Ingwer abnehmen
Zuletzt aktualisiert: 27. Januar 2021

Wenn du dich in deinem Körper nicht ganz so wohlfühlst, gibt es viele Möglichkeiten, Gewicht loszuwerden. Du bist kein Fan von Diäten und Spitzensport? Kein Problem, denn wir haben eine viel einfache Alternative, um abzunehmen: Ingwer. Das Gewürz ist magenstärkend und verdauungsfördernd. Dadurch unterstützt es dich maßgebend bei der Kalorienverbrennung.

In diesem Artikel werden wir dir die wesentlichen Eigenschaften von Ingwer, sowie dessen Wirkungen und mögliche Nebenwirkungen erklären. Zusätzlich erfährst du von wertvolle Tipps, wie du die Knolle richtig zubereiten kannst, um gesund und nachhaltig abzunehmen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Wenn du gerne abnehmen möchtest, kann dich Ingwer unterstützen. Ingwer ist das Rhizom der Ingwerpflanze und hat viele positive Wirkungen auf deinen Körper.
  • Unter anderem hilft Ingwer auch beim Abnehmen. Die vielen gesunden Inhaltsstoffe regen die Verdauung und den Stoffwechsel an.
  • Willst du Abnehmen, gibt es viele Möglichkeiten, Ingwer in deiner Ernährung zu integrieren. Der tägliche Konsum von Ingwerwasser zum Beispiel führt bereits zu signifikanten Gewichtsreduktionen.

Definition: Was ist Ingwer?

Jeder kennt Ingwer als Gewürz, aber nur den Wenigsten ist bekannt, was Ingwer eigentlich ist und wo er herkommt. Bevor du dich entscheidest, ihn fest in deinem Ernährungsplan zu integrieren, ist es wichtig, mehr über Ingwer zu erfahren.

Zur Ingwerpflanze

Ingwer ist eine krautige Pflanze, welche bis zu 150 cm groß werden kann. Unter der Erde bildet die Pflanze ein Rhizom, auch Wurzelstock genannt, welches mehrere Jahre überlebt. Von diesem Rhizom wachsen die eigentlichen Wurzeln nach unten und die Blatttriebe nach oben.

Mit Ingwer abnehmen-1

Ingwer ist eigentlich gar keine Wurzel, sondern ein langlebiges Rhizom. Von der Ingwerknolle aus wachsen die Wurzeln nach unten und die Blätter nach oben.
(Bildquelle: unsplash.com / Sentot Setyasiswanto)

Dieser Wurzelstock ist bei der Ingwerpflanze was wir unter «Ingwer» oder «Ingwerwurzel» verstehen.

Die Knolle hat eine braune Haut und ist im Innern gelblich. Sie ist sehr aromatisch und für ihren scharfen und trotzdem etwas süßlichen Geschmack bekannt.

Herkunft und Anbau

Die Ingwerpflanze wächst in den Tropen und Subtropen. Sie wird unter anderem in Sri Lanka, Indien, Indonesien, Vietnam, China, Japan sowie in Südamerika angebaut.

Woher Ingwer ursprünglich kommt, ist nicht ganz klar. Es wird aber vermutet, dass sie Pflanze in Sri Lanke oder den pazifischen Inseln ihren Ursprung hat. Bereits seit dem 9. Jahrhundert ist Ingwer auch im deutschen Sprachraum bekannt.

Welche Wirkung hat Ingwer und warum ist er so gesund?

Ingwer enthält gesunde ätherische Öle, Gingerol, Harz und Harzsäuren. Vor allem Gingerol ist maßgebend für die positive Wirkung von Ingwer auf unseren Körper. Ingwer ist zudem reich an Vitamin C sowie an Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor.

Im folgenden Video erklärt dir Galileo 5 Gründe, warum Ingwer der Superheld unter den Nahrungsmitteln ist.

