Fitness tracker Kinder
Zuletzt aktualisiert: 9. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Fitness-Tracker, Sportuhren, Schrittezähler – die beliebten Aktivitäts-Tracker, die wie eine Uhr am Handgelenk getragen werden, werden nicht nur von Erwachsenen genutzt, um ihre körperliche Fitness zu verbessern. Sie animieren auch Kinder zu mehr Bewegung im Alltag. Die Hersteller der Fitness-Tracker legen hierbei jedoch Augenmerk auf ein kindgerechtes Design. Bunte Armbänder, guter Tragekomfort und robustes Material stehen im Fokus.

Mit unserem großen Fitness-Tracker für Kinder Test 2020 haben wir unsere Favoriten gekürt. Was Fitness-Tracker mittlerweile alles können, warum es sinnvoll ist, einen Aktivitätstracker für dein Kind zu kaufen und welche Besonderheiten Fitness-Tracker speziell für Kinder mitbringen sollten, erfährst du in dem nachfolgenden Artikel.




Das Wichtigste in Kürze

  • Fitness-Tracker für Kinder sind sinnvoll, um diese auf spielerische Weise zu mehr Spaß und Bewegung im Alltag zu animieren und die körperliche Gesundheit zu fördern.
  • Es gibt viele Hersteller, die bereits speziell für Kinder hergestellte Fitness-Tracker verkaufen. Bei der Auswahl sollte das Alter des Kindes in Betracht gezogen werden und ob es bereits ein eigenes Smartphone besitzt oder nicht.
  • Grundsätzlich unterscheiden sich die smarten Armbänder

Fitness-Tracker für Kinder Vergleich: Favoriten der Redaktion

Die smarten Armbänder kommen in verschiedenen Designs und teils mit unterschiedlichen Funktionen. Um dir einen guten Überblick zu verschaffen, möchten wir dir heute die sechs besten Fitness-Tracker für Kinder vorstellen:

Bei unserer Auswahl an Fitness-Trackern für Kinder haben wir darauf geachtet, dir einen breiten Preisrahmen zu bieten ohne an Qualität und Funktionen einzusparen. Die empfohlenen Aktivitäts-Tracker sind demnach bereits ab rund 40 Euro erhältlich.

Der beste Aktivitäts-Tracker für Kinder

Der Fitness-Tracker Fitbit ACE 2 hat alle Funktionen, die man sich für einen Aktivitäts-Tracker für Kinder nur wünschen kann. Das smarte Armband fungiert als Schrittezähler und zeichnet alle aktiven Minuten auf, die dein Kind in Bewegung verbringt.

Das Fitness-Armband ist mit Apple iOS 12.2 +, Android OS 7.0 +, Windows 10 Version 1607.0 + kompatibel. Mit der dazugehörigen App können Tagesziele gesetzt werden und virtuelle Schritte-Wettkämpfe ausgetragen werden, für die sich die Kids ein virtuelles Abzeichen verdienen können. Du kannst ein eigenes Kinderkonto einrichten, über das sich die Kinder unter gesicherten Einstellungen auch mit Freunden verbinden können.

Der Fitbit ACE 2 erlaubt dir, automatische Erinnerungen einzustellen, die dein Kind zu Bewegung aufrufen, an die Schlafenszeit erinnern oder durch sanfte Vibration am Handgelenk den Weckdienst am Morgen übernehmen. Über die App können die Schlafgewohnheiten des Kindes gut nachverfolgt werden.

Durch den verstellbaren Verschluss des Armbands wächst es mit dem Kind mit. Das Design ist stylisch und robust ohne den Tragekomfort einzuschränken. Der Fitness-Tracker für Kinder ist bis zu 50 Meter Tiefe wasserabweisend.

Weiters punktet der Fitbit ACE 2 mit einer langen Akkulaufzeit bis zu fünf Tagen. Durch die Verknüpfung mit dem Smartphone deines Kindes werden dem Kind Anrufbenachrichtigungen auch direkt an der Sportuhr angezeigt.

