Gesund abnehmen ist eine Herausforderung. Diäten und Hinweise dazu, wie du innerhalb von einer kurzen Zeit viel Gewicht verlieren kannst, gibt es viele. Aber was davon ist eigentlich gesund?

Wenn dein Körper sein Depot über einen längeren Zeitraum hinweg aufgebaut hat, wird er mit einer Diät dieses möglicherweise radikal reduzieren. Isst du anschließend jedoch wieder normal, tritt der unerwünschte Jo-Jo-Effekt ein.

Experten verstehen unter dem gesunden Abnehmen daher die dauerhafte Ernährungsumstellung. Das heißt, du sollst nicht nur für eine kurze Zeit radikale Veränderungen in deiner Ernährung vornehmen. Stattdessen ist es wichtig, die Ernährungsgewohnheiten komplett zu verändern und so Gewicht zu reduzieren und das gewünschte Gewicht auch halten zu können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Gesund abnehmen ist eine Kombination aus Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung. Eine der wichtigsten Grundregeln ist, dass du deinem Körper weniger Kalorien zuführen solltest, als er verbraucht. Auf diese Weise reduzierst du langsam und effektiv dein Körpergewicht.
  • Bewegung muss nicht unbedingt Sport sein. Vielleicht stehst du Sport skeptisch gegenüber oder kannst es nicht in deinen Alltag einbauen. Bewegung beginnt aber bereits im Kleinen. Tipps, wie den Einsatz von der Treppe statt Fahrstuhl, sind ein wichtiger Faktor.
  • Bevor du damit beginnen kannst, gesund Gewicht zu verlieren, ist es wichtig, dass du deine Ernährungsgewohnheiten analysierst und auf diese Weise feststellen kannst, wo genau das Problem liegt.

Was bedeutet gesundes Abnehmen?

Gesund abnehmen funktioniert vor allem dann, wenn du dir Zeit nimmst, dich mit deinem Körper zu beschäftigen und zu verstehen, wie es zu einem erhöhten Gewicht kommen kann. Experten weisen darauf hin, dass gesund abnehmen nur mit mehr Bewegung und weniger sowie ausgewogenem Essen funktionieren kann.

Kaum etwas ist für den Körper so schlecht, wie eine radikale Reduzierung von Gewicht innerhalb von einer kurzen Zeit. Natürlich kannst du mithilfe von speziellen Diäten auch in wenigen Wochen eine hohe Anzahl an Kilos verlieren.

Wenn sich dein Körper im Hunger-Modus befindet, wird er an seine Reserven gehen. Du kannst radikale Diäten jedoch nicht auf die Dauer durchhalten.

Beginnst du dann wieder damit, größere Mengen von Essen zu dir zu nehmen, wird dein Körper neue Reserven anlegen, um für die nächste Durststrecke ausgestattet zu sein. Hier entsteht der Effekt, der auch gerne mit einem Jo-Jo verglichen wird.

Empfehlenswert ist es, die täglich benötigten Kalorien anhand deiner Bewegung und deines persönlichen Bedarfes zu errechnen. Deinen Kalorienbedarf kannst du mit einem Rechner online ganz einfach herausfinden.

Abnehmen ohne zu hungern ist möglich, wenn zu den richtigen Lebensmitteln gegriffen wird. (Bildquelle: pixabay.com / stevepb)

Möchtest du nun gesund abnehmen, solltest du unter deinem Kalorienbedarf bleiben, dich gesund und abwechslungsreich ernähren und ausreichend Bewegung in deinen Alltag einbauen.

Hintergründe: Was du über das gesunde Abnehmen wissen solltest

Damit du gesund abnehmen kannst, ist es besonders hilfreich, einiges an Hintergrundwissen zu haben.

Je besser du deinen Körper kennst, umso effektiver kannst du agieren und auch reagieren. Daher findest du hier noch einige Hintergründe, die für dich spannend sein können.

Gesund abnehmen mit Sport – ja oder nein?

Bewegung ist eines der Geheimnisse, wenn es darum geht, gesund abnehmen zu können. Sie bringt nicht nur den Stoffwechsel in Schwung. Bewegung an sich ist auch gesund und hilft dir dabei, fit zu bleiben.

