Vitamin C Tabletten
Zuletzt aktualisiert: 31. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

21Analysierte Produkte

65Stunden investiert

17Studien recherchiert

112Kommentare gesammelt

Wer kennt es nicht? Seit Kind auf wird uns gesagt, dass wir Obst und Gemüse essen sollen, damit unser Körper genügend Vitamin C enthält und wir gesund bleiben. Viele Menschen ernähren sich jedoch von Lebensmitteln mit einem geringen Anteil an Vitamin C und deshalb greifen sie häufig auf Vitamin C Tabletten zurück. Doch wie wirken diese auf unseren Körper und was sind die Folgen, wenn wir keinen Vitamin C mehr aufnehmen?

In diesem Vitamin C Tabletten Test 2021 werden wir dir alle wichtigen Fragen zu diesem Thema beantworten. Wir möchten dich bei der Suche unterstützen und die optimalen Vitamin C Tabletten für dich finden. Du erhältst alle wichtigen Informationen über die Dosierung bis hin zu den Lebensmittel, die reich an Vitamin C sind. Du wirst nicht nur erfahren, welche Wirkung das Präparat hat, sondern auch etwas über die Zusammensetzung der Tabletten lernen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Vitamin C Tabletten sind für alle Menschen geeignet, die über die Nahrung nicht genug Vitamin C aufnehmen können und mithilfe von Tabletten einem Vitamin C Mangel entgegenwirken wollen, um bestimmte Erkrankungen zu verhindern.
  • Grundsätzlich unterscheiden sich die Vitamin C Tabletten in ihrer Dosierung und Konzentration. Des Weiteren gibt es diese in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Darreichungsformen.
  • Für Erwachsene und Kinder eignen sich vor allem Vitamin C Brausetabletten oder Lutschtabletten, wenn sie Schwierigkeiten oder Hemmungen beim Schlucken von Vitamin C Tabletten haben.

Vitamin C Tabletten im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Auf dem Markt existieren eine Vielzahl von Vitamin C Tabletten verschiedenster Hersteller. Doch nicht alle Tabletten können in ihrer Qualität und durch ihre Zutaten überzeugen.

Im Folgenden haben wir dir die perfekten Vitamin C Tabletten herausgesucht, um dir die Auswahl zu erleichtern.

Die beste Alternative zu Vitamin C Tabletten

Unsere Top-Empfehlung

Bei diesem Vitamin C Präparat von Sundt handelt es sich um ein flüssiges, liposomales Produkt. Dabei wird das Vitamin C in Liposome eingebunden und besitzt so eine vielfach höhere Bioverfügbarkeit als vergleichbare Produkte.

Der Wirkstoff kann dadurch besser, schneller und auch in größeren Mengen von deinem Körper aufgenommen werden. So kann das liposomale Vitamin C dir noch mehr Energie spenden und deine Abwehrkräfte stärken.

Die Tropfen sind gluten- und zuckerfrei. Du erhältst beim Kauf eine 250 ml Flasche, dies reicht ungefähr für 50 Portionen. Toll ist zudem, dass bei der Herstellung auf genmanipulierte Rohstoffe verzichtet wurde. Außerdem enthält das Produkt keine tierischen Zusatzstoffe.

Die besten Vitamin C Tabletten mit 1000 mg

Unsere Empfehlung für die 1000 mg Vitamin C Tabletten sind die von Vitabay. Sie werden in Deutschland hergestellt. Neben den 1000 mg Vitamin C enthalten die Tabletten zudem 50 mg Bioflavonoiden. Täglich sollte maximal eine unzerkaute Tablette mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden. Aufgrund ihrer zeitverzögerten Eigenschaft sollen die Tabletten über den ganzen Tag verteilt wirken.

Du möchtest deinem Immunsystem etwas Gutes tun und es dauerhaft stärken? Dann solltest du die Vitabay Vitamin C Tabletten verwenden. Ihre Kombination aus Vitamin C und Bioflavonoiden haben eine bessere Wirkung auf den Körper und können somit das Immunsystem besser stärken. Eine Packung Vitabay Vitamin C mit 1000 mg besitzt 250 Tabletten.

Die besten Vitamin C Lutschtabletten

Die Abtei Vitamin C plus Zink Lutschtabletten unterstützen das Abwehrsystem und den Zellschutz des Körpers. Eine Packung enthält 30 Vitamin C Tabletten. Die Abtei Tabletten haben einen erfrischenden Geschmack von Acerola und Hagebutte. Die Konzentration einer Tablette besteht aus 250 mg Vitamin C und 5 mg Zink. Es wird vorgeschrieben täglich maximal eine Lutschtablette auf der Zunge zergehen zu lassen.

