Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

16Analysierte Produkte

16Stunden investiert

3Studien recherchiert

80Kommentare gesammelt

Du trainierst und trainierst aber mit dem Sixpack klappt es nicht? Du suchst nach einer Möglichkeit, gezielt deine Bauchmuskulatur zu trainieren und das möglichst von zu Hause? Dann ist ein Bauchmuskeltrainer genau das richtige für dich.

Mit einem Bauchmuskeltrainer wird nicht nur deine Bauchmuskulatur trainiert, sondern auch andere Muskelgruppen wie zum Beispiel die Rückenmuskulatur. Den richtigen Bauchmuskeltrainer zu finden ist jedoch gar nicht so einfach.

Mit unserem Bauchmuskeltrainer-Test 2020 wollen wir dir dabei helfen, den idealen Bauchmuskeltrainer zu finden. Hier präsentieren wir euch die von uns getesteten Bauchmuskeltrainer. Außerdem findest du in unserem Ratgeber häufige Fragen zum Thema Bauchmuskeltrainer. Somit wollen wir dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Mit Hilfe eines Bauchmuskeltrainers kannst du dein Bauchmuskulatur gezielt trainieren. Nebenbei trainierst du noch andere Muskelgruppen wie zum Beispiel die Nacken- und Rückenmuskulatur. Mit dem richtigen Training kannst du auch Rückenschmerzen vermeiden
  • Grundsätzlich unterscheidet man vier Arten von Bauchmuskeltrainern: Die Crunch-Hilfe, den Bauchroller, die Sit-Up-Bank und den Elektrosimulationsgurt.
  • Mit einem Bauchmuskeltrainer kannst du deine Bauchmuskeln perfekt von zu Hause aus trainieren.

Bauchmuskeltrainer Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Bauchmuskeltrainer als Bauchroller

Der AMINOX Bauchmuskeltrainer als Bauchrolle besticht durch seine hohe Qualität. Seine Griffe bestehen aus hochwertigem Schaumstoff, wodurch du einen stärkeren Halt haben wirst. Mit der zusätzlichen Kniematte werden deine Kniegelenke nicht zusätzlich belastet und somit kannst du dich perfekt auf das Bauchmuskeltraining konzentrieren.

Du kannst die Bauchrolle problemlos auf Einzel- oder Doppelrad umstellen. Außerdem ist die Bauchrolle rutschfest und kann grundsätzlich auf allen Bodentypen verwendet werden.

Der AMINOX Bauchmuskeltrainer als Bauchrolle ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet und lässt sich aufgrund seiner geringen Größe und seines geringeren Gewichts problemlos transportieren. Da die Bauchrolle rutschfest ist, kannst du mit ihr deine Bauchmuskeln überall trainieren.

Der beste Bauchmuskeltrainer als Sit-Up-Bank

Die Sit-Up-Bank von HOMCOM bietet dir vielfältige Trainingsmöglichkeiten. So kannst du neben deiner Bauchmuksulatur auch deine Rücken- und Armmuskulatur trainieren. Dank der gepolsterten Liegefläche und Griffen aus Schaumstoff wird ein körperschonendes Training garantiert.

Diese Griffe sind zusätzlich mehrstufig höhenverstellbar. Mit einem Gewicht von 8.3 Kilogramm ist die Sit-Up-Bank leicht zu transportieren und mit einem maximalem Gewicht von 120 Kilogramm belastbar.

Die Sit-Up-Bank von HOMCOM ist ein echter Allrounder. Wenn du auf der Suche nach einem Bauchmuskeltrainer bist, mit dem du deine Bauch-, Rücken- und Armmuskulatur trainieren kannst, dann ist dieser Bauchmuskeltrainer das ideale Modell für dich.

Kauf- und Bewertungskriterien für Bauchmuskeltrainern

Du bist fest entschlossen, dir einen Bauchmuskeltrainer zu kaufen. Nun stehst du jedoch vor der Qual der Wahl, denn es gibt vor allem im Internet eine Vielzahl an Bauchmuskeltrainern. Anhand welcher Aspekte kannst du nun entscheiden, welcher Bauchmuskeltrainer für dich der passende ist?

