Willkommen bei unserem großen Liegeergometer Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Liegeergometer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Liegeergometer zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Liegeergometer kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Durch eine bequeme und entspannte Sitzhaltung entlastet ein Liegeergometer den Rücken und schont die Gelenke.
  • Besonders für Senioren, Menschen mit Verletzungen und Erkrankungen, Schwangere und Personen mit Übergewicht ist das Training mit einem Liegeergometer ideal.
  • Mit einem Liegeergometer kann vor allem die Ausdauer verbessert werden, sowie die Bein- und Gesäßmuskulatur trainiert werden.

Liegeergometer Test: Das Ranking

Platz 1: AsVIVA Liegeergometer R7

Dieses Liegeergometer überzeugt vor allem durch eine sehr umfangreiche Ausstattung trotz durchschnittlichen Preises. Dazu zählt ein Multi-Funktionscomputer mit 16 Trainingsprogrammen, integrierte Handpulssensoren, ein ergonomischer Komfortsitz sowie eine Permanentmagnetbremse.

Praktisch ist auch, dass das Gerät ein sogenanntes Take-to-carry-System enthält, welches einen Standortwechsel sehr einfach macht. Kunden schätzen an diesem Gerät vor allem die bequeme Sitzposition und die absolute Laufruhe.

Platz 2: AsVIVA RA6 2 in 1 Rudergerät und Liegeergometer

Dieses Hybrid-Modell bietet gleich doppeltes Trainingsvergnügen, da es innerhalb kurzer Zeit von einem Liegeergometer in ein Rudergerät umgebaut werden kann.

Im Gerät inkludiert ist ein Multifunktionscomputer mit allen relevanten Anzeigen, eine Permanentmagnetbremse und ein Pulsempfänger für Brustgurte.

In den Kundenrezensionen wird vor allem der leichte Lauf des Sitzes und der Ruderstange positiv bewertet. Auch der Trainingscomputer wird positiv erwähnt und soll sehr einfach zu bedienen sein.

Platz 3: SportPlus Liegeergometer

Hierbei handelt es sich um einen sehr preiswerten Liegeergometer, der vor allem durch seine Einfachheit überzeugt. Die leichte Bedienung und bequeme Sitzhaltung ermöglichen ein gutes Training.

Das Gerät besitzt 24 computergesteuerte Widerstandsstufen und 6 Trainingsprogramme. Außerdem ist dieses Liegeergometer mit einem Magnetbremssystem ausgestattet.

Wenn dir ein einfaches, effektives Training wichtig ist und du nicht viel Wert auf technischen Schnick-Schnack legst, ist dieses Gerät bestimmt völlig ausreichend.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Liegeergometer kaufst

Was ist ein Liegeergometer?

Ein Liegeergometer ist eine Variante des Fahrradergometers. Der große Unterschied lässt sich optisch sofort an seiner Sitz- und Pedalstellung erkennen. Diese befinden sich beim Liegeergometer nämlich tiefer, was zusammen mit einer Rückenlehne eine halbliegende Position ermöglicht. Statt aufrechtem Sitz kannst du mit einem Liegeergometer also gemütlich liegend in die Pedale strampeln.

Ein Liegeergometer entlastet den Rücken und ergmöglicht ein schonendes Training. (Bildquelle: pixabay.com / Steve Buissine)

Der Sinn und Zweck dahinter ist folgender: Diese spezielle Position erlaubt ein rückenschonendes Ausdauertraining und entlastet neben Bandscheibe zudem auch noch Knie- und Hüftgelenke.

Die bequeme und entspannte Sitzhaltung schafft auch noch weitere Vorteile. So kannst du während des Trainings auch ein Buch lesen oder fernsehen.

In diesem Video wird dir nochmals erklärt, was ein Liegeergometer auszeichnet:

Für wen eignet sich ein Liegeergometer?

Durch die bequeme Sitzposition, der erhöhten Rückenlehne und seitlich befestigten Haltegriffen ermöglicht ein Liegeergometer ein sehr rückenschonendes Training. Somit ist das Trainingsgerät besonders für Senioren, Schwangere und Menschen mit Verletzungen und Krankheiten geeignet.

Ursprünglich kommt das Liegeergometer aus dem Rehabilitationsbereich, da der Muskelaufbau langsam und schonend erfolgt.

Der sehr breite Sitz des Liegeergometers macht das Training auch für Personen mit Übergewicht angenehmer.

Welche Muskeln werden mit einem Liegeergometer trainiert?

Bei einem Workout mit einem Liegeergometer handelt es sich um ein Herz-Kreislauf Training und dient somit der Verbesserung der Ausdauerfähigkeit.
Dadurch wird die Durchblutung angekurbelt und die Sauerstoffzufuhr erhöht, was sich wiederum positiv auf das Herz auswirkt und den Blutdruck senkt.

