Snacks sind die Retter, wenn es um den kleinen Hunger geht. Oft greifen wir in der Not zu ungesunden Varianten, die schnell unseren Hunger stillen sollen. Dieser Artikel zeigt dir, dass es viele gesunde Snacks gibt – von herzhaft bis süß ist alles dabei.

Wir versorgen dich nicht nur mit Listen und Tipps, sondern auch mit vielen Rezeptideen zu süßen und salzigen Snacks. Außerdem erfährst du, was gesunde Lebensmittel ausmacht, ob es gesunde Snacks gibt, die satt machen und worauf du bei Snacks für Kinder achten solltest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Gesunde Snacks sind ein Bestandteil einer gesunden Ernährung. Gesunde Lebensmittel sollen deinen Körper mit genügen Nährstoffen versorgen.
  • Es gibt viele gesunde Snacks, die du dir im Supermarkt kaufen kannst. Darunter fallen Nüsse, Trockenobst, Proteinriegel und Magerquark.
  • Einige gesunde Snacks erfordern auch etwas Vorbereitung. Smoothies, Haferkekse, Wraps oder gesunde Brownies sind den Aufwand aber sicherlich Wert.

Unsere Produktempfehlung

Die Proteinchips von Supplify sind der perfekte, gesunde Snack, wenn einen dir Lust auf Chips überkommt. Der hohe Proteinanteil (25%) macht diese Chips zu einer gesunden Alternative.

Laut Hersteller sind für die High Protein Chips in der Geschmacksrichtung Sour Creme & Onion die Nährwerte pro 100 g wie folgt: 399 kcal / 11,1 g Fett / 46,5 g Kohlenhydrate / 25 g Eiweiß.

Die Chips schmecken auf keinen Fall künstlich, sondern können mit ihrem überzeugenden Geschmack punkten.

In dem Probierset sind die Geschmacksrichtungen Sour Creme & Onion, Paprika und Thai Sweet Chili enthalten. Auch als Beilage zu einem Essen machen sie sich sehr gut.

Definition: Was sind gesunde Snacks?

Das Wort „Snack“ kommt aus dem Englischen. Das deutsche Pendant dazu ist „Imbiss“.

Als Imbiss oder Snack werden kleine Speisen, welche als Zwischenmahlzeiten gegessen werden bezeichnet. Snacken ist das dazugehörige Verb. Es bezeichnet den Verzehr einer solchen Zwischenmahlzeit.

Wenn es um Snacks geht, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es gibt süße Snacks und salzige Snacks – aber was sind gesunde Snacks? (Bildquelle: pixabay.com / PublicDomainPictures)

Gesunde Snacks sind also kleine Gerichte oder Lebensmittel, welche sich auf die Gesundheit positiv auswirken.

So macht es einen Unterschied, ob als Snack ein paar Chips gewählt werden oder ein paar Weintrauben.

Hintergründe: Was du über gesunde Snacks wissen solltest

Gerade wenn du häufig einen kleinen Hunger zwischen den Mahlzeiten verspürst oder einfach gerne snackst, ist es wichtig, dass du weißt, welche Snacks dir und deinem Körper gut tun.

Deshalb beschäftigen wir uns in diesem Abschnitt damit, was deinem Körper gut tut. Damit das Snacken nicht in die Unendlichkeit ausartet, ist es auch wichtig zu klären, ob es gesunde Snacks gibt, die satt machen.

Was sind gesunde Lebensmittel?

Gesunde Lebensmittel sind Teil einer gesunden Ernährung und eine gesunde Ernährung ist gekennzeichnet durch eine ausgewogene Ernährung.

Durch deine Ernährung solltest du genügend der drei Makronährstoffe Protein (Eiweiß), Kohlenhydrate und Fett zu dir nehmen.

Außerdem ist es besonders wichtig, dass du auch auf die Mikronährstoffe achtest. Zu den Mikronährstoffen zählen Ballaststoffe, welche wichtig für deine Verdauung sind, Vitamine und diverse Mineralien.

