Fitnesstrend, Kindergeburtstag oder einfach mal den Kopf frei bekommen. Bei unserem großen Trampolin Test 2019 erfährst du viele nützliche und praktische Informationen rund um das Thema Trampolin und wie du damit viel Spaß haben kannst. Sowohl als Sportgerät als auch als Freizeitgerät eignen sich die Trampolins sehr.

Nicht nur bei Kindern auch bei Erwachsenen erfreuen sich an den sportlichen Trampolins. Falls du dir ein Trampolin zulegen willst solltest du den folgenden Artikel mit Interesse verfolgen und vor allem auf gewisse Kaufkriterien achten. Wie beispielsweise: Belastbarkeit, TÜV-Zertifikat, Größe und Gewicht. Denn nur mit einem kritischen Auge beim Kauf wählst du das passende Trampolin für dich.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Trampolin ist eines der beliebtesten Sportgeräte für Jung und Alt, um (akrobatische) Sprungübungen ausführen zu können.
  • Es gibt vier unterschiedliche Arten von Trampolins, zu denen das aufblasbare Trampolin, das Fitness Trampolin, das Gartentrampolin sowie das Minitrampolin gehören. Jede Art hat seine individuellen Vor- und Nachteile.
  • Beim Kauf solltest du neben der Größe, Alterszulassung und Belastbarkeit vor allem auf das TÜV/GS-Zertifikat achten.

Trampolin Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Fitness Trampolin

Das SportPlus SP-T-110 Fitness Trampolin ist auch für Anfänger super geeignet um schnell und vor allem mit Spaß, auf seine Linie zu achten und gleichzeitig fit zu werden. Bei dem SportPlus SP-T-110 Fitness Trampolin handelt es sich um ein Fitness Trampolin. Das SportPlus SP-T-110 Fitness Trampolin besitzt eine gelenkschonende Federung durch 36 Bungee-Seile. Leider konnten wir keine spezifische Altersempfehlung von Hersteller für das Produkt finden. Hier gilt aber unser Grundsatz, dass Trampoline generell für Kinder unter drei Jahren nicht geeignet sind.

Das SportPlus SP-T-110 Fitness Trampolin ist ein spezielles Gerät für den Sport und ist deshalb optimal für Erwachsene. Du kannst aber auch den Handgriff abmontieren und das Trampolin als Minitrampolin deinen Kindern zur Verfügung stellen. Mit den Maßen von 111 x 124 x 151 cm und einem Gewicht von 11 kg zählt das SportPlus SP-T-110 Fitness Trampolin zu den leichten Fitnesstrampolinen. Konkret bedeutet das für dich, dass du beim Kauf von für Trampolin relativ wenig Platz einplanen musst. Da das Trampolin relativ leicht ist, kannst du es auch ohne Probleme bewegen.

Die Sprungfläche ist mit 85 cm völlig ausreichend, um Sportübungen und Sprünge im Stehen, ohne Probleme auszuführen. Für Salti oder andere akrobatischen Übungen ist das Trampolin jedoch nicht geeignet. Das SportPlus SP-T-110 Fitness Trampolin ist mit dem GS Zertifikat ausgezeichnet und garantiert dir, dass es bei sachgemäßer Verwendung die Sicherheit des Benutzers gewährleistet ist. Das Trampolin darf laut Hersteller mit maximal 130 kg Gewicht belastet werden und ist dadurch auch für schwerere Personen gut geeignet.

Das beste Gartentrampolin

Das Ultrasport Gartentrampolin gehört zu der Kategorie Gartentrampoline. Neben allen anderen Vorteilen die ein Gartentrampolin bietet überzeugt das Ultrasport Gartentrampolin besonders durch seine Größe. Das Gartentrampolin ist ein Spiel- Fitness-und Trainingsgerät für dich und deine Kinder. Das Ultrasport Gartentrampolin ist in den Farben grün und in der Standardfarbe blau erhältlich. Die metallischen Teile am Gartentrampolin sind galvanisiert und verzinkt und dadurch extrem wetterfest.

Das Komplettset des Trampolins ist laut Hersteller für Kinder ab 36 Monaten geeignet. Trotz Größe solltest du auf keinen Fall mit deinem Kind gemeinsam auf dem Trampolin springen oder zwei Kinder gemeinsam springen lassen. Das Ultrasport Gartentrampolin hat einen Durchmesser von 366 cm und gehört zu den großen Gartentrampolinen. Für den Sprungspaß stehen dir effektiv 317 cm zur Verfügung. Ohne Sicherheitsnetz is das Trampolin ca. 80 cm hoch. Trampolin und Sicherheitsnetz zusammen haben eine Gesamthöhe von 260cm. Solltest du dein Gartentrampolin für dein Kind besorgen beachte die Einstiegshöhe von 80 cm. Oft empfiehlt es sich, dass du dir eine Leiter dazu bestellst.