Die vielen Inhaltsstoffe haben sehr viele positiven Einflüsse auf unseren Körper. Studien haben beispielsweise herausgefunden, dass Ingwer antioxidativ, antiapoptotisch und entzündungshemmend wirkt. (1)

Die antioxidative Wirkung schützt Zellen vor oxidativem Stress was zu einem tieferen Krankheitsrisiko und einer gesteigerten Lebenserwartung verhelfen kann. Einige Studien bestätigen sogar, dass Ingwer das Risiko für gewisse Krebsarten senken kann. (2)

Ingwerkonsum kann dein Krankheitsrisiko erhöhen.

Die antiapoptotische Wirkung von Ingwer bekämpft die Apoptose, eine Form des programmierten Zelltods, und verlängert so die Lebensdauer von Zellen. (2)

Zudem wirkt Ingwer effektiv gegen Übelkeit und Reisekrankheit. (3) Durch die Schärfe der Ingwerwurzel werden auch die Durchblutung und der Kreislauf angeregt, was ebenfalls gesundheitsfördernd ist. In einigen Ländern ist Ingwer außerdem für seine aphrodisierende Wirkung bekannt.

Hintergründe: Was du über das Abnehmen mit Ingwer wissen solltest

Du hast sicher einige offene Fragen, bevor du die Ingwerpflanze zum Abnehmen verwenden willst. Diese Fragen werden wir dir in den nächsten Abschnitten beantworten.

Wie hilft Ingwer beim Abnehmen?

Ingwer ist sehr bekannt dafür, unserer Gesundheit gutzutun. Es wird von vielen Studien bestätigt, dass Ingwer unter anderem zu Gewichtsreduktion verhilft. Es ist aber noch nicht wissenschaftlich bewiesen, wie das genau funktioniert. (4, 5)

Eine Studie weist darauf hin, dass Ingwer das Körpergewicht reduziert, indem er den Energiestoffwechsel des Körpers umgestaltet und die Bräunung des weißen Fettgewebes induziert. Die Studie bestätigt, dass Ingwer geeignet ist für die therapeutische Behandlung von Fettleibigkeit und verwandten Problemen. (6)

In der Wissenschaft werden zudem folgende Gründe für eine Gewichtsabnahme durch Ingwerkonsum diskutiert: (7)

  • Gesteigerter Energieaufwand und erhöhte Produktion von Wärme durch den Stoffwechsel
  • Gesteigerte Fettverbrennung
  • Unterdrückung von gewisser Fettabspeicherung und von der Akkumulation von Lipiden
  • Unterdrückung der Bildung von Fettzellen aus Stammzellen

Mit Ingwer abnehmen-2

Ingwer hilft dir nicht nur, Gewicht zu verlieren, sondern wirkt unter anderem auch gegen Schmerzen, Übelkeit und Erkältung.
(Bildquelle: unsplash.com / Mor Shani)

Weitere Ursachen werden vermutet, sind aber nicht wissenschaftlich bewiesen:

Einerseits soll Ingwer antibakteriell wirken und somit eine gesunde Darmflora fördern. Diese ist unter anderem zuständig für die Verdauung von Nahrungsbestandteilen. Zudem könnte er den Appetit zügeln, was einen großen Einfluss auf das Gewicht einer Person haben kann.

Ingwer hilft dir nicht nur zum Abnehmen, sondern ist generell gesund.

Außerdem vermutet man, dass Ingwer die Magensaft-, Speichel- und Gallenbildung fördert, welche ebenfalls essenziell sind für eine funktionierende Verdauung. Ingwer kann also den Stoffwechsel anregen und so die Verdauung fördern.

Der genaue Grund für die Wirkung von Ingwer auf das Körpergewicht ist also unklar. Trotzdem sind sich Studien einige: Ingwer kann dich beim Abnehmen unterstützen.

Zu welcher Tageszeit sollte man Ingwer zu sich nehmen?

