Willkommen bei unserem großen Balancekissen Test 2019. Hier präsentieren wir alle von uns getesteten Balancekissen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich perfekt geeignete Balancekissen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, zeigen wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Balancekissen kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Balancekissen, Balancematte und Balancepad. Alle sind vielseitig einsetzbar.
  • Durch das Sitzen auf dem Balanceballkissen wird die Rückenmuskulatur trainiert. Dadurch bekommt man eine bessere Haltung und ist konzentrierter bei der Arbeit.
  • Die Anwendung dieser Trainingsgegenstände spricht die Tiefenmuskulatur an und sorgt somit für noch intensivere Trainingseinheiten.

Balancekissen Test: Das Ranking

Platz 1: High Pulse® XXL Balance Pad

Das High Puls Balance Pad gibt es zu einem sehr guten Preis auf Amazon zu kaufen. Es hat die Maße 50 x 40 x 6 cm und ist in drei verschiedenen Farben erhältlich. Die Oberfläche dieses Balancepads ist rutschfest. Aus diesem Grund können sehr viele verschiedene Workouts auf ihm bedenkenlos absolviert werden.

Mit einem Gewicht von 581 Gramm ist es sehr leicht und kann einfach transportiert werden. Das Produkt wird mit vielen Extras geliefert. So bekommt man beispielsweise ein Plakat mit zahlreichen Übungen und ein Latexband gratis dazu.

Platz 2:  MOVIT Ballsitzkissen

Das MOVIT Ballsitzkissen ist das billigste Produkt. Es ist in 33 cm und in 37 cm Durchmesser erhältlich. Außerdem stehen sehr viele verschiedene Farben zur Auswahl.  Mit einem Gewicht von 1,1 Kilogramm ist es auch nicht all zu schwer.

Die benötigte Luftpumpe wird bei diesem Produkt wieder mitgeliefert. Dieses Balancekissen hat eine genoppte Oberfläche. Laut dem Hersteller hilft es sehr gut dabei Rückenschmerzen vorzubeugen.

Platz 3: ZenBalance Balancekissen 

Das ZenBalance Balancekissen ist ein gutes Kissen zu einem niedrigen Preis. Es hat einen Durchmesser von 33 cm und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Das Balancekissen wiegt ebenfalls 1,1 Kilogramm.

Der Verkäufer verspricht eine optimale Anpassung des Kissens an den Körper. Ein weiterer Punkt, der für dieses Produkt spricht, ist dass die Luftpumpe  bereits mitgeliefert wird.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Balancekissen kaufst

Welche Personen sollen ein Balancekissen verwenden?

Prinzipiell kann jeder ein Balancekissen verwenden, denn es ist sehr vielseitig.  Nicht nur Leistungssportler können Übungen mit ihm machen. Auch Menschen, die nur ihre Körperhaltung verbessern wollen, können es nutzen. Dafür muss man es nur auf den Stuhl legen und sich daraufsetzen.

Balancekissen eignen sich auch sehr gut für das Trainieren zu Hause. Sie nehmen nicht viel Platz weg und können einfach verstaut werden. (Bildquelle: pixabay.com / rob9040)

Das Balancekissen wird auch in der Physiotherapie eingesetzt. Dort werden gezielt Übungen verwendet, damit die verletzten Muskelgruppen wieder gestärkt werden.

Welche Wirkung hat ein Balancekissen auf meinen Körper?

Das Balancekissen hat viele positive Auswirkungen auf unseren Körper. Die Körperhaltung und der Gleichgewichtssinn werden verbessert. Bestimmte Muskelgruppen können trainiert werden und auch Verletzungen wird vorgebeugt.

Nutzt man es als Sitzunterlage auf dem Bürostuhl wird die Körperhaltung korrigiert. Dadurch hat man keine Rückenschmerzen mehr. Außerdem ist man deshalb konzentrierter und wird nicht so schnell müde.

Durch die Verwendung des Balancekissens verbessert man seinen Gleichgewichtssinn. Auch der Koordinationssinn wird gestärkt. Das führt zu einem neuen Körperbewusstsein. Dafür muss es nur als Sitzunterlage verwendet werden.