Dein Körper ist von der Zufuhr dieser Stoffe abhängig, da er diese nicht in dem benötigten Ausmaß selbst produzieren kann. Eine gesunde Ernährung sollte also sicherstellen, dass alle Nährstoffe abgedeckt sind.

In der folgenden Tabelle haben wir dir gesunde Lebensmittel aufgezählt, sortiert nach den drei Makronährstoffen. Diese Lebensmittel gelten als gesunde Lieferanten für Kohlenhydrate, Fette und Proteine.

Kohlenhydrate Fette Proteine
Haferflocken, Vollkornnudel, Vollkornbrot, Kartoffel Avocado, Erdnüsse, Olivenöl, Lachs Hühnchen, mageres Rindfleisch, Magerquark, Linsen, griechischer Joghurt

Es gibt auch Lebensmittel, welche spezielle gesundheitliche Vorteile mit sich bringen. So ist beispielsweise Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70% ein wahres Wundermittel.

Der regelmäßige Konsum von einer solchen Schokolade wirkt sich nämlich positiv auf das Gehirn und unsere Abwehrkräfte aus.

Die Dosis macht das Gift. Gesunde Lebensmittel sind also nicht nur Obst, Gemüse und mageres Fleisch, wie manche vielleicht denken.

Auch der oft verpönte Alkohol hat in Maßen so seine Vorteile. Ein Gläschen Rotwein kann vor Herzinfarkten schützen – mehr sollte es allerdings nicht werden. Ansonsten breitet sich das Nervengift Alkohol ganz schnell in unserem Körper aus.

Gibt es auch gesunde Snacks, die satt machen?

Ja, die gibt es. Allerdings musst du dabei bedenken, dass Snacks als Zwischenmahlzeit gegessen werden.

Daher ist es nicht ihre Aufgabe, abends einen Bärenhunger nach einem Tag voller Arbeit zu stillen. Einen kleinen Hunger oder einfach einen Gusto können Snacks hingegen sehr wohl befriedigen.

Das Sättigungsgefühl hält länger an, wenn du Lebensmittel isst, mit welchen sich dein Körper lange beschäftigen kann.

Vollkornbrot oder Haferflocken fallen in diese Kategorie. Auch diese Lebensmittel gehören zu einer gesunden Ernährung.

Wenn du aber wirklich unter einem knurrenden Magen leiden solltest, aber im Moment nichts essen willst oder kannst, kannst du einfach ein großes Glas Wasser trinken.

Auch das füllt deinen Magen. Etwas nährstoffreicher wäre ein Smoothie. Diesen kannst du dir entweder im Supermarkt kaufen oder zu Hause vorbereiten.

Hast du schon mal einen Smoothie mit Haferflocken getrunken? Dieser hält dich nämlich nochmal länger satt als ein Smoothie rein aus Obst und Gemüse. Probiere doch mal einen Bananen-Hafer-Smoothie.

Dazu musst du nur eine Banane mit etwas Hafermilch und Haferflocken in den Mixer geben, eventuell mit etwas Zimt würzen und voilà – ein gesunder Snack, der dich sicherlich satt macht.

Gesunde Snacks: Listen, Tipps und Rezepte

Es ist also wichtig, gesunde Lebensmittel in deinen Alltag einzubauen. Wie das auch beim Snacken funktioniert, zeigen wir dir in diesem Abschnitt.

Du findest hier Rezepte und Listen, aber auch Tipps, was du tun kannst, wenn der kleine Hunger zwischendurch die Überhand gewinnt.

Welche gesunden Snacks eigenen sich für zwischendurch?

Wenn der Hunger zwischendurch kommt, ist es oft lästig, wenn man nicht sofort was zwischen die Zähne bekommt.

Daher widmen wir uns in diesem Absatz nur Snacks, welche keiner (langen) Vorbereitungszeit entsprechen und nur schnell das Bedürfnis stillen sollen.

