Zuletzt aktualisiert: 24. Juni 2021

Sobald man von Fetten redet, sind die meisten erstmal abgeschreckt. Verständlich, Fette hören sich auch auf den ersten Blick negativ an. Jedoch gibt es jede Menge “gesunde” Fette, die deinem Körper helfen, richtig zu performen.

Ein äußerst wichtiges Fett ist Omega 3. Omega 3 Fettsäuren lassen sich ganz einfach über die Nahrung aufnehmen und helfen deinem Gehirn und Körper, richtig zu funktionieren. Im folgenden Artikel beantworten wir häufig gestellte Fragen rund um das Thema Lebensmitteln mit Omega 3 Fettsäuren.




Das Wichtigste in Kürze

  • Omega 3 Fettsäuren gehören zu den essenziellen Fettsäuren. Sie sind Lebensnotwendig, daher sollte eine ausgewogene Einnahme beachtet werden.
  • Dein Körper kann Omega 3 Fettsäuren nicht selbst herstellen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Lebensmittel mit einem hohen Omega 3 Gehalt, in die Nahrung zu integrieren.
  • Es gibt viele Wege, Omega 3 Fettsäuren zu sich zu nehmen. Einige Lebensmittel wie verschiedene Fischarten haben einen hohen Omega 3 Fettsäuren-Anteil. Es gibt aber auch einfache, vegane Wege Omega 3 Fettsäuren zu sich zu nehmen.

Lebensmittel mit Omega 3 Fettsäuren: Was du wissen solltest

Omega 3 Fettsäuren sind wichtige Nährstoffe, die dein Körper unbedingt zum überleben benötigt. Der Lebensmittelmarkt hat sich bis heute sehr entwickelt. So ist man nicht mehr davon abhängig, Omega 3 Fettsäuren über Fisch oder andere Nahrungen aufzunehmen.

Mittlerweile gibt es ein sehr weites Spektrum an Nahrungsergänzungsmitteln, welche die Aufnahme von Omega 3 Fettsäuren zu einem Kinderspiel machen. So fällt es auch ein vegetarisch- bzw. veganer Ernährung einfach, den Bedarf an Omega 3 zu decken.

Was sind Omega 3 Fettsäuren?

Omega-3-Fettsäuren gehören zur Gruppe der mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sie sind überlebenswichtig, können aber im Gegensatz zu den gesättigten Fettsäuren nicht vom Körper hergestellt werden.

Omega 3 Fettsäuren müssen also über die Nahrung aufgenommen werden. Da sie zu den essenziellen Fettsäuren gehören, sollte auf die Einnahme vom Omega 3 Fettsäuren auf jeden Fall geachtet werden. Sollten irgendwelche Mangelerscheinungen auftreten, sollte dies direkt mit einem Arzt besprochen werden. Der wird die richtige Nahrung / Supplements empfehlen.

Wann helfen Omega 3 Fettsäuren?

Omega 3 Fettsäuren gehören zu den essenziellen Fettsäuren für den Körper. Sie haben viele Aufgaben und helfen bei vielen Vorgängen im menschlichen Körper. Zu den größten Aufgaben gehören die Entwicklung des Gehirns und der Sehfunktion.

Studien haben bereits belegt, dass eine erhöhte Zunahme an Omega 3 Fettsäuren vor allem bei älteren Menschen zu einer besseren Fähigkeit des Gehirns führt. (8) Durch eine erhöhte Einnahme von Omega 3 Fettsäuren, kann das Gehirn bereits innerhalb weniger Monate gefördert werden. Hierzu gehört die Gedächtnisfähigkeit des Gehirn.

So lässt sich schließen, dass Omega 3 Fettsäuren vor allem im hohen Alter ein großen Einfluss auf den menschlichen Körper hat. Verbunden mit der Fähigkeit des Gehirns wird auch die Sehschärfe gefördert. Omega 3 Fettsäuren können bei altersbedingter Makuladegeneration zum Einsatz kommen. (3) Dies kann schon nach wenigen Monaten zu einem eindeutigen Ergebnis führen.

