Zuletzt aktualisiert: 15. April 2021

Vor allem in stressigen Zeiten, in denen es uns schwerfällt, auf unseren Körper Acht zu geben, ist eine vitaminreiche Ernährung umso wichtiger. Wir wollen unserem Körper etwas Gutes tun!

Drinks wie Golden Milk bieten sich hier besonders gut an: Sie liefern schnell viele Mineralstoffe und Vitamine und sind auch noch einfach zuzubereiten. Golden Milk vereint all das. Das Getränk unterstützt nicht nur die Heilungsprozesse Deines Körpers, es versorgt ihn auch noch mit reichlich Nährstoffen.

In diesem Artikel möchten wir Dir alle wichtigen Informationen rund um das Thema Golden Milk mit auf den Weg geben. Auch über die Hauptzutat Kurkuma haben wir spannende und hilfreiche Informationen aufgeschrieben. Dieses Gewürz ist vielen vielleicht schon aus der Curry-Gewürzmischung bekannt. Nun kommt es im neuen Trendgetränk ganz groß raus.




Das Wichtigste in Kürze

  • Den Ursprung hat die Golden Milk in der indischen Heillehre des Ayurveda. So ist sie nicht umsonst zu einem Trendgetränk geworden. Durch die vielen verschiedenen Gewürze bietet Golden Milk eine sehr große Mischung an Vitaminen an.
  • Die Hauptzutat von Golden Milk ist das Gewürz Kurkuma. Dieses ist vor allem für seine reinigende und heilende Wirkung bekannt. Durch diese besondere Mischung gilt sie als Heilmittel mit einer langen Tradition.
  • Golden Milk kann vegetarisch oder vegan zubereitet werden. Dies macht sie für alle Menschen ansprechend und kann auch problemlos von Kindern getrunken werden. Auch die Temperatur lässt sich variieren: Golden Milk kann warm oder kalt getrunken werden.

Hintergründe: Was Du über Golden Milk wissen solltest

Im folgenden Ratgeber stellen wir alle wichtigen Fragen einmal vor und geben die passenden Antworten. So hast Du nicht nur einen guten Einstieg in das Thema Golden Milk, sondern erhältst auch einen gesamten Überblick über alle wichtigen Informationen.

Was ist Golden Milk und woher kommt sie?

Golden Milk, auch Kurkuma Latte oder Goldene Milch genannt, hat ihren Ursprung in Südasien. Hier wurde vor ca. 5000 Jahren die ayurvedische Lehre entwickelt. Der Name verrät es schon: Es handelt sich hierbei um ein Getränk, bestehend aus Milch und Gewürzen, zu denen vor allem Kurkuma gehört.

Da sie als Getränk konsumiert wird, ist so einfach, eine recht große Menge des Gewürzes zu sich zu nehmen. Durch die entzündungshemmende und reinigende Wirkung des Kurkumas galt und gilt sie auch heute noch als Heilmittel.

Die Gewürzmischung kann entweder als Pulver oder Paste zubereitet werden und dann mit kalter oder warmer Milch aufgegossen werden. Die warme Variante kann vor allem im Winter oder bei Einschlafproblemen getrunken werden. (1, 2, 3)

Was ist in Golden Milk enthalten?

In einem typischen Golden Milk Rezept sind neben Milch noch verschiedene Gewürze enthalten. Diese Mischung besteht aus Ingwer, Pfeffer, Zimt sowie weiteren ayurvedischen Gewürzen wie Kardamom, Safran und Vanille enthalten. Zur besseren Aufnahme der Vitamine empfiehlt sich, etwas Kokosöl hinzuzufügen. Dies passt geschmacklich am besten zu Golden Milk.

Der Golden Milk kannst du mit verschiedenen Gewürzen einen ganz individuellen Geschmack verleihen. (Bildquelle: 123rf / thitarees)

Wer es gerne süß mag, kann Golden Milk natürlich noch mit Süßungsmitteln aufpeppen. Hier empfehlen sich natürliche Süßungsmittel wie Honig, Agavendicksaft oder Kokosmilch. Aufgeschlagen ergibt die Kokosmilch zudem einen tollen Schaum. (4)

Warum ist Golden Milk gesund?

