot hast und dich lieber beraten lassen möchtest, solltest dich offline nach einer Möglichkeit umsehen.

Wenn du jedoch hier schon weißt, was dein Paddelboot haben sollte und wie es aussehen sollte, dann kannst du auch auf Webseiten wie Amazon ein Paddelboot bestellen.

Die neuesten Modelle kannst du auch auf der Messe, der „World of Paddling“ in Düsseldorf, bestaunen.

Entscheidung: Welche Arten von Paddelbooten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir ein Paddelboot zulegen möchtest, gibt es zwei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

Kanu Überbegriff
Kajak Der Allrounder für Wanderfahrten
Canadier Ideal für lange Touren auf See

Beide Paddelbootstypen bringen jeweils Vor- und Nachteile mit sich. Je nachdem, was du bevorzugst und welche Ausflüge du planst, eignet sich eine andere Art für dich.  Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet ein Kajak aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Wenn du Wert auf Schnelligkeit legst, dann ist ein Kajak ideal für dich. Damit bist du sportlich unterwegs und kannst sogar eine Rolle im Wasser machen und anschließend weiterfahren.

Vorteile
  • Schnelligkeit
  • Doppelpaddel
  • Wassersport
Nachteile
  • Kein Stauplatz
  • Klein

Das Kajak war das Fortbewegungsmittel für die Eskimos. Es ist ein geschlossenes Boot mit einer Aussparung für den Sitz. Dieses Paddelboot kannst du mit einem Doppelpaddel vorwärts bewegen.

Mit dem Kajak im Sonnenuntergang fahren – was gibt es Schöneres? (Bildquelle: pixabay.de / birgl)

Was zeichnet einen Canadier aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Der Canadier bietet dafür Stauraum für Gepäck. Grundsätzlich sind sie stabiler auf dem Wasser. Du fährst langsamer als in einem Kajak, dafür aber auch ruhiger und sicherer.

Vorteile
  • Offenes Boot
  • Stauraum
  • Familientour
Nachteile
  • Langsam
  • Groß

Der Canadier hat seinen Ursprung bei den Indianern und stammt daher ursprünglich aus dem Norden Amerikas. Die Staufläche in diesem Paddelboot nutzten die Indianer zum Fortbewegen von Fisch und Fleisch. Du kannst mit einem Stechpaddel diese offene Boot in Bewegung setzen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Paddelboote vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Paddelbooten entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Boote miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  •  Personenanzahl
  •  Materialtyp
  •  Sicherheit
  •  Zusammenbau

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Personenanzahl

Es gibt Paddelboote als Einsitzer und als Mehrsitzer. Die Boote für eine Person habe meist eine Tragfähigkeit von 100 bis 120 Kilogramm. Einige Boote, die einen Erwachsenen aufnehmen können, sind auch für bis zu zwei Kinder geeignet.

Bitte beachte die Angabe zur Belastung!

Grundsätzlich solltest du auf jeden Fall die Angaben des Herstellers beachten und die maximale Belastung niemals überschreiten.

Bei einem Zweisitzer kannst du dich an einer Belastung von maximal 180 bis 200 Kilogram orientieren. Für ein Mehrsitzer Paddelboot für beispielsweise 5 Personen solltest du dich im Rahmen von 400 bis 500 Kilogramm Gewicht befinden.

Materialtyp

Es gibt grundsätzlich zwei Materialien für Kanus:

Material Eigenschaft
Polyethylen (PE) Ein robustes, aber auch weiches Material
Kunststoff (GfK) Leichtes, hartes, aber auch empfindliches Material

Der Sitz der Paddelboote sind oftmals traditionell aus Holz. Moderne Sitze sind jedoch meistens aus Aluminium. Dieses ist besonders leicht. Somit lässt sich das Boot mit weniger Aufwand bewegen.

Die schönsten Ort in der Natur sind oft auch über das Wasser erreichbar. (Bildquelle: pixabay.de / Annette Schleich)

Sicherheit

Safety First – Deine Sicherheit sollte im Wasser groß geschrieben werden!

Du solltest beim Kauf auf die Angaben vom Hersteller Ausschau halten: Neben sicheren Materialien sollte auch die Anwendung unbedenklich sein. Denn es gibt mehr als 20 Sicherheitsstandards und Umweltschutzrichtlinien, die eingehalten werden sollten.

Hierauf solltest du u.a. besonders achten:

  •  Produkttests auf das Verhalten gegenüber Temperatur
  •  Produkttests auf das Verhalten gegenüber Feuchtigkeit
  •  Umweltschutzplaquettte
  •  Qualitätszertifizierungen

Schwimmweste Test 2019: Die besten Schwimmwesten im Vergleich

Zusammenbau

Die meisten Paddelboote können einfach aufgepumpt werden. Das Aufpumpen mit einer Standpumpe kannst du auch am Anfang des Videos (unten) sehen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Paddelboote

Wo kann ich mit einem Paddelboot ins Wasser?

Diese Frage stellt sich nicht nur wenn du Besitzer eines Paddelbootes bist. Auch ein Paddelboot leihen kannst du in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Egal ob gekauft oder geliehen – du solltest dich an das geltende Recht halten.

Wie transportiere ich das Paddelboot?

Die meisten Paddelboote find faltbar und leicht zu transportieren. Du solltest dein Boot zusammen mit einer Luftpumpe in deinem Kofferraum transportieren können.

Wie ein „wandelbares“ Paddelboot aussieht und was es ausmacht, das siehst du hier: Interessant!

Für Kajaks oder Canadier gibt es aber auch Halterungen für das Autodach. Alternativ kannst du dein Paddelboot auch auf einem Anhänger transportieren.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]https://www.kanu.de/

[2]https://de.wikipedia.org/wiki/Kanu

Bild: 123rf.com / famveldman

 

Bewerte diesen Artikel


26 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von FITFORBEACH.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.