Das Ultrasport Gartentrampolin ist ein sehr robustes Trampolin was mit bis zu 150 kg belastet werden darf. Trotz der hohen Belastung sollte das Trampolin aus Sicherheitsgründen nur von einer Person und nicht von mehreren gleichzeitig verwendet werden. Die Firma Ultraport lässt jedes einzelne Trampolin ihres Sortiments durch unabhängige Institute TÜV und GS Siegel zertifizieren. Durch dieses Siegel ist gewährleistet das die aktuellen Sicherheitsstandards erfüllt worden sind.

Das beste Trampolin für Kinder

Das smarTrike 3-in-1 Kinder Trampolin eignet sich für Kinder ab 10 Monaten. Es ist ein Trampolin, kann aber auch als Bällebad genutzt werden. Wenn die Kinder dann etwas älter sind, eignet es sich perfekt als erstes Springgerät. Zur Sicherheit kann auch ein Griff zum Festhalten montiert werden.

Insgesamt eignet sich das Kinder Trampolin für Kinder von 10 Monaten bis zu 5 Jahren. Dabei kann es in drei Phasen immer wieder angepasst und umgebaut werden. Wenn es einmal nicht gebraucht wird, lässt es sich außerdem ganz leicht zusammenfalten und in einer Ecke verstauen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Trampolin kaufst

Das Trampolinspringen ist ein Vergnügen für Groß und Klein. Ganz nebenbei verbrennt man beim Hüpfen auch noch viele Kalorien. Der folgende Ratgeber soll dir bei der Entscheidung für dein perfektes Trampolin helfen.

Warum lohnt es sich ein Trampolin zu kaufen?

Trampolinspringen macht nicht nur unheimlich viel Spaß, sondern ist auch noch sehr gesund.

Das Hüpfen auf dem Trampolin verbessert deine Ausdauer, stärkt deine Muskeln und hilft dir spielerisch abzunehmen.

Bei Gelenkproblemen bietet dir ein Trampolin die optimale Möglichkeit, Fett zu verbrennen und gleichzeitig deine Gelenke durch die federnde Wirkung zu schonen.

Sehr beliebt ist das Trampolinspringen außerdem bei Kindern jeden Alters. Ob im Garten oder im Haus, Trampolinspringen garantiert dir stundenlanges Kinderlachen.

Trampolin

Trampolinhersteller geben auf ihren Produkten Altersempfehlungen an. Generell sollten Kinder erst ab einem Alter von mindestens 3 Jahren Trampolinspringen. (Bildquelle: pixabay.com / Skitterphoto)

Wenn du ein Trampolin für deine Kinder kaufen möchtest, ist es wichtig dass du dieses ausreichend sicherst und dir das dementsprechende Zubehör besorgst. Viele Trampoline werden schon inklusive Sicherheitsnetz angeboten.

Welches Trampolin passt am besten zu mir?

Bei der Wahl des für dich perfekten Trampolins musst du dir zwei Fragen stellen:

  • Wofür möchte ich das Trampolin verwenden?
  • Wie viel Platz steht mit für das Trampolin zur Verfügung?

Wenn du das Trampolin als Vergnügungsmöglichkeit für deine Kinder und dich kaufst, eignet sich ein Gartentrampolin. Dabei gibt es auch spezielle Trampoline, die für Kinder besonders geeignet sind.

Generell empfehlen wir Trampoline für Kinder erst ab einem Alter von drei Jahren. Achte beim Kauf genau auf die Altersempfehlungen des Herstellers.

Falls du deine Kleinen trotzdem den Hüpfspaß ermöglichen möchtest, sind Hüpfmatratzen eine mögliche Alternative für Kinder unter drei Jahren. Ansonsten gibt es keine altersbedingten Einschränkungen.

Wenn du das Trampolin als Fitnessgerät verwenden möchtest, eignet sich ein Fitness bzw. Sport Trampolin am besten für dich.

Andrea SzodruchExpertin für Sportprodukte

Trampolinspringen ist eine super Möglichkeit Spaß zu haben und dabei gleichzeitig gelenkschonend zu trainieren. Bevor du ein Trampolin kaufst, informiere dich ausreichend, welches für deine Anforderungen passend ist und lasse dir am besten von einem Trainer erklären, wie du für dich optimal trainierst.