Jedoch nicht nur im höheren Alter kann Omega 3 von Vorteil sein. Auch bei jungen Patienten können Omega 3 Fettsäuren zu maßgeblichen Förderungen führen:

  • Nervenbildung
  • positiver Einfluss auf den Blutdruck
  • Förderung der Herzgesundheit
  • Abschwächung von Entzündungen
  • Verbesserte Hirnfähigkeit

Omega 3 Fettsäuren können also einige Vorteile mit sich bringen. Jedoch sollte man die Einnahme immer vorher mit einem Arzt besprechen. So werden einem richtige Mengen mit den passenden Zielen empfohlen.

Wie wichtig sind Omega 3 Fettsäuren für deinen Körper?

Omega 3 Fettsäuren gehören nicht umsonst zu den essenziellen Fettsäuren. Die richtige Einnahme fördert den Stoffwechsel und ein gesundes Herz-Kreislauf-System.

Damit alle Mechanismen im Körper richtig funktionieren können, sollte man sich als erstes auf das Wohlbefinden des Gehirns konzentrieren. Hier wird alles gesteuert und kontrolliert. Deswegen ist ein gesundes, gut funktionierendes Gehirn wichtig, für das Wohlbefinden des Körpers.

Fisch ist eine der beliebtesten Omega 3 Fettsäurequellen. In ihnen stecken besonders viel EPA und DHA. (Bildquelle: Caroline Attwood / Unsplash)

Dein Gehirn besteht überwiegend aus Fett und Omega-3 ist Bestandteil von jeder deiner 100 Milliarden Nervenzellen im Gehirn: 30% der Strukturfette im Gehirn bestehen aus DHA, einer Art Omega 3 Fettsäuren. Bei dem hohen Bestandteil ist die Einnahme von Omega 3 Fettsäuren also fördernd und unausschließbar. (9)

Jedoch ist nicht nur das Gehirn für das Wohlbefinden deines Körpers zuständig, sondern auch das Herz. Es ist sehr wichtig darauf zu achten, dass das Herz alles bekommt, was es brauch. Damit das Blut richtig durch den Körper fließen kann, und Bluthochdruck verhindert werden kann, benötigt der Mensch genügend Omega 3 Fettsäuren (1, 3)

Welche Lebensmittel beinhalten viele Omega 3 Fettsäuren?

Omega 3 Fettsäuren gehören zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Das heißt, dass der Körper diese nicht selbst herstellen kann. Sie müssen also über die Nahrung aufgenommen werden. Wir haben ein paar beliebte Omega 3 Quellen für euch herausgesucht

Fisch

Fisch ist dafür bekannt, voller Omega 3 Fettsäuren zu sein. Ist damit also eine äußerst leckere und gesunde Art, Omega 3 Fettsäuren aufzunehmen. Sorten wie Hering, Lachs, Makrele oder Rotbarsch beinhalten besonders viel EPA. Thunfisch, Sprotte und Heilbutt enthalten sehr viel DHA.

Wer nicht wirklich auf Fisch steht, oder eine Ernährung betreibt, die kein Fisch erlaubt, kommt hier aber auch nicht zu kurz. Zum Glück gibt es leckere und vegetarische / vegane alternativen, mit passendem Omega 3 Fettsäuren Gehalt.

Leinöl und Leinsamen

Leinöl gehört zu den effizientesten Omega 3 Fettsäure Lieferanten. Der Nährstoffgehalt in dem Öl / Samen ist sehr hoch und die Einnahme ist sehr einfach. Das Öl lässt sich ganz einfach mit leckeren Rezepten verknüpfen. Empfohlen sind ein bis zwei Esslöffel pro Tag.

Leinsamen lassen sich ganz einfach in Mahlzeiten integrieren. Einfach ein paar Samen in deinem Salat mischen oder geschrotet in dein Müsli packen. Fertig bist du mit deinem Omega 3 Fettsäuren Bedarf für den tag.

Olivenöl und Oliven

Bei den Oliven ist es ähnlich wie bei den Leinsamen. Sie besitzen einen guten Omega 3 Fettsäuregehalt und sind gleichzeitig noch äußerst lecker, finden wir zumindest. Oliven können roh oder in Form von Olivenöl verzehrt werden.