Wenn du Schwierigkeiten beim Schlucken von Tabletten hast, aber nicht auf deine tägliche Dosis von Vitamin C verzichten möchtest, sind diese Lutschtabletten ideal für dich geeignet. Außerdem schützt das in den Lutschtabletten enthaltene Zink dein Immunsystem und deinen Körper vor oxidativem Stress.

Die besten Vitamin C Brausetabletten

Die Vitamin C + Zink Brausetabletten von der Marke Sunlife enthalten 300 mg Vitamin C und 5 mg Zink. Die in Deutschland produzierten Vitamin C Brausetabletten haben einen fruchtigen und aromatischen Zitronengeschmack. Eine Packung enthält 17 Brausetabletten. Es empfiehlt sich, täglich eine Brausetablette in 250 ml Wasser aufzulösen und zu trinken. Die Sunlife Brausetabletten sind laktosefrei, glutenfrei und enthalten keinen Zucker.

Solltest du auf der Suche nach Vitamin C in Form von Brausetabletten sein, sind die Vitamin C + Zink Tabletten von Sunlife eine gute Wahl für dich. Sie schützen dein Immunsystem und deine Zellen.

Die besten veganen Vitamin C Tabletten

Die veganen Vitamin C 1000 mg + Zink der Vitamaze – amazing life wurden auf pflanzlicher Basis und ohne Gentechnik hergestellt. Die Vitamin C Tabletten sind für Allergiker geeignet, da sie weder Laktose noch Gluten enthalten. Eine Packung enthält 180 vegane Tabletten, die sich für eine Kur von circa sechs Monaten eignen. Neben 10 mg Zink enthalten die veganen Vitamin C Tabletten Bioflavonoiden, welche aus Butterorangen-Extrakt und Hafenbuttenextrakt gewonnen werden.

Bist du auf der Suche nach veganen Vitamin C Tabletten, dann ist dieses Produkt hervorragend für dich geeignet. Die Tabletten sind frei von Zusätzen und tierischen Inhaltsstoffen. Kunden sind von den veganen Tabletten überzeugt

Die besten Vitamin C  Tabletten mit 500 mg

Die Greenwood Super C 500 mg Vitamin C Tabletten werden in Deutschland mit einer hohen Bioverfügbarkeit produziert. Die Hersteller verzichten auf Gentechnik und künstliche Zusatzstoffe. Außerdem sind die Vitamin Tabletten vegan, glutenfrei und lactosefrei. Es sind 180 Tabletten enthalten und die Tagesdosis beläuft sich auf maximal eine Tablette. Die Bestandteile der Tabletten setzen sich aus Vitamin C, Citrus – Bioflavonoiden, Acerolakirschen, Hagebutten und Zellulose zusammen.

Wenn du Wert auf die Stärkung deines Immunsystems legst und eine Infektion bekämpfen willst, sollten diese Tabletten deine erste Wahl sein. Ferner werden die Vitamin C Tabletten gegen eine frühzeitige Alterung eingesetzt.

Kauf- und Bewertungskriterien für Vitamin C Tabletten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der großen Auswahl an Vitamin C Tabletten entscheiden kannst. Die Kriterien umfassen:

Eine für dich individuell getroffene Auswahl sorgt dafür, dass du deinem Körper keinen Überschuss an nicht benötigten Stoffen zuführst. Wichtig ist hierbei auch, dass eine hohe Qualität gewährleistet ist und durch Zertifikate der Hersteller nachgewiesen werden kann.

Dosierung

Bei Nahrungsergänzungsmitteln spielt die Dosierung der Tabletten eine wichtige Rolle. Die empfohlene Dosis einer Vitamin C Tablette unterscheidet sich je nach Höhe der Konzentration und der Zusammensetzung des Präparats. Außerdem ist die Konzentration davon abhängig, wie hoch dein Vitamin C Mangel im Körper ist und wie der Körper diese Tabletten verträgt.

Informiere dich vor dem Kauf über die für dich empfohlene Dosis, um die geeigneten Tabletten zu finden. Am besten fragst du bei deinem Arzt des Vertrauens nach. Je nach Allgemeinbefinden, Gesundheit, Geschlecht und Alter gibt es unterschiedliche Richtwerte für die optimale Dosierung von Vitamin C:

Der Tagesbedarf bei Männern liegt bei circa 110 mg und Frauen weisen einen Wert von 95 mg auf. Bei Schwangeren steigt der Wert und liegt zwischen 105 – 125 mg (1).

Wir raten dir, die Packungsbeilage deiner Vitamin C Tabletten immer konzentriert durchzulesen, um die Tagesdosis einzuhalten und eine Überdosierung zu vermeiden.

Menge

Vor dem Kauf solltest du dich fragen, ob du die Vitamin C Tabletten über einen längeren Zeitraum zu dir nehmen möchtest oder eher eine kurze Vitamin C Kur vorhast. Vorratspackungen haben nämlich den Vorteil, dass diese im Gegensatz zu Einzelverpackungen preiswerter sind.