Gesund abnehmen mit Sport liegt allerdings nicht jedem. Vielleicht gehörst du zu den Menschen, die keine passende Sportart finden oder einfach keine Freude daran haben.

Allerdings ist Bewegung nicht mit Sport gleichzusetzen. Tatsächlich ist es oft schon ausreichend, in den Alltag mehr Bewegung einzubauen. Gesund abnehmen ohne Sport ist also durchaus möglich – wenn du dennoch die Bewegung in den Fokus stellst.

Abnehmen ohne Sport: 5 Wege zum Gewichtsverlust

Oft denken Menschen gar nicht an die Möglichkeiten, die sie für mehr Bewegung haben. Dabei ist es relativ einfach:

  • Wenn du die Wahl hast, solltest du immer Treppen statt Aufzug nutzen.
  • Strecken, die du laufen oder mit dem Fahrrad fahren könntest, solltest du auch auf diese Weise bewältigen.
  • Stehe auch dann auf, wenn du im Büro bist oder vor dem Fernseher sitzt. Hole dir ein Glas Wasser oder laufe eine Runde durch die Wohnung.
  • Nimm dir Zeit für einen Spaziergang – am besten täglich.

Entscheidest du dich dafür, mit Sport zu beginnen oder diesen wieder mehr auszubauen, solltest du allerdings langsam starten. Bedenke, dass dein Körper Zeit braucht, um wieder mehr Ausdauer zu bekommen. Starte mit kleinen Übungen und Trainingseinheiten.

Ebenfalls wichtig ist es, die passende Sportart zu finden. Leidest du unter Übergewicht, sind die folgenden Sportarten für dich eine gute Wahl:

Form Sportarten und Vorteile
Krafttraining Eine gute Wahl stellt Krafttraining dar. Durch Kraftsport kannst du deine Muskelmasse steigern und Fett gesund verbrennen. Hier gibt es verschiedene Sportarten, unter anderem auch ganzheitliche Lösungen. So sind Pilates oder auch Yoga eine gute Wahl.
Ausdauersport Ausdauertraining ist in der Lage, dein Herz-Kreislaufsystem zu stärken. Dadurch wird sich auch dein Wohlbefinden deutlich verbessern. Du kannst zum Schwimmen gehen oder sanfte Lauf-Aktivitäten starten. Empfehlenswert sind Wandern oder Nordic Walking. Verzichte allerdings auf Joggen. Es belastet deine Gelenke.
Kombination Sehr gut ist es, wenn du beide Formen kombinieren kannst. Sowohl Ausdauersport als auch Krafttraining stärken deinen Körper, geben dir Kraft und helfen dabei, gesund abnehmen zu können.

Interessant ist für dich sicher auch die Frage, welcher Sport sich zum Abnehmen besonders gut eignet. Grundsätzlich ist das tatsächlich das Joggen. Wenn du kein zu großes Übergewicht hast, kannst du mit einer sanften Steigerung das Laufen optimieren und so dein Gewicht reduzieren.

Mehr als 500 Kalorien lassen sich pro Stunde beim Joggen verbrennen. Beachte allerdings, dass beim Joggen vor allem die Muskulatur an den Beinen und der Hüfte beansprucht werden. Du solltest zusätzlich daher auch etwas für die Muskulatur im Oberkörper tun.

Falls das Laufen für dich keine interessante Sportart darstellt, kannst du auch zum Schwimmen gehen. Immerhin gut 430 Kalorien werden beim Schwimmen pro Stunde verbrannt. Zudem kannst du deine Ausdauer trainieren und es werden zahlreiche Muskeln beansprucht.

Gesund abnehmen mit einer Diät – ja oder nein?

Nicht jede Diät ist ungeeignet, um gesund abnehmen zu können. Bei den meisten Diäten geht es grundsätzlich darum, dass du deine Ernährung umstellst und das ist ein wichtiger Schritt.

Abnehmen ohne Diät: Methoden und Auswirkungen

Hier gibt es auch ganz unterschiedliche Wege. Gesund abnehmen ohne Diät heißt, dass du deine Ernährung selbst anpasst, dich stark mit den Lebensmitteln und ihrer Wirkung auf deinen Körper auseinandersetzt.

Gesund abnehmen mit Diät kann dagegen heißen, dass du Vorgaben hast, an die du dich halten kannst und die es dir leichter machen, deine Ernährungsumstellung zu erreichen.

Beides hat seine Vorteile. Die Diät ist vor allem dann für dich wichtig, wenn du es allein nicht schaffst, Veränderungen an deiner Ernährung vorzunehmen. Hier kannst du auf verschiedene Diäten zurückgreifen, die sich als sehr gut erwiesen haben:

  1. Volumetrics: Bei dieser Form der Diät, kommt es darauf an, dass du in großen Mengen nur die Lebensmittel isst, die über wenig Fett verfügen und eine geringe Energiedichte mitbringen. Gesunde Fett und auch Kohlenhydrate nimmst du nur noch in geringen Mengen zu dir. Zu den Lebensmitteln, die du in größeren Mengen essen darfst, gehören beispielsweise Salat und Tomatensuppe, Joghurt und Beeren. Der Vorteil ist auch, dass du bei dieser Diät mehr über die Lebensmittel lernst und deine Ernährung nach und nach umstellen kannst.
  2. Low-Carb: Einer der Klassiker unter den Diäten ist die Low-Carb-Diät. Tatsächlich wird hier oft gar nicht von einer Diät, sondern eher von einer Form der Ernährung gesprochen. Ziel ist es, auf Kohlenhydrate soweit es geht zu verzichten. Das heißt nicht, dass gar keine Kohlenhydrate mehr aufgenommen werden sollen. Es geht in erster Linie um ungesunde Kohlenhydrate. Dazu gehören Nudeln, Kuchen oder auch Brot. Auf diese Weise soll dein Blutzucker nicht ständigen Schwankungen unterliegen. Stattdessen bleibt er konstant und dein Fettabbau wird gefördert. Bei dieser Diät stehen vor allem Lebensmittel, wie Obst und Gemüse, gesunde Fette sowie Produkte mit viel Eiweiß auf der Liste. Auch Fisch und Fleisch kannst du zu dir nehmen.
  3. Dash-Diät: Entwickelt wurde die Dash-Diät eigentlich für Patienten, die unter einem hohen Blutdruck leiden und nachweislich ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt haben. Damit sich beides minimieren lässt, steht die Ernährung mit vollwertigem Getreide, Fisch und Gemüse, Obst und magerem Fleisch im Vordergrund. Auch Lebensmittel mit sehr viel Eiweiß, wie Linsen oder Bohnen, sowie Lebensmittel mit ungesättigten Fettsäuren, wie Nüsse, können eingenommen werden. Dafür verzichtest du auf tierische Fette und Alkohol, Zucker und möglichst auch auf Salz. Diese Diät gilt als besonders gesund.
  4. Trennkost: Bei dieser Diät hast du eigentlich nur wenige Einschränkungen bei den Lebensmitteln, die du essen kannst. Allerdings dürfen sie nicht jederzeit und mit allen anderen Lebensmitteln zusammen gegessen werden. Grundlage ist, dass der Entwickler Dr. Howard Hay, davon ausgeht, dass dein Körper unterschiedliche Nahrungsmittel anders verdaut. Kohlenhydrate durchlaufen eine andere Verdauung, als Eiweiß. Daher soll der Körper die Chance erhalten, alles getrennt voneinander zu verarbeiten. Trenne hier also Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate. Du kannst diese Lebensmittel aber mit den neutralen Lebensmitteln, wie Gemüse und Obst, kombinieren.
  5. Low-Fat: Ähnlich wie bei Low-Carb steht auch bei Low-Fat im Fokus, teilweise zu verzichten. Fett bringt eine sehr hohe Energiedichte mit sich. Dadurch hat es sehr viele Kalorien. Bei dieser Diät sollst du möglichst auf Fett verzichten, dafür mehr Eiweiß und Kohlenhydrate zu dir nehmen. Ein kompletter Verzicht auf Fett ist nicht gesund. Bei der Diät darfst du jedoch noch Fett zu dir nehmen, allerdings sollte es nur noch 30 % von deinen täglichen Kalorien ausmachen. Zudem musst du darauf achten, dass du auch aufhörst zu essen, wenn du wirklich satt bist, um den Körper nicht mit Kohlenhydraten zu überfüllen.
  6. Mittelmeer-Diät: Die Ernährung in der Mittelmeer-Region ist geprägt durch Obst und Gemüse sowie gesunde Fette und Öle. Die gesunden Fette stammen vor allem vom Fisch, dafür weniger vom Fleisch. Diese Form der Ernährung gilt als sehr gesund und ausgewogen und kann für dich interessant sein, wenn du mit der Ernährung der Südländer generell etwas anfangen kannst. Wichtig ist es, dass du möglichst viele frische Zutaten zu dir nimmst.

