Zughilfen
Zuletzt aktualisiert: 31. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

29Analysierte Produkte

57Stunden investiert

46Studien recherchiert

168Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Zughilfen Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Zughilfen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Zughilfen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Zughilfen kaufen möchtest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Zughilfen helfen dir dabei, das Gewicht länger in deinen Händen zu halten zu können. Somit kannst du mehr Wiederholungen ausführen, was wiederum in einem erhöhten Muskelwachstum resultiert.
  • Die am weitest verbreiteten Arten von Lift Assists sind Baumwoll-Zughilfen mit Schlaufen und Nylon-Zughilfen mit Stahlhaken.
  • Lifting Straps aus Baumwolle sind flexibler und angenehmer zu tragen, die Variante mit Stahlhaken schont zusätzlich deine Handgelenke.

Zughilfen Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Allrounder-Zughilfen

Diese Zughilfen bestehen aus hochwertiger Baumwolle und sind so sehr stark und besonders langlebig. Die engere Naht der Zughilfen hält auch sehr hohen Belastungen, wie beispielsweise im Bodybuilding, problemlos stand.

Die Schlaufen an den Handgelenken wurden zusätzlich mit Neopren gepolstert, was für einen besseren Tragekomfort sorgt und deine Handgelenke zusätzlich unterstützt. Die Riemen sind dabei 60 cm lang und somit perfekt auf Standard- oder auch Olympia Hantelstangen angepasst.

Die besten Zughilfen mit effizientem Haltebänder-System

Bei den Grip Power Pads handelt es sich um Lifting Grips mit Haltebändern. Grundsätzlich eignen sich Zughilfen wie diese hier vor allen Dingen dann für dich, wenn du eine simple Methode suchst um deinen Griff zu verstärken und du ein neues System ausprobieren möchtest.

Die Zughilfen bestehen aus Baumwolle, Neopren und Nylon. Baumwolle hat von allen die beste Schweißabsorbierung. Dies kann für dich ein wichtiger Faktor sein, wenn du ein hohes Trainingsvolumen hast und du schwitzige Hände bekommst. Nylon ist von allen verwendbaren Stoffen der Stärkste. Der Zusatz von Nylon macht die komfortable Baumwolle noch reißfester, sodass du sicher trainieren kannst.

Die besten klassischen Zughilfen

Bei diesen Zughilfen handelt es sich um Lifting Straps mit Schlaufen. Grundsätzlich eignen sich Zughilfen wie diese hier vor allen Dingen dann für dich, wenn du deinen Griff verstärken möchtest, ohne die Beweglichkeit deiner Hände einzuschränken.

Da diese Art Zughilfen nur aus eine durchgehenden Stück bestehen und frei von anderen Hilfsmitteln wie z. B. Metallhaken sind, bist du in deiner Beweglichkeit relativ uneingeschränkt. Lifting Straps mit Schlaufen geben dir das Gefühl, direkt mit dem Gewicht verbunden zu sein. Die Best Body Nutrition Lifting Straps bestehen aus Baumwolle und einem Anteil von Elasthan.

Die besten Zughilfen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei diesem Produkt handelt es sich um Zughilfen mit Schlaufen. Durch ihr simples Design und ihren einfachen Gebrauch haben sie sich diese Arten von Zughilfen schon lange im Kraftsport etabliert.

Bei der Verwendung dieser Art von Zughilfen bist du in deiner Bewegung ziemlich uneingeschränkt. Die Zughilfen bestehen aus Baumwolle und einem kleinen Anteil an Gummi. Durch den Zusatz von Gummi, welcher für mehr Grip und Stabilität sorgen soll, heben sich diese Zughilfen von vielen Herstellern ab.

Die besten besonders stabilen Zughilfen

Bei den Gymgears Zughilfen handelt es sich um Lifting Straps mit Schlaufen. Frei von anderen Hilfsmittel ermöglichen dir diese Zughilfen eine uneingeschränkte Bewegung. Die Gymgears Zughilfen bestehen aus Baumwolle und einem kleinen Anteil an Nylon.

