low carb abnehmen
Zuletzt aktualisiert: 31. Juli 2020

Wenn jemand heutzutage Gewicht verlieren möchte, denk er sofort an eine Diät. Doch bei so vielen Diäten auf dem Markt ist es meist schwierig die richtige Diät zu finden, die zu einem passt. Eine dieser Diäten ist die Low Carb Diät, die sich mit der Umstellung der Ernährung beschäftigt.

Dieser Artikel soll dir die wichtigsten Aspekte über die Low Carb Diät näher bringen. Er gibt dir Details zu den Formen der Low Carb Diät sowie alles, was du über die Diät wissen musst. Außerdem haben wir ein paar Tipps für dich notiert, mit denen dir eine Low Carb Diät besser gelingen kann.




Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Low Carb Diät hilft dir Gewicht zu verlieren. Dabei werden die Kohlenhydrate stark reduziert. Dabei beträgt der Anteil der Kohlenhydrate in der Ernährung meist 10%.
  • Es gibt verschiedene Formen der Low Carb Diät. Es gibt radikalere und schonende Arten. Besonders dabei ist, dass entweder hauptsächlich Eiweiße oder Fette gegessen werden sollen.
  • Eine Low Carb Diät ist nicht für jeden geeignet. Kinder und Schwangere dürfen diese Diät nicht machen. Teenager sollten zuvor einen Arzt befragen. Nur komplett gesunde Erwachsene sollten so eine Diät anwenden.

Definition: Was ist eine Low Carb Diät?

Die Low Carb Diät soll wie alle anderen Diäten helfen, Gewicht zu verlieren. Low Carb aus dem Englischen übersetzt bedeutet niedrige oder wenige Kohlenhydrate. Das bedeutet, dass bei dieser Diät die Kohlenhydrate in der Ernährung stark reduziert oder gar eliminiert werden sollen.

Low Carb abnehmen-1

Wer abnehmen möchte, denkt sofort an eine Diät. Es gibt sehr viele verschiedene Diäten. Eine davon mit Fokus auf Ernährung ist die Low Carb Diät.
(Bildquelle: unsplash.com / Bill Oxford)

Unter Kohlenhydrate versteht man Lebensmittel mit Stärke oder Zucker. Daher soll bei einer Low Carb Diät der Zuckerkonsum eingeschränkt werden und auf stärkehaltige Lebensmittel großteils bis komplett verzichtet werden. Beispiele für stärkehaltige Nahrungsmittel sind Brot, Nudeln und Reis.

Um den Körper bei einer Low Carb Diät trotzdem fit zu halten, sollen die Kohlenhydrate durch Eiweiße und Fette ersetzt werden. Durch diese Ernährungsumstellung soll der Fettanteil im Körper reduziert werden und die Kilos sollen purzeln.

Hintergründe: Was du über die Abnahme mit einer Low Carb Diät wissen solltest

Damit du dich entscheiden kannst, ob eine Low Carb Diät etwas für dich ist, haben wir dir hier die wichtigsten Fragen beantwortet. Diese sollen dir einen Einblick in die Low Carb Diät liefern und dich genau über diese Form der Diät informieren.

Welche Formen der Low Carb Diät gibt es?

Eine Low Carb Diät gibt es in verschiedenen Formen. Jede dieser folgenden Arten der Low Carb Diät verfolgt einen anderen Weg. Jedoch haben alle denselben Ansatz – durch weniger Kohlenhydrate Gewicht zu verlieren.