Fitness Trampoline sind zudem um einiges kleiner als ein Gartentrampolin und so somit leichter zu verstauen.

Ebenfalls sehr platzsparend ist ein aufblasbares Trampolin. Wenn du es nicht mehr benötigst, kannst du einfach die Luft auslassen und es gut und platzsparend aufbewahren.

Aufblasbare Trampoline empfehlen wir allerdings eher für Kinder, da sie sich nicht optimal für Sportübungen eignen.

Was kostet ein Trampolin?

Trampoline gibt es in allen Preisklassen – vom günstigen aufblasbaren Gerät für Zuhause bis hin zum Profifitness Rebouning Produkt.

Die günstigesten Trampoline sind die aufblasbaren. Sie sind in etwa ab einem Preis von 50 € erhältlich. Auch Mini Trampoline sind in dieser Preisklasse erhältlich.

Günstige Indoor bzw. Sport Trampoline kannst du am rund 60 € kaufen, hochwertigere Modell kosten in etwa 100 €.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 180 Produkte aus der Kategorie Trampolin untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist.
(Quelle: Eigene Darstellung)

Wenn du dich für ein Gartentrampolin entscheidest, ist ein solides Mittelklasse-Modell ab rund 100 € – wobei der Preis je nach Größe und Zubehör des Trampolins schwankt.

Profitrampoline können auch mehrere hundert Euro kosten, für den Freizeitbereich reicht in der Regel jedoch ein günstigeres Modell vollkommen aus.

Typ Preis
Aufblasbares Trampolin Ab 50 €
Fitness Trampolin Ab 60 €
Gartentrampolin Ab 100 €
Minitrampolin Ab 40€

Wo kann ich ein Trampolin kaufen?

Trampoline kannst du sowohl im gut sortierten Fachhandel als auch in vielen Sportkaufhäusern und manchmal sogar in Supermärkten und Discountern kaufen.

Auch im Internet kannst du gute Trampoline kaufen. Dort hast eine große Auswahl und kannst dir das ein oder andere Schnäppchen sichern.

Folgende Online-Shops bieten derzeit Trampoline an:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • mytoys.de
  • otto.de

Welche Alternativen gibt es zu einem Trampolin?

Eine gute Alternative zum Trampolin bietet – vor allem für kleinere Kinder – die Hüpfmatratze. Sie birgt weniger Verletzungsririko wie ein Trampolin und macht den Kindern dennoch großen Spaß.

Außerdem schult die Hüpfmatratze die Koordination und das Gleichgewicht deines Kindes und kann wegen ihrer weiche Oberfläche auch als Sitzgelegenheit verwendet werden.

Auch Hüpfbälle oder kleinere Hüpfburgen können eine gute Alternative für die Kleinen sein.

Entscheidung: Welche Arten von Trampolinen gibt es und welches ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kannst du vier verschiedene Arten von Trampolinen unterscheiden:

  • das Gartentrampolin
  • das Minitrampolin
  • das Fitness Trampolin
  • das aufblasbare Trampolin

Jede Art von Trampolin hat verschiedene Vorteile und Nachteile. Abhängig davon, wofür du dein Trampolin benötigst, eignet sich eine andere Art von Trampolin für dich.

Wir möchten dir im folgenden Abschnitt dabei helfen herauszufinden, welche Art von Trampolin am besten zu dir passt.

Was zeichnet ein Gartentrampolin und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Das Gartentrampolin bietet eine große Fläche und einen robusten Rahmen, der das Trampolinspringen zu einem Erlebnis für die ganze Familie macht.

Die Druchmesser der Sprungfläche variiert dabei zwischen rund 240 und 490 cm. Die Sprungflächenhöhe liegt normalerweise zwischen 80 und 100 cm.

Diese Art von Trampolin ist durch den Stahlrahmen und den verdickten Stahlrohrbeinen extrem robust und trägt bis zu 160 Kilogramm.

Vorteile
  • Sehr robust
  • Allwettertrampolin
  • Größe
  • Für Erwachsene und Kinder geeignet
Nachteile
  • Unfallsrisiko relativ hoch
  • Eher teuer

Gartentrampoline werden mit oder ohne Federn angeboten. Wenn du dein Trampolin das gesamte Jahr über draußen stehen lassen möchtest, solltest du beim Kauf darauf achten, ein Allwettertrampolin zu wählen.

Oft werden Gartentrampoline im Set mit Sicherheitsnetzen angeboten.

Sicherheitsnetze machen auf jeden Fälle Sinn, sind aber trotzdem kein verlässlicher Schutz vor Verletzungen.

Generell ist beim Springen immer Vorsicht geboten, vor allem Aufsichtspflicht bei Kindern!

Die große Fläche des Gartentrampolins bietet aber genügend Spielraum, um kleinere Akrobatikübungen wie Salti zu üben und ausgelassen zu spielen.

Was zeichnet ein Minitrampolin und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Als Minitrampolin werden ursprünglich höhenverstellbare rechteckige oder quadratische Trampoline bezeichnet, die beim Geräteturnen als Sprungkraftverstärkung dienen.

Vorteile
  • Perfekt für den Sportunterricht
  • Höhenverstellbar
  • Sehr gute Federung
  • Fitness-Minitrampoline auch für den Privatgebrauch geeignet
Nachteile
  • Weniger geeignet für den Freizeitgebrauch
  • Reine Sprungkraftverstärkung

Du kennst diese Art von Trampolin wahrscheinlich aus deinem Sportunterricht. Minitrampoline sind zwar aus der Turnhalle nicht wegzudenken, aber für den privaten Gebrauch eher ungeeignet.

Heute verwenden viele die Bezeichnung Minitrampolin auch für das Fitnesstrampolin.

Fitness-Minitrampoline sind durchaus für den privaten Freizeitgebrauch geeignet und werden dort auch gerne als praktische Indoor-Alternative zum Gartentrampolin verwendet.

Was zeichnet ein Sport Trampolin und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Rebounding und Fitness Trampoline gelten als Fatburner und sind somit Bestandteil eines effektiven Trainings.

Rebounder und andere Fitness Trampoline bieten dir eine gute Möglichkeit, auf deine Gesundheit zu achten und dazu schnell und effektiv Kalorien zu verbrennen.

Die Fitnessgeräte eignen sich perfekt zur Verbesserung der Balance, Steigerung der Koordination und Stärkung der Gelenke. Da Fitness Trampoline besonders gut nachfedern, sind sie sehr gelenkschonend.

Vorteile
  • Gelenkschonend
  • Robust
  • Gutes Trainingsgerät
  • Gute Federung
Nachteile
  • Teilweise sehr teuer
  • Nur zum Hüpfen im Stehen geeignet

Sporttrampoline sind in der Regel kreisrund und eher klein und somit nur für das Springen im Stehen geeignet. Viele Jumping Fitness Trampoline werden mit einigen Zubehör angeboten, womit du dein Training perfekt abrunden kannst.

Was zeichnet ein aufblasbares Trampolin und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Der besondere Vorteil von aufblasbaren Hüpfmöglichkeiten ist, dass du sie drinnen, draußen und sogar im Wasser verwenden kannst. Nach dem Trampolinspringen sind sie außerdem wieder platzsparend zu verstauen.

Vorteile
  • Günstig
  • Platzsparend
  • Geringe Verletzungsgefahr
  • Mehrfach einsetzbar
Nachteile
  • Geringe Belastbarkeit
  • Geringe Sprungkraft
  • Eher ungeeignet für Erwachsene

Aufblasbare Hüpfmöglichkeiten sind die preisgünstigste Variante und sehr beliebt bei Kindern. Die Oberfläche des Trampolins ist meistens aus Kunststoff und besitzt keinerlei scharfe Kanten – um Verletzungen vorzubeugen.

Obwohl diese Trampoline speziell für Kinder ausgelegt sind, ist es wichtig, dein Kind nie unbeaufsichtigt zu lassen und das Trampolin entsprechend zu sichern. Außerdem solltest du immer auf die Herstellerinformationen achten.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Trampoline vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Trampoline vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Produkt für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Trampolinart
  • Größe, Höhe und Belastbarkeit
  • TÜV/GS zertifiziert
  • Altersempfehlung
  • Design und Zubehör

Trampolinart

Stelle dir zuerst die Frage, wofür du dein Trampolin verwenden möchtest. Wenn du ein Trampolin für deinen Garten suchst, kommen ausschließlich Gartentrampoline oder allwetterfeste Minitrampoline in Frage.

Ohne UV-Beschichtung wird das Trampolin schnell spröde.

Um ein Trampolin das ganze Jahr über draußen stehen lassen zu können, musst du unter anderem darauf achten, dass dein Trampolin eine Sprungfläche mit UV-Beschichtung besitzt, da die ständige Sonneneinstrahlung die Flexibilität des Kunststoffgewebes im Laufe der Zeit zerstört. Ohne UV-Beschichtung werden Trampoline und Sicherheitsnetze noch schneller spröde und reißen leicht.

Falls du dein Trampolin in erste Linie für den Sport verwenden möchtest, sind Fitness Trampoline deine erste Wahl.

View this post on Instagram

[ unbezahlte Werbung • Markennennung & -erkennung ] Gestern habe ich bzw ein ziemlich cooles Schnäppchen auf Shpock ergattert: Ein Sport-Trampolin für 45,- Euronen. Es macht einen super Eindruck und sieht wie neu aus. Dieses Trampolin ist bei Amazon Bestseller. Neu kostet es 80 – 90 Euro und ist sogar TÜV geprüft. Außerdem hält es mit seiner Maximalbelastung von 130 kg sogar mich Fetti aus. Überraschender Weise ist es sehr leise, die Nachbarn sollten also nichts mitbekommen (wir wohnen im zweiten OG). Ich verlinke euch Mal das gute Stück, vielleicht hat der ein oder andere von euch auch so viel Spaß damit, wie ich. → https://goo.gl/kxt8Lq Habt ihr schonmal Jumping Fitness ausprobiert? #diedickevonnebenan #meinkilokampf #motiviert #motivation #nevergiveup #diät #diätreise #weightloss #weightlossjourney #abnehmreise #abnehmen #gesundleben #gesünderleben #fattitude #obsesity #obeseness #übergewicht #übergewichtig #adipositas #diätreise #nevergiveup #trampolin #fitnesstrampolin #fitness #jumping #jumpingfitness

A post shared by Die Dicke von Nebenan · Lvl 25 (@diedickevonnebenan) on

Wenn du aber auf der Suche nach einem Trampolin für deine Kinder bist, bietet dir ein aufblasbares Trampolin eine spannende Alternative.

Größe, Höhe und Belastbarkeit

Die wichtigesten Eckdaten vor dem Kauf eines Trampolins sind unter anderem die Größe, die Höhe und die maximale Belastbarkeit des Produktes.

Größe

Ein Trampolin nimmt immer einen gewissen Platz in Anspruch. Je nachdem, wofür und vor allem wie oft du dein Trampolin brauchst, solltest du dir darüber Gedanken machen, wie viel Platz es in deinem Haushalt einnehmen darf.

Gartentrampoline nehmen am meisten Platz in Anspruch, garantieren aber für Groß und Klein maximales Sprungvergnügen. Abhängig davon, wie groß dein Garten ist, kannst du dich für verschiedene Größenvariationen entscheiden. Gartentrampoline werden von ca. 180 cm bis zu 500 cm (Durchmesser) angeboten.

Trampolin

Ein Sicherheitsnetz rund um die Trampolinfläche bietet mehr Schutz um beim Springen nicht vom Gerät abzukommen. (Bildquelle: pixabay.com / Hans)

Möchtest du nicht all zu viel Platz an dein Trampolin verlieren, fällt deine Wahl womöglich eher auf ein Mini- oder ein Fitnesstrampolin. Diese Arten von Trampolinen werden schon mit einem Durchmesser von unter 100 cm angeboten. Sie sind auch als Indoor Trampoline bestens geeignet.

Eine besonders platzsparende Möglichkeit ist die aufblasbare Variante. Aufblasbare Trampoline lassen sich nach dem Gebrauch wieder entleeren und du kannst es problemlos im Schrank verschwinden lassen.

Die Sprungfläche ist der Bereich auf deinem Trampolin, der dir effektiv zum Springen zur Verfügung steht.

Wenn du überlegst, dir ein kleines Trampolin zu kaufen, achte genau darauf, wie groß der Rahmen des Trampolins ist und wie viel Platz dir wirklich zum Springen bleibt.

Die Sprungfläche des Trampolins kann außerdem verschiedene Formen haben. Besonders größere Trampoline sind meist rund, es gibt aber auch eckige Modelle.

Kleinere Trampoline, z.B. Fitness- oder Minitrampoline, haben oftmals eine eckige Form bzw. Sprungfläche. Am häufigsten sind sie sechseckig.