Durch den Zusatz von Nylon wird für mehr Stabilität beim Training gesorgt. Baumwolle hat die beste Schweißabsorbierung. Die Gymgears wurden mit einer Doppelnaht-Technik verarbeitet, sodass die beiden Stoffe sicher miteinander verbunden sind. Der Hersteller selbst schwört mit einer Garantie von satten zwei Jahren auf sein eigenes Produkt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Zughilfe kaufst

Wie funktionieren Zughilfen?

Generell lässt sich sagen, dass Zughilfen dir dabei helfen, das Gewicht in deinen Händen zu halten. Du wickelst ein Ende um dein Handgelenk und das Andere um die Hantel. Somit ist das Gewicht mit deinen Händen verbunden. Dies verstärkt deinen Griff und verhindert, dass das Gewicht nach einigen Wiederholungen aus deinen Händen rutscht.

Das Gewicht kann aus verschiedenen Gründen aus deinen Händen rutschen. Der häufigste Grund ist, dass deine Griffkraft dich am Ende deines Satzes verlässt, oder du generell eine zu schwache Griffkraft hast.

Auch andere Faktoren wie z.B. Schweiß oder Blasen an den Handinnenflächen können dafür sorgen, dass du das Gewicht nicht mehr halten kannst. Dies ist besonders ärgerlich, wenn deine Muskulatur noch Energie für weitere Wiederholungen hätte, deine Hände dich aber im Stich lassen.

Wieso gibt es unterschiedliche Meinungen bezüglich Zughilfen?

Das Hauptargument gegen Zughilfen lautet, dass Lifting Straps nicht die Ursache (Griffkraft), sondern bloß das Symptom (Hantel fällt aus den Händen) behandeln. Dies ist zunächst wahr, allerdings ist es höchstwahrscheinlich nicht wichtig für dich.

Hast du Klimmzüge in deinem Trainingsplan integriert, um deinen Rücken und Bizeps, oder um primär deine Vorderarme zu trainieren? Führst du Shrugs aus, um deinen Nacken zum wachsen zu bringen, oder um deine Fähigkeit ein Gewicht in deinen Händen zu halten zu verbessern?

Ruderst du, um deinen oberen Rücken zu treffen, oder bei einer Begrüßung per Handschlag, mit einer göttergleichen Griffkraft die Hände Anderer zu zerquetschen?

Wie du siehst, ist Griffkraft nicht unbedingt das, was du anstrebst. Falls du also nicht vorhaben solltest, mit deinen bloßen Händen eine Melone zerdrücken zu können, dann kannst du das Griffkraft-Argument getrost ignorieren.

Wenn deine Griffkraft nachlässt, bevor deine Zielmuskulatur versagt, dann ist das ein Problem. Zughilfen sind die effektivste Lösung zu diesem Problem.

foco

Wusstest du, dass du deine Griffkraft auch gezielt trainieren kannst?

Es ist enorm wichtig, dass du dich nicht lediglich auf Zughilfen verlässt sondern auch deine Griffkraft trainierst, denn du bist nur so stark wie deine Hände es zulassen. Alle Muskeln deines Unterarms sind für deine Griffkraft zuständig – vom Ellenbogen bis zu den Fingerspitzen. Es gibt viele verschiedene Übungen, wie du deine Unterarm- und Handkraft verbessern kannst, um schwerer trainieren zu können und Zughilfen seltener einsetzen zu müssen.

Was sind die wichtigsten Vorteile von Lifting Straps?

Die wichtigsten Vorteile von Zughilfen sind ganz klar die Verstärkung deines Griffes und der erhöhte Fokus auf deine Zielmuskulatur.