Es ist also gar nicht unbedingt verkehrt, mit einer Diät zu beginnen und mithilfe dieser Diät eine Umstellung in der Ernährung zu forcieren.

Es gibt einige Diäten, die dir dabei helfen können, ein neues Gefühl für Lebensmittel zu erhalten und so auch auf die Dauer eine veränderte Ernährung erreichen zu können.

Gibt es Clubs, Angebote und Hilfe zum gesunden Abnehmen?

Unterstützung und Motivation können dir dabei helfen, gesund abzunehmen. Nicht jeder Mensch ist dafür gemacht, allein seine Ernährung umzustellen.

Daher kann es eine große Hilfe sein, Angebote anzunehmen oder in Foren und Clubs einzutreten und hier auf Gleichgesinnte zu treffen.

1.    Foren

Gerade online ist die Community sehr groß, in der sich die Menschen austauschen und aufbauen, wenn es um das Abnehmen geht. So findest du beispielsweise eine eigene große Community bei Weight Watchers. Du kannst dich aber auch in einem der Foren anmelden:

  • abnehmen.com
  • forum-adipositas.de
  • schlankforum.com

Du kannst in Foren ganz anonym unterwegs sein und hier deine Erfahrungsberichte und deinen Werdegang posten.

2.    Clubs

Clubs bieten dir meist den Vorteil, dass es hier in den einzelnen Städten Treffen gibt, an denen du dich beteiligen kannst. Wenn du gerne auch im echten Leben mit den Menschen zusammentreffen möchtest, sind Clubs daher eine gute Idee. Angebote haben:

  • Weight Watchers
  • Gesund Abnehmen Club
  • Mach dich leicht
  • BodyChange

Bedenke jedoch, dass eine Teilnahme an den Clubs meist mit Kosten verbunden ist. Oft werden jedoch Schnupperprogramme angeboten, auf die du zurückgreifen kannst.

3.    Angebote der Krankenkassen

Krankenkassen haben ein Interesse daran, dass ihre Mitglieder fit und gesund sind und dazu gehört auch ein gesundes Gewicht. Daher bieten sie teilweise Programme an, an denen du teilnehmen kannst.

  • Die AOK bietet das Programm „Abnehmen mit Genuss“ und stellt für die Mitglieder eine Online-Begleitung zur Verfügung.
  • Die Barmer hat einen eigenen Bereich „Fit und aktiv“ eingerichtet und informiert hier über wichtige Aspekte rund um die körperliche und die psychische Gesundheit.
  • Die TK bietet einen GesundheitsCoach an. Hier kannst du dein Gesundheitsziel angegeben – beispielsweise abnehmen zu wollen – und dieses wird dann durch den Coach fokussiert.

Was tun zum gesund Abnehmen: Mit diesen Schritten kann es klappen

Beim gesunden Abnehmen ist der Weg das Ziel. Es geht darum, dass du dich mit deinem Körper beschäftigst und eine langfristige Umstellung deiner Ernährung erzielen kannst. Helfen können dir dabei ganz verschiedene Punkte.

Gibt es einen Ernährungsplan zum gesunden Abnehmen?