Die Einahmedosis liegt häufig bei 1 Tablette am Tag.

Entscheidend bei der Tagesmenge von Vitamin C Tabletten ist die Höhe der Konzentration. Achte bei hochdosierten Vitamin C Tabletten darauf, dass du die richtige Menge zu dir nimmst, um Nebenwirkungen zu verhindern.

Haltbarkeit

Bei allen Tabletten die du einnimmst, ist das Verfallsdatum von den Produkten wichtig. Dabei wird auf der Verpackung des Arzneimittels das Haltbarkeitsdatum aufgedruckt, bis zu dem ein Produkt verwendet werden darf. Um die Qualität und die Wirkung des Produkts nicht zu beeinflussen, wird eine ordnungsgemäße Lagerung nach Packungsbeilage vorausgesetzt. Einige Tabletten erhalten nach der Öffnung der Verpackung eine bestimmte Haltbarkeit.

Die Haltbarkeit wird in Monaten angegeben.

Wir empfehlen dir deshalb, vor dem Kauf von großen Mengen an Vitamin C Tabletten, auf das Verfallsdatum zu achten. Dies hat den Vorteil, dass eine Verschwendung und die Entsorgung von abgelaufenen Vitamin C Tabletten vermieden werden kann.

Wenn du trotzdem bemerkst, dass deine Tabletten ihr Verfallsdatums überschritten haben, dann bitten wir dich diese zu entsorgen. Wir raten dir davon ab, die Tabletten weiterhin einzunehmen, da diese schädliche Nebenwirkungen verursachen können.

Inhaltsstoffe

Es ist wichtig darauf zu achten, aus welchen Inhaltsstoffen Vitamin C Tabletten bestehen, um eine hohe Qualität deines Produkts zu gewährleisten. Ihr Zweck liegt nämlich darin, dich mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen:

  • Zink
  • Eisen
  • Bioflavonoide
  • Acerola
  • Hagebuttenextrakt
  • Vitamin D

Die Nährstoffe stehen in Wechselwirkung zueinander, fördern die Aufnahme von Vitamin C und sorgen für eine langanhaltende Wirkung im Körper.

Zusatzstoffe

Vor dem Kauf solltest du dich informieren, ob dein Produkt Zusatzstoffe und Allergene besitzt. Hierdurch kannst du verhindern, dass mögliche Nebenwirkungen beispielsweise aufgrund von Vorerkrankungen ausgeschlossen werden können.

Je weniger Zusatzstoffe Vitamin C Tabletten besitzen, desto gesundheitsfördernder können sie sein.

Zu den Zusatzstoffen zählen:

  • Konservierungsmittel
  • Bindemittel
  • Farbstoffe
  • Lösungsvermittler

Gerade bei Vitamin C Tabletten achten vielen Konsumenten auf eine laktosefreie, glutenfreie und vegane Zusammensetzung. Vegane Tabletten sind häufig auch für Allergiker geeignet. Bevor die Tabletten eingenommen werden, sollten Allergiker einen Arzt oder einen Apotheker um Rat zu fragen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Vitamin C Tabletten ausführlich beantwortet

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von Vitamin C Tabletten zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Vitamin C Tabletten

Vitamin C Präparate sind eine tolle Ergänzung zu der Ernährung. Sie helfen dir deine tägliche Dosis an Vitamin C zu erreichen.(Bildquelle: Mizianitka/ Pixabay)

Was sind Vitamin C Tabletten und wie wirken sie?

Vitamin C ist auch bekannt als Ascorbinsäure (AA). Es handelt sich um einen essentiellen Nährstoff, dass sich in vielen mehrzelligen Organismen des menschlichen Körpers befindet. Die Ascorbinsäure ist ein wasserlösliches Vitamin und kommt in unterschiedlichen Mengen in Obst und Gemüse vor (2).

Ascorbinsäure ist als multifunktionales Vitamin bekannt (3).

Vitamin C trägt zur Immunabwehr bei, indem es verschiedene zelluläre Funktionen sowohl des angeborenen als auch des adaptiven Immunsystems unterstützt (4).

Das Vitamin C spielt eine wichtige Rolle bei vielen physiologischen Prozessen in unserem Körper. Im Folgenden haben wir dir einige Dinge davon aufgezählt:

Wirkung bei Wundheilung

Eine wichtige Funktion von Vitamin C ist seine Rolle bei der Eiweißsynthese. Es hilft bei der Bildung von Kollagen. Kollagen ist unerlässlich für die Haut, die Organe, die Knochen sowie die Zähne.

Vitamin C soll die Haut stärken und festigen. Deshalb ist sein Einsatz bei der Anti-Faltenbildung sehr beliebt.