Zughilfen erlauben dir das Gewicht mit entspannten Armen zu heben, sodass du den Fokus auf eine andere Stelle übertragen kannst. Ein Beispiel dafür wäre das Langhantel-Rudern. Hier rudern viele Athleten größtenteils aus den Armen, ohne wirklich die Rückenmuskulatur zu treffen.

Mit Zughilfen kannst du dich hierbei vollkommen auf deinen Rücken konzentrieren, ohne das Langhantel-Rudern in Langhantel-Curls zu verwandeln.

Ein weiterer Vorteil ist die Verstärkung des Griffs. Du hast es wahrscheinlich schon einmal erlebt: Deine Muskeln erlauben dir noch ein paar weitere Wiederholungen, doch deine Griffkraft verlässt dich. Die Langhantel rutscht dir aus den Händen und du ärgerst dich.

Zughilfen verstärken nicht nur deinen Griff, sondern können auch die Mind Muscle Connection verbessern und bei einem Deload eingesetzt werden.

Mit Zughilfen kannst du noch Wiederholungen ausführen, die du sonst aufgrund mangelnder Griffkraft nicht mehr schaffen würdest. Dieser enorme Vorteil ist gleichzeitig auch Hauptkritikpunkt dieser kleinen Wunderwaffe, da durch die Zughilfe deinen Händen und Unterarmen geholfen wird. Falls du aus rein aesthetischen Gründen trainierst, kann dir dies allerdings egal sein.

Lifting Straps können auch als Werkzeug bei einem Deload eingesetzt werden. Zughilfen reduzieren den neurologischen Stress, welchen schwere Deadlifts, Snatches und Rudervariationen verursachen. Dies ist von Vorteil, wenn du mit einem Deload deinem Zentralen Nervensystem eine Auszeit zum regenerieren geben möchtest, oder du dein Volumen erhöhen willst, ohne geistig auszubrennen.

Jonas MüllerSport- und Fitnessexperte

Beim Krafttraining ist sehr oft die Griffkraft eine determinierende Grösse, wenn es um die saubere Ausführung einer Übung geht. Oft könnte der Athlet die Bewegung korrekt ausführen, die Kurz-/Lang/Kugelhantel kann jedoch nicht optimal gefasst werden. Hier können Zughilfen beigezogen werden, damit der Athlet die Position halten und den gewünschten Trainingsreiz erzielen kann.

Was kosten Zughilfen?

Zughilfen gehören zu den günstigsten Gym-Extras. Aufgrund ihres geringen Materialaufwands und der relativ simplen Herstellung, sind Lifting Straps schon mit einem kleinen Geldbeutel erwerblich.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 240 Produkte aus der Kategorie Zughilfen untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist.
(Quelle: Eigene Darstellung)

Bei einigen Herstellern bist du sogar schon mit weniger als 10 Euro dabei. Diese erfüllen ihren Zweck und reichen vollkommen aus. Wie aber bei vielen anderen Produkten auch, gibt es bei Lifting Straps high-end Exemplare von renommierten Herstellern.

Wie lege ich Zughilfen richtig an?

Mit dem Anlegen von Zughilfen ist es ein bisschen wie beim Schuhebinden. Das erste Mal könnte sich als trickreich herausstellen, später wirst du aber gar nicht mehr darüber nachdenken müssen.

Zieh das Ende der Zughilfe durch die Schlaufe, sodass du einen Kreis am Ende der Zughilfe hast. Nun schiebst du deine Hand durch den Kreis und ziehst das Ende fest, bis die Zughilfe eng um dein Handgelenk gewickelt ist. Im zweiten Schritt wickelst du das Ende der Zughilfe um die Hantel. Wiederhole diesen Schritt für deine andere Hand.

Um Fehler zu vermeiden, sieh dir am besten das folgende Video an:

Ab wann brauche ich Zughilfen?

Es gibt kein Mindestgewicht für Lifting Straps. Du solltest Zughilfen dann benutzen, wenn deine Griffkraft dich sonst verlassen würde.