Es gibt eine Menge Rezepte mit Oliven / Olivenöl. Beide eignen sich perfekt für Salat oder andere Delikatessen. Auch wenn der Omega 3 Fettsäuregehalt von Oliven nicht so hoch wie der Gehalt in Leinsamen ist, sollten die Vorteile, die selbst durch geringe einnahmen entstehen, nicht übersehen werden.

Welche veganen Lebensmittel beinhalten viel Omega 3 Fettsäuren?

Die Aufnahme von Omega 3 Fettsäuren sollte jeder Mensch beachten. Dabei sollte es egal sein, welche Ernährungsweise man verfolgt. Auch bei der veganen Ernährung gibt es genug Methoden / Nahrungen, um seinen Omega 3 Fettsäuren Haushalt zu decken. Hier ein paar Beispiele:

Hanföl

Eine sehr gute Quelle für Omega 3 ist das Hanföl. Ein bis zwei Esslöffel pro Tag reichen aus, um den Bedarf an Omega 3 Fettsäuren zu decken. Ähnlich wie Oliven- / Leinöl ist das Hanföl sehr einfach in die tägliche Nahrung zu integrieren.

Walnussöl und Walnüsse

Walnüsse besitzen einen etwas höheren Omega 3 Gehalt als das Hanföl. Hier reichen schon 3-4 Walnüsse, um den Tagesbedarf zu decken. Diese können ganz einfach pur gegessen werden, oder mit anderem Müsli und Früchten in Quark vermischt werden.

Knuspermüsli

Müsli ist eine sehr leckere Quelle für Omega 3 Fettsäuren. Hier können Nüsse und Samen ganz einfach integriert werden. (Bildquelle: Gaby Yerden / Unsplash)

Für uns gilt Müsli somit als Allrounder für die Omega 3 Fettsäure Zunahme. Hier können Nüsse / Samen und weiteres ganz einfach integriert werden, und es schmeckt einfach jedes mal erfrischend und lecker.

Wie wichtig sind Lebensmittel mit Omega 3 Fettsäuren für Kinder?

Wir wir bereits erwähnt haben, gelten Omega 3 Fettsäuren für lebensnotwendig und fördernd, egal in welchem Alter oder welches Geschlecht. Anhand von einer mexikanischen Studie wurde erkannt, dass Kinder bereits in jungen Jahren von Omega 3 Fettsäuren profitieren.

Sie haben 59 freiwillige Kinder in Gruppen aufgeteilt. Der einen Gruppe wurde täglich Omega 3 in Form eines Supplements gegeben, der anderen Gruppe wurde Placebo (ein Scheinmedikament) verabreicht.

Die kognitiven Fähigkeiten der Kinder wurde vor dem Versuch und 3 Monate später verglichen. Das Ergebnis: Wahrnehmung, Aufmerksamkeit sowie die Verarbeitung äußerer Reize verbesserten sich bei mehr als 70 Prozent der Kinder aus der Gruppe, welche Omega 3 Supplements bekommen hat. (10)

So kann man aus dem Versuch schließen, dass Omega 3 Fettsäuren bereits in jungen Jahren einen sehr positiven Einfluss auf die Entwicklung des Gehirns und Körper haben kann.

Wie wichtig sind Omega 3 Lebensmittel in der Schwangerschaft?

Ein ähnlicher Versuch wie bei den Kindern wurde auf schwangere Frauen angewendet. Hier wurden ebenfalls zwei verschiedene Gruppen verglichen. Die eine Gruppe hat während der Schwangerschaft deutlich mehr Omega 3 Fettsäuren zu sich genommen. Die andere Gruppe hat ein Placebo (Scheinmedikament) verabreicht bekommen.

Die Studie hat herausgefunden, dass Frauen, die in der Schwangerschaft Omega 3 Fettsäuren zu sich nehmen, eine 41% niedrigere Chance auf eine Frühgeburt haben. Das Risiko einer Totgeburt wurde außerdem um 26% vermindert. Darüber hinaus hatten die Kinder aus der Gruppe ohne Omega 3 ein erhöhtes Risiko von 10%, mit Untergewicht zur Welt zu kommen (11)

Helfen Lebensmittel mit Omega 3 meinem Baby?