Ingwer wirkt am effektivsten, wenn du ihn auf leeren Magen zu dir nimmst, zum Beispiel am Morgen vor dem Frühstück. Somit kurbelst du den Stoffwechsel an und verbrennst mehr Kalorien.

Du kannst Ingwer aber den ganzen Tag durch zu dir nehmen und er wird immer Wirkung zeigen. Es ist hilfreich, den Konsum über den Tag zu verteilen und Ingwer nicht zu konzentriert einzunehmen.

Wie viel Ingwer pro Tag ist gesund?

In normalen Mengen ist Ingwer nicht problematisch. Da er aber doch zahlreiche Wirkungen auf deinen Körper haben kann, solltest du es mit der Menge auch nicht übertreiben.

Mit Ingwer abnehmen-3

Du kannst ohne Bedenken bis zu zwei Liter Ingwerwasser oder Ingwertee pro Tag zu dir nehmen.
(Bildquelle: unsplash / Dominik Martin)

Wir raten dir, nicht mehr als ca. 50 Gramm frischen Ingwer pro Tag zu konsumieren. Wenn du Ingwerpulver zum Kochen oder Backen verwendest, solltest du nicht mehr als 5 Gramm täglich konsumieren.

Kann Ingwer zu Nebenwirkungen führen?

Wenn du keine gesundheitlichen Probleme hast und Ingwer in kleineren Mengen konsumierst, musst du dir keine Sorgen um Nebenwirkungen machen.

Die unterschiedlichen Stoffe der Ingwerwurzel können jedoch in großen Mengen und speziellen Fällen selten zu Nebenwirkungen führen. Dies ist vor allem der Fall, wenn du Ingwer in hohen Dosen konsumierst oder dein Körper aus einem Grund sensibel auf ihn reagiert.

Grundsätzlich hängen Wirkungen und Nebenwirkungen nicht nur stark von der Menge Ingwer, sondern auch von der Person ab. Sie können sehr individuell sein.

  1. Magen-Darm-Beschwerden: Ingwer ist nicht immer nur förderlich für den Magen. Seine Inhaltsstoffe können im Falle eines empfindlichen Magens die Magenschleimhaut reizen und zu folgenden Nebenwirkungen führen: Magenschmerzen, Durchfall, Blähungen, Sodbrennen. (3)
  2. Nebenwirkungen in der Schwangerschaft: Die genauen Wirkungen von Ingwer auf schwangere Frauen sind noch nicht ganz klar. Einige Studien haben jedoch Nebenwirkungen entdeckt, zum Beispiel frühzeitige Wehen, Kopfschmerzen oder Sodbrennen.
  3. Reizungen im Mund: Wenn du sensibel auf scharfes Essen reagierst, könnten die scharfen Inhaltsstoffe von Ingwer deine Mundschleimhaut reizen. Du solltest kleinere Mengen ausprobieren und auf deinen Körper hören.
  4. Gallenschmerzen: Wenn du Gallensteine hast, solltest du vorsichtig mit Ingwer umgehen. Er treibt die Gallenbildung an, was zu Gallenschmerzen führen kann. Auch diese Wirkung ist noch nicht wissenschaftlich bewiesen, du solltest dich also mit deinem Arzt absprechen.
  5. Änderungen im genetischen Material: Eine Studie hat zudem gezeigt, dass hohe Dosen vom Inhaltsstoff 6-Gingerol zu Genotoxizität führen kann. Das bedeutet, dass er Änderungen im genetischen Material hervorbringen kann. (1)

In kleineren Mengen kannst du Ingwer unbesorgt genießen. Wenn du aber zu einer Risikogruppe gehörst oder dein Körper empfindlich auf Ingwer reagiert, solltest du besser auf große Dosen, beispielsweise einen Ingwer-Shot, verzichten.

Wann kann Ingwer schädlich sein?

Aufgrund der oben genannten Nebenwirkungen kann Ingwer auch schädlich sein. Falls mindestens eine der folgenden Eigenschaften auf dich zutreffen, kann der Konsum von Ingwer schädlich für dich sein. Wende dich in diesem Fall an deine Ärztin oder deinen Arzt.