Auf Zughilfen zurückzugreifen, obwohl du keine Probleme hast das Gewicht in deinen Händen zu halten, macht keinen Sinn.

Nutze nur dann Zughilfen, wenn deine Griffkraft versagen würde. So gehst du sicher, dass du nicht zu leicht trainierst und deine Hände nicht unterforderst.

Wenn du mit deinem leichtesten Satz beginnst und problemlos das Gewicht halten kannst, dann solltest du keine Zughilfen verwenden. Wenn du allerdings bei deinem schwersten Satz angelangt bist und du weißt, dass deine Griffkraft dich verlassen wird, dann benutze die Zughilfen.

Problem Beschreibung Anwendung
Du triffst den Zielmuskel nicht Um die Rückenmuskulatur gezielt zu trainieren ist die richtige Technik elementar. Häufig wird zu stark mit der Kraft aus den Armen unterstützt, wodurch der Rücken weniger beansprucht wird. Zughilfen ermöglichen dir, deinen Unterarm und dein Handgelenk zu entlasten, was automatisch zu einer besseren Bewegungsausführung führt.
Keine Griffkraft Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Häufig versagt bei Athleten die Griffkraft bevor der eigentliche Zielmuskel vollkommen erschöpft ist und die Hantel kann nicht länger gehalten werden. Sollte dich die Griffkraft verlassen, sorgen die Halterungen dafür, dass die Hantel weiterhin stramm in deinen Händen sitzt und du weitere Wiederholungen ausführen kannst.
Schwitzige Hände Durch erhöhte Schweißproduktion während des Trainings, kann es passieren, dass die Hantel ungewollt aus deinen Händen rutscht. Die Halterungen an den Zughilfen verhindern, dass die Hantel zu rutschig wird und aus deinen Händen gleitet.

Für welche Übungen eignen sich Zughilfen?

Generell eignen sich Zughilfen für alle Übungen, die gegen die Schwerkraft arbeiten. Auf Drückübungen wie dem Bankdrücken haben sie keinerlei Effekt!

Die wichtigsten Übungen sind die Folgenden:

  • Kreuzheben
  • Rudern
  • Klimmzüge
  • Reißen

Wo kann ich gute Lifting Straps kaufen?

Um hochwertige Zughilfen zu kaufen, musst du nicht den Weg zum lokalen Fitnesshändler in Kauf nehmen. Auf Amazon findest du eine große Auswahl an Zughilfen zu angemessenen Preisen.

Wir von der Redaktion haben auf unserer Seite eine ausgewählte Liste an Zughilfen erstellt, sodass du das für dich das am besten geeignete Produkt finden kannst.

Jenseits von amazon gibt es noch viele weitere Online-Shops verschiedener Hersteller. Wir haben dir die Besten herausgesucht, sodass du deine Zeit nicht länger mit der Suche nach hochwertigen Zughilfen verschwenden musst:

  • Harbinger
  • Schiek
  • IronMind
  • Attitude Nation

Entscheidung: Welche Arten von Zughilfen gibt es und welche ist die richtige für mich?

Prinzipiell unterscheidet man zwischen zwei unterschiedlichen Arten von Zughilfen:

  • Zughilfen mit Stahlhaken
  • Zugband (Lifting Straps)

Zugbänder werden um die Hantelstange gebunden. Stahlhaken dagegen werden an die Stange eingehakt. Der Unterschied besteht in der Methode der Kraftübertragung – also über ein Band oder einen Haken. Jeder Typ hat seine individuellen Vorteile und Nachteile. In Abhängigkeit davon, welche Ziele du beim Training verfolgst, eignet sich eine bestimmte Art besser für dich.

Wir wollen dir dabei helfen, die beste Wahl für dich zu finden. Nachfolgend möchten wir dir vorstellen, welche Arten von Zughilfen es gibt und welche Vor- und Nachteile sie jeweils haben.