Atkins-Diät

Diese Form der Low Carb Diät geht auf Robert Atkins zurück. Bei dieser Art müssen keine Kalorien gezählt und kein Sport getrieben werden. Aber es müssen Vitamine und Nährstoffe durch Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Die Diät nach Atkins teilt sich in folgende 4 Phasen auf:

  1. Einleitungsdiät: Zu Beginn der Atkins-Diät sollen die ersten 14 Tage nur 20 Gramm Kohlenhydrate täglich zu sich genommen werden. Die Ernährung soll hier aus Fleisch, Eiern und Sojaprodukten bestehen. Für die Kohlenhydratzufuhr sind ausschließlich Salate und Gemüse erlaubt.
  2. Grundlegende Reduktionsdiät: Die Menge an Kohlenhydraten soll hier wöchentlich um 5 Gramm gesteigert werden. Falls man nicht weiter abnimmt, soll der Konsum wieder um 5 Gramm gesenkt werden. Neben Gemüse sind nun auch wieder Nüsse, Beeren, Samen und Hülsenfrüchte erlaubt.
  3. Vor-Erhaltungsdiät: Die Kohlenhydratmengen können wöchentlich um 10 Gramm gesteigert oder an 2 Tagen der Woche 20 bis 30 Gramm gegessen werden. Die Kohlenhydratmenge darf nur so lange gesteigert werden, solange man noch abnehmen kann.
  4. Lebenslange Erhaltungsdiät: Diese Phase beginnt, wenn das Zielgewicht erreicht wurde. Sie soll dauerhaft angewendet werden. Dabei sind alle Kohlenhydrate außer Teigwaren und Kartoffeln wieder erlaubt.

Dukan-Diät

Diese Form der Low Carb Diät geht auf Pierre Dukan zurück. Sie konzentriert sich auf eine hohe Eiweißzufuhr, wobei man davon so viel essen darf, wie man möchte. Kalorien und Kohlenhydrate sollen gering gehalten werden. Auf Fett sollte gänzlich verzichtet werden.

Die Dukan-Diät teilt sich in folgende 4 Phasen auf:

  1. Attackphase: Diese Phase dauert zwischen 1 und 10 Tagen. Nur eiweißreiche und magere Lebensmittel dürfen gegessen werden. Die Menge ist hierbei egal. Außerdem muss täglich ein Esslöffel Haferkleie gegessen werden. Jeden Tag musst du hier einen 20 Minuten langen Spaziergang machen. Verboten sind Alkohol, Fett, Zucker, Obst und Gemüse.
  2. Aufbauphase: Diese Phase ist bis zum Idealgewicht gedacht. Es bleibt weiterhin bei einer Eiweißernährung. Jeden zweiten Tag darf aber etwas Gemüse gegessen werden. Aus dem einen Löffel Haferkleie werden jetzt 3. Der tägliche Spaziergang steigt auf 30 Minuten an. Obst und kohlenhydrathaltige Gemüsesorten bleiben weiterhin verboten.
  3. Stabilisierungsphase: Diese Phase soll den Jo-Jo-Effekt verhindern. Es sind alle Lebensmittel der ersten Phase erlaubt. Gemüse ist wieder uneingeschränkt erlaubt. 1 Mal Obst pro Tag oder zwei Scheiben Brot sind möglich. Pro Woche dürfen außerdem 2 Mahlzeiten zum Genuss verzehrt werden. 1 reiner Tag nur mit Eiweißen bleibt erhalten.
  4. Erhaltungsphase: Die Erhaltungsphase ist die dauerhafte Phase. Die einzigen Regeln hier sind eine ausgewogene Ernährung, tägliches Gehen und ein Tag pro Woche nur Eiweiße.

Glyx-Diät

Die Glyx Diät hat ihren Namen von dem glykämischen Index. Auf diesem basiert die ganze Form der Diät. Der Index untersucht die Bauchspeicheldrüse und wie hoch der Insulinspiegel ist. Dieser Index bewegt sich zwischen 1 und 110 Punkten.

Bei der Glyx-Diät werden Lebensmittel nach einer Glyx-Ampel ausgewählt.

Für diese Diät wurde eine sogenannte Glyx-Ampel geschaffen. Sie gibt an, wie sich das jeweilige Lebensmittel auf den Insulin- und Blutzuckerspiegel auswirkt. Rot bedeutet hohe Werte und grün niedrige. Hauptsächlich grüne Lebensmittel sollen in dieser Diät gegessen werden.

Stärkereiche und zuckerreiche Lebensmittel sollen bei dieser Diät reduziert werden. Fertigprodukte sind ganz verboten. Außerdem ist bei dieser Diät viel Bewegung wichtig.

Die Diät basiert auf einem Stufensystem. Zuerst soll 2 Tage lang nur Suppe gegessen werden. Danach eine Woche nach einem genauen Plan, der auf dem glykämischen Index basiert. Die nächsten 20 Tage werden die Rezepte für die Glyx-Diät frei kombiniert, aber es muss die Ampel weiterhin genutzt werden.

Keto-Diät

Eine Keto-Diät zählt auf eine geringe Dosis von Kohlenhydraten inklusive Zucker. Die Diät konzentriert sich hauptsächlich auf die Aufnahme von Fett. Denn durch die geringe Menge an Kohlenhydraten stellt sich der Stoffwechsel in einen Fettstoffwechsel um. Daher wird viel Fett benötigt.

foco

Der Name der Keto-Diät kommt von der Ketose, die bei der Umwandlung des Fettes in der Leber entsteht.

Aus diesen Ketosen soll dann die Energie gewonnen werden, die sonst durch die Umwandlung von Kohlenhydraten in Glukose entsteht.

Der Anteil an Fett soll bei dieser Form 60% der Nahrung einnehmen. Eiweiße haben einen Wert von 30%, Kohlenhydrate von 10%. Daher muss die Ernährung komplett auf Lebensmittel mit viel Fett- und Eiweißanteil umgestellt werden.

Logi-Diät

Die Logi Diät konzentriert sich genauso wie die Glyx-Diät auf den glykämischen Index. Der Insulinspiegel und die Kohlenhydrate sollen gering sein. Diese Diätform ist für eine dauerhafte Ernährung konzipiert.

Der Ernährungsaufbau für diese Diät wird in einer Pyramide verdeutlicht. Die folgende Tabelle soll dies verdeutlichen, wobei die Form der Pyramide gewahrt wird (ähnlich der Ernährungspyramide):

Stufe Nahrungsmittel
Oberste Stufe Diese Lebensmittel sollen kaum konsumiert werden: Weißmehlprodukte, Süßes und Knabberartikel
Dritte Stufe Diese Lebensmittel sollen nur in Maßen gegessen werden: Vollkornartikel, Nudeln, Kartoffeln, Reis und manche Gemüsesorten
Zweite Stufe Diese Lebensmittel dürfen in jeder Mahlzeit verwendet werden: Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Nüsse
Basis-Stufe Diese Lebensmittel sollen hauptsächlich gegessen werden: Zuckerarmes Obst und Gemüse

Lutz-Diät

Die Lutz-Diät ist der Atkins-Diät ähnlich. Die Lutz-Diät wurde aber vorher erfunden. Ausgelegt ist sie für die Vorbeugung von Krankheiten. Daher ist sie nicht direkt für die Abnahme von Gewicht gedacht, kann aber auch dazu genutzt werden.

Die Lutz-Diät wurde von einem Österreicher erfunden. Sie ähnelt der Atkins-Diät im Aufbau der Diät, aber unterscheidet sich durch den Zweck der Diät und durch weniger strenge Regeln.

Bei dieser Form ist eine tägliche Kohlenhydratmenge von 72 Gramm gestattet. Die Ernährung soll auf Basis von Eiweißen und Fetten fungieren. Aber es ist auch Gemüse, Obst und ein wenig Brot erlaubt.

South-Beach-Diät

Die South-Beach-Diät konzentriert sich auf die Aufnahme von 6 Mahlzeiten pro Tag. Das ist der große Unterschied zu anderen Low Carb Diäten. Dabei sollen alle 6 Mahlzeiten stets sättigend sein. Kalorien sind hierbei unwichtig.

