Zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

34Analysierte Produkte

75Stunden investiert

18Studien recherchiert

195Kommentare gesammelt

Ein Kinder-Skateboard ist eine kleinere Version der Erwachsenen-Skateboards. Das Deck, die Achsen und die Räder sind verkleinert, damit sie besser zu den Kindern passen. So können sie leichter lernen, das Gleichgewicht auf dem Board zu halten, ohne das Gefühl zu haben, zu schnell zu fahren oder beim Erlernen neuer Tricks leicht herunterzufallen.

Das Kinder-Skateboard ist eine großartige Möglichkeit, um dein Kind mit dem Skateboardfahren vertraut zu machen. Es hat alle Eigenschaften eines Erwachsenenboards, ist aber in Größe und Gewicht für Kinder verkleinert. Dein Kind lernt auf diesem Board Gleichgewicht und Koordination und hat gleichzeitig Spaß dabei.




Kinderskateboard Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Kinder-Skateboards gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele verschiedene Arten von Kinder-Skateboards. Die gängigste Art ist das Longboard, dessen Deck zwischen 30 und 36 Zoll lang ist. Ein weiteres beliebtes Modell ist das Mini-Skateboard, ein kürzeres Brett mit kleineren Rädern für Kinder, die lernen wollen, auf einem Brett zu fahren, ohne das Gleichgewicht halten zu müssen. Und schließlich gibt es auch elektrische Skateboards für diejenigen, die lieber gar nicht in die Pedale treten.

Ein gutes Kinder-Skateboard ist langlebig, sicher und macht Spaß beim Fahren. Das Wichtigste bei einem Kinderskateboard ist das Deck (der Teil des Boards, auf dem man steht). Es sollte einen gewissen Flex haben, damit es nicht bricht, wenn dein Kind sich in Kurven lehnt oder von Bordsteinen springt. Wenn du bei uns kaufst, empfehlen wir dir unsere Auswahl an Kinder-Longboards, denn sie sind flexibler als normale Skateboards und damit sicherer für Anfänger.

Wer sollte ein Kinder-Skateboard benutzen?

Ein Kinder-Skateboard ist eine tolle Option für Kinder, die gerade erst fahren lernen. Die niedrige Höhe des Decks macht es den Kindern leichter, sich abzustoßen und das Gleichgewicht zu halten, während die breiten Achsen für Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten sorgen. Wenn dein Kind bisher mit Inline-Skates oder Rollerblades gefahren ist, kann es mit diesem Board leicht auf ein Skateboard umsteigen. Es ist auch eine ausgezeichnete Wahl, wenn du etwas suchst, das mit den Fähigkeiten deines Kindes mitwächst – nimm einfach die Räder ab, wenn es gut genug ist.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Kinder-Skateboard kaufen?

Der wichtigste Faktor ist das Gewicht eines Skateboards. Es sollte weder zu schwer noch zu leicht sein, damit dein Kind es leicht und sicher handhaben kann. Außerdem musst du die Größe des Boards berücksichtigen, die von der Größe und dem Alter deines Kindes abhängt sowie von seinen Fähigkeiten beim Skaten. Wenn du ein elektrisches Skateboard kaufst, solltest du darauf achten, dass die Batterien im Lieferumfang enthalten sind, damit du später keine Probleme mit dem Zusammenbau hast.

Du solltest auf das Material des Decks achten, das aus Kunststoff oder Holz sein kann. Auch die Größe des Skateboards ist wichtig – du willst nicht, dass es zu groß ist, damit dein Kind das Gleichgewicht halten kann und nicht herunterfällt, aber du willst auch nicht, dass es mit einem kleinen Board frustriert ist. Überprüfe auch, ob es noch andere Funktionen hat, wie z. B. einen Kick-Tail oder Nose- und Tail-Guards usw.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Kinderskateboards?

Vorteile

Ein Kinder-Skateboard ist eine gute Möglichkeit, um dein Kind für den Skatesport zu begeistern. Es hilft ihnen auch, ihr Gleichgewicht und ihre Koordinationsfähigkeit zu entwickeln, die auch für viele andere Sportarten wichtig sind. Skateboarding ist eine hervorragende Form der Bewegung, die Kraft und Ausdauer fördert und gleichzeitig Spaß macht.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Kinderskateboards ist, dass es nicht so langlebig und robust ist wie ein Erwachsenen-Skateboard. Wenn du etwas Langlebiges suchst, dann ist es vielleicht die falsche Wahl für dein Kind. Wenn es aber einfach nur mit seinen Freunden oder Familienmitgliedern, die auch gerne skaten, Spaß haben will, sollte es kein Problem sein.

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um ein Kinder-Skateboard zu benutzen?

Nein. Alles, was du brauchst, ist ein Skateboard und deine Füße, um es zu fahren.

Was kannst du sonst noch anstelle eines Kinder-Skateboards benutzen?

Du kannst ein Kinder-Skateboard auch für andere Dinge verwenden, z. B. um das Fahrrad- oder Rollerfahren zu lernen. Es ist auch ein tolles Hilfsmittel, um deinem Kind Gleichgewicht und Koordination beizubringen. Wenn du Fragen zu dem Produkt hast, kontaktiere uns bitte unter [email protected]

Kaufberatung: Was du zum Thema Kinderskateboard wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Apollo
  • Apollo
  • HUDORA

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Kinderskateboard-Produkt in unserem Test kostet rund 22 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 42 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Kinderskateboard-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke HUDORA, welches bis heute insgesamt 819-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke HUDORA mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte