Willkommen bei unserem großen Vitamin K Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Vitamin K Präparate. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Vitamin K zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Vitamin K kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Vitamin K gehört zu den fettlöslichen Vitaminen und ist in vielen Lebensmitteln, vor allem in grünem Gemüse, enthalten.
  • Es gilt zwischen Vitamin K1 und K2 zu unterscheiden, die beide in der Natur vorkommen.
  • Vitamin K ist essentiell für die Blutgerinnung und unterstützt zudem die Gesundheit der Knochen.

Vitamin K Test: Das Ranking

Platz 1: Vispura Vitamin K Komplex

Der Vitamin K Komplex von Vispura ist hochdosiert und enthält K1 (1.000 µg) und K2 (1.000 µg MK4 + 200 µg MK7). Enhalten sind 120 Kapseln, die bei einer Empfehlung von täglich einer Kapsel, für 4 Monate reichen.

Der Hersteller verspricht zudem, dass die Produkte frei von Pestiziden, Fungiziden, künstlichen Düngemitteln und sonstigen Schadstoffen sind.

Platz 2: natural elements Vitamin K2

Von natural elements kommt das in Form von Tropfen erhältliche Vitamin K2 (200µg MK-7) Präparat. Es enthält mit 50 ml insgesamt 1700 Tropfen.

Die Tagesdosis beträgt hierbei 10 Tropfen. Auch dieses Produkt ist vegan, laktose- und glutenfrei.

Die Tropfen werden für eine optimale Bioverfügbarkeit in MCT-Öl aus Kokos gelöst, damit das fettlösliche Vitamin K besser vom Körper aufgenommen werden kann. Das Präparat von natural elements liegt ebenfalls im mittleren Preissegment.

Platz 3: Vihado Vitamin K Komplex

Die Firma Vihado bietet ebenfalls einen Vitamin K Komplex an. Enthalten sind 100 Kapseln mit Vitamin K1 (100mcg), K2 (100mcg), Kalzium (400mcg) und Vitamin D3 (5mcg).

Das Kombi-Produkt ist auch hier vegan, laktose- und glutenfrei und frei von Zusatzstoffen wie Magnesiumstearat.

Laut Hersteller besitzt das Präparat höchste Qualität und eine optimale Bioverfügbarkeit, die auch durch die Kombination mit anderen Vitaminen und Nährstoffen erreicht wird. Der Vitamin K Komplex von Vihado liegt im unteren Preissegment.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Vitamin K kaufst

Was ist Vitamin K und wofür kann ich es einnehmen?

Vitamin K kommt in der Natur als Vitamin K1 (Phyllochinon) und K2 (Menachinon) vor. Es gehört wie Vitamin A, D und E zu den fettlöslichen Vitaminen und ist hauptsächlich für die Blutgerinnung essentiell.

Vitamin K ist für die Blutgerinnung essentiell. Ansonsten würden wir bei einer Verletzung verbluten. (Bildquelle: pixabay.com / Arek Socha)

Außerdem unterstützt Vitamin K bei der Knochenmineralisierung und hemmt so bei Frauen nach den Wechseljahren den Knochenabbau.

Des Weiteren verhindert Vitamin K die Ablagerung von Kalk in den Weichteilen wie Knorpel und Blutgefäße, reguliert Zellprozesse und Reparaturprozesse in den Nervenzellen, Nieren, Augen, Blutgefäßen und in der Leber.

foco

Wusstest du, dass z.B. das Medikament Marcumar als Vitamin K-Antagonist fungiert?

Da Vitamin K für die Blutgerinnung zuständig ist, helfen solche Antagonisten beispielsweise bei der Nachsorge von Schlaganfällen oder Herzinfarkten, indem sie der Blutgerinnung entgegenwirken und das Blut „verdünnen“.

So wird das Risiko von Thrombosen bzw. Blutgerinnseln verringert.

Wie hilft mir Vitamin K im Zusammenhang mit Sport?

Vitamin K wird oft vergessen, gilt jedoch als Allround-Talent unter den Vitaminen. Da Vitamin K für die Blutgerinnung eine sehr wichtige Rolle spielt, sorgt es dafür, dass wir bei Verletzungen nicht verbluten.