Die Hauptbestandteile der Golden Milk sind Milch (oder einer pflanzlichen Milchalternative) und Kurkuma. Somit enthält Golden Milk nicht nur reichlich Eiweiß aus der Milch, sondern auch viele Vitamine und Mineralstoffe aus den Gewürzen.

  • Ingwer: Die Knolle stärkt das Immunsystem, indem die Verbreitung von Viren im Körper gehemmt werden. Außerdem enthält Ingwer, genau wie Kurkuma, Antioxidantien. Diese schützen den Körper vor freien Radikalen.
  • Zimt: Das wohl bekannteste Gewürz ist nicht nur lecker, sondern hat auch weitere positive Eigenschaften. Es regt die Verdauung und den Appetit an und kann den Blutzuckerspiegel regulieren.
  • Kardamom: Das Gewürz gehört wie Kurkuma zu den ayurvedischen Gewürzen und zielt somit auf die selbstheilende Wirkung des Körpers ab. Kleiner Tipp am Rande: Wer kurz auf Kardamomkörnern beißt, lindert Verdauungsprobleme und minimiert Mund- und Knoblauchgeruch.
  • Safran: Safranfäden geben der Milch nicht nur die tolle tiefe und gelbe Farbe. Das Gewürz hat eine schmerzlindernde Wirkung und wirkt somit entzündungshemmend. Aber auch gegen psychischen Schmerz kann Safran helfen.
  • Muskatnuss: Dieses Gewürz ist vielen in Kombination mit Kartoffelbrei bekannt. Doch es steckt noch viel mehr drin. Muskat enthält eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen wie Natrium, Zink, Folsäure und Eisen.

Golden Milk ist also nicht nur durch die Gewürze ein wahrer Muntermacher. Das in der Milch enthaltene Eiweiß hält lange satt und unterstützt beispielsweise den Muskelaufbau. So kann Golden Milk auch als Snack oder Dessert getrunken werden.

Warum ist Kurkuma so gesund?

Die knollenartige Wurzel gehört zu den Ingwergewächsen. Kurkuma erhält seine kräftige gelbe Farbe durch den Stoff Curcumin. Dies ist eine sehr aktive Substanz. Curcumin kann entzündungsfördernde Enzyme hemmen und somit zur Heilung des Körpers und zur Stärkung des Immunsystems beitragen. (4, 5, 6) Die folgende Tabelle zeigt die Hauptnährstoffe an, die in 100 g Kurkuma enthalten sind:

Nährstoffe in Kurkuma Anteil pro 100 g (in Milligramm)
Natrium 38
Kalium 2,525
Calcium 183
Vitamin C 25,9
Magnesium 193
Eisen 41,4

Aber warum wird für Golden Milk Kurkuma und nicht Safran verwendet? Beide Gewürze stechen durch ihre kräftige gelbe Farbe heraus und werden beide zum Beispiel auch zum Färben von Textilien verwendet. Kurkuma ist im Gegensatz zu Safran aber deutlich günstiger und leichter zu erhalten.

Welche Vorteile hat Golden Milk?

Golden Milk mit dem darin enthaltenen Kurkuma bzw. Curcumin ist ein wirkliches Wunder. Es hat viele Vorteile, die nicht nur auf Prozesse im Körper selbst zutreffen. Auch der Psyche kann Golden Milk Gutes tun. Die weiteren Vorteile und positiven Auswirkungen von Golden Milk sind unter anderem:

  • Unterstützung der Leistungsfähigkeit des Gehirns
  • Stärkung des Immunsystems
  • Schutz vor Krankheiten wie Alzheimer, Demenz, Krebs
  • Entzündungshemmende Wirkung
  • Senkung Cholesterinspiegel
  • Antioxidative Wirkung

Das Gehirn wird durch das Trinken von Golden Milk nicht nur ausreichend mit Nährstoffen versorgt, es wird auch noch dazu angekurbelt, Serotonin auszuschütten. Das ist das Glückshormon. Golden Milk trinken kann also glücklich machen. (7, 8, 9)

Wie wirkt Golden Milk im Körper?