Auch für Kinder im sehr jungen Alter, beziehungsweise ab der Geburt gilt, dass Omega 3 Fettsäuren bei der Entwicklung essenziell sind. Die Auswirkungen sind eindeutig und sollten beachtet werden, damit das Kind gesund aufwachsen kann.

  • Gehirnentwicklung, Intelligenz und Sehvermögen werden gefördert
  • Omega 3 Fettsäuren besitzen entzündungshemmende Eigenschaften
  • Omega 3 Fettsäuren sind wichtig für ein funktionierendes Immunsystem

Man sollte jedoch immer auf den Arzt hören und seine Tipps beachten. Also lieber nachfragen, bevor falsche Mengen verabreicht werden, was zu Schäden zu folge haben könnte.

Helfen Omega 3 Fettsäuren beim Abnehmen?

Unter dem Begriff “Fette” versteht man verständlicher Weise eine negative Wirkung, wenn es um das Thema Abnehmen geht. Jedoch heißt bei Nährstoffen Fett nicht gleich Fett. Fettsäuren können in gute und schlechte Gruppen aufgeteilt werden.

Wie wir bereits erfahren haben, gehört Omega 3 zu den “guten” Fettsäuren. Das heißt, dass dieser Nährstoff positive Einflüsse auf den Körper und dessen Funktion hat. Omega 3 Fettsäuren helfen vor allem dem Herz und Gehirn im menschlichen Körper, somit unterstützen sie die wichtigsten Leistungsträger des Menschen.

Durch die vermehrte Aufnahme von Omega 3 Fettsäuren wird die Durchblutung angeregt. Gleichzeitig entstehen positive Effekte im menschliche Gehirn und die mentale Stärke steigt. So kann der Körper also auf Hochtouren laufen, was das Abnehmen deutlich erleichtert.

Jedoch sollte man nicht seine komplette Ernährung auf Omega 3 Fettsäuren basieren. Hier gilt weiterhin, dass die Ernährung abwechslungsreich und ausgewogen bleiben sollte. Außerdem funktioniert Abnehmen in den meisten Fällen nicht ohne Bewegung und / oder Sport. Hierbei sind Omega 3 Fettsäuren eine sehr große Hilfe. (12)

Was sind die Nachteile von Omega 3?

Omega 3 Fettsäuren wurden für eine sehr lange Zeit für die Regeneration nach einem Herzinfarkt eingesetzt. Studien haben belegt, dass die “guten” Fettsäuren nach einem Herzinfarkt weitere Probleme vorbeugen. Jedoch konnte am 29. März 2019 eine Studie belegen, dass dies nicht der Fall ist. (2)

Omega 3 gehört zwar zu den “guten” Fettsäuren, jedoch heißt es hier wie bei den meisten Dingen auch, dass zu viel des Guten schädlich sein kann. Hier sollte man darauf achten, dass seine Ernährung nicht zu sehr aus Omega 3-haltigen Malzeiten besteht.

Vor allen bei den Nahrungsergänzungsmitteln ist Vorsicht geboten. Bei den sogenannten Fischölkapseln kann es schnell zu Überdosierungen führen. Die Einnahme der Supplements sollte immer in Verbindung mit einem Arzt stattfinden, so dass die richtige Menge vorgeschlagen werden kann.

Eine Überfluss an Omega 3 Fettsäuren kann zu erhöhten Blutungsneigungen führen. Vor allem im höheren Alter sollte Vorsicht geboten sein. Hier kann eine Überdosis leicht zu Immunabwehr schwächen führen.(6)

Alternativen von Lebensmitteln mit Omega 3 Fettsäuren

Wenn wir von Omega 3 Fettsäuren hören, denken wir direkt an Fisch. Fisch ist und bleibt eine der Hauptquellen von Omega 3 Fettsäuren, jedoch kann die Einnahme von Omega 3 so vielfältig und abwechslungsreich sein. Hier ein paar beliebte Alternativen zum Fisch:

  • Omega 3 Kapseln
  • Veganes Omega 3 aus Algen
  • Pflanzen reich an Omega 3 Fettsäuren

Die Einnahme von Omega 3 muss nicht zwingend mit Fleisch verbunden sein. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, seinen Omega 3 Bedarf zu decken.