Tatsächlich gibt es nicht nur einen, sondern zahlreiche Ernährungspläne verschiedener Anbieter, die darauf zugeschnitten sind, dass du gesund abnehmen kannst. Welcher dieser Pläne zu dir passt, kommt auf mehrere Faktoren an:

  • Wie viel Zeit möchtest du in deine Ernährung investieren?
  • Wie flexibel bist du mit deinen täglichen Gewohnheiten?
  • Wie viel Zeit bleibt dir, Lebensmittel vorzubereiten?
  • Was ist dein Ziel?

Mit den Antworten auf diese Fragen kannst du einen passenden Ernährungsplan finden. Angeboten werden diese beispielsweise von Eat Smarter.

Welche Rezepte zum gesund Abnehmen?

Abwechslungsreiche Rezepte helfen dabei, dass Abnehmen nicht nur Erfolge, sondern auch Spaß mit sich bringt. Hier kannst du auf zahlreiche verschiedene Varianten zurückgreifen.

Wichtig ist es, dass du dabei vor allem auf den Fokus legst, möglichst viel Gemüse zu verarbeiten und dieses mit Lebensmitteln, wie Fisch oder auch Ei und fettarmen Fleisch zu kombinieren.

Gemüse muss nicht langweilig sein. Mit Gewürzen lässt sich jeder Salat aufpeppen! (Bildquelle: pixabay.com / RitaE)

Ebenfalls ein sehr guter Hinweis ist es, mit Kräutern zu arbeiten. Du kannst einem Gericht deutlich mehr Geschmack verleihen, wenn du verschiedene Kräuter einsetzt. Oft kann dann sogar auf Salz verzichtet werden.

Ist schnell Gewicht verlieren gesund?

Wenn du dich dafür entscheidest, dein Gewicht zu reduzieren, möchtest du natürlich möglichst schnell Erfolge sehen. Aber wie gesund ist es eigentlich, schnell Gewicht zu verlieren und welche Empfehlungen werden gegeben?

Realistisch und gesund ist es, pro Woche zwischen 500 Gramm und 1 kg abzunehmen. Dein Körper braucht seine Reserven so nach und nach auf und wird nicht radikal damit konfrontiert, keine Nährstoffe mehr zu erhalten.

Es gibt aber einige Faktoren, die einen Einfluss darauf haben, wie schnell du abnehmen kannst.

Faktor Bedeutung
Startgewicht Wenn du bereits nahe an deinem gewünschten Gewicht bist, wirst du weniger schnell abnehmen, als wenn du mit einem hohen Gewicht in das Abnehmen startest. Dies hängt unter anderem damit zusammen, dass bei einem hohen Gewicht ein großer Teil Wasserverlust in den ersten Wochen zu verzeichnen ist.
Geschlecht Auch wenn es unfair scheint, so verlieren Männer schneller an Gewicht, als Frauen. Grund dafür ist, dass Männer über einen recht hohen Anteil an magerer Muskelmasse verfügen.
Körperzusammensetzung Hast du eine hohe Muskelmasse, ist die Verbrennung von Fett bereits bei dir höher und du kannst schneller abnehmen.
Alter Im Alter nimmt der tägliche Kalorienverbrauch ab. Oft werden aber die Ernährungsgewohnheiten nicht geändert. Daher nehmen wir im Alter schneller zu und schwerer ab.
Bewegung Wenn du nicht nur die Ernährung umstellst, sondern auch die Bewegung erhöhst, wirst du schneller an Gewicht verlieren. Das ist einer der Gründe dafür, warum es immer heißt, dass du nicht nur die Ernährung verändern, sondern auch die Bewegung erhöhen sollst.
Diätform Natürlich hat auch die ausgewählte Diät einen Einfluss darauf, wie viel du in der Woche abnimmst. Bei einer gesunden Diät sollte sich der Gewichtsverlust jedoch wöchentlich zwischen 0,5 kg bis hin zu 2 kg bewegen.