Golden Milk enthält neben Kurkuma noch andere Gewürze, wie zum Beispiel eine Prise schwarzer Pfeffer. Das im schwarzen Pfeffer enthaltende Piperin, ein Trägerstoff des Pfeffergeschmacks, unterstützt die Aufnahme der heilenden Stoffe des Kurkumas im Körper. (10)

Golden Milk enthält eine reiche Vielfalt an ayurvedischen Gewürzen. Vor allem schwarzer Pfeffer darf nicht fehlen! Mit ihm werden die wichtigen Nährstoffe des Curcumin vom Körper besser aufgenommen. (Bildquelle: Pratiksha Mohanty / Unsplash)

Das im Kurkuma enthaltene Curcumin sorgt zum Beispiel dafür, dass Altersprozesse des Körpers verlangsamt werden und somit die Leistungsfähigkeit des Gehirns erhöht wird. Da Curcumin kaum wasserlöslich ist, bietet es sich an, Golden Milk etwas Öl hinzuzufügen. So kann der Körper die Nährstoffe auch verwerten. (7, 8)

Hilft Golden Milk beim Gewicht reduzieren?

Jain. Golden Milk allein hilft nicht beim Gewicht reduzieren, wenn sie neben der “normalen” Ernährung getrunken wird. Gesagt werden kann aber, dass Menschen, die Golden Milk zu sich nehmen, sich allgemein näher mit gesunder Ernährung auseinandersetzen und so ein besseres Gefühl dafür bekommen.

Von Kurkuma kann aber gesagt werden, dass das Gewürz den Stoffwechsel ankurbeln kann und damit zu einer gesunden Verdauung beiträgt.

Wer das eigene Gewicht auf eine gesunde Art und Weise reduzieren möchte, sollte sich nach einer passenden Ernährungsumstellung umschauen. Diese Ernährungsweise sollte langfristig durchgehalten werden.

Golden Milk kann natürlich während einer Diät als Shake anstatt einer Hauptmahlzeit getrunken werden. Langfristige Erfolge werden aber nur durch eine gesunde Ernährungsumstellung und eine gesunde Lebensweise erzielt.

Viele bringen ayurvedische Ernährung und Detoxing mit dem Reduzieren des Gewichtes in Verbindung. Zu 100 % stimmt dies jedoch nicht überein. Es geht bei beiden Ernährungsstilen darum, den eigenen Körper zu entgiften und/oder zu heilen. Es wird also durch die Ernährung ein bestimmter Prozess unterstützt und nicht wie beim Abnehmen etwas unterbunden.

Was hat die Golden Milk mit Ayurveda zu tun?

In der ayurvedischen Lehre geht es vor allem um die Entgiftung des Körpers. Hierfür sollen durch die spezielle Ernährung die Selbstheilungskräfte unterstützt werden. Ayurveda fällt somit unter das Schema Alternativmedizin.

In der ayurvedischen Küche geht es darum, den maximalen Input an Vitaminen und Mineralstoffen zu sich zu nehmen, deshalb wird auch viel mit Gewürzen gekocht. Unter anderem auch mit Kurkuma. (1, 2)

Was hat die Golden Milk mit Detox zu tun?

Während mit ayurvedischer Ernährung der heilende Prozess des Körpers langfristig aktiviert werden soll, geht es beim Detoxing (auf Deutsch „Entschlackung“) eher um die reinigende und entgiftende Wirkung.

Die Golden Milk kann auch im Zuge einer Detox-Kur getrunken werden. (Bildquelle: 123rf / rubisco)

Die Detox-Kur stammt ebenfalls aus der Alternativmedizin. Da beim Detoxing vor allem auf die Einnahme von Säften, Brühen und Getränken mit einem hohen Vitamingehalt in einer begrenzten Zeit (auf einer Kur, zur Fastenzeit) gesetzt wird, wird auch die Golden Milk zu den Detox-Getränken gezählt.