Was zeichnet eine Zughilfe mit Stahlhaken und worin liegen seine Vor – und Nachteile?

Der große Vorteil des Zughakens, nämlich die absolute Entlastung der Hand, ist auch gleichzeitig sein größter Nachteil. Ein Haken muss anders als ein Band nicht erst aufwendig um die Hantel- oder Klimmzugstange gebunden werden. Ein Handgriff genügt, um ihn zu befestigen. Das spart Zeit und lästiges Zurechtzurren des Bandes.

Da der Haken fest an der Stange hängt, muss hier absolut keine Griffkraft mehr aufgebracht werden. Man hängt sozusagen an seinem Handgelenk, um das die Manschette des Zughakens befestigt ist. Dies hat einerseits zum Vorteil, dass der Trainierende sich zu 100 Prozent auf die zu treffende Muskelgruppe fokussieren kann, etwa der Rücken beim Rudern.

Andererseits geht hierbei das Gefühl für die Stange und das Gewicht verloren, was sich negativ auf die Übungsausführung und somit den Muskelreiz auswirken kann. Dies kann zwar natürlich von Athlet zu Athlet variieren, aber gemeinhin wird das Gefühl des festen Greifens und des Kontrollierens eines Gewichts als wichtig erachtet und eben dieses geht mit dem Zughaken verloren.

Vorteile
  • Haken müssen nicht aufwendig um die Stange gewickelt werden
  • Komplette Entlastung
  • Besonders praktisch bei Klimmzügen
Nachteile
  • Höherer Preis
  • “Feeling” für das Gewicht geht verloren
  • Hohe Qualität muss gegeben sein, weil sich der Haken sonst bei hohem Gewicht verformen kann
  • Gefahr durch nicht ablösbaren Haken

Außerdem sind Zughaken zumeist teurer als Zugbänder, weil gerade der metallene Haken von hoher Qualität sein muss, um sich auch bei hoher Belastung nicht zu verformen. Als besonders praktisch erweisen sich die Zughilfen bei Klimmzügen. Wenn die Stange zu hoch ist, ist es mehr oder weniger unmöglich ein Zugband anzulegen. Der Zughaken hingegen kann einfach eingehakt werden und schon kann es losgehen.

Zuletzt muss noch erwähnt werden, dass ein Zughaken zum gesundheitlichen Risiko werden kann, wenn dieser sich während einer auftretenden Komplikation nicht von der Stange lösen lässt. Ein Zugband kann man einfach loslassen und es löst sich von der Stange. Einmal eingehakt, muss man den Zughaken allerdings wieder aushaken, ehe man ihn von der Stange entfernen kann.

Was ist ein Zugband (Lifting Straps) und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Zugbänder eignen sich nicht für Klimmzüge, dafür sind sie den Zughaken durch nur partielle Entlastung überlegen. Zughilfen mit Band werden um die Hantelstange gewickelt. Besonders das einhändige Befestigen der Zughilfe an der zweiten Hand, kann eine Herausforderung darstellen.

Aus diesem Grund eignen sich Zughilfen insbesondere bei einer zu hohen Stange nicht für Klimmzüge, weil es einfach zu umständlich ist diese überkopf wirksam zu befestigen. Was den Gebrauch für alle restlichen Rückenübungen wie Rudern oder Kreuzheben betrifft, wird das Wickeln jedoch schnell zum Automatismus.

Vorteile
  • Große Preisspanne, mit niedrigen Einstiegspreisen
  • Bänder wirken unterstützend, entlasten nur anteilig
  • Gewisse Griffkraft immer erforderlich
Nachteile
  • Etwas umständliches Wickeln

Da Zugbänder deutlich einfacher in der Herstellung sind, kosten diese auch deutlich weniger. Gute Produkte können schon im Bereich von zehn Euro erworben werden, Zughaken kosten schnell das Doppelte.