Es sorgt außerdem dafür, dass Kalzium in die Knochen transportiert wird und der Stoffwechsel vom Bindegewebe reibungslos abläuft.

Beim Thema Bindegewebe werden vor allem Frauen meist aufmerksam, da für viele die Straffung des Körpers und ein Anti-Cellulite Training beim Sport mit am Wichtigsten sind.

Auch wichtig ist, dass das Herz-Kreislauf-System unterstützt wird, indem Vitamin K Ablagerungen von Kalzium in den Arterien verhindert.

In welchen Lebensmitteln ist Vitamin K enthalten?

Vitamin K findest du hauptsächlich in grünem Gemüse, wie Spinat, Rosenkohl, oder Brokkoli. Außerdem ist Vitamin K in Algen und Pflanzenölen enthalten. Bei diesen, in Deutschland gängigen, Lebensmitteln handelt es sich um das Vitamin K1.

View this post on Instagram

Vitamin K is a fat-soluble vitamin, so your body stores it in fat tissue and the liver. It is best known for its role in helping blood clot, or coagulate, properly. The "K" comes from its German name, Koagulationsvitamin. Vitamin K also plays an important role in bone health. It is rare to have a vitamin K deficiency. That’s because in addition to being found in leafy green foods, the bacteria in your intestines can make vitamin K. Sometimes taking antibiotics can kill the bacteria and lead to a mild deficiency, mostly in people with low levels to begin with. Vitamin K deficiency can lead to excessive bleeding, which may begin as oozing from the gums or nose. Your body needs vitamin K to use #calcium to build bone. People who have higher levels of vitamin K have greater bone density, while low levels of vitamin K have been found in those with osteoporosis. Similarly, some studies suggest that low levels of vitamin K are associated with a higher risk of osteoarthritis. There is increasing evidence that vitamin K improves bone health and reduces the risk of bone fractures, particularly in postmenopausal women who are at risk for #osteoporosis. In addition, studies of male and female #athletes have also found that vitaminK helps with bone health. Foods that contain a significant amount of vitamin K include #greentea, #turnip greens, #broccoli, #kale, #spinach, #cabbage, #asparagus, and dark green lettuce. Chlorophyll is the substance in #plants that gives them their green color and provides #vitamin K. Freezing foods may destroy #vitaminK, but heating does not affect it. #uglybynature Source: http://www.umm.edu/health/medical/altmed/supplement/vitamin-k . . . . . . .

A post shared by Official IG: VEGAN toothpaste (@ugly_by_nature) on

Vitamin K2 kann der Körper besser resorbieren, jedoch ist es in unseren westlichen Lebensmitteln kaum verfügbar. In Eiern, Fleisch und Milchprodukten sind zumindest kleine Mengen enthalten.

Im Folgenden haben wir dir in einer Tabelle einige Lebensmittel und die darin enthaltene Menge an Vitamin K dargestellt.

Lebensmittel Vitamin K Gehalt in Mikrogramm (pro 100g)
Avocado 19
Blumenkohl 5-300
Brokkoli 99-205
Grünkohl 817
Knollensellerie 41
Kopfsalat 109
Petersilie 360-790
Rosenkohl 177-570
Schnittlauch 190-570
Spinat 200-400
Weintrauben 3-19
Speisequark 40% Fett i.Tr. 50
Kräuterfrischkäse 40
Hering 25
Sprotte 21
Seelachs 1,6
Kalbsleber 89
Rindfleisch (Muskel) 13
Rapsöl 150
Traubenkernöl 280
Olivenöl 33

Wie dosiere ich Vitamin K und wie nehme ich es ein?

Der Tagesbedarf von Vitamin K liegt laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) bei Neugeborenen bei 4 Mikrogramm pro Tag, ab dem 4. Monat erhöht sich der Bedarf bereits auf 10 Mikrogramm.

Bei Erwachsenen und Schwangeren liegt der Tagesbedarf dann bei 60-80 Mikrogramm. Wie du in der Tabelle oben sehen kannst, würden damit bereits 50g Rosenkohl oder 150g Speisequark an einem Tag für Erwachsene ausreichen.

Durch eine ausgewogene Ernährung lässt sich ein Vitamin K Mangel relativ leicht verhindern.

Generell nimmst du mit der Ernährung teilweise wahrscheinlich sogar 300 oder 400 Mikrogramm an einem Tag auf. Dabei handelt es sich aber zu 90 % um Vitamin K1.

Ein Überschuss an Vitamin K verursacht keine Schäden oder sonstige Folgen. Nur bei Neugeborenen, kann ein Überschuss von Vitamin K zum Zerfall der roten Blutkörperchen führen.

Gibt es Nebenwirkungen im Bezug auf Vitamin K?

Weder im Zusammenhang mit der Einnahme von Vitamin K als Nahrungsergänzungsmittel, noch in Form von Lebensmitteln, sind Nebenwirkungen bei Menschen und Tieren aufgetreten.

Bei Neugeborenen sollte nicht zu viel Vitamin K verabreicht werden, da es zu einem Zerfall der roten Blutkörperchen kommen kann.

Es bestehen allerdings einige Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Dabei handelt es sich um folgende:

Medikamente Wirkung Folgen
Antikoagulantien Hemmen die Blutgerinnung Vitamin K verringert die Wirkung oder hebt sie komplett auf
Antibiotika Können vitaminproduzierende Bakterien dezimieren Kann zu einem Mangel an Vitamin K führen
Choletyramine Hemmen die Aufnahme von Cholesterin und fettlöslichen Vitaminen Kann zu einem Mangel an Vitamin K führen
Orlistat Medikamente zur Behandlung von Übergewicht hemmen die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen Kann zu einem Mangel an Vitamin K führen

Was kostet Vitamin K?

Je nach Dosierung, Menge und Zusammensetzung oder Kombination mit anderen Vitaminen, erhältst du Vitamin K ab ca. 7 Euro bis zu ca. 50 Euro. Die meisten Produkte liegen dabei zwischen 15 und 35 Euro.

Im Folgenden haben wir dir unsere Preisanalyse mit über 4000 Produkten übersichtlich dargestellt:

 

Wo kann ich Vitamin K kaufen und ist es verschreibungspflichtig?

Vitamin K ist nicht verschreibungspflichtig, sondern als normales Nahrungsergänzungsmittel frei erhältlich. Du kannst es über folgende Shops kaufen:

  • Apotheken und Onlineapotheken
  • Reformhäuser
  • Drogeriemärkte
  • Supplement (Online-)Stores
  • Amazon.de

Entscheidung: Welche Arten von Vitamin K gibt es und welche ist die richtige für dich?

 

Was zeichnet Vitamin K1 aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Vitamin K1 (Phyllochinon) ist bei Pflanzen für die Photosynthese unverzichtbar und findet sich daher in vielen Gemüse- und Obstsorten.

Vor allem in grünem Gemüse wie Grünkohl, Spinat oder auch in Petersilie ist viel Vitamin K1 enthalten.

Es sorgt für eine normale Blutgerinnung, schützt die Blutgefäße und andere Weichteile vor Ablagerungen von Kalzium und unterstützt die Knochen und Zähne.

Vorteile
  • In vielen Lebensmitteln enthalten
  • Essentiell für Blutgerinnung
  • Unterstützt Knochenmineralisierung
  • Beugt Ablagerungen vor
Nachteile
  • Weniger aktive Form von Vitamin K

Was zeichnet Vitamin K2 aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Vitamin K2 (Menachinon) wird von Bakterien wie E. coli produziert. Diese Bakterien kommen auch im menschlichen Darm vor, daher kann Vitamin K2 auch hier in geringen Mengen produziert werden.

Ansonsten können wir es ebenfalls in geringem Maße über Eier, Fleisch und Milchprodukte aufnehmen.

Vorteile
  • Aktivere Form von Vitamin K
  • Essentiell für Blutgerinnung
  • Unterstützt Knochenmineralisierung
  • Beugt Ablagerungen vor
Nachteile
  • In westlicher Ernährung und Lebensmitteln sehr wenig vorhanden

Vitamin K2 gilt als aktivere Form von Vitamin K, hat ansonsten aber die gleichen Wirkungen wie K1. Da K2 in unseren westlichen Lebensmitteln nur wenig vorkommt, macht es Sinn K2 über ein Nahrungsergänzungsmittel zusätzlich einzunehmen.

Was zeichnet Vitamin K3 aus?

Vitamin K3 ist eine synthetisch hergestellte Form von Vitamin K und wasserlöslich.