In diesem Video kannst du dir einen Überblick darüber machen, welche Übungen mit einem solchen Kissen möglich sind.

Wo kann ich ein Balancekissen kaufen?

Ein Balancekissen kann man in Online-Shops und Sportfachgeschäften kaufen. Manchmal sind sie aber auch bei Discountern erhältlich.

Die größte Auswahl an Balancekissen findest du in Online-Shops. Diese Tabelle zeigt, welche Online-Shops und Discounter diese Trainingsgeräte verkaufen:

Discounter Online-Shops
Aldi www.amazon.com
Lidl www.ebay.de
Edeka www,sport-thieme.de
Rewe pinoshop.de
Tschibo www.idealo.de

Wie groß muss das Balancekissen sein?

Wie groß das Balancekissen sein soll, ist davon abhängig, wie man das Balancekissen verwenden will. Möchte man es als reines Sitzkissen verwenden, so ist auch die Auflagefläche des Stuhls wichtig.

Die meisten Anbieter verkaufen Balancekissen in den Größen 30, 33, 36 und 39 cm. Die eigenen Vorlieben spielen hier aber auch eine Rolle. Es kommt immer darauf an, welche Größe man am angenehmsten findet.

Was kostet ein Balancekissen?

Der Preis eines Balancekissens variiert sehr stark. Besonders der Hersteller spielt hier eine große Rolle. Aber auch Größe und Form bestimmen den Preis.

Je größer das Balancekissen sein soll, desto höher wird auch der Preis.  Kleine Balancekissen beginnen bereits bei etwa 15 Euro. Etwas größere können auch schon mal bis zu 170 Euro kosten.

Typ Preis
Balanceballkissen ca. 10 – 170 Euro
Balancepad ca. 10 – 200 Euro
Balancematte ca. 40 – 130 Euro

Welche Alternativen gibt es zu einem Balancekissen?

Das Balancekissen kann in sehr vielen verschiedenen Größen, Formen und Farben auftreten. Neben dem klassischen Balanceballkissen gibt es auch noch das Balancepad und die Balancematte.

Eine Alternative zu diesen Trainingsgeräten bieten Vibrationsplatten. Diese sprechen insbesondere die Tiefenmuskulatur an. Allerdings sind sie sehr teuer.  In den meisten fällen sind sie auch relativ groß und sperrig. Weshalb sie nicht einfach so transportiert werden können.

Vibrationsplatte Test 2019: Die besten Vibrationsplatten im Vergleich

Es wurde außerdem nachgewiesen, dass eine Vibrationsplatte bei Benutzung über mehrere Jahre hinweg negative Auswirkungen auf unser Gehirn haben kann. Aus diesem Grund sind die Balancekissen die gesünderen Möglichkeiten, um die Tiefenmuskulatur zu trainieren.

Entscheidung: Welche Arten von Balancekissen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kommt das Balancekissen in drei verschiedenen Formen vor. Es gibt das

  • Balanceballkissen
  • Balancepad
  • Balancematte

Grundsätzlich haben alle diese Formen ihre Vor- und Nachteile. Besonders die Einsatzbereiche und die damit verbundenen Trainingsmöglichkeiten sind unterschiedlich. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man sich im Vorhinein schon Gedanken darüber macht, was man den gerne trainieren möchte.

Was zeichnet ein Balancekissen aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Das Balancekissen eignet sich besonders gut für Sportanfänger. Es ist rund und eignet sich besonders gut als Sitzunterlage. Dabei hilft es die Rückenmuskulatur zu trainieren.

Außerdem wird die Körperhaltung durch das Sitzen auf diesem Trainingsgerät verbessert. Das führt dazu, dass man sich besser konzentrieren kann. Die Pflege ist bei diesem Produkt sehr einfach. Man benötigt nur ein Tuch und Desinfektionsmittel.

Vorteile
  • einfach zu Pflegen
  • für Anfänger geeignet
  •  als Sitzunterlage möglich
  • verbessert die Körperhaltung
  • trainiert den Beckenboden
Nachteile
  • nicht alle Übungen sind möglich
  • relativ kleine Fläche
  • Gefahr von Verletzungen während des Trainings ist groß

Was zeichnet ein Balancepad aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das Balancepad ist im Vergleich zum Balancekissen nicht rund, sondern eckig. Meistens sind sie auch sehr viel leichter. Aus diesem Grund sind diese Pads auch einfacher zu transportieren.