Die Aminosäure, die zum Aufbau von Kollagen zuständig ist, kann nur hergestellt werden, wenn Ascorbinsäure im Organismus vorhanden ist. Durch die Kollagenbildung spielt das Vitamin C eine Schlüsselrolle bei der Wundheilung. Zusätzlich erzielt das Vitamin C eine antioxidative Wirkung. Dies kann den Vorteil haben, dass neues Gewebe mithilfe des produzierten Kollagens aufgebaut wird.

Ein Mangel an Vitamin C kann die Bildung von Kollagen stoppen. Die Folge sind Mangelerkrankungen, welche im unteren Teil näher beschrieben werden. Achte daher immer darauf, dass du genügend Vitamin C zu dir nimmst.

Wusstest du, dass die durch UV-Licht verursachten Schäden auf der Haut mithilfe von Vitamin C reduziert werden können?

Es wirkt zwar nicht als Sonnenschutzmittel, da es kein UV-Licht absorbieren kann, aber die antioxidative Aktivität von Vitamin C hilft, verursachte UV-Schäden zu heilen. Wechselwirkungen zwischen den beiden antioxidativen Vitaminen C und E sind notwendig, um einen UV-Schutz zu erreichen. Zudem kann Vitamin C die Entstehung von Hautfalten sowie Hauttumoren reduzieren (2).

Wirkung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die antioxidative Eigenschaft des Vitamin C kann bei der Behandlung von kardiovaskulären Erkrankungen helfen. Außerdem kann Vitamin C zur aktiven Bekämpfung von Krankheitserregern eingesetzt werden und die Ausdehnung beziehungsweise die Erweiterung der Blutgefäße reduzieren (2).

Zu der Frage, ob Vitamin C den Blutdruck senken kann, wurde eine Primäruntersuchung durchgeführt. Bei der Meta-Analyse wurde den Probanden acht Wochen lang eine bis zu 500 mg hohe Vitamin C Dosis pro Tag verabreicht (5).

Als optimal gelten die Blutdruckwerte <120 mm Hg und diastolisch < 80 mm Hg(6).

Es wurde festgestellt, dass das Nahrungsergänzungsmittel den Blutdruck um 3,84 und 1,48 mm Hg gesenkt hat. Bei Personen mit einem sehr hohen Blutdruck sank der Wert stärker und lag bei 4,85 sowie 1,67 mm Hg. Mit der Meta-Analyse wurden zwar bedeutende Ergebnisse festgestellt, jedoch sind zeitintensive Langzeitstudien notwendig, um die positive und senkende Wirkung von Vitamin C auf den Blutdruck festzustellen (5).

Wirkung bei Erkältung

Vitamin C wird zur Vorbeugung und Linderung von Erkältungs- sowie Grippesymptomen verwendet (7).

Vitamin C Tabletten

Vitamin C Tabletten sind nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder geeignet. Kindern empfehlen wir Vitamin C Lutschtabletten. (Bildquelle: Bild von press 👍 and ⭐/ pixaby)

Der Wirkstoff ist direkt bei der Immunabwehr beteiligt und wird von den weißen Blutkörperchen aufgenommen. Hierdurch unterstützt es die Bildung von Antikörpern. Vitamin C ist zwar an der Abwehr des Immunsystems beteiligt, doch die Ergebnisse von vielen Studien sind eher inkonsistent. Es kann nicht eindeutig nachgewiesen werden, ob die zusätzliche Aufnahme von Vitamin C Tabletten das Auftreten von Infektionen verringert (8).

Ferner können die weißen Blutkörperchen nicht mehr als 200 mg Ascorbinsäure am Tag aufnehmen, sodass eine höhere Dosis nicht endgültig vor Krankheitserregern schützen kann (8).

Wirkung bei Augenerkrankung

Hauptursachen für den Verlust des Sehvermögens bei älteren Menschen sind die Erkrankungen der Netzhaut und der Graue Star. In verschiedenen Studien wurde die Rolle des Vitamin C bei der Entstehung und der Behandlung dieser Krankheiten fokussiert. Berichte zur Untersuchung von Vitamin C bei Netzhauterkrankung und dem Grauen Star weisen darauf hin, dass eine Vitamin-C-Zufuhr von mehr als 300 mg am Tag das Risiko zur Senkung und Verlangsamung der Augenerkrankungen führen kann (2).

Wann und für wen ist die Einnahme von Vitamin C Tabletten sinnvoll?

Vitamin C Tabletten eignen sich in den meisten Fällen für alle Altersstufen und Geschlechtsgruppen, die unter einem Vitamin C Mangel leiden. Daher zählt Vitamin C zu den am häufigsten verwendeten Nahrungsergänzungsmitteln.