Omega 3 Kapseln

Omega 3 Fettsäure Kapseln sind eine sehr effiziente und leichte Methode, um genug Omega 3 zu sich zu nehmen. Wie alle Supplements können auch Omega 3 Kapseln ganz einfach nach dem Aufstehen oder zwischendurch verzehrt werden. Dadurch ist der Tagesbedarf garantiert gedeckt und man brauch sich keine Sorgen um Omega 3-haltige Ernährung zu machen.

Die Einnahme sollte jedoch immer in Verbindung mit einem Arzt stehen. Es ist essenziell, sich die richtigen Mengen einzuteilen. Sonst kann es schnell zu Nebenwirkungen oder negativen Folgen führen. Also heißt es, immer als erstes den Arzt zu fragen.

Veganes Omega 3 aus Algen

Öle aus Mikroalgen sind eine wunderbare Alternative zu tierischen Produkten. Fisch- und Krillbestände werden geschont und das Algenöl ist das ganze Jahr über verfügbar. Algenöl ist einfach in die Nahrung integrierbar und hilft, das ein oder andere Rezept zu verbessern.

Ein Öl aus Mikroalgen deckt den täglichen Bedarf an Omega 3 Fettsäuren äußerst einfach. Hierbei reichen 1-2 Esslöffel, um den Nährstoffbestand im Körper auszugleichen. Alternativen zum puren Öl sind mit mit Algenöl angereicherte Lebensmittel wie Margarine.

Pflanzen reich an Omega 3 Fettsäuren

Pflanzliche Lebensmittel sind gute Quellen für die essenziellen Omega 3 Fettsäuren. Hier gibt es genügend Produkte, damit die Rezepte nicht langweilig werden. Wir haben ein paar gute Beispiele von Omega 3 Lieferanten herausgesucht.

Pflanzliche Lebensmittel Pflanzliche Öle
Walnüsse Leinöl
Erdnüsse Hanföl
Avocado Walnussöl
Haselnüsse Rapsöl

Wie man sieht, gibt es eine reihe von Pflanzlichen Lebensmitteln, die den Omega 3 Haushalt stärken können. Die meisten von ihnen können auch einzeln verzehrt werden, was die Aufnahme bequem und einfach macht.

Fazit

Omega 3 Fettsäuren sind eindeutig essenziell bei der Entwicklung des menschlichen Körpers. Selbst von klein auf, sollte auf die richtige Einnahme von Omega 3 Fettsäuren geachtet werden, damit der Körper richtig Funktionieren kann. Die Einnahme ist sehr einfach und es gibt sehr viele verschiedene Arten von Lebensmitteln, ob mit Fleisch, oder ohne.

Jedoch sollte die Ernährung abwechslungsreich bleiben und nicht zu sehr auf Omega 3 Fettsäuren basieren. Eine Überdosis kann vor allem in Verbindung mit Supplements passieren und kann schwere Folgen mit sich ziehen, hier ist also immer Vorsicht geboten. Am besten sollte die Einnahme mit Absprache eines Arztes passieren.

Bildquelle: Sander dalhuisen / Unsplash

Einzelnachweise (12)

1. Abdelhamid AS, Brown TJ, Brainard JS, Biswas P, P Kramer, Thorpe GC, Moore HJ, Deane KH, AlAbdulghafoor FK, Summerbell CD, Worthington HV, Song F, Hooper L. Omega-3 fatty acids for the primary and secondary prevention of cardiovascular disease. Cochrane Database Syst Rev. 2018 Jul 18;7(7):CD003177. doi: 10.1002/14651858.CD003177.pub3. Update in: Cochrane Database Syst Rev. 2018 Nov 30;11:CD003177. PMID: 30019766; PMCID: PMC6513557.
Quelle