Der wichtigste Vorteil der Zugbänder liegt allerdings nicht in ihrem Preis, sondern in der Funktionalität. Denn im Gegensatz zu Zughaken, mit denen die Hand gänzlich entlastet wird, muss man beim Gebrauch von Zugbändern immer noch das Band gegen die Hantelstange pressen.

Dadurch wird trotz des Gebrauchs der Zughilfen immer noch eine gewisse Zugkraft erfordert, wodurch einerseits der Unterarm mittrainiert wird und der Athlet vor allem ein sehr gutes Gefühl für die Stange behält.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Zughilfen vergleichen und bewerten

In diesem Abschnitt möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Zughilfen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Zughilfe für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Die Art der Zughilfe
  • Das Material
  • Polsterung

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkritierien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Tipp: Schau dir auch mal unsere Zughilfen Vergleichstabelle an. In dieser simplen Übersicht haben wir für dich die besten Belts anhand der hier vorgestellten Produkte miteinander verglichen!

Christian DriesSportexperte

“Auch wenn eine Verbesserung der Griffkraft nicht dein primäres Ziel ist, solltest du die Griffhilfen nur bei wirklich schweren Sätzen und ausgewählten Übungen verwenden. Denke daran: Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.”

Die Art der Zughilfe

Zughilfen gibt es in zwei verschiedenen Varianten. Die eine verwendet Schlaufen, die andere setzt auf Stahlhaken. Beide Varianten können deine Griffkraft verbessern, sodass du das Gewicht länger in deinen Händen halten kannst. Dennoch gibt es wichtige Unterschieden zwischen den beiden Systemen.

Klassische Zughilfen mit Schlaufen bestehen meistens aus Baumwolle und erinnen an Bandagen aus dem Boxsport. Zughilfen mit Schlaufen kannst du relativ einfach anlegen.

Du nimmst das Ende der Zughilfe und ziehst es durch die Schlaufe, sodass du einen Kreis erhälst. Nachdem du deine Hand durch den Kreis geschoben hast, ziehst du die Zughilfe fest. Schließlich wickelst du das Ende der Zughilfe um die Hantel und schon bist du sicher mit deinem Gewicht verbunden.

Aufgrund ihres minimalistischen Designs werden Zughilfen mit Schlaufen von vielen Athleten bevorzugt. Sie fühlen sich mit dem Gewicht direkt verbunden. Ein Nachteil von Zughilfen mit Schlaufen ist, dass bei exzessivem Gebrauch der Stoff deine Haut aufreiben kann. Dies kann allerdings durch eine Polsterung vermieden werden.

Zughilfen mit Stahlhaken oder Haltebändern bestehen aus einem kräftigen Handgelenksband und einem stabilen Metallhaken, oder einem Bandkonstrukt. Nachdem du die Zughilfen wie ein Armband angelegt hast, greifst du einfach nach der Langhantel. Die Metallhaken oder Bänder unter deinen Fingern werden deine Griffkraft nun verstärken.

Hier haben Zughilfen mit Stahlhaken oder Bändern den Vorteil, dass deine Handgelenke besser gestützt sind und das Gewicht weniger an ihnen zieht. Der Nachteil ist, dass die Stahlhaken oft als unkomfortabel wahrgenommen werden, da das Metall in Kombination mit dem Handgelenksband äußerst steif ist.

Beide Varianten haben ihre Vorteile und Nachteile, doch viel wichtiger ist das verwendete Material und die Qualität des Produktes.

Das Material

Zughilfen werden aus verschiedenen Materialien hergestellt. Am häufigsten werden jedoch Baumwolle und Nylon eingesetzt. Die Wahl zwischen den verschiedenen Materialien ist größtenteils Geschmackssache. Dennoch gibt es kleine, aber feine Unterschiede.