Hier sind drei Kriterien, welche dir dabei helfen, Bauchmuskeltrainer miteinander zu vergleichen:

Geräteausstattung

Mit Hilfe eines Bauchmuskeltrainers möchtest du gezielte Muskelpartien trainieren. Deshalb ist eine gute Geräteausstattung umso wichtiger, denn dadurch können mehrere Muskelgruppen effektiver trainiert werden und das Training vielseitiger gestaltet werden.

Eine schwache Bauchmuskulatur ist häufig die Ursache für Rückenschmerzen.

Polsterungen und Griffe helfen dir zudem, das Training abwechslungsreicher und vor allem schonender für zum Beispiel die Nacken- und Rückenmuskulatur.

Gewicht und Belastbarkeit

Achte vor dem Kauf eines Bauchmuskeltrainers auf das Gewicht des Geräts. Generell sind die vier vorgestellten Arten von Bauchmuskeltrainern ziemlich leicht und lassen sich somit leichter transportieren und ermöglichen dir somit in deinen eigenen vier Wänden mehr Flexibilität.

Die Belastbarkeit eines Bauchmuskeltrainers ist ebenfalls wichtig. Die maximale Belastbarkeit bei den meisten Bauchmuskeltrainern beträgt zwischen 100 und 150 Kilogramm. Somit können auch Personen mit höherem Körpergewicht mit dem richtigen Bauchmuskeltrainer trainieren.

Material

Anhand des Materials kannst du gute von schlechten Bauchmuskeltrainern unterscheiden. Das Material ist enorm wichtig für dein Training, denn der Bauchmuskeltrainer soll so stabil wie möglich sein.

Generell kann davon ausgegangen werden, dass je besser die Qualität des Material des Bauchmuskeltrainers ist, desto stabiler und belastbarer dieser Bauchmuskeltrainer ist.

Klappmechanismus

Bevor du dir einen Bauchmuskeltrainer kaufst, solltest du wissen, wie viel Platz du in deinem Haus oder deiner Wohnung zur Verfügung hast. Es gibt nämlich Bauchmuskeltrainer, welche einen Klappmechanismus besitzen und sich somit verstauen lassen, falls sie nicht im Gebrauch sind.

Effektivität

Welche Muskelgruppen möchtest du mit dem Bauchmuskeltrainer trainieren? Es gibt Bachmuskeltrainer, welche gezielt die Bauchmuskulatur trainieren, dann gibt es noch andere Bauchmuskeltrainer, welche zusätzlich noch andere Muskelgruppen, wie in etwa die Rücken- und Rumpfmuskulatur trainieren.

Wenn du dir bei dieser Frage unsicher bist, dann kauf dir einen Bauchmuskeltrainer, bei dem du möglichst viele Übungen machen kannst.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Bauchmuskeltrainer kaufst.

Nun wollen wir dir die häufigsten Fragen zum Thema Bauchmuskeltrainer beantworten. Nachdem du diesen Ratgeber gelesen hast, wirst du über das Wichtigste rund um das Thema Bauchmuskeltrainer informiert sein und in der Lage sein, eine für dich ideale Kaufentscheidung zu treffen.

Was ist das Besondere an Bauchmuskeltrainern und welche Vorteile bieten sie?

Ein Bauchmuskeltrainer trainiert neben deiner Bauchmuskulatur auch deine gesamte Rumpfmuskulatur.  Bauchmuskeln stabilisieren und entlasten die Wirbelsäule und unterstützen andere Muskelgruppen bei der Atmung.Folgende Bauchmuskeln lassen sich mit einem Bauchtrainer trainieren:

Bauchmuskel Merkmale
gerader Bauchmuskel wird auch als “Sixpack” bezeichnet und wird aufgrund der vorhandenen Sehnen auch als vielbauchiger Muskel bezeichnet
äußerer schiefer Bauchmuskel neigt und beugt den Rumpf seitlich
innerer schiefer Bauchmuskel unterstützt die Beugung, ist jedoch wesentlich kleiner als der Äußere
Querbauchmuskel formt die Taille und beschützt/stabilisiert die Wirbelsäule

Welche Arten von Bauchmuskeltrainern gibt es?