Die South-Beach-Diät gliedert sich in folgende 3 Phasen:

  1. Keine Kohlenhydrate: In der ersten 14-tägigen Phase sind Kohlenhydrate komplett verboten. Die Ernährung basiert hier auf Fisch und zuckerarmen Gemüse wie Broccoli oder Spargel.
  2. Wenig Kohlenhydrate: In der zweiten Phase werden Kohlenhydrate wieder erlaubt, aber nur solche mit einem niedrigen glykämischen Index. Lebensmittel mit hohem Zuckergehalt bleiben weiterhin ein Tabu. Diese Phase dauert bis zur Erreichung des Wunschgewichtes an.
  3. Rückkehr: Es dürfen beinahe wieder alle Lebensmittel gegessen werden. Kohlenhydrate sind wieder in gewöhnlichen Mengen erlaubt. Falls wieder Gewicht zugenommen wird, kann die Diät wieder aufgenommen werden.

Für wen eignet sich eine Low Carb Diät?

Eine Low Carb Diät sollte nur angewandt werden, wenn Gewicht verloren werden soll. Diese Diät eignet sich besonders für Erwachsene, die ein wenig Gewicht verlieren wollen mittels Ernährung.

Eine Low Carb Diät eignet sich für Erwachsene, ausgenommen Schwangere.

Die Low Carb Diät ist für Kinder und Schwangere ungeeignet. Da dies bei der Entwicklung des Kindes schädlich sein könnte.

Auch Teenager sollten aufpassen. Sie sollten vor der Anwendung einer solchen Diät einen Arzt konsultieren. Auch Menschen mit bestimmten Krankheiten dürfen nicht diese Diät anwenden. Dazu zählen Krankheiten wie Gicht oder Leberprobleme.

Außerdem ist die Low Carb Diät nicht für Veganer oder Vegetarier geeignet. Denn diese Ernährung basiert auf Fleisch, Fisch und Milchprodukten. Wenn du diese Sachen nicht magst oder nicht essen möchtest, solltest du auf so eine Diät verzichten.

Wie wirkt die Low Carb Diät auf den Körper?

Eine Low Carb Diät wirkt sich besonders auf den Insulin- und Cholesterinspiegel aus. Wenn die Kohlenhydrate für längere Zeit gering gehalten werden, sind auch die Werte des Insulins und Cholesterins wesentlich geringer. Das kann beim Abnehmen förderlich sein. (1)

Da bei vielen Low Carb Diätformen viel Eiweiß gegessen werden soll, wirkt sich dies auch auf den Körper aus. Durch die vielen Proteine entstehen Aminosäuren. Diese können dazu führen, dass das Hungergefühl reduziert wird. Auch die Sättigung hält bei dieser Ernährungsform länger an. (2, 3)

Die Low Carb Diät wirkt sich auch auf die Muskelmasse aus. Da der Stoffwechsel umgestellt wird, kann es sein, dass weniger Energie verfügbar ist und Muskelmasse abgebaut wird. Wenn hier aber auf eine hohe Eiweißdosis umgestellt wird, wirkt sich das positiv auf die Muskeln auf und diese können gestärkt werden. (4)

Wie schnell und wie viel kann ich mit einer Low Carb Diät abnehmen?

Die Geschwindigkeit der Abnahme hängt von der gewählten Form der Low Carb Diät ab. Nicht jede Form geht gleich schnell voran. Manche haben außerdem striktere Zeitpläne beziehungsweise Phasen, wohingegen manche Formen der Low Carb Diät keine Pläne voraussetzen und nach Belieben durchgeführt werden können.

Low Carb abnehmen-2

Wie viel du mit einer Low Carb Diät abnehmen kannst, liegt an der Form der Diät und den körperlichen Gegebenheiten.
(Bildquelle: unsplash.com / i yunmai)

In verschiedenen Studien wurde getestet, wie viel und wie lange genau eine Low Carb Diät beim Abnehmen hilft. In einer 8-wöchigen Studie wurde festgestellt, dass bis zu 5,8 Kilogramm in 8 Wochen mit einer Low Carb Diät abgenommen werden können. (5)

Über einen längeren Zeitraum wirkt die Low Carb Diät etwas schlechter. Wenn eine solche Diät für 2 Jahre durchgeführt wird, werden durchschnittlich 7 Kilogramm pro Jahr abgenommen. Das liegt daran, dass die Diät anfangs schnell anschlägt und viel Gewicht verloren wird, aber nach einer gewissen Zeit ist eine Zunahme wieder möglich. (6)

Wie viele Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette sollten pro Tag bei einer Low Carb Diät aufgenommen werden?

Bei einer Low Carb Diät sollen die Kohlenhydrate in der Ernährung besonders niedrig gehalten werden. Daher ist der Bedarf von Kohlenhydraten geringer als Fette oder Eiweiße.

Folgende Tabelle gibt Auskunft über die benötigte Tagesmenge von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten bei einer Low Carb Diät in Bezug auf den Abnahmewunsch von Menschen: (7, 8, 9)

Abnahmewunsch Kohlenhydrate pro Tag Eiweiße pro Tag Fette pro Tag
Gewicht halten 100 – 150 g 50 – 100 g 60 – 80 g
Stetige Abnahme 50 – 100 g ca. 150 g 80 – 150 g
Rasche Abnahme 0 – 50 g über 150 g über 150 g (nur bei Keto-Diät)

Wie lange sollte man die Low Carb Diät maximal machen?

Wie lange eine Low Carb Diät maximal angewendet werden darf, hängt von der gewählten Form der Low Carb Diät ab. Jedoch ist allgemein zu sagen, dass es nie gesund ist eine Diät zu lange zu machen.

Die radikaleren Varianten der Low Carb Diät wie die Atkins-Diät, die Dukan-Diät und die Keto-Diät sind eher für kurzfristige Abnahmewünsche gedacht. Denn sie reduzieren die Kohlenhydrataufnahme sehr rasch und plötzlich. Daher sind sie auf Dauer nicht mehr gesund. Für diese Low Carb Diäten sollte eine maximale Dauer von ein paar Tagen oder ein paar Wochen angestrebt werden.

Andere Low Carb Diäten sind weniger rasch durchzuführen. Sie führen zu einer stetigen Abnahme. Diese harmloseren Arten wie die South-Beach-Diät können problemlos bis zum Wunschgewicht fortgeführt werden. Es gibt kein Problem die Diät dabei über mehrere Monate anzuwenden.

Wie gesund ist die Low Carb Diät?

Die Low Carb Diät wird für eine erhöhte Sterblichkeit verantwortlich gemacht. In einer Studie wurde der Einfluss von Kohlenhydraten auf die Sterblichkeit untersucht. Dabei entdeckten die Wissenschaftler, dass die Wahrscheinlichkeit der Sterblichkeit bei Menschen mit wenig Kohlenhydraten in der Ernährung stark erhöht ist. Personen mit einer gewöhnlichen Menge von Kohlenhydraten leben somit mit einer hohen Wahrscheinlichkeit länger. (10)

Low Carb abnehmen-3

Bei Ärzten und Experten ist der Langzeiteffekt einer Low Carb Diät auf den Körper noch umstritten.
(Bildquelle: unsplash.com / Online Marketing)

Eine Low Carb Diät wirkt sich außerdem nicht schlecht auf das Herz aus. Laut einer langjährigen Studie ist der gesenkte Kohlenhydrathaushalt nicht für Herzkrankheiten verantwortlich. Es geht eher in die Richtung, dass eine Low Carb Diät dem Herzen helfen kann, aber nicht muss. (11)