Sie eignen sich nicht nur für Sportanfänger, sondern auch für Leisungssportler, weil sehr viele verschiedene Übungen damit gemacht werden können.

Durch die Verwendung eines solchen Pads werden auch tieferliegende Muskelgruppen beansprucht. Die Intensität der Trainingseinheiten wird somit noch einmal verstärkt.

Vorteile
  • Für Sportanfänger und Leistungssportler geeignet
  • tieferliegende Muskelgruppen werden trainiert
  • verbessert die Koordination
  • einfach zu transportieren
Nachteile
  • relativ kleine Fläche
  • nicht alle Übungen sind möglich

Was zeichnet eine Balancematte aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Besonders Sportbegeisterte sollten sich für eine Balancematte entscheiden. Diese ist ebenfalls eckig, so wie das Balancepad. Sie hat aber eine größere Fläche.

Aus diesem Grund können auf ihr auch Übungen, die aus mehreren Schritten bestehen bedenkenlos durchgeführt werden.

Vorteile
  • für Sportarten mit aufwendigen Übungen geeignet
  • größere Fläche als das Balancepad
  •  viele Übungen sind möglich
  • verbessert die Koordination
Nachteile
  • nimmt viel Platz weg
  • großer Platz zum Verstauen ist notwendig
  • schwer zu transportieren

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Balancekissen vergleichen und bewerten

Nachfolgend zeigen wir dir eine Liste, die dir als Hilfestellung beim Kauf eines Balancekissen dienen soll.

Die Kriterien, anhand denen du Balancekissen miteinander vergleichen kannst, sind folgende:

  • Belastbarkeit (max. Gewicht)
  • Material
  • Eignung für verschiedene Sportarten
  • Füllung
  • Einfachheit der Reinigung
  • Pumpe

Belastbarkeit (max. Gewicht)

Das maximale Gewicht für diese Trainingsgegenstände variiert je nach Größe, Art und Form. Prinzipiell sind fast alle bis etwa 100 Kilogramm belastbar.

Meistens steht in der Bedienungsanleitung oder im Internet genau beschrieben, wie hoch die maximale Belastung sein darf. Damit dein Trainingsgerät lange gut bleibt, musst du darauf achten, dieses Gewicht nicht zu überschreiten. Bei stärkerer Belastung kann passieren, dass es kaputt wird.

Material

Die meisten Balancekissen bestehen aus PVC oder Kunststoff. Vereinzelt kommt es auch vor, dass sie aus Ruton bestehen.

Das Balancepad und die Balancematte werden meistens aus Schaumstoff hergestellt. Hier sollte man vor allem darauf achten, dass dieser hochwertig ist, da sie sonst zu stark nachgeben. Übungen sind dann nicht so effektiv.

Beim Kauf solltest du außerdem darauf achten, dass keine Weichmacher enthalten sind. Diese Stoffe sind nämlich nicht gut für unsere Gesundheit. Sie haben nämlich hormonelle Auswirkungen.

Hier solltest du auch darauf achten, dass das Material rutschfest ist. Dafür reicht es auch, wenn sie über eine geprägte Oberfläche verfügen.

Eignung für verschiedene Sportarten

Vor dem Kauf solltest du dir bereits darüber bewusst werden, welche Übungen du gerne damit durchführen würdest. Auch die Körperstellen, die du besonders Trainieren möchtest, sind von Bedeutung.

Möchtest du nur deine Haltung verbessern, so reicht das Balancepadkissen vollständig aus. Dafür musst du dich nur einige Stunden auf das Kissen setzen. Nebenbei wird auch noch deine Rückenmuskulatur trainiert.

Yoga zählt zu einer der vielen Sportarten, die mit einer Balancematte gemacht werden können. Durch die weiche Unterlage werden die Gelenke besonders geschont. (Bildquelle: pixabay.com / Andi P.)