Wann sollte die Golden Milk getrunken werden?

An sich kann die Golden Milk egal wann getrunken werden. Viele schwören jedoch darauf, die Golden Milk abends vor dem Einschlafen und warm zu trinken. Dies hat den Grund, dass die Milch durch den Fettanteil und die Wärme eine beruhigende Wirkung hat und so zu einem ruhigen Schlaf verhilft.

Menschen mit Gallensteinen sollten jedoch versuchen, auf Kurkuma und Golden Milk zu verzichten. Kurkuma regt die Gallensaftproduktion- und abgabe an und es kann zu einer Gallenkolik kommen. (6)

Wie oft darf Golden Milk getrunken werden?

Wenn Du jeden Tag ein Glas oder einen Becher Golden Milk trinkst, unterstützt Du Dein Immunsystem und stärkst die Heilungskräfte Deines Körpers. Wer an sich nicht so viel Milch verträgt, sollte es bei einem Glas belassen.

Auch ein zu großer Konsum von Kurkuma kann zu Übelkeit, Bauchschmerzen und Durchfall führen. In normalen Mengen ist Kurkuma unbedenklich. Ab einer Menge von 180 mg Curcumin konnten bei Menschen erste Beschwerden festgestellt werden. (1)

Wie lange sollte Golden Milk getrunken werden?

Golden Milk kann so lange getrunken werden, wie die Lust darauf besteht. Solange sich an die empfohlene Tagesdosis der WHO von 3 g Kurkuma pro Tag gehalten wird, kann dies auch ohne Bedenken fortgeführt werden. Und solange keine schwerwiegenden Nebenwirkungen auftreten, steht dem einen Glas Golden Milk nicht im Wege.

Ist Golden Milk vegan?

Golden Milk kann vegetarisch oder vegan zubereitet werden. Dies hängt von der Milch ab, die verwendet wird. Neben Kuhmilch können vegane Alternativen wie Hafer-, Reis- oder Mandelmilch verwendet werden.

Bei der Auswahl der Milch für das Getränk Golden Milk sind keine Grenzen gesetzt. Egal ob Kuhmilch oder eine pflanzliche Alternative. Golden Milk kann für jeden etwas sein! (Bildquelle: Jasmin Ne / Unsplash)

Es kommt also einzig und allein auf den eigenen Geschmack und die eigenen Vorlieben bei der Wahl der Milch an. Eignen tut sich jede Milch. Einzig bei Sojamilch kann es passieren, dass sie erhitzt Klumpen bildet.

Gibt es Alternativen zur Golden Milk?

Das Pendant zu Golden Milk ist die Moon Milk. Dies ist die klassischen “Milch mit Honig”, die vor allem vor dem zu Bett gehen für einen ruhigeren Schlaf getrunken wird. Golden Milk bietet im Gegensatz hierzu aber deutlich mehr gesunde Stoffe für den Körper.

Wer ungern milchige Getränke trinkt, aber trotzdem gerne Golden Milk zu sich nehmen möchte, kann auf viele Alternativen zurückgreifen. Die Gewürzmischung kann hierbei 1:1 für Kekse, Kuchen, Eis, Tarte oder Porridge benutzt werden. Dafür wird ein Teelöffel der Gewürzmischung einfach in den Teig gegeben.

Weitere Einnahmemöglichkeiten können in Form von Kapseln oder Tabletten supplementiert werden. Wer gerne Tee trinkt, kann die Golden Milk Gewürzmischung auch einfach mit heißem Wasser aufgießen und als Tee trinken.

Wie schmeckt Golden Milk?

Kurkuma allein ganz in zu großer Menge schnell bitter schmecken. Deshalb fällt es vielen Menschen schwer, überhaupt auf die empfohlene Tagesmenge am Kurkuma zu kommen. Golden Milk hilft hierbei. Durch die vielen verschiedenen Gewürze schmeckt Golden Milk sehr würzig.