Die Low Carb Diät hat auch Vorteile für die Gesundheit. Besonders im Bereich der Krebserkrankungen. Bei Menschen mit Gehirntumoren kann durch eine Low Carb Ernährungsweise das Wachstum des Tumors verzögert werden. Jedoch ist zu beachten, dass mit einer solchen Diät Gewicht verloren wird, was auch durch eine Chemotherapie möglich ist. (12)

Low Carb abnehmen: Die 7 besten Tipps für eine gelingende Low Carb Diät

Wenn du dich nun tatsächlich für eine Low Carb Diät entscheiden solltest, haben wir hier noch ein paar Tipps für dich. Diese sollen dir helfen, damit du auf jeden Fall mit dieser Diätform abnehmen kannst. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Tipp 1: Stress gering halten

Zu viel Stress ist in einer Diät nicht besonders gut. Denn Stress kann dazu führen, dass du unregelmäßig isst oder allgemein viel zu wenige Kalorien pro Tag zu dir nimmst. Das kann der Gesundheit schaden und eine Abnahme ist somit auch unwahrscheinlicher.

Für eine Diät solltest du dir genügend Zeit nehmen und bewusst auf deine Ernährung achten.

Ein Plan hilft dir möglicherweise bei der Einhaltung der Diät. Denn die Low Carb Diät braucht viel Planung und Durchhaltevermögen, damit du genau die richtigen Lebensmittel und die richtige Menge davon zu dir nimmst. Bei Stress kann dir die Zeit dafür fehlen. Daher versuche es doch einmal mit ein paar Entspannungsübungen zwischendurch.

Tipp 2: Auf die Kalorien achten

Bei gewissen Formen der Low Carb Diät musst du auf die Kalorien achten. Denn auch wenn du wenige Kohlenhydrate zu dir nimmst, kannst du immer noch zu viele Kalorien pro Tag essen. Und zu viele Kalorien pro Tag erschweren den Gewichtsverlust und begünstigen die Gewichtszunahme.

Pro Tag werden allgemein um die 2.000 Kalorien empfohlen.

Wenn du zu viele Kalorien pro Tag zu dir nimmst, kann dir selbst eine radikale Form der Low Carb Diät Probleme beim Gewichtsverlust bescheren.

Also achte genau auf die Menge an Kohlenhydrate und vergiss nicht, die Kalorien im Auge zu behalten. Am besten machst du dir einen genauen Plan, was du wann essen willst.

Tipp 3: Genügend schlafen

Schlaf ist für den Körper und insbesondere das Gehirn sehr wichtig. Ohne genügend Schlaf arbeitet das Gehirn schlechter und der Körper kann weniger Energie sammeln, die er für den Tag braucht.

Außerdem fühlt man sich durch wenig Schlaf schlapp und kann nicht alles leisten, was man möchte. Somit fehlt auch die Konzentration, die du bei einer Low Carb Diät brauchst. Denn da musst du besonders darauf achten, was du alles isst und trinkst.

Und wenn du total übermüdet bist, hast du Schwierigkeiten den Speiseplan konzentriert einzuhalten. Daher solltest du auch während deiner Diät besonders auf genügend Schlaf achten. Wenn du Schlafprobleme hast, suche dir am besten ein paar Tipps, die dir helfen können.

Tipp 4: Regelmäßig Sport treiben

Dass Sport beim Abnehmen hilft ist ja allgemein bekannt, denn dadurch kannst du schnell Kalorien verbrennen. Eine gute Abstimmung zwischen sportlichen Aktivitäten und einer Diät sind beim Abnehmen besonders wichtig. Denn so gelingt eine Diät besser und gesünder.

foco

Bei einer Low Carb Diät wird auch bei manchen Formen besonders auf die Bewegung eingegangen.

Bei den meisten Diäten reichen ausgiebige und tägliche Spaziergänge.