2. EMA/328211/2019
Quelle

3. Studie von Prof. Dr. Gunter P. Eckert Professur für Ernährung in Prävention und Therapie, Justus-Liebig-Universität Gießen
Quelle

4. Dariush Mozaffarian, Jason H.Y. Wu, Omega-3 Fatty Acids and Cardiovascular Disease: Effects on Risk Factors, Molecular Pathways, and Clinical Events, Journal of the American College of Cardiology, Volume 58, Issue 20, 2011, Pages 2047-2067, ISSN 0735-1097
Quelle

5. Rizos, E.C., Elisaf, M.S. Does Supplementation with Omega-3 PUFAs Add to the Prevention of Cardiovascular Disease?. Curr Cardiol Rep 19, 47 (2017).
Quelle

6. Rizos EC, Ntzani EE, Bika E, Kostapanos MS, Elisaf MS. Association between omega-3 fatty acid supplementation and risk of major cardiovascular disease events: a systematic review and meta-analysis. JAMA. 2012 Sep 12;308(10):1024-33. doi: 10.1001/2012.jama.11374. PMID: 22968891.
Quelle

7. Manson, JoAnn E. and Cook, Nancy R. and Lee, I-Min and Christen, William and Bassuk, Shari S. and Mora, Samia and Gibson, Heike and Albert, Christine M. and Gordon, David and Copeland, Trisha and D’Agostino, Denise and Friedenberg, Georgina and Ridge, Claire and Bubes, Vadim and Giovannucci, Edward L. and Willett, Walter C. and Buring, Julie E. Marine n−3 Fatty Acids and Prevention of Cardiovascular Disease and Cancer New England Journal of Medicine volume = {380} 1,23-32,2019
Quelle

8. Studie der Charité Berlin aus 2016 zum Thema Gehirnentwicklung durch Omega 3 Fettsäuren
Quelle

9. Omega-3-Fettsäuren und der Pflanzenstoff Resveratrol können die Leistungsfähigkeit des Gehirns verbessern und seiner Degeneration entgegenwirken. Dafür sprechen die Ergebnisse einer durch das Bundesforschungsministerium geförderten Studie.
Quelle

10. Verónica Portillo-Reyes, Miguel Pérez-García, Yolanda Loya-Méndez, Antonio E. Puente, Clinical significance of neuropsychological improvement after supplementation with omega-3 in 8–12 years old malnourished Mexican children: A randomized, double-blind, placebo and treatment clinical trial, Research in Developmental Disabilities, Volume 35, Issue 4, 2014, Pages 861-870, ISSN 0891-4222,
Quelle

11. Middleton P, Gomersall JC, Gould JF, Shepherd E, Olsen SF, Makrides M. Omega-3 fatty acid addition during pregnancy. Cochrane Database Syst Rev. 2018 Nov 15;11(11):CD003402. doi: 10.1002/14651858.CD003402.pub3. PMID: 30480773; PMCID: PMC6516961.
Quelle