Ursache Mögliche Nebenwirkungen von Ingwer
Empfindlicher Magen Magenschmerzen, Durchfall, Blähungen, Sodbrennen
Schwangerschaft Frühzeitige Wehen, Kopfschmerzen, Sodbrennen
Gallensteine Gallenschmerzen

In diesen Fällen sollte also der Ingwerkonsum deutlich einschränkt werden und auf keinen Fall hochkonzentriert konsumiert werden. Denn dann könnte Ingwer schädlich für dich sein.

Die Wirkung von Ingwer während der Schwangerschaft ist noch nicht klar. Einige Studien sagen, er kann gegen die morgendliche Übelkeit helfen, andere raten wegen möglichen Nebenwirkungen von Ingwer ab.

Trotz allem ist zu bedenken, dass Wirkungen und Nebenwirkungen immer stark personenabhängig sind. Die oben aufgezählten Nebenwirkungen können auftreten, müssen aber nicht. Zudem können Nebenwirkung sehr stark oder auch sehr schwach auftreten.

Mit Ingwer abnehmen: Die besten Tipps & Hochideen zum Abnehmen mit Ingwer

Damit du nun den Ingwer sinnvoll und mit viel Genuss in deine Ernährung integrieren kannst, werden wir dir in den nächsten Abschnitten einige Tipps und Tricks vorstellen. So ist das Abnehmen mit Ingwer leicht gemacht!

Tipps für die Zubereitung von Ingwer zum Abnehmen

Nachfolgend wirst du mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Zubereitung von Ingwer lernen. Zudem zeigen wir dir, was du mit Ingwer kombinieren oder würzen kann.

Welche Zubereitung von Ingwer eignet sich zum Abnehmen?

Ingwer kann in allen möglichen Arten zubereitet und konsumiert werden. In folgender Tabelle werden die unterschiedlichen Möglichkeiten kurz beschrieben.

Zubereitung Beschreibung
Frischer Ingwer Enthält am meisten Nährstoffe, eignet sich sehr gut für Tees oder Ingwerwasser, Sirups oder auch zum Kochen, sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Ingwerpulver Eignet sich für Ingwertee, Ingwerwasser, zum Kochen oder Backen, ist in kleinen Tütchen erhältlich und sollte in einem fest verschlossenen Glas aufbewahrt werden
Ingwersaft / Ingwershot Kann mit Mörser oder Entsafter hergestellt werden, in Asia- und Bioläden erhältlich, sehr stark und kann gut zum Mischen von Getränken verwendet werden
Getrockneter Ingwer Weniger Geschmack, aber schärfer als frischer Ingwer, Ingweraroma entwickelt sich erst, wenn die Wurzel zerdrückt oder gemahlen wird, eignet sich gut zum Kochen
Eingelegter Ingwer Auch Gari genannt, süß-scharf, kommt aus japanischen Küche, eignet sich für Sushi, Sashimi, Fisch und Meeresfrüchten
Ingwerkapseln / Ingwertabletten U. a. zur Hilfe bei Verdauungsbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen und zur Vorbeugung der Reisekrankheit eingenommen

Je nachdem, was du mit dem Ingwer zubereiten möchtest, sind andere Arten von Ingwer gefragt. Du kannst ganz nach deinem belieben entscheiden, welche dir am meisten entspricht.

Mit was kann Ingwer kombiniert werden?

Der Geschmack von Ingwer ist unverwechselbar und ist bei vielen sehr beliebt. Wenn man ihn aber etwas abrunden oder interessant ergänzen will, bieten sich viele interessante Kombinationen.