Da es in bestimmten Mengen toxisch wirkt, ist diese Form seit einiger Zeit für den menschlichen Verzehr verboten. Daher wird es hier nur zur vollständigen Übersicht erwähnt.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Vitamin K Präparate vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Vitamin K Präparaten entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Präparate miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Dosierung
  • Zusammensetzung
  • Darreichungsform

Dosierung

Wenn du ein Vitamin K Produkt kaufen möchtest, spielt die Dosierung natürlich eine Rolle. Der Tagesbedarf von K1 wird in den meisten Fällen, wie oben bereits erwähnt, über die Nahrung gedeckt.

Die meisten Präparate sind jedoch sowieso hochdosiert und liegen damit weit höher als der Tagesbedarf.

Willst du das Vitamin K auch für Jugendliche oder Kinder verwenden, solltest du darauf achten, dass die Dosierung nicht zu hoch ist.

Zusammensetzung

Viele Nahrungsergänzungsmittel für Vitamin K werden in einer Kombination aus K1 und K2 oder sogar mit zusätzlichen anderen Vitamin und Nährstoffen. Es gibt jedoch auch einige die beispielsweise einzeln K2 anbieten.

Hier musst du selbst entscheiden, ob du eine Kombination möchtest oder wirklich nur eine Ergänzung durch K2. Isst du sehr ausgewogen, gesund und vitaminreich, reicht dir eventuell auch ein Einzelprodukt.

Beachte jedoch, dass du nicht zu fettarm isst, da Vitamin K Fette braucht, um richtig vom Organismus aufgenommen zu werden.

Darreichungsform

Vitamin K gibt es in Form von Tabletten, Kapseln oder auch Tropfen. Theoretisch ist es zunächst egal, für welche Form du dich entscheidest, da es viel mehr auf den Inhalt und die Dosis etc. ankommt.

Vitamin K ist in Form von Kapseln oder Tabletten, aber auch als Tropfen erhältlich. (Bildquelle: pixabay.com / Steve Buissinne)

Der Vorteil von Kapseln und Tropfen ist jedoch, dass bereits Öl enthalten ist, welches für fettlösliche Vitamine sinnvoll ist. So kannst du diese unabhängig von Mahlzeiten einnehmen.

Entscheidest du dich für Tabletten, so kannst du den selben Effekt erzielen, wenn du diese einfach zu einer Mahlzeit (mit Fett) einnimmst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Vitamin K

Was sind fettlösliche Vitamine?

Wie oben bereits erwähnt, handelt es sich bei Vitamin K, wie auch bei den Vitaminen A, D und E, um fettlösliche Vitamine. Im Gegensatz dazu gibt es die Gruppe der wasserlöslichen Vitamine.

Im Vergleich, haben die fettlöslichen Vitamine den Vorteil, dass sie im Körper eingelagert werden können.

foco

Um sich die fettlöslichen Vitamine zu merken, hilft übrigens die Eselsbrücke mit dem Namen eines Supermarkts: „EDEKA“ (E, D, K, A).

Warum sollte man Neugeborenen Vitamin K geben?

Neugeborenen wird Vitamin K verabreicht, da so das Risiko von Blutungen und gesundheitlichen Schäden durch einen Mangel an Vitamin K gesenkt wird.

Die Vitamin K Gabe bei Neugeborenen ist als Prophylaxe weit verbreitet, jedoch sehen Eltern die Notwendigkeit inzwischen skeptisch. (Bildquelle: pixabay.com / PublicDomainPictures)

Bei der Geburt hat das Baby zwar noch einen Rest Vitamin K in seiner Leber gespeichert, jedoch ist bisher nicht klar wie viel aufgenommen werden konnte.

Generell gilt eine Vitamin K Gabe in Deutschland bei Neugeborenen als allgemein übliche Prophylaxe. Eine Pflicht besteht jedoch nicht und immer mehr Eltern sind skeptisch.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.netdoktor.de/ernaehrung/vitamin-k/

[2] https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/vitamin-kprodukte-was-ist-sinnvoll-26574

[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_K

[4] https://www.netdoktor.at/laborwerte/fettloesliche-vitamine-6684726

Bildquelle: 123rf.com / Ceglarek P.

Bewerte diesen Artikel


50 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,02 von 5