Mit einem Liegeergometer werden vor allem Beine und Po trainiert. Beim Training beansprucht wird die Wadenmuskulatur, die Beinstrecker und – beuger sowie der Hüftbeuger. Zusätzlich mittrainiert werden die Schienbeinmuskeln und Adduktoren.

Was kostet ein Liegeergometer?

Ein Liegeergometer ist zugegebenermaßen kein günstiges Sportgerät. Die Preisspanne ist sehr groß, so findet man online Geräte zwischen 200 und 2.000 Euro. Die großen Preisunterschiede hängen hauptsächlich von den unterschiedlichen Ausstattungen ab.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 196 Produkte aus der Kategorie Liegeergometer untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist.
(Quelle: Eigene Darstellung)

In der folgenden Tabelle siehst du, wie sich die Eigenschaften der Geräte je nach Preis unterscheiden:

Preisspanne Eigenschaften
150 – 400 € Einfacher Liegeheimtrainer mit Magnetbremssystem und einstellbaren Belastungsstufen
400 – 600 € Einfach zu bedienender Liegeergometer mit Magnetbremssystem, Handpuls-Sensoren und Multifunktionscomputer
Mehr als 600 € Hochwertiger Liegeergometer mit Wirbelstrombremse, großer Anzahl an verschiedenen Trainingsprogrammen, verstellbaren Sitz und für übergewichtige Personen geeignet

Wo kann ich ein Liegeergometer kaufen?

Aufgrund der großen Preisspanne ist es ratsam, online nach Geräten zu suchen und deren Preise zu vergleichen. Damit kannst du am einfachsten den Überblick bewahren und erkennen, welches Modell das beste für dich ist.

In herkömmlichen Sportgeschäften ist die Auswahl hingegen meist sehr begrenzt.

Die führenden Hersteller von Liegeergometer sind:

  • Skandika
  • Kettler
  • Maxxus
  • Christopeit

Bei dem hohen Preis der Geräte bietet es sich natürlich auch an, einen gebrauchten Liegeergometer zu erwerben. Bevor du ein solches Gerät kaufst, solltest du es aber auf Herz und Nieren überprüfen und sicher gehen, dass keine Schäden vorhanden sind.

Unseren Recherchen zufolge werden in den folgenden Onlineshops die meisten Liegeergometer verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • fahrrad-xxl.de
  • fitnessworld24.net

Alle Liegeergometer, die wir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du eine Ergometer gefunden hast, das dir gefällt, kannst du sofort zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Liegeergometer?

Die bekannteste Alternative stellt natürlich der Standergometer, oder auch Fahrradergometer genannt, dar. Dieser unterscheidet sich zum Liegeergometer vor allem durch die aufrechte Trainingsposition. Außerdem befinden sich die Pedale unterhalb des Körpers.

Ausdauertraining kannst du ansonsten natürlich auch mit einem Laufband, Ellipsentrainer, beim Fahrradfahren oder anderen Sportarten betreiben.

Die Unterschiede eines Liegeergometer gegenüber eines Fahrradergometer haben wir hier für dich zusammengefasst:

Vorteile Liegeergometer Vorteile Fahrradergometer
Rücken und Gelenke werden entlastet Intensiveres Training möglich
Bequeme und entspannte Sitzhaltung Mehr Muskeln werden trainiert
Ideal für Senioren, Menschen mit Verletzungen oder Übergewicht und Schwangere Verbrennt mehr Kalorien

Entscheidung: Welche Arten von Liegeergometern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir eine Liegeergometer kaufen möchtest, gibt es drei Arten, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Liegeergometer
  • Liegeheimtrainer
  • Rudergerät Liegeergometer

Je nach Anwendungsbereich kannst du dich auf eine dieser drei Kategorien festlegen. Durch die folgenden Abschnitte möchten wir dir deine Entscheidung erleichtern.

Die Bezeichnung „Ergometer“ ist eine geschütztes Warenzeichen und darf nur verwendet werden, wenn bestimmte gesetzliche Voraussetzungen erfüllt werden.

Was zeichnet ein Liegeergometer aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei einem Liegeergometer kann die Wattzahl stufenlos eingestellt werden. Das ist besonders im Rehabilitationsbereich wichtig, damit der Widerstand für das Herz-Kreislauf Training genau bestimmt werden kann und eine gewisse Anzahl an Watt nicht überschritten wird.

Auch beim Bremssystem unterscheidet sich das Ergometer vom Heimtrainer. Ein Liegeergometer besitzt eine Wirbelstrombremse, welche besser und effektiver arbeitet als die im Heimtrainer verbaute Magnetbremse.