  • Nüsse
  • Beeren
  • Banane
  • Knäckebrot mit Frischkäse
  • Haferflocken mit Obst und Joghurt
  • Gemüsesticks mit Humus
  • Tomate mit Mozarella

All diese Dinge erfordern höchstens ein paar kleine Handgriffe, bei den meisten kannst du aber einfach drauf los snacken.

Natürlich sind die oben aufgezählten Dinge nur Ideen. Du kannst auch nur Joghurt mit Früchten essen oder einen anderen Dip zu den Gemüsesticks.

Welche gesunden Snacks eignen sich zum abnehmen?

Wenn du abnehmen möchtest, eignen sich vor allem Snacks, die zwar wenig Kilokalorien haben, dabei aber ein großes Volumen mit sich bringen.

Außerdem ist es gut, wenn du in Abnehm-Phasen eiweißreiche Mahlzeiten zu dir nimmst. So kannst du sicher gehen, dass deine Muskeln erhalten bleiben und nur das Fett abgebaut wird.

Snack kcal pro Portion
Fettarmer griechischer Joghurt (100 g) 54 kcal
Magerquark (100 g) mit Blaubeeren 80 kcal
Bitterschokolade (25 g) 100 kcal
Fettarmer Hüttenkäse (100 g) mit Gemüsesticks 73 kcal
Mandeln (30 g) 170 kcal
Apfel (125 g) 75 kcal
Reiswaffeln (25 g) 97 kcal
Popcorn (30 g) 112 kcal
Getrocknete Kichererbsen (100 g) 130 kcal

Natürlich kannst du auch die Snacks aus der Tabelle kombinieren: Reiswaffeln mit Hüttenkäse und Schnittlauch oder griechischer Joghurt mit Mandeln und Beeren.

Es gib auch noch viele andere Möglichkeiten, wie du den kleinen Hunger stillen kannst.

  • Knäckebrot mit Putenschinken
  • Fettarmer Hüttenkäse mit Beeren
  • Proteinriegel
  • Proteinshake

Proteinpulver ist nicht nur in Form eines Shakes ein toller, eiweißreicher Snack, sondern kann auch zum Backen verwendet werden.

Du kannst dir zum Beispiel Muffins backen und diese dann mit auf die Arbeit oder in die Schule nehmen.

Wie du siehst, sind der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt. Probier doch einfach mal aus, was dir am besten schmeckt. Vielleicht entdeckst du beim experimentieren dein ganz eigenes Protein-Power-Rezept.

Welche Snacks eignen sich abends?

Der kleine Gusto am Abend beim Fernsehen…wer kennt ihn nicht? Das mit dem Snacken am Abend ist so eine Sache.

Eigentlich will man nichts mehr essen, weil es schon so spät ist. Wirklich widerstehen kann man aber auch nicht.

Vor dem zu Bett gehen eignen sich Snacks, die nicht schwer im Magen liegen. Ansonsten leidet eventuell die Schlafqualität darunter.

Abends eignen sich vor allem leichte Snacks.

Deshalb solltest du es auch nicht mit der Menge der Snacks übertreiben. Wir haben hier einige Ideen für dich, zu welchen Snacks du abends greifen kannst.

Popcorn

Nichts wird dir mehr Kino-Gefühl verleihen als eine frische Schale Popcorn und ein Blockbuster im Fernsehen.

Der Vorteil an Popcorn ist, dass diese sehr viel Volumen haben und wenig Kilokalorien. Du kannst dir entweder Mikrowellenpopcorn kaufen oder Maiskörner und diese in der Pfanne mit etwas Öl selbst machen.

Nüsse

Nüsse haben zwar viele Kilokalorien, bieten deinem Körper aber eine unglaubliche Menge an Nährstoffen. Am besten du kaufst dir eine Nussmischung. Da hast du von jeder Sorte etwas dabei und somit auch etwas Abwechslung.

Trockenobst

Trockenobst ist der gesunde Ersatz für Zuckerl oder Gummibärchen.

Es gibt getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Feigen und Datteln. Der Vorteil ist, dass Trockenobst viele Vitamine und Ballaststoffe  enthält.

Nussmus

Nussmus ist der perfekte Ersatz für eine Schokocreme. Einen Löffel Schokocreme einfach so naschen klingt doch wirklich sehr verführerisch.

Bei Nussmus hast du keinen geschmacklichen Nachteil, dafür viele gesundheitliche Vorteile.

Es gibt Nussmus in vielen Varianten, da ist sicher etwas für dich dabei. Kleiner Tipp: Probier mal ein Stück Trockenobst in das Nussmus zu tauchen.

Gemüsechips

Am besten, du machst dir die Gemüsechips selbst.

Dazu schneidest du rote Beete, Karotten, Süßkartoffel oder worauf du Lust hast in feine Scheiben, träufelst etwas Olivenöl darüber und schiebst das ganze bei ca. 220° in den Ofen.

Danach kannst du das Ganze noch würzen wie du möchtest.

Natürlich kannst du auch einfach ein Stücken dunkle Schokolade naschen, dir ein Müsli richten oder etwas Joghurt essen.

Wenn du gut auf deinen Körper hörst, wirst du merken, welche Mengen ihm von welchem Lebensmittel abends gut tun.

Welche gesunden Snacks kann ich mitnehmen?

Snacks mitzunehmen, statt unterwegs zu kaufen, hat zwei Vorteile.

Erstens weißt du genau, was du zu dir nimmst, weil du die Snacks vorbereitet hast. Zweitens ist es billiger, als sich jeden Tag irgendwo eine Kleinigkeit zu kaufen.

Lunchboxen eignen sich perfekt für das Büro oder die Schule. (Bildquelle: pixabay.com / jelly)

Mit dem richtigen Transportmittel kannst du fast jeden Snack mitnehmen. Achte aber bitte darauf, dass du deine Snacks umweltfreundlich transportierst und nicht in Wegwerf-Plastiksackerl.

In die Schule

Bei Snacks, welche sich für die Schule eignen, ist es wichtig, dass sie Kindern schmecken. Außerdem sollten sie voller Nährstoffe sein, sodass sie viel Energie liefern.

Natürlich gibt es genau für diesen Zweck das klassische Studentenfutter – also Rosinen mit Nüsse.

Aber ganz abseits der typischen Jausenbrote können in die Schule auch noch viele andere gesunde Snacks mitgenommen werden.

  • Wrap mit Putenschinken und Salat
  • Vollkornbrot mit Frischkäse und Gemüsesticks
  • Gesunde Hafer-Bananen-Muffins
  • Müsli im Glas und Beeren
  • Salat mit Kichererbsen im Glas

In das Büro

Für das Büro gilt eigentlich dasselbe – der Snack sollte den Körper mit wertvollen Nährstoffen versorgen.

Neben Wraps, Brötchen und Salaten kannst du auch Magerquark mit Beeren mitnehmen oder griechischem Joghurt. Energy Balls, Proteinriegel oder Muffins sind auch eine Alternative.

Deine Wraps kannst du natürlich auch anders füllen. Wie wär es mit geräuchertem Lachs, Salat und etwas Kren? Oder gegrillter Hühnchenbrust und getrockneten Tomaten?

Es ist besonders wichtig, dass du dich hier richtig austobst und Abwechslung in deine Snacks bringst.

Scheue nur den kleinen Aufwand am Abend zuvor nicht, dieser ist das gesunde Snacken auf jeden Fall wert!

Welche gesunden Snacks eignen sich für Kinder?

Wenn es um gesunde Snacks für Kinder geht, ist vor allem die Präsentation entscheidend.

Anstatt einfach frisches Obst zu schneiden und zu servieren, kannst du beispielsweise Gesichter daraus machen oder die Obststücke in Eistüten füllen.

  • Energy Balls: Kinder mögen gerne süße Sachen, daher empfehlen sich auch Energy Balls. Diese kannst du ganz einfach aus Trockenobst und ein paar Nüssen mixen. Die Kinder können sogar bei der Zubereitung helfen und ihre eigenen Sorten kreieren.
  • Eis: Gerade im Sommer lieben Kinder Eis. Dieses kannst du auf gesunde Weise ganz einfach selbst machen. Dazu brauchst du nur Magerquark, gefrorenes oder frisches Obst und etwas Honig. Alle Zutaten gibst du in einen Mixer und die Masse danach in Eisformen. Nach etwa 3 Stunden ist das Eis bereit zum Genießen.
  • Vollkorntoast süß /sauer: Den Vollkorntoast kannst du je nach Lust und Laune belegen. Wenn du es gerne süß hast, kannst du ihn mit etwas Marmelade (bitte achte hier auf einen hohen Fruchtanteil) oder Nussmus bestreichen. Für die salzige Variante empfehlen wir dir Putenschinken, Hüttenkäse oder Humus.

Lass die Kinder gerne bei der Zubereitung mit helfen. So lernen sie nämlich auch gleich den richtigen Umgang mit Lebensmitteln und können ihren eigenen Snack so gestalten, wie sie das möchten.

Was kann ich als gesunde Snacks im Supermarkt kaufen?

Heutzutage bieten die meisten Supermärkte schon fertige Salate oder Vollkornbrot mit diversen Belägen an.

Am besten, du schaust in deinem lokalen Supermarkt mit einem wachsamen Auge durch die Gänge, was so angeboten wird. Wir haben hier ein paar Inspirationen für dich:

  • Trockenobst
  • Proteinshake
  • Proteinriegel
  • Haferkekse
  • Käse mit Vollkornbrot
  • Magerquark
  • Snackgurken
  • Nüsse

View this post on Instagram

🥜 Mikronährstoffe in Nüssen 🥜 . ❓Welche ist dein Favorit unten den Nüssen❓Schreib uns doch kurz einen Kommentar👇 . ℹ️ Passend zum gestrigen Post über verschiedene pflanzliche Fettquellen, wollten wir euch heute am Beispiel verschiedener Nüsse mal zeigen, dass ein Lebensmittel nicht nur auf seinen Makronährstoff (KH, Protein, Fett) reduziert werden kann. Alle natürlichen Lebensmittel, so auch die Fettquellen von gestern, bestehen zusätzlich aus diversen Mikronährstoffen, also Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen 🌱 . Auch wenn man häufig nur von der Wichtigkeit von Makros hört, ohne die Mikronährstoffe geht nichts. Mikronährstoffe: 👉 sorgen für Aufbauprozesse im Körper 👉 sind Bestandteil von Organen, Gewebe, Zähnen und Knochen 👉 aktivieren Enzyme und regulieren dadurch Körperprozesse (wie zB die Verdauung, Hormone…) 👉 unterstützen das Immunsystem 👉 erhalten die Leistungsfähigkeit . 🥜 Hier habt ihr eine gute Übersicht über die verschiedenen Mikro's in den am meisten konsumiertesten Nüssen 🥜 . 💚 Gesundheit ist eine Entscheidung 💚 . . . . . #nuss #nüsse #vegan #plantbased #gesund #gesundleben #gesundessen #ganzheitlich #gesundheit #ernährung #vegangermany #ganzheitlichegesundheit #vegandeutschland #deutschlandvegan #whatveganseat #wasveganeressen #gesundeernährung #dubistwasduisst #gesundesessen #ernährungsumstellung #veganwerdenwaslosdigga #plantpower #nährstoffe #veganfood #mandeln #cashew #paranüsse #haselnuss #walnüsse #gesundundfit

A post shared by Mediale Gesundheit (@medialegesundheit) on

Oft gibt es in der Müsliabteilung auch Müsli to go, also kleine, einzeln verpackte Portionen.