Man kann Ingwer unter anderem gut kombinieren mit:

  • Zitrone, Limette
  • Orange, Apfel
  • Minze, Melisse
  • Honig
  • Kurkuma
  • Karotten, Kürbis, Rote Bete

Die beste Freundin von Ingwer ist die Zitrone. Die beiden sind vor allem für Tee und Limonade bekannt und sehr beliebt. Die Zitronensäure gibt dem Ingwer einen erfrischenden Geschmack und der hohe Vitamin C-Gehalt der Zitrone verstärkt sogar die verdauungsfördernde Wirkung von Ingwer. Alternativ zur Zitrone kann man natürlich auch Limette verwenden, welche eine sehr ähnliche Wirkung hat.

Mit Ingwer abnehmen-4

Ingwer und Kurkuma sind ideale und sehr gesunde Ergänzungen für deine Smothies und Tees.
(Bildquelle: unsplash.com / Hilary Hahn)

Die Limonade kann zusätzlich durch Minze oder Melisse ergänzt werden. Die Kräuter haben einen frischen und sommerlichen Geschmack. Wer das Getränk gerne etwas süß hat, greift am besten zu Honig oder anderem natürlichen Süßstoff.

Ingwer ist ein wichtiges Heilmittel in der ayurvedischen Medizin.

Honig rundet Ingwer perfekt ab und macht den Geschmack weich und süßlich.

Eine weitere beliebte Kombination ist Ingwer und Kurkuma. Beide Gewürze werden oft in der ayurvedischen Medizin und Küche verwendet. Sie sind beide sehr gesund und helfen zum Abnehmen.

Du kannst sie gut zum Kochen verwenden oder für Getränke verwenden.

Ingwer als Gewürz

Ingwer kann frisch wie auch getrocknet oder gemahlen als Gewürz verwendet werden. Er kann unter anderem gut für folgende Gerichte verwendet werden:

  • Currys
  • Marinaden, Soßen
  • Suppen
  • Lebkuchen, Milchreis
  • Chutneys, Marmeladen

Ingwer ist vor allem für seine Verwendung in asiatischen Currys bekannt. Dafür wird er meist zu Beginn des Kochens oft zusammen mit Knoblauch, Chili oder vielen anderen Gewürzen geröstet. Man kann Ingwer aber auch zerreiben und beispielsweise in eine Suppe, Marinade oder Soße geben.

Tipp: Ingwer neutralisiert den starken Knoblauchgeschmack. Wenn du also die Knoblauchfahne umgehen willst, kannst du nach dem Essen ein Glas Ingwerwasser trinken.

Neben Getränken passt Ingwer zu fast allen Gemüsen, vielen Früchten und zu Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten. Zudem ist Ingwer gut geeignet für Chutneys und Marmeladen, sowie für süße Gebäcke und Speisen wie zum Beispiel Lebkuchen und Milchreis.

Kochideen zum Abnehmen mit Ingwer

Wenn du gerne mit Ingwer abnehmen willst, solltest du es mit Freude und Genuss tun. Es ist wichtig, dass du dich nicht dazu zwingen musst, Ingwer zu essen, sondern dass du deine Lieblingsrezepte findest und genießt.

Ingwerwasser / Ingwertee

Eines der einfachsten und gleichzeitig effektivsten Rezepte zum Abnehmen mit Ingwer ist das Ingwerwasser oder der Ingwertee. Ingwerwasser unterstützt deine Verdauung besonders gut, da du zusätzlich auch viel Wasser zu dir nimmst. Wasser ist ebenfalls essenziell für den Stoffwechsel und hilft deiner Verdauung.

Der Konsum von Ingwerwasser ist zusätzlich gesund, weil du dadurch viel Wasser trinkst.

Du kannst Ingwerwasser ganz einfach mit frischem Ingwer oder mit Ingwerpulver herstellen. Wenn du frischen Ingwer verwendest, solltest du dünne Scheiben abschneiden und im Wasser für ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Du kannst das Ingwerwasser kalt oder warm als Tee genießen. Wenn du willst, kannst du beispielsweise etwas Zitrone, Minze oder auch Honig hinzugeben.