Marktstudie (12/19): Mithilfe von wissenschaftlichen Methoden haben wir eine Marktstudie durchgeführt, in der wir uns 72 Produkte der Kategorie Trampolin genauer angesehen haben. Wir wollen dir damit die Frage beantworten, wie die Produkteigenschaft Form quer über den Markt verteilt ist. Damit kannst du besser einschätzen welcher Produkttyp für dich geeignet ist. Du kannst die Ergebnisse unserer wissenschaftlichen Studie hier oben in dem Graph betrachten.
(Quelle: Eigene Darstellung)

Einstiegs- und Gesamthöhe

Achte beim Kauf außerdem auf die Einstiegshöhe des Trampolins. Suchst du ein Trampolin für dein Kind, ist es unbedingt notwendig, ein sicheres Einsteigen zu gewährleisten. Viele Hersteller bieten ihren Trampolinen auch Einstiegshilfen wie Leitern an.

Die Gesamthöhe spielt für dich eine große Rolle, wenn du ein Trampolin für drinnen suchst. Achte darauf, dass dein Trampolin nicht zu hoch ausfällt, um dir beim Springen den Kopf nicht an der Decke zu stoßen.

foco

Wusstest du, dass beim Trampolinturnen auf guten Geräten Sprunghöhen von bis zu 9 Metern erreicht werden können?

Hier sind Sicherheitsmaßnahmen unverzichtbar! Ein normales Netz würde niemals ausreichen.

Maximale Belastbarkeit

Je nach Modell unterscheidet sich die Belastbarkeit des Trampolins. Achte beim Kauf deines Trampolins genau auf die empfohlene Gewichtsbelastung deines Wunschprodukts.

Die maximale Belastbarkeit informiert dich darüber, mit welchen Gesamtgewicht das Trampolin langfristig sicher verwendet werden kann.

Nutzt du also dein Trampolin als Sportgerät, ist es wichtig beim Kauf dein Körpergewicht zu beachten, um es längerfristig als Fitnessgerät nutzen zu können.

TÜV/GS zertifiziert

Die GS Prüfung überprüft, ob ein Produkt den Gesetzesanforderungen hinsichtlich der Gewährleistung des Schutzes von Sicherheit und Gesundheit von Personen entspricht.

Achte unbedingt auf die TÜV- bzw. GS-Zertifizierung.

Das GS-Zeichen oder auch der TÜV kann nur von unabhängigen Prüfstellen vergeben werden. Hersteller entscheiden selbst, ob sie ihr Trampolin überprüfen lassen möchten.

Viele Hersteller bezeichnen ihre Produkte mit einer CE-Kennzeichnung. Achtung, die CE-Kennzeichnung sagt aber nur aus, dass der Hersteller der Meinung ist, dass sein Produkt alle europäischen Richtlinien befolgt. Das GS-Zeichen hat dementsprechend viel mehr Aussagekraft.

Altersempfehlung

Generell kannst du aber davon ausgehen, dass Trampoline für Kinder unter drei Jahren ungeeignet sind.

Die Knochen von Kleinkindern können selbst bei normalen Sprüngen brechen. Die meisten Unfälle passieren, wenn zwei Personen gleichzeitig springen.

Wenn du das Trampolin für dein Kind kaufst, achte genau auf die Altersempfehlung und wähle am besten spezielle Kindertrampoline oder auch Sprungmatten.

Design und Zubehör

Bei einem Trampolin, das du nicht nach jeder Anwendung wieder im Schrank verstauen kannst, spielt das Design eine wichtige Rolle. Dabei gliedert sich das Design in erste Linie in zwei Elemente:

  • Die Farbe des Trampolins
  • Die Form des Trampolins

Die meisten Trampoline werden in der Farbe blau angeboten. Wenn du einen anderen Farbton bevorzugst, kannst du aber oft auch Modelle in grün oder rot kaufen. Spezielle Kindertrampoline sind sehr farbenfroh gestaltet.

In der Regel sind Trampoline rund, du kannst aber auch rechteckige Trampoline kaufen.

Viele Hersteller bieten heute schon ein Komplettset für dein Trampolin an Manchmal macht es aber durchaus Sinn, dir bestimmte Produkte zusätzlich dazu zu kaufen.

Gartentrampoline werden zum Beispiel in der Regel sehr oft mit Sicherheitsnetz verkauft. Möchtest du dein Trampolin das gesamte Jahr über im Freien lassen, macht es sicher Sinn, eine zusätzliche Abdeckung zu kaufen.

Bist du auf der Suche nach einem Workoutpartner, werden oft höhenverstellbare Griffe mitgeliefert. Diese Griffe sind unbedingt notwendig, um einige spezifische Übungen auf der Sprungfläche durchführen zu können.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Trampolin

Sicherer Trampolinspaß – was muss ich beachten?

Genaues Lesen der Herstellerinformationen, richtige Bekleidung und Aufsichtspflicht bei Kindern sind unbedingt notwendig um Trampolinspringen sicher zu machen.