Der Fitness-Tracker für Kinder mit der besten Akkulaufzeit


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (28.10.20, 13:04 Uhr), Sonstige Shops (23.10.20, 20:19 Uhr)

Der Aktivitäts-Tracker vivofit jr. von Garmin macht so schnell niemandem etwas vor, wenn es um die Akkulaufzeit geht. Bis zu einem Jahr soll der Akku laut Hersteller halten. Das smarte Fitness-Armband zeichnet Schritte, Schlaf und Aktivitäten deines Kindes auf.

Bis zu einem Jahr soll der Akku laut Hersteller halten.

Entwickelt wurde dieses Fitness-Armband für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter von 4 – 9 Jahren. Für Handgelenke mit einem Handgelenkumfang von 115 – 145mm verspricht der Hersteller angenehmen Tragekomfort. Für größere Handgelenke bzw. ältere Kinder können vivofit 3 Wechselarmbänder verwendet werden.

Neben den tollen Features bietet der Fitness-Tracker für Kinder auch ein äußert robustes Design. Die Sportuhr ist bis zu 50 Meter Tiefe wasserdicht und kann demnach auch beim Schwimmen getragen zu werden.

Über die kostenlose App auf deinem Smartphone hast du eine gute Übersicht über die Bewegung und die Schlafgewohnheiten deines Kindes. Obwohl der Hersteller vorsieht, die App am Smartphone der Eltern zu installieren, ist die App sehr spielerisch gestaltet.

Kauf- und Bewertungskriterien für Fitness-Tracker für Kinder

Fitness-Tracker für Kinder müssen robust und widerstandsfähig sein. Schließlich soll er den ganzen Tag deines Kindes mitmachen und allen Aktivitäten deines Kindes standhalten – Wasserschlacht, Schwimmstunde, Spielen im Sand, Radfahren im Regen und, und, und.

Vor dem Kauf eines Fitness-Trackers für dein Kind, solltest du dir auch Gedanken machen, wofür genau du den Aktivitätstracker einsetzen möchtest und welche Kriterien für dich und dein Kind wichtig sind. Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir dir eine Übersicht über die wichtigsten Bewertungskriterien zusammengestellt.

Funktionen

Welche Funktionen der Fitness-Tracker für dein Kind haben soll, kann sehr individuell sein. Einigen Eltern geht es vorwiegend darum, ihr Kind auf spielerische Weise zu mehr Bewegung im Alltag zu animieren.

Je nach Alter kann hier eine App im kindgerechten Design von Vorteil sein oder es reicht, wenn jede Stunde eine Erinnerung über das Armband ausgesendet wird, dass es Zeit ist, sich wieder zu bewegen. Anderen Eltern sind Funktionen, wie die Aufzeichnung der Schlafgewohnheiten und der Herzfrequenz wichtig.

Um ein Kind langfristig zu motivieren ist eine kindgerechte Aufbereitung der Daten notwendig.

Gleichzeitig sollte man sich aber auch fragen, was denn wirklich für das Kind wichtig ist. Kalorienverbrauch und Herzfrequenz ist im Regelfall vermutlich nicht interessant für das Kind, außer es geht spezifisch darum, dass das Kind ein gesundes Gewicht erreicht.

Ob die dazugehörigen Apps abenteuerlustige Spiele beinhaltet ist dafür für viele Kinder ein Muss. Ein Schrittzähler ist immer wertvoll, weil man dem Kind so ein einfaches Tagesziel vorgeben kann.

Kompatibilität & Verbindungsmöglichkeiten

Stelle sicher, dass der Fitness-Tracker für dein Kind mit deinem Smartphone bzw. dem deines Kindes kompatibel ist. Nur so kann das Fitness-Armband in vollem Umfang genutzt werden. Jeder Hersteller bietet eine eigene App, über die der Aktivitäts-Tracker verbunden und gesteuert wird. Auch wenn es eigentlich als Standard gilt, solltest du überprüfen, ob die Sportuhr für dein Kind mit den gängigen Betriebssystemen Android und iOS kompatibel ist.