Ingwersirup

Auch Sirup ist eine ideale Möglichkeit, Ingwer für eine Diät zuzubereiten. Denn er ist für lange Zeit haltbar und kann vor dem Konsum einfach mit Wasser verdünnt werden.

Tipp: Wenn du Lust auf etwas Süßes hast, entscheide dich für Ingwersirup statt Süßigkeiten.

Für die Herstellung von Ingwersirup brauchst du nur Wasser mit Zucker, Ingwer und nach Belieben zum Beispiel Zitrone oder Kurkuma zum Kochen bringen. Der Sirup kann dann gesiebt und in sterile Glasflaschen abgefüllt werden. Achte darauf, dass du nicht zu viel Sirup am Tag trinkst und ihn nicht zu süß mischst. Wenn du aber mal Lust auf etwas Süßes hast, ist ein Glas Ingwersirup perfekt.

Currys mit Ingwer

Currys sind typische Gerichte aus der südasiatischen, südostasiatischen und japanischen Küche. Sie beinhalten meistens viel Gemüse, Fleisch oder Fisch und vor allem viele Gewürze. Eines der häufigsten Gewürze, welches einem Gericht den typisch asiatischen Touch verleiht, ist Ingwer.

Mit Ingwer abnehmen-5

Ingwer wird v.a. in Sri Lanka, Indien, Indonesien, Vietnam, China und Japan angebaut. Er hat deshalb einen festen Platz in der südostasiatischen Küche.
(Bildquelle: unsplash / Louis Hansel)

Beim Kochen von Currys wird in den meisten Fällen frischer Ingwer verwendet. Er wird mit Öl und oft Knoblauch, Chili oder vielen anderen Gewürzen geröstet. Somit kann sich der Geschmack der Gewürze optimal entfalten.

Suppen mit Ingwer

Ebenfalls Ideal für die Verwendung von Ingwer sind diverse Suppen. Da Ingwer mit sehr viel Gemüse und auch Früchten gut zusammenpasst, kann man ihn sehr gut nutzen, um einer Suppe einen unverwechselbaren Geschmack zu verleihen.

Ein Klassiker unter den Suppen mit Ingwer ist die Karotten-Ingwer-Suppe. Die beiden Zutaten ergänzen sich perfekt und machen das Gericht süß-scharf und frisch. Des Weiteren passt Ingwer gut zu Roter Bete, Kürbis oder Zucchini.

Im folgenden Video gibt dir die Fitness-Bloggerin und Bodybuilderin Sophia Thiel 10 Tipps, wie du ganz einfach abnehmen kannst.

Fazit

Ingwer ist nicht nur lecker, sondern hat viele positive Wirkungen auf deinen Körper, welche dich beim Abnehmen unterstützen. Er wirkt antibakteriell und fördert somit deine Darmflora. Zudem erhöht Ingwer die Magensaft-, Speichel- und Gallenbildung. Diese zwei Punkte tragen maßgebend zu einer besseren Verdauung bei. Somit ist Ingwer ein ideales Hausmittel zum Abnehmen.

Damit du das Abnehmen mit Ingwer auch genießen kannst, gibt es unglaublich viele Zubereitungsmöglichkeiten. Ingwer ist enorm vielfältig und kann unterschiedlich verwendet werden, je nach Geschmack, Ernährungsweise und vorhandenen Kochkünsten. Somit kann jeder sein Lieblingsrezept zum Abnehmen finden.