Liegeergometer findest du also hauptsächlich in Fitnessstudios und Reha-Zentren. Natürlich kannst du auch für zu Hause ein Liegeergometer erwerben, nur sind diese eben recht teuer.

Vorteile
  • Stufenlos einstellbare Wattzahl
  • Der Widerstand kann exakt eingestellt werden
  • Wirbelstrombremse arbeitet sehr effektiv
  • Mehr Einstellungsmöglichkeiten und Trainingsprogramme
Nachteile
  • Ergometer benötigen immer eine Stromquelle
  • Viel teurer als ein Liegeheimtrainer

Was zeichnet einen Liegeheimtrainer aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Beim Liegeheimtrainer ist die Bedienung viel einfacher und intuitiver als beim Ergometer. Der Heimtrainer besitzt meist nicht viel Technik und verfügt seltener über umfangreiche Trainingsprogramme.

Im Gegensatz zum Liegeergometer kann man nicht nach exakten Leistungen trainieren, sondern kann sich nur an Belastungsstufen orientieren.
Ein therapeutisches Training lässt sich mit dem Heimtrainer somit nicht absolvieren.

Was aber gleich bleibt ist die Bauform, welche eine Entlastung des Rücken gewährleistet. Wenn du beim Training also keine genauen Leistungsvorgaben erfüllen möchtest, sollte auch der Liegeheimtrainer ausreichend sein. Außerdem ist er um einiges günstiger als ein Liegeergometer.

Vorteile
  • Für ein einfaches Training vollkommen ausreichend
  • Entlastet ebenfalls den Rücken
  • Günstiger als ein Ergometer
Nachteile
  • Keine Trainingsprogramme
  • Keine Wattlevel Einstellungen
  • Puls lässt sich nicht genau messen und lässt sich nicht ins Training miteinbinden
  • Kein therapeutisches Training möglich

Was zeichnet ein Rudergerät Liegeergometer aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein solches Hybrid-Modell hat einen großen Vorteil: Es kann einfach und schnell von einem Liegeergometer in ein Rudergerät verwandelt werden.

Sogenannte Hybrid-Liegeergometer können einfach und schnell in ein Rudergerät umgebaut werden. (Bildquelle: unsplash.com / Victor Freitas)

Somit lassen sich neben den Muskelgruppen, welche du mit dem Liegeergometer trainierst, zusätzlich Rücken, Schultern und Oberarme stärken.

Achte beim Kauf darauf, dass der Umbau möglichst unkompliziert funktioniert.  Einige Geräte sind sogar zusammenklappbar, dann nehmen sie beim Verstauen weniger Platz weg.

Vorteile
  • Neben Gesäß- und Beinmuskulatur lassen sich mit dem selben Gerät auch noch Arme, Schultern und Rücken trainieren
  • Kalorienverbrauch ist beim Rudergerät höher als beim Liegeergometer
  • Umbau ist meistens sehr simpel und schnell durchzuführen
Nachteile
  • Wenn das Gerät nicht klappbar ist, benötigt es viel Platz
  • Meist recht teuer

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Liegeergometer vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Liegeergometern entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Ergometer miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Aufbau und Sitz
  • Sicherheit und Stabilität
  • Trainingsprogramme
  • Pulsmesser

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Aufbau und Sitz

Besonders Personen mit Rückenbeschwerden oder ähnlichen Verletzungen sollten auf einen bequemen und gut gepolsterten Sitz achten. Eine wichtige Rolle spielt auch die Rückenlehne, welche ergonomisch geformt und ausreichend hoch sein sollte, um den Rücken gut zu stützen.

Um Fehlhaltungen zu vermeiden ist es auch wichtig, dass sich der Sitz je nach der individuellen Körpergröße verstellen lässt.

Besonders wichtig ist das für Menschen mit Hüftproblemen. Der Höhenunterschied zwischen Pedale und Sitz sollte mindestens 10 cm betragen.

Sicherheit und Stabilität

Um sich voll und ganz aufs Training konzentrieren zu können, muss die Sicherheit gewährleistet sein. Hierbei solltest du drauf achten, dass dein Liegeergometer TÜV-geprüft ist.

Des Weiteren solltest du bereits beim Aufbau Acht geben, dass alle Teile fest sitzen und nichts wackelt. Bei günstigeren Modellen kann es natürlich schneller passieren, dass mal eine Schraube locker wird oder etwas nicht richtig zusammenpasst.

Trainingsprogramme

Viele Geräte besitzen eine Vielzahl an Trainingsprogrammen, die für ein ausgewogenes Training praktisch sind. Es gibt Modelle mit über 50 verschiedenen Programmen, da muss man erst einmal den technischen Überblick bewahren können.