Allerdings reicht es nicht aus, Vitamin C Tabletten über einen kurzen Zeitraum einzunehmen. Sobald du die tägliche Dosis an Tabletten nicht schluckst, kann es sein, dass die Wirkung der Tabletten nachlässt und dein Vitamin C Spiegel sich erneut senken kann. Die einzige Alternativmöglichkeit zu Tabletten ist eine langfristige Ernährungsumstellung. Auf deinem Speiseplan müssen viele gesunde und vitaminhaltige Lebensmittel wie Obst und Gemüse stehen.

Dürfen Schwangere Vitamin C Tabletten einnehmen?

Die Zufuhr der richtigen Nährstoffe ist in jeder Lebensphase wichtig, aber besonders kritisch ist sie während der Schwangerschaft. Sowohl die werdende Mutter, als auch das heranwachsende Baby müssen mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden (9).

Eine Schwangerschaft kann den Bedarf an Nährstoffen erhöhen (9).

Wir raten Schwangeren vor der Einnahme von Vitamin C Tabletten ausschließlich dazu mit dem Arzt abzusprechen, welche Tabletten mit welchen Inhaltsstoffen individuell für Frauen in der Schwangerschaft geeignet sind. Gegebenenfalls kann der Arzt einen Bluttest veranlassen, um einen Mangel festzustellen.

Sind Vitamin C Tabletten auch für Tiere geeignet?

Neben Menschen können auch manche Tierarten wie Meerschweinchen und manche Fledermausarten Vitamin C nicht selbst synthetisieren (10).

Tiere müssen die wichtigen Vitamine über die Nahrung aufnehmen, denn Vitamin C unterstützt das Abwehrsystem und hat positive Auswirkungen auf das Fell der Tiere. Im Futterhaus für Tiere kannst du deinem Meerschweinchen Vitamin C Tabletten kaufen, um dein Haustier mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen und seine Gesundheit zu fördern.

Was sind die Nebenwirkungen von Vitamin C Tabletten?

Vitamin C Tabletten haben zwar viele positive Effekte auf den Körper, aber eine Überdosierung kann schnell zu negativen Auswirkungen führen. Wie oben bereits erwähnt, liegt die Tagesmenge an Vitamin C bei circa 100 mg.

Eine tägliche Einnahme von 500 mg Vitamin C, hat zur Folge, dass überschüssiges Vitamin C über die Harnsäure ausgeschieden wird (11).

Ferner kann die hohe Einnahme von Vitamin C Tabletten eine Darmintoleranz verursachen. In Studien wurde wissenschaftlich bewiesen, dass Durchfall in Kombination mit Stress in Form von Angst, Hitze und Kälte verursacht wurden (12).

Der Wert sollte nur im Ausnahmefall überschritten werden, wenn es von deinem Arzt ausdrücklich verschrieben wurde. Achte bei der Einnahme immer auf die richtige Dosierung der Vitamin C Tabletten, um Folgeschäden und Nebenwirkungen zu vermeiden.

Was sind die Folgen eines Vitamin C Mangels?

Die Ursachen des Vitamin C Mangels können unterschiedlich sein. Ausgehend von den Ursachen werden wir dir die Auswirkungen auf den Körper in diesem Abschnitt genauer erläutern.

Es gibt mehrere Gründe, warum Ernährungsempfehlungen für Vitamin C nicht eingehalten werden. Dazu gehören schlechte Ernährungsgewohnheiten, Krankheiten sowie wirtschaftliche Gründe. Außerdem hat der geführte Lebensstil einen großen Einfluss auf den Vitamin C Spiegel im Körper, welche entweder die Aufnahme einschränken oder den Bedarf an Mikronährstoffen erhöhen können (zum Beispiel Rauchen und Alkohol- oder Drogenmissbrauch) (13).

Ein Vitamin C Mangel kann in erster Linie zu einer Beeinträchtigung der Immunität und einer höheren Anfälligkeit für Infektionen führen (4).

Infektionen wiederum haben einen signifikanten Einfluss auf den Vitamin-C-Spiegel aufgrund von verstärkten Entzündungen und stoffwechselbedingten Anforderungen. Darüber hinaus kann eine Einnahme mit Vitamin C Infektionen verhindern und behandeln (4).

Ein Mangel an Vitamin C kann bei Menschen die Krankheit namens Skorbut verursachen. Skorbut ist durch eine Schwächung der kollagenen Strukturen in Knochen, Knorpel, Zähnen und dem Bindegewebe gekennzeichnet. Dies kann zu einer schlechten Wundheilung, Ödem, Blutung in Haut, Schleimhäuten, inneren Organen und Muskeln führen (14, 15).

Menschen, die an Skorbut leiden, haben häufig angeschwollenes, blutendes Zahnfleisch, verbunden mit Zahnverlust. Weitere Folgen könnten Lethargie, Müdigkeit, rheumatische Schmerzen in den Beinen sowie Blutungen in den Organen sein.