Bildquelle: Neumiler/ 123rf.com

Einzelnachweise (7)

1. Yang G, Zhong L, Jiang L, et al. Genotoxic effect of 6-gingerol on human hepatoma G2 cells. Chem Biol Interact. 2010;185(1):12-17.
Quelle

2. Li Y, Li S, Meng X, Gan RY, Zhang JJ, Li HB. Dietary Natural Products for Prevention and Treatment of Breast Cancer. Nutrients. 2017;9(7):728. Published 2017 Jul 8.
Quelle

3. Ginger. In: Drugs and Lactation Database (LactMed). Bethesda (MD): National Library of Medicine (US); 2006.
Quelle

4. Maharlouei N, Tabrizi R, Lankarani KB, et al. The effects of ginger intake on weight loss and metabolic profiles among overweight and obese subjects: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Crit Rev Food Sci Nutr. 2019;59(11):1753-1766.
Quelle

5. Taghizadeh M, Farzin N, Taheri S, et al. The Effect of Dietary Supplements Containing Green Tea, Capsaicin and Ginger Extracts on Weight Loss and Metabolic Profiles in Overweight Women: A Randomized Double-Blind Placebo-Controlled Clinical Trial. Ann Nutr Metab. 2017;70(4):277-285.
Quelle

6. Wang J, Li D, Wang P, Hu X, Chen F. Ginger prevents obesity through regulation of energy metabolism and activation of browning in high-fat diet-induced obese mice. J Nutr Biochem. 2019;70:105-115.
Quelle

7. Ebrahimzadeh Attari V, Malek Mahdavi A, Javadivala Z, Mahluji S, Zununi Vahed S, Ostadrahimi A. A systematic review of the anti-obesity and weight lowering effect of ginger (Zingiber officinale Roscoe) and its mechanisms of action. Phytother Res. 2018;32(4):577-585.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Genotoxic effect of 6-gingerol on human hepatoma G2 cells.
Yang G, Zhong L, Jiang L, et al. Genotoxic effect of 6-gingerol on human hepatoma G2 cells. Chem Biol Interact. 2010;185(1):12-17.
Gehe zur Quelle
Dietary Natural Products for Prevention and Treatment of Breast Cancer.
Li Y, Li S, Meng X, Gan RY, Zhang JJ, Li HB. Dietary Natural Products for Prevention and Treatment of Breast Cancer. Nutrients. 2017;9(7):728. Published 2017 Jul 8.
Gehe zur Quelle
Ginger
Ginger. In: Drugs and Lactation Database (LactMed). Bethesda (MD): National Library of Medicine (US); 2006.
Gehe zur Quelle
The effects of ginger intake on weight loss and metabolic profiles among overweight and obese subjects: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials.
Maharlouei N, Tabrizi R, Lankarani KB, et al. The effects of ginger intake on weight loss and metabolic profiles among overweight and obese subjects: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Crit Rev Food Sci Nutr. 2019;59(11):1753-1766.
Gehe zur Quelle
The Effect of Dietary Supplements Containing Green Tea, Capsaicin and Ginger Extracts on Weight Loss and Metabolic Profiles in Overweight Women: A Randomized Double-Blind Placebo-Controlled Clinical Trial.
Taghizadeh M, Farzin N, Taheri S, et al. The Effect of Dietary Supplements Containing Green Tea, Capsaicin and Ginger Extracts on Weight Loss and Metabolic Profiles in Overweight Women: A Randomized Double-Blind Placebo-Controlled Clinical Trial. Ann Nutr Metab. 2017;70(4):277-285.
Gehe zur Quelle
Ginger prevents obesity through regulation of energy metabolism and activation of browning in high-fat diet-induced obese mice.
Wang J, Li D, Wang P, Hu X, Chen F. Ginger prevents obesity through regulation of energy metabolism and activation of browning in high-fat diet-induced obese mice. J Nutr Biochem. 2019;70:105-115.
Gehe zur Quelle
A systematic review of the anti-obesity and weight lowering effect of ginger (Zingiber officinale Roscoe) and its mechanisms of action.
Ebrahimzadeh Attari V, Malek Mahdavi A, Javadivala Z, Mahluji S, Zununi Vahed S, Ostadrahimi A. A systematic review of the anti-obesity and weight lowering effect of ginger (Zingiber officinale Roscoe) and its mechanisms of action. Phytother Res. 2018;32(4):577-585.
Gehe zur Quelle
Testberichte