Für viele Sportler ist das aber nicht wichtig, da sie mehr Wert auf ein einfaches, effektives Training legen. In diesem Fall ist sogar nur ein Programm ausreichend, und zwar die Pulssteuerung.

Je nach den individuellen Anforderungen solltest du also auf die Anzahl der Trainingsprogramme achten. Wichtig dabei ist: Dein Liegeergometer muss bei den ganzen technischen Spielereien noch halbwegs bedienbar bleiben.

Pulsmesser

Um ein perfektes Trainingsergebnis erzielen zu können, ist die Pulsmessung Pflicht.
Bei den meisten Modellen erfolgt die Messung durch einen Sendegurt, der deine Pulsdaten an einen Empfänger weiterleitet, der am Liegeergometer angebracht ist.

Es gibt aber auch Geräte, die mit einem Brustgurt ausgestattet sind oder nur über eine Handpulsmessung verfügen. Das ist beim Training aber recht unpraktisch, da deine Hände immer in Kontakt mit der Messstelle sein müssen.

Ein Pulsmesser ist ein praktisches Werkzeug, das dir erlaubt dein Training zu optimieren. (Bildquelle: pexels.com / rawpixel.com)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Liegeergometer

Wie stelle ich die Sitzposition richtig ein?

Um wirklich schonend trainieren zu können, ist die richtige Sitzhaltung sehr wichtig. Wenn der Sitz bei deinem Liegeergometer verstellbar ist, sollte die Position so gewählt werden, dass du die Pedale bequem erreichen kannst ohne dabei deine Beine voll durchzustrecken.

Der Neigungsgrad der Rückenlehne sollte nicht zu steil, aber auch nicht zu flach eingestellt werden. Ideal ist eine waagerechte Ausrichtung mit leichter Rückneigung.

Wie sieht ein effektives Liegeergometer Training aus?

Grundvoraussetzung für ein effektives Training ist  die Pulsüberwachung. Wird der Puls nicht, oder ungenau, gemessen, kannst du auf eine Überforderung deines Herz-Kreislauf-Systems nicht reagieren. Etwas hochpreisige Liegeergometer Modelle besitzen eine Zusatzfunktion, welche deinen Puls misst und den Tretwiderstand diesem dementsprechend anpasst.

Insgesamt ist das Workout am Liegeergometer aber nicht so effektiv wie bei anderen Ausdauer-Trainings, wie zum Beispiel auf einem Laufband.
Vergleichbare Trainingserfolge kannst du mit einem Liegeergometer erst nach ca. 90 Minuten erreichen. Somit ist diese Art von Training zeitaufwändiger.

Wie viele Kalorien kann ich mit einem Liegeergometer verbrennen?

Mit einem Liegeergometer kannst du in der Stunde ca. 750 Kalorien verbrennen. Das ist etwas weniger, als du mit einem Fahrradergometer erreichen könntest – mit diesem lassen sich durchschnittlich ca. 780 Kalorien/Stunde verbrennen.

Beim Rudergerät-Liegeergometer ist der Energieverbrauch am höchsten und du kannst in einer Stunde ca. 800 Kalorien verbrauchen.

View this post on Instagram

Cardio:🏃‍♂️🏃‍♀️ Cardio ist wichtig denn: Es fördert deine Fettverbrennung.🔥🔥 Es fördert deine Ausdauer und stärkt dein Immunsystem.🤩🤩 Sogar Herz- und Kreislauferkrankungen können vorgebeugt werden.❤️❤️ Eure Muskeln können mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden.💪💪 Hast du Dein Ausdauer Gerät schon gefunden ?🤔🤔 Versuch doch mal unsere Crosstrainer oder unsere Fahrräder mit Rückenlehne.🏋️‍♂️🏋️‍♀️ Bei den Einstellungen helfen wir dir gerne !! BITTE TEILEN!! BITTE TEILEN!!🗣️🗣️ #1afit #vellmar #fitness #fitnessstudio #fettverbrennung #cardio #crosstrainer #liegeergometer #laufband

A post shared by 1a fit – Fitness, Lifestyle & (@1afitvellmar) on

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.bbvb.org/fahrradergometer-vs-liegeergometer-die-unterschiede/

[2] https://fitnessworld24.net/blog/vorteil-eines-liegeergometers/

Bildquelle: unsplash.com / Victor Freitas

Warum kannst du mir vertrauen?

Maik Ebersbacher
Maik hat seit dem er 16 Jahre ist mehrere Marathon-Läufe absolviert. Durch seine jahrelange Erfahrung kennt er sich bestens mit Sportequipment und Sportausrüstung aus.