10 Tipps für gesundes Abnehmen

Damit du beim Abnehmen auch einen Erfolg hast, findest du nachstehend noch einmal 10 Tipps für gesundes Abnehmen in der Übersicht:

  1. Integriere Bewegung in deinen Alltag.
  2. Iss nicht über den Hunger, höre auf, wenn du satt bist.
  3. Visualisiere deine Lebensmittel. Schreibe eine Zeit lang auf, was du täglich isst.
  4. Berechne deinen Kalorienbedarf.
  5. Verzichte nicht komplett, gönne dir auch Süßes in Maßen.
  6. Trinke ausreichend Wasser, dein Körper braucht Flüssigkeit, um abnehmen zu können.
  7. Verzichte auf radikale Diäten oder auch auf Shakes, stelle deine Ernährung dauerhaft um.
  8. Vermeide das Essen zwischendurch – wenn du unterwegs Appetit bekommst, solltest du zu Gemüse oder Obst greifen.
  9. Suche dir Unterstützung – greife auf Foren oder auch auf Communitys zurück.
  10. Schaffe Routinen – bereite deine Snacks für den nächsten Tag schon am Abend vor.

Trivia: Was du sonst noch über das gesunde Abnehmen wissen solltest

Möchtest du deine Gewichtsreduzierung selbst in Angriff nehmen und daran arbeiten, kannst du hier die Hilfe von Büchern in Anspruch nehmen. Zahlreiche Informationen rund um die Reduzierung von Gewicht lassen sich hier finden.

Welche bekannten Bücher gibt es über das gesunde Abnehmen?

Eine große Hilfe beim Abnehmen können Bücher sein. Sie bringen den Vorteil mit, dass du jederzeit nachschlagen und dir Dinge visualisieren kannst.

Bei der Suche nach einem passenden Buch ist es wichtig zu fokussieren, wie du abnehmen möchtest. Es gibt verschiedene Varianten:

  • Gesund abnehmen ohne Sport: Das Buch „Abnehmen ohne Diät und Sport: Entgiften und Stoffwechsel beschleunigen.“ von Jj Smith beschäftigt sich mit dem Abnehmen durch das Ankurbeln des Stoffwechsels. Dabei sollst du darauf verzichten können, Kalorien zu zählen oder auch eine Diät und Sport zu machen. Ziel dieser Form der Gewichtsabnahme ist es, dauerhaft auf eine gesunde Weise Gewicht zu verlieren. (ASIN: 3742300458)
  • Gesund abnehmen mit Sport: Möchtest du den Sport in den Fokus deiner Gewichtsabnahme stellen, kann das Buch „Fit und stark mit Sophia“ eine gute Wahl darstellen. Die hier enthaltenen Übungen können komplett ohne Geräte durchgeführt werden. Das Buch enthält einen Trainingsplan, mit dem du, nach den Angaben der Autorin, in der Lage sein sollst, deine Traumfigur zu erhalten. (ISBN: 978-3898839105)
  • Gesund abnehmen mit Intervallfasten: Siehst du dich dazu in der Lage, beim Abnehmen mit Intervallfasten zu arbeiten, kannst du dich für das Buch „Stoffwechsel anregen mit Intervallfasten und Low Carb“ entscheiden. Mithilfe von Hinweisen zum gesunden Einbau von Intervallfasten kannst du durch den Einsatz dieser Möglichkeit profitieren und so abnehmen, dass dein Körper nicht zu stark strapaziert wird. (ISBN: 978-1796419009)
  • Gesund abnehmen im Alter: Gerade dann, wenn du schon ein wenig älter bist, kann es schwierig sein, auf gesunde Weise an Gewicht zu verlieren. Mit einem Ratgeber, der sich auf die ältere Zielgruppe fokussiert, kannst du profitieren. Das Buch „Abnehmen ab 50“ gehört zu den Büchern, die in dem Fall für dich interessant sein können. In dem Ratgeber erhältst du Informationen über Low Carb sowie über Paleo. Du kannst dich informieren über Sportarten, die für dich von Vorteil sind oder was du gegen Heißhunger machen kannst. Außerdem erfährst du durch das Buch, welche Fehler beim Abnehmen häufig gemacht werden. (ASIN: B079KPFCD4)
  • Gesund abnehmen in der Schwangerschaft: Abnehmen in der Schwangerschaft geht gegen die Empfehlungen der Ärzte. Dein Baby und du benötigen ausreichend Nährstoffe, damit dein Körper euch beide versorgen kann. Dennoch kannst du in der Schwangerschaft auf deine Ernährung achten und auf diese Weise sicherstellen, dass dein Gewicht nicht zu stark nach oben geht. Eine guter Ratgeber ist das Buch „Ernährung in der Schwangerschaft: Gesund durch die Schwangerschaft für Mutter und Kind“. In dem Buch bekommst du Tipps und Hinweise, wie du mit Heißhunger umgehen kannst und welche gesunden Alternativen es für dich gibt. Außerdem enthält das Buch Rezepte, auf die du zurückgreifen kannst, wenn du dir Abwechslung bei einer Ernährung wünschst. (ASIN: B07G4HL22V)