Aber auch das Krafttraining bei einer eiweißreichen Low Carb Diät kann beim Abnehmen hilfreich sein. Regelmäßige Bewegung hilft dir auf jeden Fall beim Abnehmen. Also nimm liebe einmal die Treppen anstatt dem Aufzug.

Tipp 5: Regelmäßiges Essen (3 Mal täglich)

Bei allen Diäten und bei der allgemeinen Ernährung auch ohne dem Ziel abzunehmen, ist regelmäßiges Essen besonders wichtig. Denn Heißhungerattacken sind für den Körper ungesund und man verliert schnell den Überblick über das, was man bereits gegessen hat.

Bei jeder Low Carb Diät geht es darum, sich an bestimmte Zeiten für jede der 3 täglichen Mahlzeiten zu halten. Bestimmte Speisepläne von Experten wird auch nur Frühstück, Mittagessen und Abendessen erwähnt. Bei der Low Carb Diät werden vor allem die Kohlenhydrate zum Frühstück gegessen.

Die einzige Ausnahme von dieser Regel ist die South-Beach-Diät. Diese setzt auf 6 Mahlzeiten am Tag. Diese sollen aber auch regelmäßig eingenommen werden, damit der Körper besser arbeiten kann. Also setze dir bestimmte Zeiten für deine Mahlzeiten, dann gelingt die Diät leichter. Falls du die Zeit nicht immer im Blick hast, stell dir einfach eine Erinnerung auf deinem Handy ein.

Tipp 6: Die richtigen Lebensmittel essen

Bei einer Low Carb Diät musst du besonders darauf achten, was du isst. Jede Form dieser Diät hat seine Do’s und Don’ts bei Lebensmitteln. Diese solltest du vor deiner Diät genau anschauen beziehungsweise ausdrucken. So weißt du immer, welche Lebensmittel du jetzt essen darfst.

Es gibt verschiedene Lebensmittel mit vielen oder wenigen Kohlenhydraten. Auch kann es sein, dass du bei einer Diät manche Lebensmittel zu Beginn gar nicht essen oder trinken darfst. Achte genau auf die Vorlagen deiner jeweiligen Diätform. Dann gelingt die Diät garantiert.

Tipp 7: Low Carb Diät nicht dauerhaft anwenden

Besonders radikale Diäten solltest du nur kurzfristig machen. Denn diese können sonst Schäden im Körper verursachen. Radikale Diäten solltest du maximal ein paar Wochen machen, damit du gesund bleibst.

Harmlosere Formen der Low Carb Diät kannst du auch über Monate oder teilweise sogar Jahre machen. Dabei muss dir nur bewusst sein, dass bei diesen Diäten die Gewichtsabnahme langsamer voranschreitet als bei einer radikalen Form. Wenn du gesund leben willst, solltest du Diäten nur so lange machen, bis du dein Zielgewicht erreicht hast. Also setze dir ein Gewichtsziel und schon kann es losgehen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Low Carb Diät für jeden geeignet ist, der Fleisch und Milchprodukte besonders gerne mag und damit Gewicht verlieren möchte. Sie kann teilweise schnell Kilos purzeln lassen und lässt sich ziemlich einfach umsetzen. Für Veganer oder Vegetarier ist diese Diätform ungeeignet, da tierische Lebensmittel essenziell sind.

Diese Diät kann dir auch in gewisser Weise bewusst machen, was du alles zu dir nimmst, und macht dich auf deine Ernährung aufmerksam. Dadurch profitierst du in deinem Leben auch von deinem erworbenem Wissen von dieser Diät. Wir wünschen dir viel Glück bei deiner Abnahme mit der Low Carb Diät.

Bildquelle: chajamp/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Armin ist Diäthelfer von Beruf und unterstützt seine Klienten bei einer gesunden Gewichtsabnahme. Er kennt sich mit verschiedenen Diäten aus und weiß genau, für wen welche Methode am bestem zum Abnehmen geeignet ist. Mit seinen Ratgebern will er noch mehr Menschen beim Abnehmen unterstützen.