Besonderheiten

Zu den Besonderheiten der Fitness-Tracker für Kinder zählen Spiele, interaktive Abenteuerpfade und virtuelle Abzeichen. Dadurch wird die Motivation der Kinder, sich aktiv zu bewegen, jeden Tag aufs Neue geweckt. Auch wenn das bereits zur Standardausstattung jedes Fitness-Trackers gehört, wollen wir trotzdem darauf aufmerksam machen, dass das Fitness-Armband für Kinder unbedingt wasserfest sein sollte, damit man es weder beim Schwimmen noch beim Duschen abziehen muss.

Einige Hersteller bieten Ersatzarmbänder, was definitiv ein Plus darstellt.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht wichtig erscheinen mag, aber achte darauf, dass das Produkt mit einem Handbuch geliefert wird, das eine leicht verständliche Anleitung bietet, sodass du wirklich alle Funktionen des Armbands nutzen kannst. Je einfacher die Handhabung, desto besser.

Akkulaufzeiten

Die Idee hinter dem Aktivitäts-Tracker ist, dass das Armband sowohl tagsüber als auch nachts getragen wird. Umso öfter die Sportuhr abgenommen werden muss, um aufgeladen zu werden, desto eher besteht die Möglichkeit, dass die Kinder darauf vergessen oder das Armband sogar verloren geht.

Daher solltest du bei der Auswahl des Fitness-Trackers für dein Kind unbedingt Augenmerk auf die Akkulaufzeit legen. Idealerweise kann die Sportuhr viele Tage bis Wochen getragen werden. Einige Modelle versprechen sogar Akkulaufzeiten von einem Jahr.

Design & Tragekomfort

Der Tragekomfort spielt eine wichtige Rolle für die Auswahl des Fitness-Trackers für dein Kind. Neben dem spielerischen Ansatz liegt hier vermutlich auch der größte Unterschied zu Fitness-Armbändern für Erwachsene. Schließlich sind Kinderhandgelenke wesentlich kleiner. Die Armbändern sollten also weniger Gewicht aufweisen und trotzdem nicht allzu dünn sein, da sie sonst schnell reißen könnten.

Armbänder aus Silikon sind hier empfehlenswert, da es als flexibel und langlebig gilt.

Gleichzeitig muss man jedoch beachten, dass es hochwertig ist, um bei Sonneneinstrahlung nicht brüchig zu werden. Das Gehäuse der Sportuhr muss robust und widerstandsfähig sein, um auch beim Spielen nicht in Mitleidenschaft zu geraten. Diese sind meist aus Kunststoff, Aluminium oder Edelstahl.

Die Aktivitäts-Tracker für Kinder sind außerdem in knalligen Farben und kindgerechten Designs zu finden. Umso älter die Kinder, desto eher wirst du finden, dass das Design eine wichtige Rolle spielt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Fitness-Tracker für dein Kind kaufst

Im oberen Abschnitt des Artikels haben wir dir bereits unsere drei Favoriten an Fitness-Tracker für Kinder vorgestellt und auf welche Kriterien du besonders achten solltest, um dich für einen Aktivitäts-Tracker zu entscheiden, der am geeignetsten für dein Kind ist.

In den folgenden Absätzen beantworten wir alle Fragen, die häufig gestellt werden und auch für dich und dein Kind relevant sein könnten.

Was ist das Besondere an einem Aktivitäts-Tracker für Kinder?

Prinzipiell bringen Fitness-Tracker für Kinder die gleichen Funktionen mit, die ein Aktivitäts-Tracker für Erwachsene bietet. Das Besondere ist das kindgerechte Design, knallige Farben, spielerische Aufbereitung der Daten und Motivation durch Wettbewerbe. Selbstverständlich sind die Fitness-Tracker für Kinder auch an Kinderhandgelenke angepasst, um einen gewissen Tragekomfort zu bieten.