In der Regel raten die Hersteller vom gemeinsamen Springen ab, um Zusammenstöße und zu vermeiden.

Das ist für Kleinkinder sehr wichtig. Die Knochen von Kleinkindern sind noch nicht sehr robust und können sogar ohne, dass es zu einem Zusammenstoß kommt, brechen. Hier solltest du besonders vorsichtig sein.

Sicherheitsnetze sind nützlich und können das Herunterfallen vom Trampolin verhindern. Passieren kann es jedoch trotzdem – achte also gut auf dein Kind, wenn es alleine am Trampolin springt.

Eine TÜV-Auszeichnung bietet zusätzliche Garantie sowie Sicherheit und sollte nicht vernachlässigt werden.

Außerdem solltest du auf die richtige Bekleidung achten und das Tragen von Schmuck unbedingt vermeiden, um nirgendwo hängen zu bleiben.

Wie gesund ist Trampolinspringen?

Das Trampolinspringen beansprucht deinen gesamten Körper. Kein Muskel wird dabei ausgelassen. Du bekommst nicht nur eine bessere Balance und Koordination deines Körpers, sondern durch das Springen kannst du dich auch über eine erfolgreiche Gewichtsreduzierung freuen.

Mit dem Trampolinspringen kannst rund 750 Kalorien pro Stunde Training verbrennen – mehr als beim Joggen!

In der folgenden Tabelle findest du heraus, auf welche Bereiche sich das Trampolinspringen besonders auswirkt.

Bereiche Was passiert? Auswirkung
Zellen Alte und schwache Zellen werden durch die Bewegung schneller durch neue und starke Zellen ersetzt. Die Zellen erneuern sich schneller. Durch eine schnellere Zellerneuerung, werden auch Organe gestärkt. Es werden im ganzen Körper stärkere Zellen geschaffen
Herz-Kreislaufsystem Beim Springen beanspruchst du alle deine Muskeln. Dein Herz-Kreislaufsystem wird dadurch angeregt. Du baust dir mehr Leistungsreserven auf und verbrennst Kalorien. Dein Cholesterinspiegel wird gesenkt, Fett wird verbrannt und Bluthochdruck kann reguliert werden.
Lymphsystem Durch das Springen erreichst du einen hohen Zelldruckwechsel. Dieser hält die Zirkulation des Lymphsystems aufrecht. Das System kann Bestandteile, wie Nahrung oder Sauerstoff, leichter aus dem Blut besorgen und zu den Zellen transportieren.
Muskeln Trampolinspringen ist dadurch ein sehr effektives Muskelaufbautraining. Alle Muskeln werden angestrengt und dadurch auch stärker. Das Training aller Muskeln führt zu mehr Kraft, Kondition und Ausdauer. Auch die Muskeln selbst werden größer und ihre Effizienz erhöht.
Knochen Das Springen stärkt das Knorpelgewebe in den Gelenken. Die Anzahl der roten und weißen Blutkörperchen, sowie die Zahl der Kollagenfasern wird ebenfalls erhöht. Das regelmäßige Trampolinspringen stärkt die Knochenstruktur. Durch eine ausreichende Muskelspannung werden die Knochen weniger belastet, als zum Beispiel beim Joggen.
Gelenke Durch die weiche Federung am Trampolin minimiert sich die Druckbelastung auf die Gelenke. Sie werden dazu angeregt Schmierflüssigkeit zu produzieren. Die Gelenke bleiben dadurch gut “geölt” und trocknen nicht aus. Dadurch kannst du Gelenkschmerzen vorbeugen.
Bandscheiben Am Trampolin ist eine gerade Körperhaltung von Nöten. Dadurch werden die Bandscheiben gleichmäßig und optimal belastet. Deine Rückenmuskulatur wird stärker und deine Wirbelsäule besser gestützt. Der Wechsel von An- und Entspannung regt Stoffwechsel an und massiert die Bandscheiben.

Was ist Trampolinfitness bzw. Jumping Fitness?

Jumping Sport ist eine Trainingsmethode für den gesamten Körper und außerdem ein Herz-Kreislauf-Training.

Trampolinspringen ist eine der effektivsten Ausdauersportarten, bei der du mehr als 400 Muskelpartien aktivierst. Jumping Fitness ist beispielsweise 68 Prozent effektiver als Joggen.