Die meisten Lifting Straps bestehen aus Baumwolle. Dieser Stoff hat die beste Schweißabsorbierung von allen. In der Regel gilt: Je dicker die Baumwolle, desto besser die Schweißaufnahme. Zughilfen aus Baumwolle sind zu Beginn noch recht steif, brechen nach ca. 3 intensiven Workouts allerdings ein und werden geschmeidig.

Nylon bietet eine hohe Stabilität für extra-schwere Trainingseinheiten, da es stärker als Baumwolle ist. Dieser Stoff fühlt liegt angenehm am Handgelenk an, kann allerdings während der ersten Workouts deine Haut wundscheuern.

Dieses Problem hat sich aber nach ca. vier Sessions erledigt. Falls du Zughilfen für HIT (High Intensity Training) oder Crossfit verwenden willst, so solltest du auf Zughilfen aus Baumwolle zurückgreifen. Nylon hat eine mangelhafte Aufnahmefähigkeit, sodass die Zughilfe durch Körperschweiß verrutschen könnte.

Polsterung

Viele Hersteller fügen ihren Zughilfen Polsterungen im Handgelenksbereich hinzu. Dies hat seine Vorteile, aber auch einen kleinen Nachteil.

Polster in den Schlaufen sorgen dafür, dass deine Handgelenke durch schweres Gewicht weniger belastet werden. Durch die enge Schlaufe wird das Gewicht auf dein Handgelenk zentriert. Dies kann bei hohen Gewichten unangenehm werden.

Ein Nachteil ist, dass Körperschweiß durch die gepolsterte Schicht schwieriger absorbiert werden kann. Wir von der Redaktion sehen das aber nicht so eng, da überlicherweise nicht der kompeltte Umfang von Lifting Straps gepolstert ist. So kann Schweiß noch ausreichend aufgenommen werden.

Abgesehen von den beiden funktionellen Faktoren erhöhen Polsterungen den Tragekomfort.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Zughilfen

Was ist der Weltrekord im Kreuzheben?

2016 setzte der Brite Eddie Hall die Messlatte in eine astronomische Höhe von 500 kg. Kurz darauf platzten Blutgefäße in seinem Kopf. Er wurde ohnmächtig und starb beinahe.

Selbst The Beast, so wie sein Spitzname lautet, hat für diesen Weltrekord Zughilfen zusätzlich Powerlifting-Gürtel verwendet. Dies ist wohl das beste Beispiel dafür, dass Zughilfen und Belts die besten Hilfsmittel sind, um deine Leistung sicher zu steigern.

Wer hat das Kreuzheben erfunden?

Schon die Höhlenmenschen verglichen ihre Kraft indem sie massive Felsbrocken angehoben haben. Deadlifts sind wahrscheinlich schon so alt wie die Langhantel selbst, doch Hermann Goerner brachte die Übung zum ersten Mal zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf die Bühne.

Goerner war für seine kuriose Demonstration von menschlicher Kraft bekannt. Nicht selten jonglierte er mit 50 kg Hanteln, rang mit Elefanten oder führte Kreuzheben mit bloß zwei Fingern aus. Noch heute gilt sein Rekord von 330 kg im Kreuzheben als ungeschlagen. Das besondere an diesem Rekord: Hermann Goerner benutzte lediglich eine Hand um das Gewicht zu heben.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://bodybuilding-ratgeber.com/2012/03/zughilfen-latzughilfen-griffhilfen-breites-kreuz/

[2] http://aesirsports.de/2012/05/zughilfen-wer-sie-braucht-und-wann-sie-sinn-machen/

[3] https://www.klimmzugstange.de/zughilfen-verwenden/

Bildnachweis: Victor Freitas / Pexels.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Petra arbeitet als Personal-Trainer und Fitness-Coach in einem angesagten Fitnessstudio in Deutschland. Vor allem gefällt ihr die Arbeit mit diversen Trainingsgeräten. Dank ihrem Fachwissen kann sie ihren Klienten abwechslungsreiche Trainingspläne mit vielen verschiedenen Sportgeräten erstellen.