Ein Vitamin C Mangel kann außerdem mit psychischen Veränderungen einhergehen wie Hysterie, Hypochondrie und Depressionen (15).

Personen mit Skorbut sind anfällig für potenziell tödliche Infektionen wie zum Beispiel Lungenentzündung (14, 15).

Bei Kindern wird das Syndrom als Moeller-Barlow-Krankheit bezeichnet. Bei nicht gestillten Säuglingen kann es im Alter von etwa 6 Monaten auftreten, gekennzeichnet durch eine Erweiterung der Knochen-Knorpel-Grenzen, starke Gelenkschmerzen und häufig Anämie sowie Fieber. Die Folgen dieser Krankheit können das Hinken oder zu weiteren Problemen beim Gehen, eine Empfindlichkeit der unteren Gliedmaßen, Zahnfleischbluten sein (15).

Um Krankheiten vorzubeugen und dein Immunsystem dauerhaft aufrechtzuerhalten und zu stärken, raten wir dir ausreichend Vitamin C einzunehmen.

Was kosten Vitamin C Tabletten?

Zwischen den verschiedenen Vitamin C Tabletten gibt es eine geringe Preisspanne. Je nach Konzentration und Inhaltsstoffen sowie der Darreichungsform der Tabletten, ist der Kostenpunkt unterschiedlich. In der folgenden Tabelle haben wir dir die Preise je 100 Gramm aufgelistet:

Typ Preisspanne
Vitamin C Tabletten zum Schlucken circa 3 bis 10 Euro
Vitamin C Lutschtabletten circa 4 bis 55 Euro
Vitamin C Brausetabletten circa 1,50 bis 5 Euro

Unterschiedliche Preise werden durch die Qualität der Präparate und durch die unterschiedlichen Hersteller auf dem Markt begründet.

Wo kann ich Vitamin C Tabletten kaufen?

Vitamin C Tabletten sind in der Apotheke, im Drogeriemarkt, im Supermarkt aber auch in diversen Online-Shops erhältlich. Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops die meisten Vitamin C Tabletten verkauft:

  • amazon.de
  • shop-apotheke.de
  • dm.de
  • rossmann.de
  • besamex.de
  • wirleben.de

Welche Alternativen gibt es zu Vitamin C Tabletten?

Neben Tabletten gibt es weitere Vitamin C Präparate , die dieselbe Wirkung auf den Körper haben, aber sich in ihrer Darreichungsform unterscheiden:

  • Vitamin C Kapseln: Kapseln werden ähnlich wie Vitamin C Tabletten in Kombination mit Flüssigkeit geschluckt. Der Unterschied zu Tabletten liegt darin, dass der Wirkstoff erst im Darm freigesetzt wird.
  • Vitamin C Pellet: Vitamin C in Form von Pellets sind kleine Granulatperlen, die ohne Flüssigkeit eingenommen werden können. Die Konsistenz dieser Perlen erinnert an Pulver. Vitamin C Pellets sind ideal für unterwegs geeignet.
  • Vitamin C Liposomal: Gerade Kinder und auch einige Erwachsene haben Schwierigkeiten beim Schlucken von Tabletten oder Kapseln. Bei Vitamin C Liposomal handelt es sich um die flüssige Form des Präparats. Die tägliche Dosis kann einfach eingenommen werden.

Welche Lebensmittel sind reich an Vitamin C?

Bei einem Mangel musst du nicht unbedingt zu Vitamin C Tabletten greifen, denn Vitamin C ist auch in der Nahrung enthalten. Zu den wichtigsten natürlichen Vitamin C Lieferanten gehören frisches Obst und Gemüse, insbesondere Paprika, Zitrusfrüchte, Beerenfrüchte. Die Verwendung von Vitamin C als antioxidativer Zusatzstoff in Getränken wie Obstsäften, Nektaren und Limonaden sind ebenfalls wichtige Quellen der Vitamin C-Versorgung (16).

Vitamin C Tabletten

Obst und Gemüse sind reich an Vitamin C. Deshalb eignen sich Smoothies zu allen Jahreszeiten. Sie stärken das Immunsystem. (Bildquelle: Silvia Rita/ Pixabay)

Wenn du über deine Ernährung Vitamin C aufnehmen möchtest, dann sind folgende Lebensmittel mit einem hohen Vitamin C-Gehalt perfekt für dich geeignet:

Lebensmittel Vitamin C-Gehalt (pro 100 Gramm) (16)
Acerola 1700 mg
Hagebutte 1250 mg
Sanddorn 450 mg
Brennnessel 300 mg
Guave 273 mg
schwarze Johanissbeere 177 mg
Peterselie 159 mg
Paprikaschote 120 mg
Grünkohl 105 mg
Zitrone 53 mg
Orange 50 mg
Kiwi 46 mg

Fazit

Vitamin C Tabletten sind sehr wichtig für den menschlichen Organismus. Besonders wenn der Vitamin C Spiegel im Körper eher ungenügend ist. Vitamin C hat verschiedene positive Wirkungen auf den menschlichen Körper. Es trägt unter anderem zur Stärkung und Unterstützung des Immunsystems bei und fördert die Wundheilung.