Fazit

Möchtest du auf gesunde Weise Gewicht verlieren, reicht es nicht aus, eine radikale Diät zu machen. Wichtig ist es, deine Ernährung dauerhaft umzustellen.

Dafür ist es notwendig, dir erst einmal klar zu machen, wo die Fehler in der Ernährung liegen. Auch Bewegung stellt einen wichtigen Faktor dar, wenn du Erfolg haben möchtest.

Beim Abnehmen steht Gesundheit an erster Stelle. (Bildquelle: pixabay.com / stevepb)

Bedenke, dass eine Gewichtszunahme auch auf einer Erkrankung basieren kann. Bevor du mit einer Diät startest, ist es empfehlenswert, beim Arzt prüfen zu lassen, ob eine Erkrankung vorliegt, die behandelt werden muss.

Ist das nicht der Fall, kannst du mit mehr Bewegung und einer Ernährungsumstellung gesund abnehmen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.wunderweib.de/effektiv-und-gesund-die-7-besten-diaeten-2280.html

[2] https://www.dak.de/dak/gesundheit/bewegung-und-sport-2072460.html

[3] https://www.aok.de/pk/nordost/inhalt/abnehmen-mit-genuss-3/

[4] https://www.barmer.de/gesundheit/gesundheit

[5] https://www.tk.de/techniker/service/gesundheit-und-medizin/praevention-und-frueherkennung/tk-gesundheitskurse/stress-und-entspannungskurse-2010428

[6] https://eatsmarter.de/abnehmen/gesund-abnehmen/ernaehrungsplan-zum-abnehmen

[7] http://www.abnehmen.net/wie-schnell-abnehmen-ist-gesund/

[8] https://www.navigator-medizin.de/uebergewicht_abnehmen/die-wichtigsten-fragen-und-antworten/generelle-tipps-zum-abnehmen/502-gesund-abnehmen-wie-viele-kilos-pro-woche-sind-moeglich.html

[9] https://healthyhappy.de/5-kg-oder-10-kg-abnehmen-pro-woche/#wie-viele-kilos-kann-man-nun-eigentlich-pro-woche-abnehmen

[10] https://www.gofeminin.de/abnehmen/online-diaeten-s2502042.html

[11] https://www.lernen.net/gesund-abnehmen-8-tipps-8-methoden/

[12] https://www.fitforfun.de/wissen/welche-sportarten-kann-man-bei-starkem-uebergewicht-machen-243812.html

[13] https://www.fitforfun.de/abnehmen/welcher-sport-zum-abnehmen-die-effektivste-sportart_aid_10317.html

[14] https://www.bildderfrau.de/diaet-ernaehrung/diaet-abnehmen/article209465281/Mit-diesen-25-Tipps-verlieren-Sie-ganz-leicht-Gewicht.html

[15] https://www.netdoktor.de/diaeten/gesund-abnehmen-1332.html

[16] https://www.lernen.net/gesund-abnehmen-8-tipps-8-methoden/

Bildquelle: pixabay.com / Robert-Owen-Wahl

Bewerte diesen Artikel


35 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von FITFORBEACH.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.