Die Eltern der Kinder haben einen guten Überblick über deren Aktivitätslevel und Schlafgewohnheiten.

Die meisten Fitness-Tracker für Kinder werden auch auf die wichtigsten Funktionen reduziert: Schrittzähler, Aktivitäts-Tracker, Schlafaufzeichnung. Erwachsene schätzen für das eigene Fitness-Armband auch weitere Features, wie beispielsweise Kalorienverbrauch, Pulsmesser und Anrufbenachrichtigungen durch die Verknüpfung mit dem Smartphone.

Die Eltern können gewisse Ziele definieren, die mit virtuellen Abzeichen belohnt werden. Durch die Verknüpfung mit anderen Accounts, können die Kinder bei virtuellen Wettbewerbe mit den Familienmitgliedern oder Freunden gegeneinander antreten. Dies spornt den Bewegungsdrang auf natürliche Weise an.

Welche Arten von Fitness-Tracker für Kinder gibt es?

Bei den Arten der Fitness-Tracker für Kinder unterscheiden wir Aktivitäts-Tracker, die über ein Smartphone mit einer App verknüpft werden sowie Fitness-Armbänder, die nur mit GPS funktionieren.

Fitness tracker Kinder-1

Mit den beliebten Aktivitäts-Trackern kannst du deine Kinder zu mehr Bewegung im Alltag motivieren. Stressfrei für die Eltern, spielerisch für die Kids.
(Bildquellen: pearlsband / pixabay)

Fitness-Tracker für Kinder mit Verknüpfung mit dem Smartphone

Die meisten und besten Aktivitäts-Tracker, benötigen eine App am Smartphone, um voll funktionstüchtig zu sein. Nur darüber können individuelle Werte, wie Alter, Gewicht und Aktivitätsmessungen eingetragen und aufgezeichnet werden.

Vorteile
  • Volle Funktionstüchtigkeit und viele Features
  • Online-Spiele und virtuelle Belohnungen
  • Langfristiger Überblick über Bewegungsaktivitäten
Nachteile
  • Kann nur mittels Smartphone verwendet werden

Fitness-Tracker für Kinder ohne Verknüpfung mit dem Smartphone (nur GPS)

Wenn man einen Fitness-Tracker für sein Kind sucht, dass ohne App und Smartphone verwendet werden kann, wird die Auswahl bereits schwieriger.

Vorteile
  • Es wird kein Smartphone benötigt
  • GPS Funktion erlaubt Echtzeitortung
  • Günstiger Preis
Nachteile
  • Auswahl ist sehr gering
  • Wenige Funktionen
  • Schrittzähler für die Hosentasche &#8211
  • kann leicht verloren gehen

Welche Vorteile bietet ein Fitness-Tracker für Kinder?

Kinder und Jugendliche sollten sich rund 90 Minuten am Tag aktiv bewegen. Während der Fitness-Tracker für jüngere Kinder vor allem mit Spiel und Spaß zu Bewegung anregt, ist für ältere Kinder ein bedeutsamer Vorteil, dass sie schon im frühen Alter auf ihre Fitness achten.

Obwohl viele Fitnessuhren sowohl für Erwachsene als auch Kinder möglich sind, gibt es eben bereits Hersteller, die sich bei der Herstellung nur auf Kinder spezialisiert haben. Wie oben bereits erwähnt hat das folgende Vorteile:

  • Besserer Tragekomfort
  • Kindgerechtes Design
  • Robustes Gehäuse
  • Gestaltung der App auf Kinder ausgelegt
  • Motivationsansporn durch Wettbewerbe und virtuelle Belohnungen für die Kinder

Was kostet ein Fitness-Tracker für Kinder?

Die Kosten für einen Aktivitäts-Tracker für Kinder starten bei rund 25 Euro. Auch beliebtere Modelle mit vielen Funktionen sind mit 40 bis 70 Euro erschwinglich und stellen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis dar. Es gibt sicherlich auch Fitness-Tracker, die über 100 Euro kosten, doch wir sehen keine Notwendigkeit im Kauf noch teurerer Aktivitäts-Tracker für dein Kind.