Füllung

Die Balanceballkissen werden fast immer mit Luft gefüllt. Meistens werden sie auch schon fertig geliefert. Verliert das Kissen nach einer Zeit an Luft, so kann es selber wieder aufgefüllt werden. Aus diesem Grund hat es bei guter Handhabung eine sehr lange Lebensdauer.

Balancematte und -pad bestehen in den meisten Fällen aus speziellem Schaumstoff. Hier sollte besonders darauf geachtet, werden dass dieser eine gute Qualität hat. Vor dem Kauf sollte man sich also daraufstellen und erstmal testen.

Das Problem an der Schaumstoffüllung ist, dass sie nach längerer Verwendung ausleiern und nachgibieger werden. In einem solchen Fall muss man sich ein neues Trainingsgerät zu legen.

Einfachheit der Reinigung und Pflege

Damit das Kissen lange einsatzbereit bleibt, sollte man auch auf die richtige Pflege und Reinigung achten. Besonders die Sitzballkissen sind sehr pflegeleicht. Sie sollten gelegentlich mit einem feuchten Tuch und Desinfektionsmittel abgewischt werden.

Die Balancepads und – matten sind bei ihrer Pflege etwas anspruchsvoller. Vor allem wenn sie eine strukturierte Oberfläche haben, kann die Reinigung schon einige Zeit dauern. Prinzipiell können sie aber auch mit einem Tuch und Desinfektionsmittel gereinigt werden.

Pumpe inbegriffen im Preis

Die meisten Hersteller liefern die benötigten Luftpumpen bereits mit. Das ist besonders wichtig, da das Gerät nur mit dieser aufgepumpt werden kann. Mit einer beliebigen anderen Pumpe ist das nicht möglich.

Es kann vorkommen, dass das Balancekissen nach einiger Zeit an Luft verliert. Aus diesem Grund ist diese Luftpumpe so wichtig. Ohne Luft verliert das Kissen seine Wirkung.

Wurde keine Pumpe mitgeliefert, so muss diese nachgekauft werden, was wiederum zu Kosten führt. In manchen Fällen kann es sogar vorkommen, dass es keine passende Luftpumpe gibt. Dann solltest du darüber nachdenken, dir ein Neues zu kaufen, das direkt mit einer geliefert wird.

Im folgenden Video wird genau erklärt, wie du das Balancekissen mit Hilfe der Luftpumpe aufblasen kannst:

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Balancekissen

Wie stark muss ich ein Balancekissen aufpumpen?

Meistens sind Balancekissen, wenn man sie kauft, bereits mit Luft gefüllt.

Manchmal kommt es aber vor, dass sie im Laufe der Zeit Luft verlieren. Dann muss die fehlende Luft wieder zugeführt werden. Das wird mit einer dafür geeigneten Pumpe gemacht. Diese wird in den meisten Fällen beim Kauf eines Balancekissens mitgeliefert.

Welche Übungen kann ich mit dem Balancekissen machen?

Mit Hilfe des Balancekissens können sehr viele verschiedene Übungen gemacht werden. Unter anderem sind Übungen zum Aufwärmen, Yoga, Gymnastik und auch Krafttraining möglich.

Durch die Verwendung der Balancematte wird die Koordinationsfähigkeit des Körpers verbessert. (Bildquelle: unsplash.com / form)

Das Balancekissen unterstützt auch beim Training der Rücken- und Rumpfmuskeln. Das führt in weiterer Folge zu einer besseren Haltung. Meistens kann man sich dadurch dann auch besser konzentrieren und ist produktiver.

Es gibt auch die Möglichkeit den Beckenboden mit Hilfe des Balancekissens zu trainieren.  Aus diesem Grund eignet sich das Balancekissen auch sehr gut für Schwangere.

Beim Krafttraining wird die Intensität der Übungen durch das Balancekissen verstärkt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.liebenswert-magazin.de/balancekissen-taegliches-training-fuer-die-rueckenmuskulatur-5286.html

[2] https://www.bunte.de/family/leben/lifehacks/buero-tipps-5-gadgets-fuer-einen-entspannten-bueroalltag.html

[3] https://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/theraband-yoga-matte-balance-pad-fitness-im-wohnzimmer-a-1013268.html

Bildquelle: 123rf.com / dolgachov

Bewerte diesen Artikel


28 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von FITFORBEACH.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.