Dazu musst du dir dann nur noch ein Joghurt nehmen oder einen Schluck Milch und du hast einen gesunden, sättigenden Snack.

Welche gesunde und herzhafte Snacks gibt es?

Es gibt eine reisen Auswahl an herzhaften und gesunden Snacks. Manche davon müssen etwas zubereitet werden, andere hingegen können direkt aus der Packung gegessen werden:

  • Fettarmer Hüttenkäse: Hüttenkäse steckt voller Eiweiß. Das tolle an diesem Snack ist, dass du ihn je nach Geschmack würzen kannst. Du kannst ihn zum Beispiel mit ein paar frischen Kräutern aufpeppen oder mit etwas Putenschinken und Paprika. Dir sind hier keine Grenzen gesetzt.
  • Gemüse-Ei-Muffins: Für diesen Snack benötigst du ein Ei, etwas Blattspinat und Paprika und eine Muffinform. Du füllst die Förmchen mit dem Gemüse aus und schlägst danach noch ein Ei darauf. Das Ganze kommt 10 bis 15 Minuten in das Backrohr.
  • Geröstete Kichererbsen: Diese Kichererbsen dienen als kleine Knabberei zwischendurch. Dafür brauchst du eine Dose Kichererbsen, Gewürzpulver deiner Wahl und etwas Olivenöl. Die Kichererbsen müssen zuerst aus der Dose geleert werden und getrocknet. Danach kommen sie mit etwas Olivenöl und Gewürzen deiner Wahl (Salz, Paprika, Chili) in eine Schüssel. Wenn alle Kichererbsen mit den Gewürzen bedeckt sind, kommen sie auf ein Backblech und etwa 25 Minuten in den Ofen.

Natürlich kannst du auch zu gesalzenen Nüssen greifen oder zu etwas Popcorn. Auch hier gilt wieder: Iss alles in Maßen, dann tut es dir und deinem Körper gut.

Welche gesunde und süße Snacks gibt es?

Trockenobst oder frisches Obst sind die gesunden Süßigkeiten, die die Natur uns bietet. Natürlich kannst du auch zu dunkler Schokolade greifen oder Proteinriegel.

Es gibt aber auch gesunde Snacks, die eine kleine Vorbereitungszeit benötigen. Wir wollen dir hier ein Rezept für Chia-Pudding vorstellen.

Chia-Samen sind ein wahres Superfood. Sie stecken voller gesunder Omega-3 Fettsäuren. (Bildquelle: unsplash.com / @greemsky)

Für eine Portion benötigst du:

  • 2 Esslöffel Chia-Samen
  • 200 ml Pflanzenmilch (etwas Mandel-, Reis-, Hafermilch)
  • Frisches Obst
  • Optional: Granola und etwas Honig

Für die Basis vermischt du die Chia-Samen mit der Pflanzenmilch in einem Glas und rührst ordentlich um. Wenn du die Masse etwas süßen möchtest, kannst du dem Ganzen etwas Honig oder Süßstoff hinzufügen.

Dann stellst du das Glas in den Kühlschrank. In der ersten Stunde solltest du etwa alle 30 Minuten einmal umrühren, damit sich die Samen nicht am Boden absetzen.

Am besten lässt du das Gemisch über Nacht im Kühlschrank, sodass die Samen richtig aufquellen können. Am Morgen musst du dann nur noch ein Topping hinzufügen. Besonders gut passen Mangos, frische Beeren und Kokosflocken zusammen.

Du kannst aber natürlich auch etwas Granola darüber streuen. In einem Einwegglas kannst du den Chia-Pudding sogar mitnehmen und ist somit der perfekte süße Snack für zwischendurch.

Welche gesunden Snacks kann ich backen?

Es gibt eine Unzahl an gesunden Snacks, welche du backen kannst. Die Kunst ist es hier oft, einfach ungesunde Zutaten durch gesunde zu ersetzen.