Generell werden vier Arten von Bauchmuskeltrainern unterschieden:

  • Crunch Bauchtrainer
  • Bauchroller
  • Sit-Up Bank
  • Elektrosimulationsmagnet

Im Weiteren werden alle Trainer mit ihren Vor- und Nachteilen aufgeführt.

Was sind Vor- und Nachteile von Crunch Bauchtrainern?

Was sind Vor- und Nachteile von Crunch Bauchtrainern?

Ein Crunch-Bauchtrainer ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Du kannst praktisch überall gezielt deine Bauchmuskulatur trainieren.

Vorteile
  • Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet
  • Durch die ergonomische Form wird die Rücken- und Nackenmuskulatur geschont
  • Geringes Gewicht
Nachteile
  • Nicht viele Übungen mit der Crunch-Hilfe machbar
Was sind Vor- und Nachteile von Bauchrollern?

Was sind Vor- und Nachteile von Bauchrollern?

Das Training mit einem Bauchroller ist überaus effektiv und eignet sich ebenfalls sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Mit den meisten Bauchrollern kannst du auf jedem Bodentyp trainieren

Vorteile
  • Sehr effektives Training
  • Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet
  • Training kann überall gemacht werden
Nachteile
  • Auch hier sind nicht viele verschiedene Übungen machbar
  • zusätzlich muss eine Kniematte gekauft werden um die Beingelenke zu schonen
Was sind die Vor- und Nachteile von Sit-Up-Banks?

Was sind die Vor- und Nachteile von Sit-Up-Banks?

Mit Hilfe der Sit-Up-Bank werden unter anderem die Bauch-, Rücken-, und Rumpfmuskulatur trainiert. Die Griffe sind meistens mehrstufig höhenverstellbar und so kann der Schwierigkeitsgrad individuell angepasst werden.

Sit-Up-Bänke sind echte Allrounder und lassen sich für verschiedene Muskelpartien vielseitig benutzen.

Vorteile
  • Sehr effektives Training sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene
  • Sehr viele Übungen für unterschiedliche Muskelgruppen machbar
Nachteile
  • Benötigt viel Platz
  • teurer als andere Bauchmuskeltrainer
Was sind Vor- und Nachteile von Elektrosimulationsgurten?

Was sind Vor- und Nachteile von Elektrosimulationsgurten?

Elektrosimulationsgürtel können für den Bauchmuskelaufbau eingesetzt werden. Dabei werden die Nerven und Muskeln gezielt stimuliert. Ein Elektrosimulationsgurt ist nur bedingt effektiv, da beim Tragen des Gurts keine körperliche Anstrengung stattfindet.

Vorteile
  • Sehr leicht zu transportieren und überall anwendbar
Nachteile
  • Ersetzt kein klassisches Bauchtraining
  • Geringere Effektivität

Für wen sind Bauchmuskeltrainer geeignet?

Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, Bauchmuskeltrainer eignen sich für jedermann. Ein Bauch-Training lässt sich ohne Probleme in jeden Trainingsplan integrieren. Ein “Waschbrettbauch” ist vor allem im Sommer ein echter Hingucker!

Vibrationstrainer

Mit dem richtigen Bauchmuskeltrainer kommst du deinem Sixpack ein Schritt näher. (Bildquelle: Jonathan Borba / unsplash)

Mit dem richtigen Bauchmuskeltrainer und dem richtigen Trainingsplan steht dem Ziel “Waschbrettbauch” nichts mehr im Wege.

Was kostet ein Bauchmuskeltrainer?