Je nachdem, wie man mit den Gewürzen und vor allem mit den scharfen Gewürzen wie Ingwer und Pfeffer variiert, kann Golden Milk auch recht pikant sein. Auch die Wahl der Milch kann den Geschmack deutlich beeinflussen. Mandel- oder Kokosmilch sind von Natur aus süßer und beide haben einen eigenen Geschmack.

Kann Golden Milk in der Schwangerschaft getrunken werden?

Schwangeren wird davon abgeraten die Golden Milk während der Schwangerschaft und Stillzeit zu konsumieren.

An sich können Schwangere Gerichte mit Curry und Kurkuma in geringen Maßen zu sich nehmen. Von dem Verzehr der Golden Milk wird jedoch abgeraten. Da es hier schnell zu Bauchkrämpfen oder Übelkeit kommen kann, kann dies unter Umständen zu einer verfrühten Fehlgeburt führen.

Außerdem gibt es noch nicht genügend aussagekräftige Studien über den Verzehr von Kurkuma in der Schwangerschaft, dass aus Sicherheitsgründen von vornherein von dem Konsum von Golden Milk während einer Schwangerschaft abgesehen wird. (1, 6)

Kann Golden Milk während der Stillzeit getrunken werden?

Auch in der Stillzeit wird von dem Verzehr von Golden Milk abgeraten. Über das Thema Kurkuma während der Stillzeit sind noch nicht ausreichend fundierte Studien vorhanden. Da das Baby durch die Muttermilch die Enzyme des Curcumins aufnimmt, kann dies zu unerwünschten Nebenwirkungen oder allergischen Reaktionen des Babys führen. (1, 6)

Dürfen Kinder Golden Milk trinken?

Für Kinder ab dem 10. Lebensmonat sind geringe Mengen an Kurkuma bzw. Golden Milk, verträglich. Am besten werden hierbei aber der Anteil der Milch erhöht und der Anteil der Gewürze reduziert, sodass es zu keinem Übermaß an Kurkuma kommen kann.

Wer seinem Kind aber unbedingt Kurkuma geben möchte, kann hier auf speziell für Kinder konzipierte Öle, Pulver oder Kügelchen aus der Drogerie oder Apotheke zurückgreifen. Der individuelle Fall kann am besten mit Ernährungswissenschaftlern oder Kinderärzten besprochen werden.

Fazit

Golden Milk ist ein wirklicher Alleskönner. Wer den Drink in einem gesunden Maße zu sich nimmt, kann wirklich etwas für den eigenen Körper machen. Die vielen verschiedenen positiven Auswirkungen des Kurkumas und der anderen Gewürze vom Golden Milk tragen zu einem gesunden Wohlbefinden bei.

Auch die Möglichkeit, Golden Milk an den persönlichen Ernährungsstil (vegetarisch oder vegan) anzupassen, ist ein echter Vorteil des Getränks. Da es warm oder kalt getrunken werden kann, ist es unabhängig von Jahreszeiten. Außerdem kann warme Golden Milk beim Einschlafen helfen und wirkt beruhigend. So ist der Drink ein richtiger Entspannungshelfer und Muntermacher zugleich an stressigen Tagen!

Titelbild: Osha Key / Unsplash

Einzelnachweise (10)

1. Uniklink Freiburg: Kurkuma, Prof. Dr. Sigrun Chrubasik-Hausmann, PDF, Abgerufen am 30.03.2021
Quelle

2. stern.de (2021): Golden Milk: gesunder Drink mit jahrhundertealter Tradition, Abgerufen am 30.03.2021
Quelle

3. pubmed.gov (2009): Anti-inflammatory properties of curcumin, a major constituent of Curcuma longa: a review of preclinical and clinical research, Julie S Jurenka, Abgerufen am 30.03.2021
Quelle

4. Zentrum der Gesundheit (2021): Goldene Milch mit Kurkuma, Safran und Kardamom, Lucia, Ben, Abgerufen am 29.03.2021
Quelle