Statt normalen Mehl kannst du etwa zu Vollkornmehl greifen, statt Zucker kannst du Birkenzucker verwenden.

Ressourcen: die besten Einstiegsmöglichkeiten für gesunde Snacks

Es gibt also sehr viele Möglichkeiten, gesund zu snacken. Wenn du jetzt gerne in das Thema noch mehr eintauchen möchtest, aber nicht weißt, wie du beginnen sollst, haben wir hier ein paar Antworten für dich.

Behalte bitte immer im Kopf, dass auf keinen Fall der Spaß verloren gehen soll – Kochen und Snacken können wirklich aufregende Tätigkeiten sein.

Wie kann ich meine Snack-Gewohnheiten ändern?

Wie immer, wenn du etwas ändern möchtest, ist es ratsam, wenn du langsam beginnst.

So motiviert du anfangs bist, wird dir eine Änderung um 180 Grad vielleicht nach ein paar Wochen zu anstrengend sein und du wirst alle neuen Gewohnheiten über Board werfen.

Überstürze nichts, beginne mit kleinen Schritten.

Deshalb versuche, die Änderungen in kleinen Schritten voranzutreiben. Wenn du gerne Schokolade isst, ersetze diese von Mal zu Mal durch Zartbitterschokolade.

Dann kannst du irgendwann statt Chips zu Gemüsesticks greifen. Und wenn du mal Lust auf wirkliche Chips hast, dann gönn dir eine Hand voll, aber sie zu, dass du es nicht übertreibst.

Als kleinen Tipp können wir dir noch mitgeben, dass du immer offen für neue Geschmäcker sein solltest.

Experimentiere doch mal mit frischen Gewürzen und Kräutern, vielleicht kommst du auf neue Kombinationen, welche dich unendlich begeistern.

Gibt es Kochbücher für gesunde Snacks?

Ja, die gibt es. Mittlerweile gibt es eine ganze Menge an gesunden Kochbüchern. Je nach Präferenz gibt es welche für salzige Snacks, für süße, für Snacks zum Mitnehmen oder zum Backen.

Wenn du gerne selbst in der Küche stehst, empfehlen wir dir das Buch „Power Snacks: Naschen ohne Zucker: 67 Rezepte für Energy Balls & Power Bars“. Energy Balls sind kleine Bällchen, welche aus Nüssen, Trockenfrüchten und Samen zubereitet werden.

Wie der Name schon sagt, liefern sie viel Energie und eignen sich somit perfekt für die Schule oder das Büro.

Die Zubereitungszeit dauert nicht lange und kannst du selbst Hand anlegen. Sie sind super vorzubereiten und können ohne weiter ein paar Tage gelagert werden.

Die 67 Rezepte bieten viel Abwechslung und stellen sicher, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Fazit

Es gibt also eine Fülle an gesunden Snacks. Salzige, süße, welche zum Backen, welche zum Mitnehmen.

Besonders wichtig ist, dass du dir etwas Zeit nimmst und überlegst, was du essen möchtest. Bei Snacks für Kinder geht es vor allem um die kreative Präsentation der Snacks, denn so macht das Essen doch gleich viel mehr Spaß.

Gesunde Snacks sind Teil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Sie sollten dir wichtige Nährstoffe liefern und auch satt machen. Hüttenkäse, Wraps, Muffins (süß oder salzig), Nüsse oder dunkle Schokolade. Es ist sicher für jeden Gusto etwas dabei.

Weiterührende Literatur: Quellen, Studien und interessante Links

[1] https://www.in-form.de/fileadmin/Dokumente/Materialien/SnackingBroschuere.pdf

[2] https://www.gesunde-ernaehrung.org/files/rw_stiftung/Publikationen/Themenpapiere/Themenpapier%202013.pdf

[3] https://www.gedankenpower.com/in-7-schritten-jede-gewohnheit-aendern/

[4] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27184274

[5] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27633103

Bildquelle: 123rf.com / 46526330

Bewerte diesen Artikel


32 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5