Generell werden vier Arten von Bauchmuskeltrainern unterschieden. Deshalb variieren die Preise von Bauchmuskeltrainer je nach Gerätetyp. So kannst du bereits eine Crunch-Hilfe ab 20 Euro kaufen. Mit höherer Qualität und zusätzlichen Extras wie zum Beispiel Polsterungen steigt jedoch der Preis.

Einen Bauchmuskeltrainer als Bauchrolle gibt es bereits ab 15 Euro. Eine Sit-Up-Bank ist aufgrund ihres Materials und ihrer Größe teurer und fängt bei etwa 50 Euro an. Einen Elektrosimulationsgurt gibt es ab 30 Euro. Auch hier steigt mit der Qualität des Materials die Höhe des Preises.

Typ Preis
Crunch-Bauchtrainer ab ca. 20€
Bauchroller ab ca. 15€
Sit-Up-Bank ab ca. 50€
Elektrosimulationsgürtel ab ca. 30€

Wo kann ich einen Bauchmuskeltrainer kaufen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Bauchmuskeltrainer zu erwerben. Das können zum Beispiel Sportläden, Sportartikelhersteller, größere Supermärkte wie Lidl oder Real und natürlich auch Online-Plattformen sein. Wenn du dir einen Bauchmuskeltrainer online bestellst, profitierst du neben einer größeren Auswahl auch zusätzlich von einer schnelleren Lieferung.

bauchmuskeltrainer-test

Kombiniere dein Krafttraining mit einer proteinreichen Ernährung für maximalen Erfolg. (Bildquelle: zuzyusa / pixabay)

Über diese Online-Plattformen werden die meisten Bauchmuskeltrainer verkauft:

  • amazon.de
  • hammer.de
  • otto.de
  • quoka.de

Alle Bauchmuskeltrainer, die auf dieser Seite vorgestellt werden, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. In den Shops hast du außerdem die Möglichkeit, dir Kundenbewertungen durchzulesen und die Funktionen des Geräts detailliert anzuschauen. So kannst du dir gleich den passenden Bauchmuskeltrainer kaufen.

Wie oft kann ich mit einem Bauchmuskeltrainer in der Woche trainieren?

Mit dem richtigen Bauchmuskeltrainer kann das Krafttraining viel Spaß machen. Wir raten jedoch davon ab, jeden Tag mit dem Bauchmuskeltrainer zu trainieren. Muskeln brauchen vor allem regelmäßige Regenerationspausen, damit sie letzten Endes auch wachsen können. Vermeide deshalb Übertraining und gönn dir ab und zu eine Pause.

Wie kann ich mich richtig ernähren?

Man könnte sagen, dass die Ernährung wichtiger ist als das Krafttraining selbst. Egal wie viel und wie oft du mit dem Bauchmuskeltrainer trainierst, ohne die richtige Ernährung wirst du keinen Trainingserfolg haben. Achte deshalb auf eine ausgewogene, proteinreiche Ernährung.

Vor allem nach dem Training ist es wichtig, Proteine zu sich zu nehmen, um somit das Muskelwachstum zu beschleunigen. Außerdem gilt: Je unverarbeiteter die Lebensmittel, desto gesünder sind sie. Koche am besten frisch und esse viel Obst und Gemüse. Trinke genug Wasser! Wasser hilft ebenso beim Muskelaufbau und Fettabbau!

Folgende Lebensmittel eignen sich besonders für den Muskelaufbau:

  • Hühnereier
  • Magerquark
  • Spinat
  • Avocado
  • Hüttenkäse
  • Thunfisch

Hierbei gilt aber auch, sich ausgewogen zu ernähren. Komplett auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten geht auf Dauer auch nicht. Solange du dich ausgewogen ernährst, kannst du ab und zu mal auch was Süßes essen.

Bildquelle: artemfurman / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Petra arbeitet als Personal-Trainer und Fitness-Coach in einem angesagten Fitnessstudio in Deutschland. Vor allem gefällt ihr die Arbeit mit diversen Trainingsgeräten. Dank ihrem Fachwissen kann sie ihren Klienten abwechslungsreiche Trainingspläne mit vielen verschiedenen Sportgeräten erstellen.