Die meisten Modelle sind zwar darauf ausgerichtet, dass die Kinder sie einige Jahre tragen können, aber du solltest bedenken, wie schnell die Technologie sich entwickelt. Was heute modern und mit allen Geräten kompatibel ist, könnte bereits in zwei Jahren veraltet sein und mit den neuesten technologischen Geräten Verknüpfungsschwierigkeiten haben.

Wo kann ich einen Fitness-Tracker für Kinder kaufen?

Laut unserer Recherche sind Fitness-Tracker auf der populären Online-Shoppingplattform Amazon erhältlich, können jedoch auch direkt auf den Homepages der Hersteller erworben werden. Hierzu zählen unter anderem Polar, Garmin, Fitbit, Yamay und Morefit.

  • amazon.de
  • ebay.de
  • polar.de
  • garmin.de
  • fitbit.de
  • yamay.de
  • morefit.de

Welche Alternativen gibt es zu Aktivitätstrackern für Kinder?

Je nach Ausstattung des Fitness-Trackers ist er der Smartwatch bereits sehr ähnlich. Schließlich können mittlerweile auch Fitnessuhren Anrufe und Nachrichten anzeigen oder umgekehrt die Smartwatch bereits allerhand Aktivitäten tracken.

Fitness tracker Kinder-2

Die Fitness-Tracker bieten verschiedene Funktionen und Sportmodi.
(Bildquellen: Sylwia Aptacy / pixabay)

Trotzdem möchten wir die zwei Produktarten nicht in einen Topf werfen, sondern sehen die Smartwatch eher als Alternative zum Aktivitäts-Tracker.

Smartwatch für Kinder mit Schrittzähler

Smartwatches haben mehr Funktionen als ein gewöhnlicher Fitness-Tracker. Durch den Touchscreen können bereits einige Features auch komplett ohne dem Smartphone selbst genutzt werden. Auf einer Smartwatch kann man weitere Apps installieren, die für Kinder interessant sein könnten.

Vorteile
  • Übernehmen Funktionen des Smartphones
  • Telefonie und Nachrichten schreiben direkt auf der Uhr
  • Neuere Modelle können sogar Fotos schießen
Nachteile
  • Sind viel teurer als Fitness-Tracker
  • Der Touchscreen ist nicht robust genug für Kinder

Smartphone mit Fitness-Apps für Kinder

Um dein Kind zum Sport zu bewegen, muss es nicht gleich ein Fitness-Tracker sein. Besitzt dein Kind ohnehin bereits ein Smartphone, kannst du verschiedene Apps downloaden, um ähnliche Funktionen bereitzustellen.

  • Schrittzähler
  • Joggingroute aufzeichnen
  • Apps, die zu gewissen Sportübungen anleiten
  • Höhenmesser
  • Spiel, Spaß, Sport
  • Schlafaufzeichnung
Vorteile
  • Man muss kein zusätzliches Geld ausgeben, wenn das Kind bereits ein Smartphone besitzt
  • Fitnessapps können beliebig erweitert werden
Nachteile
  • Anschaffung kostet viel Geld
  • Man muss das Smartphone immer mit haben
  • Akku hält maximal 1 Tag bei ständiger Nutzung
  • Kann nicht mit ins Wasser genommen werden
  • Aufzeichnungen werden nicht alle in einem Bereich gesammelt, sondern sind auf verschiedene Apps verteilt
  • Apps benötigen immer eine Anmeldung mit Emailadresse
  • Apps sind teilweise kostenpflichtig

Bildquelle: Barysenka/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Maik hat seit dem er 16 Jahre ist mehrere Marathon-Läufe absolviert. Durch seine jahrelange Erfahrung kennt er sich bestens mit Sportequipment und Sportausrüstung aus.