12. Kim, M., Goto, T., Yu, R. et al. Fish oil intake induces UCP1 upregulation in brown and white adipose tissue via the sympathetic nervous system. Sci Rep 5, 18013 (2016).
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Omega-3 fatty acids for the primary and secondary prevention of cardiovascular disease.
Abdelhamid AS, Brown TJ, Brainard JS, Biswas P, P Kramer, Thorpe GC, Moore HJ, Deane KH, AlAbdulghafoor FK, Summerbell CD, Worthington HV, Song F, Hooper L. Omega-3 fatty acids for the primary and secondary prevention of cardiovascular disease. Cochrane Database Syst Rev. 2018 Jul 18;7(7):CD003177. doi: 10.1002/14651858.CD003177.pub3. Update in: Cochrane Database Syst Rev. 2018 Nov 30;11:CD003177. PMID: 30019766; PMCID: PMC6513557.
Gehe zur Quelle
EMA confirms omega-3 fatty acid medicines are not effective in preventing further heart problems after a heart attack
EMA/328211/2019
Gehe zur Quelle
Essenziell: Die Omega-3-Fettsäuren
Studie von Prof. Dr. Gunter P. Eckert Professur für Ernährung in Prävention und Therapie, Justus-Liebig-Universität Gießen
Gehe zur Quelle
Omega-3 Fatty Acids and Cardiovascular Disease: Effects on Risk Factors, Molecular Pathways, and Clinical Events
Dariush Mozaffarian, Jason H.Y. Wu, Omega-3 Fatty Acids and Cardiovascular Disease: Effects on Risk Factors, Molecular Pathways, and Clinical Events, Journal of the American College of Cardiology, Volume 58, Issue 20, 2011, Pages 2047-2067, ISSN 0735-1097
Gehe zur Quelle
Does Supplementation with Omega-3 PUFAs Add to the Prevention of Cardiovascular Disease?
Rizos, E.C., Elisaf, M.S. Does Supplementation with Omega-3 PUFAs Add to the Prevention of Cardiovascular Disease?. Curr Cardiol Rep 19, 47 (2017).
Gehe zur Quelle
Association between omega-3 fatty acid supplementation and risk of major cardiovascular disease events: a systematic review and meta-analysis
Rizos EC, Ntzani EE, Bika E, Kostapanos MS, Elisaf MS. Association between omega-3 fatty acid supplementation and risk of major cardiovascular disease events: a systematic review and meta-analysis. JAMA. 2012 Sep 12;308(10):1024-33. doi: 10.1001/2012.jama.11374. PMID: 22968891.
Gehe zur Quelle
Fatty Acids and Prevention of Cardiovascular Disease and Cancer
Manson, JoAnn E. and Cook, Nancy R. and Lee, I-Min and Christen, William and Bassuk, Shari S. and Mora, Samia and Gibson, Heike and Albert, Christine M. and Gordon, David and Copeland, Trisha and D’Agostino, Denise and Friedenberg, Georgina and Ridge, Claire and Bubes, Vadim and Giovannucci, Edward L. and Willett, Walter C. and Buring, Julie E. Marine n−3 Fatty Acids and Prevention of Cardiovascular Disease and Cancer New England Journal of Medicine volume = {380} 1,23-32,2019
Gehe zur Quelle
Omega-3-Fettsäuren verbessern tatsächlich Gedächtnisleistung
Studie der Charité Berlin aus 2016 zum Thema Gehirnentwicklung durch Omega 3 Fettsäuren
Gehe zur Quelle
Geistig fit mit Omega-3-Fettsäuren und Resveratrol
Omega-3-Fettsäuren und der Pflanzenstoff Resveratrol können die Leistungsfähigkeit des Gehirns verbessern und seiner Degeneration entgegenwirken. Dafür sprechen die Ergebnisse einer durch das Bundesforschungsministerium geförderten Studie.
Gehe zur Quelle
Clinical significance of neuropsychological improvement after supplementation with omega-3 in 8–12 years old malnourished Mexican children
Verónica Portillo-Reyes, Miguel Pérez-García, Yolanda Loya-Méndez, Antonio E. Puente, Clinical significance of neuropsychological improvement after supplementation with omega-3 in 8–12 years old malnourished Mexican children: A randomized, double-blind, placebo and treatment clinical trial, Research in Developmental Disabilities, Volume 35, Issue 4, 2014, Pages 861-870, ISSN 0891-4222,
Gehe zur Quelle
Omega-3 fatty acid addition during pregnancy
Middleton P, Gomersall JC, Gould JF, Shepherd E, Olsen SF, Makrides M. Omega-3 fatty acid addition during pregnancy. Cochrane Database Syst Rev. 2018 Nov 15;11(11):CD003402. doi: 10.1002/14651858.CD003402.pub3. PMID: 30480773; PMCID: PMC6516961.
Gehe zur Quelle
Fish oil intake induces UCP1 upregulation in brown and white adipose tissue via the sympathetic nervous system
Kim, M., Goto, T., Yu, R. et al. Fish oil intake induces UCP1 upregulation in brown and white adipose tissue via the sympathetic nervous system. Sci Rep 5, 18013 (2016).
Gehe zur Quelle
Testberichte