View this post on Instagram

Happy mondays start with Jumping Fitness ❤️

A post shared by Jumping Fitness (@jumpingfitness) on

Das Training findet hauptsächlich auf der Fläche des Trampolins statt. Deshalb sind dir auch als Anfänger schnell Erfolge garantiert. Durch Trampolin hüpfen verbesserst du nicht nur deine Ausdauer und stärkst deine Balance, sondern beugst auch noch Rückenproblemen vor.

Durch dieses effiziente Training schüttet dein Körper Glückshormone und Serotonin aus und du lässt den Alltagsstress hinter dir. Also das perfekte Rezept, um Spaß zu haben!

Welches Trampolin eignet sich für Jumping Fitness?

Am besten sind hier spezielle Fitnesstrampoline geeignet, da diese meist mit einem Griff ausgestattet sind. Dieser ist bei einigen Übungen auf dem Trampolin hilfreich.

Alternativ kannst du auch ein Minitrampolin verwenden.

Welche Vorkenntnisse sind nötig?

Dein Gewicht, dein Alter und deine aktuelle Fitness sind erst einmal nebensächlich, da dieses Sportprogramm grundsätzlich für jeden erlernbar ist.

Manche Hersteller liefern zu Fitness Trampolinen eine kurze Liste an Übungen, die du auf deinem Trampolin machen kannst, mit. Da das auf Dauer nicht sehr spannend ist, empfehlen wir dir Youtube oder andere Video Plattformen.

 

Dort findest du eine Vielzahl an Übungen und teilweise sogar komplette Workout Videos. Viele dieser Übungen sind zwar auf Englisch, sind aber auch, wenn du die Sprache nicht so gut beherrschst, hilfreich.

Generell musst du sehr ordentlich bei der Ausführung der einzelnen Übungen vorgehen. Eine korrekte Ausführung ist notwendig, um deine Muskeln und Gelenk vor falscher Belastung zu schützen.

Fühlst du dich unsicher in der Ausführung der Übungen, raten wird dir zu einem Trampolin Fitness Kurs. Jumping Kurse bieten dir die Möglichkeit, in der Gruppe zu trainieren und zu lernen, wie du einzelne Übungen richtig und effizient ausführst.

Was macht man in Jumping Fitness Kursen?

Generell besteht dieses Training aus einer Kombination von schnellen, sprintähnlichen und langsamen Bewegungen. Mehrere Arten von Übungen und Stretching werden mit einzelnen Aerobicschritten gemixt, um dein Training abzurunden.

Je nach Anbieter variiert das Trainingsprogramm.

Viele Anbieter bieten Gruppenkurse an. Gruppentraining ist eine tolle Sache, da ihr euch gegenseitig motivieren könnt. Hat dich die Jumpinglust gepackt, hast du auch die Möglichkeit, selbst ein Jumpingtrainer zu werden.

Um einen Trampolin Fitnesskurs in deiner Nähe zu finden, empfiehlt es sich, das Internet zu verwenden.

Wie lange gibt es das Trampolin bereits und wer hat es erfunden?

Ein Vorläufer des Trampolinspringens war natürlich auch das Hüpfen auf Matratzen.

Erstmals wurde das Trampolin Mitte der 1930er Jahre durch George Nissen und Larry Griswold bekannt. Die Idee dafür hat ihre Wurzeln im Zirkus. Akrobaten ließen sich dort nach ihren Auftritten in Sicherheitsnetze fallen, die ähnlich federten wie Trampoline.

Um diese Federung für eine separate Show zu nutzen, wurden die Sicherheitsnetze zu Trampolinen weiterentwickelt.

foco

Wusstest du, dass du in Nordwales auf riesigen unterirdischen Trampolinen springen kannst?

Mit solchen spektakulären Projekten versucht die Firma „Zip World“ adrenalinhungrige Touristen in den Snowdonia Nationalpark zu locken.

Weiterführende Literatur: Quellen, Studien und interessante Links

[1] https://www.welt.de/gesundheit/article151808113/Wem-das-Trampolin-gut-tut-wer-es-meiden-sollte.html

[2] https://www.zentrum-der-gesundheit.de/trampolin.html

[3] https://trampolin-profi.de/blog/trampolin-uebungen-zum-abnehmen-bauch-beine-po-jumping-fitness/

[4] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26696696

[5] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29862258

[6] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31184985

[7] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25280002

Bildquelle: Pixabay.com / cotrim

Warum kannst du mir vertrauen?

Maik hat seit dem er 16 Jahre ist mehrere Marathon-Läufe absolviert. Durch seine jahrelange Erfahrung kennt er sich bestens mit Sportequipment und Sportausrüstung aus.