5. fdc.gov (2021): Food Data Central, U.S Department of Agriculture, Tumeric, Abgerufen am 31.03.2021
Quelle

6. Verbraucherzentrale (2021): Kurkuma - eine Pflanze für alle Fälle?, Abgerufen am 31.03.2021
Quelle

7. rki.de (2021): Antivirale Arzneimittel – keine Wunderwaffe, aber ein wichtiger Baustein der Pandemieplanung, Reinhard Kurth, Udo Buchholz, Walter Haas, Abgerufen am 30.03.2021
Quelle

8. Universität Hohenheim (2010): Curcumin gegen Alzheimer & Krebs: Gesunde Pflanzenstoffe und ihr Transport in den Körper, Dr. Jan Frank, Abgerufen am 30.03.2021
Quelle

9. pubmed.gov (2012): Effects of turmeric on Alzheimer's disease with behavioral and psychological symptoms of dementia, Nozomi Hishikawa 1, Yoriko Takahashi, Yoshinobu Amakusa, Yuhei Tanno, Yoshitake Tuji, Hisayoshi Niwa, Nobuyuki Murakami, U K Krishna, Abgerufen am 30.03.2021
Quelle

10. pubmed.gov (2009): Nanoparticle encapsulation improves oral bioavailability of curcumin by at least 9-fold when compared to curcumin administered with piperine as absorption enhancer, J Shaikh 1, D D Ankola, V Beniwal, D Singh, M N V Ravi Kumar, Abgerufen am 30.03.2021
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Kurkuma
Uniklink Freiburg: Kurkuma, Prof. Dr. Sigrun Chrubasik-Hausmann, PDF, Abgerufen am 30.03.2021
Gehe zur Quelle
Golden Milk - ein gesunder Drink
stern.de (2021): Golden Milk: gesunder Drink mit jahrhundertealter Tradition, Abgerufen am 30.03.2021
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
pubmed.gov (2009): Anti-inflammatory properties of curcumin, a major constituent of Curcuma longa: a review of preclinical and clinical research, Julie S Jurenka, Abgerufen am 30.03.2021
Gehe zur Quelle
Rezept und Artikel zu Golden Milk
Zentrum der Gesundheit (2021): Goldene Milch mit Kurkuma, Safran und Kardamom, Lucia, Ben, Abgerufen am 29.03.2021
Gehe zur Quelle
Nährwerte Kurkuma
fdc.gov (2021): Food Data Central, U.S Department of Agriculture, Tumeric, Abgerufen am 31.03.2021
Gehe zur Quelle
Kurkuma und Curcumin Nahrungsergänzungsmittel
Verbraucherzentrale (2021): Kurkuma - eine Pflanze für alle Fälle?, Abgerufen am 31.03.2021
Gehe zur Quelle
Bericht RKI
rki.de (2021): Antivirale Arzneimittel – keine Wunderwaffe, aber ein wichtiger Baustein der Pandemieplanung, Reinhard Kurth, Udo Buchholz, Walter Haas, Abgerufen am 30.03.2021
Gehe zur Quelle
Pressemitteilung Universität Hohenheim
Universität Hohenheim (2010): Curcumin gegen Alzheimer & Krebs: Gesunde Pflanzenstoffe und ihr Transport in den Körper, Dr. Jan Frank, Abgerufen am 30.03.2021
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
pubmed.gov (2012): Effects of turmeric on Alzheimer's disease with behavioral and psychological symptoms of dementia, Nozomi Hishikawa 1, Yoriko Takahashi, Yoshinobu Amakusa, Yuhei Tanno, Yoshitake Tuji, Hisayoshi Niwa, Nobuyuki Murakami, U K Krishna, Abgerufen am 30.03.2021
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review: Curcumin
pubmed.gov (2009): Nanoparticle encapsulation improves oral bioavailability of curcumin by at least 9-fold when compared to curcumin administered with piperine as absorption enhancer, J Shaikh 1, D D Ankola, V Beniwal, D Singh, M N V Ravi Kumar, Abgerufen am 30.03.2021
Gehe zur Quelle
Testberichte