Wenn du feststellst, dass du Symptome eines Vitamin C Mangels aufzeigst, solltest du zwingend einen Arzt aufzusuchen, um später auftretende Erkrankungen zu vermeiden. Dieser wird dich ausreichend untersuchen und eine richtige Diagnose aufstellen.

Bildquelle: Songpracone/ 123rf.com

Einzelnachweise (17)

1. DGE (2016): D-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, 2. Auflage, 2. Aktualisierte Ausgabe 2016.
Quelle

2. Pehlivan, Eryilmaz Fadime. (2017). Vitamin C: An Antioxidant Agent. Intech, 1-15. DOI: 10.5772/intechopen.69660.
Quelle

3. Ochiai, Y.; Kaburagi S.; Obayashi K.; Ujiie, N.; Hashimoto, S.; Okano, Y.; Masaki, H.; Ichihashi, M.; Sakurai, H. A new lipophilic pro-vitamin C, tetra-isopalmitoyl ascorbic acid (VC-IP), prevents UV-induced skin pigmentation through its anti-oxidative properties. J Dermatol Sci. 2006 Oct;44(1):37-44. doi: 10.1016/j.jdermsci.2006.07.001. Epub 2006 Aug 28. PMID: 16935471.
Quelle

4. Carr C. Anitra, Maggini Silvia (2017): Vitamin C and Immune Funktion, in Carr C. Anitra, Lykkesfeldt Jens (Hrsg.): Vitamin C in Health an Disease. Basel: MDPI.
Quelle

5. Juraschek, SP.; Guallar, E.; Appel, Lj.; Miller, ER.: 3rd. Effects of vitamin C supplementation on blood pressure: a meta-analysis of randomized controlled trials. Am J Clin Nutr. 2012;95(5):1079-1088. doi:10.3945/ajcn.111.027995
Quelle

6. DGE (2016): Speisesalzgehalt in Lebensmitteln senken. Hohe Speisesalzzufuhr erhöht den Blutdruck. PRESSEINFORMATION der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V., Bonn. S. 1-3.
Quelle

7. Gorton, HC.; Jarvis, K. The effectiveness of vitamin C in preventing and relieving the symptoms of virus-induced respiratory infections. J Manipulative Physiol Ther. 1999 Oct;22(8):530-3. doi: 10.1016/s0161-4754(99)70005-9. PMID: 10543583.
Quelle

8. Yogeshwar, Ranga (2003): Quarks & Co. Abc der Vitamine. Köln: Druckerei Kopp,1-30.
Quelle

9. Kuala, Jilian (2020): Supplements During Pregnancy: What’s Safe and What’s Not. Healthline Parenthood.
Quelle

10. Stahl, Anna; Heseker, Helmut (2010): Vitamin C: Physiologie, Vorkommen, Analytik, Referenzwerte und Versorgung in Deutschland. Ernährung-Umschau, Forschung & Praxis. S. 134-140.
Quelle

11. Saller, Reinhard; Römer-Lüthi, Christine; Brignoli, Reto; Meier, Remy (2007): Vitamin C – Antioxidans gegen Atemwegsinfekte. Schweizer Zeitschrift für Ganzheitsmedizin. Jg. 19, Heft 3. Basel: Verlag für GanheitsMedizin. S 149-155)
Quelle

12. Cathcart, RF.: Vitamin C, titrating to bowel tolerance, anascorbemia, and acute induced scurvy. Med Hypotheses. 1981 Nov;7(11):1359-76. doi: 10.1016/0306-9877(81)90126-2. PMID: 7321921.
Quelle

13. Carr, AC.; Maggini, S.: Vitamin C and Immune Function. Nutrients. 2017;9(11):1211. Published 2017 Nov 3. doi:10.3390/nu9111211
Quelle

14. Hemilä H. Vitamin C and Infections. Nutrients. 2017 Mar 29;9(4):339. doi: 10.3390/nu9040339. PMID: 28353648; PMCID: PMC5409678.
Quelle

15. Sudha, J. Devaki; Raveendran, Lali Reshma (2017): Vitamin C: Sources, Functions,Sensng and Analysis. In: Hamza Amal (Hrsg.): Vitamin C. Croatia: IntechOpen.
Quelle

16. Domke, A.; Groflklaus R.; Niemann, B.; Przyrembel, H.; Richter, K.; Schmidt, E.; Weiflenborn, A.; Werner, B.; Ziegenhagen, R.(2004): Verwendung von Vitaminen in Lebensmitteln, Toxikologische und ernährungsphysiologische Aspekte, Teil 1.
Quelle

17. Bässler, K-H.; Grühn, E.; Loew, D.; Pietrzik, K. (2002): Vitamin-Lexikon für Ärzte, Apotheker und Ernährungswissenschaftler. 3. Auflage. München, Jena: Urban&Fischer.

Warum kannst du mir vertrauen?

Referenz-Tabelle
DGE (2016): D-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, 2. Auflage, 2. Aktualisierte Ausgabe 2016.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Pehlivan, Eryilmaz Fadime. (2017). Vitamin C: An Antioxidant Agent. Intech, 1-15. DOI: 10.5772/intechopen.69660.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Ochiai, Y.; Kaburagi S.; Obayashi K.; Ujiie, N.; Hashimoto, S.; Okano, Y.; Masaki, H.; Ichihashi, M.; Sakurai, H. A new lipophilic pro-vitamin C, tetra-isopalmitoyl ascorbic acid (VC-IP), prevents UV-induced skin pigmentation through its anti-oxidative properties. J Dermatol Sci. 2006 Oct;44(1):37-44. doi: 10.1016/j.jdermsci.2006.07.001. Epub 2006 Aug 28. PMID: 16935471.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Carr C. Anitra, Maggini Silvia (2017): Vitamin C and Immune Funktion, in Carr C. Anitra, Lykkesfeldt Jens (Hrsg.): Vitamin C in Health an Disease. Basel: MDPI.
Gehe zur Quelle
Meta-Studie
Juraschek, SP.; Guallar, E.; Appel, Lj.; Miller, ER.: 3rd. Effects of vitamin C supplementation on blood pressure: a meta-analysis of randomized controlled trials. Am J Clin Nutr. 2012;95(5):1079-1088. doi:10.3945/ajcn.111.027995
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
DGE (2016): Speisesalzgehalt in Lebensmitteln senken. Hohe Speisesalzzufuhr erhöht den Blutdruck. PRESSEINFORMATION der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V., Bonn. S. 1-3.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Gorton, HC.; Jarvis, K. The effectiveness of vitamin C in preventing and relieving the symptoms of virus-induced respiratory infections. J Manipulative Physiol Ther. 1999 Oct;22(8):530-3. doi: 10.1016/s0161-4754(99)70005-9. PMID: 10543583.
Gehe zur Quelle
Broschüre
Yogeshwar, Ranga (2003): Quarks & Co. Abc der Vitamine. Köln: Druckerei Kopp,1-30.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Kuala, Jilian (2020): Supplements During Pregnancy: What’s Safe and What’s Not. Healthline Parenthood.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Stahl, Anna; Heseker, Helmut (2010): Vitamin C: Physiologie, Vorkommen, Analytik, Referenzwerte und Versorgung in Deutschland. Ernährung-Umschau, Forschung & Praxis. S. 134-140.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Saller, Reinhard; Römer-Lüthi, Christine; Brignoli, Reto; Meier, Remy (2007): Vitamin C – Antioxidans gegen Atemwegsinfekte. Schweizer Zeitschrift für Ganzheitsmedizin. Jg. 19, Heft 3. Basel: Verlag für GanheitsMedizin. S 149-155)
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Cathcart, RF.: Vitamin C, titrating to bowel tolerance, anascorbemia, and acute induced scurvy. Med Hypotheses. 1981 Nov;7(11):1359-76. doi: 10.1016/0306-9877(81)90126-2. PMID: 7321921.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Carr, AC.; Maggini, S.: Vitamin C and Immune Function. Nutrients. 2017;9(11):1211. Published 2017 Nov 3. doi:10.3390/nu9111211
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Hemilä H. Vitamin C and Infections. Nutrients. 2017 Mar 29;9(4):339. doi: 10.3390/nu9040339. PMID: 28353648; PMCID: PMC5409678.
Gehe zur Quelle
Sammelband
Sudha, J. Devaki; Raveendran, Lali Reshma (2017): Vitamin C: Sources, Functions,Sensng and Analysis. In: Hamza Amal (Hrsg.): Vitamin C. Croatia: IntechOpen.
Gehe zur Quelle
Buch
Domke, A.; Groflklaus R.; Niemann, B.; Przyrembel, H.; Richter, K.; Schmidt, E.; Weiflenborn, A.; Werner, B.; Ziegenhagen, R.(2004): Verwendung von Vitaminen in Lebensmitteln, Toxikologische und ernährungsphysiologische Aspekte, Teil 1.
Gehe zur Quelle
Buch
Bässler, K-H.; Grühn, E.; Loew, D.; Pietrzik, K. (2002): Vitamin-Lexikon für Ärzte, Apotheker und Ernährungswissenschaftler. 3. Auflage. München, Jena: Urban&Fischer.
Testberichte