Unzählige Diäten werden auf dem Markt gepriesen und es kommen immer mehr dazu. Doch entweder sind sie zu aufwändig, zu mühsam oder schlicht nicht umsetzbar. Die Formula-Diät  hingegen ist durch ihre einfache Anwendung sehr beliebt geworden.

Was es genau mit der Formula-Diät auf sich hat, welche Vor- und Nachteile sie hat und ob sie etwas für dich wäre, erfährst du in diesem umfassenden Ratgeber.

Erdbeere

Quelle: Pixabay.com / Engin_Akyurt

Was ist die Formula-Diät?

Das Grundprinzip der sogennanten Formula-Diät besteht darin, mindestens eine Mahlzeit durch eine Flüssigkeit zu ersetzen. Dabei ist es so, dass ein  bestimmtes Pulvergemisch entweder mit Wasser oder Milch verrührt wird.

Eine Alternative ist, dass man auch fertig gemischte Drinks (Shakes) kaufen kann. Doch hier hört die Auswahl nicht auf: sowohl Suppen als auch Fertiggerichte können gekauft werden und als Mahlzeiten-Ersatz dienen.

Was ist in den Produkten einer Formula-Diät enthalten?

Die Zusammensetzung des Pulvergemisches ist durch die Diätverordnung unter Paragraph 14a klar festgelegt. Das Pulver enthält also ein bestimtes Verhältnis an Makro- und Mikronährstoffen. Die Makronährstoffe – also Proteine, Eiweiss und Fette – sind in einem guten Verhältnis vorhanden.

Die Mikronährstoffe sind zwar gut vertreten, aber nicht in dem Ausmasse wie die Makros. Das heisst, in den Pulvern sind auch ein paar Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Insbsondere sollen die Diätprodukte verhindern, dass eine Gefahr der Unterversorgung von Calcium und Eisen besteht.

Für wen eignet sich die Formula-Diät?

Je nach Herangehensweise kann man bei der Formula-Diät besonders viel Gewicht in besonders kurzer Zeit verlieren. Mediziner empfehlen nur sehr stark übergewichtigen Personen das Ersetzen der Mahlzeiten. Ab einem Body Mass Index von 30 (ein normaler BMI liegt bei 19-25) eigent sich die Formula-Diät sehr gut.

Möchte man hingegen nur wenige Kilogramm loswerden, so sollte man darauf achten, höchstens eine Mahlzeit durch Shakes zu ersetzen. Bei nicht so stark übergwichtigen Personen sollte nämlich der primäre Fokus darauf liegen, Muskeln aufzubauen. Je mehr Muskeln, desto mehr Kalorien werden verbrannt. Dies ist allemal besser als durch Shakes Gefahr zu laufen, wertvolles Muskelgewebe zu verlieren.

Wie funktioniert die Formula-Diät?

Man muss immer folgendes bedenken: bei einer Formula-Diät und der Verwendung dieser Diätprodukte verliert man das Gewicht nicht aufgrund spezieller Inhaltsstoffe. Der Gewichtsverlust erfolgt schlicht und einfach durch die geringe Kalorienzahl.

Bei einer Formula-Diät beträgt die tägliche Kalorieneinnahme lediglich 1200 kcal. Im Vergleich dazu: eine durchschnittliche Frau benötigt etwa 1800 kcal und ein durchschnittlicher Mann etwa 2000 kcal. Bei der Formula-Diät darf man die Untergrenze an 800kcal nicht unterschreiten.

Dadurch, dass man Gefahr läuft, den Stoffwechsel herunterzufahren und ihn an die geringe Kalorienanzahl zu gewöhnen, sollte man die Formula-Diät nicht länger als 14 Tage machen. Bei einer Gewichtsreduktion spielt natürlich das Gesamtverhalten eine Rolle. Sowohl ein regelmässiges Training wie auch genügend Regeneration und Schlaf sind unerlässliche Elemente eines nachhaltigen Gewichtsverlustes.

Shake

Quelle: Pixabay.com / silviarita

Formula-Diät-Produkte kaufen: Worauf muss ich achten?

Die zahlreichen Shakes auf dem Markt machen die Kaufentscheidung sehr schwierig. Almased, Herbalife sowie Slimfast gehören zu den bekannteren Marken im Formula-Diät-Bereich. Welches Produkt von wem soll also das beste für mich sein?

Ideal wäre es natürlich, seine eigene Makronährstoffverteilung zu kennen, sodass man gezielt die Produkte auswählen kann. Da ein Shake eine Mahlzeit ersetzt, kann man aber auch einfach grob darauf achten, dass der Shake mindestens 20gr Eiweiss enthält.

Auf gar keinen Fall muss hierbei auf die teueren Produkte der bekannten Marken zurückgegriffen werden. Auf was es ankommt, ist eine gute Nährstoffzusammensetzung, welche die bekannten Marken nicht immer bieten können. Beim Kauf soll man auch darauf achten, dass es nicht allzu viele Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker enthält.

Welche Vor- und Nachteile hat die Formula-Diät?

Vorteile

Die Formula-Diät gehört zu den einfachsten Diäten überhaupt. Dadurch, dass man lediglich einen Shake mischen muss oder einen fertig gekauften Shake einnehmen kann, spart man sich enorm viel Zeit. Es muss auch nichts weiter aufgeräumt werden nach dem Genuss eines Shakes.

Die Formula-Diät kann man überall machen: ob im Büro, Zuhause oder im Urlaub. Hat man die kleinen Pülverchen dabei, so hat man die ganze Formula-Diät dabei. Der Aufwand, der durch die Formula-Diät entsteht, geht gegen Null zu.

Ist man stark übergwichtig, kann man auf eine schnelle und relativ gesunde Art und Weise Gewicht verlieren. Bei stark übergewichtigen Menschen ist es nämlch so, dass vor allem die Gelenke bei plötzlichem Sporttreiben schnell verletzt werden können. Hier lohnt es sich besoners, zuerst ein paar Kilogramm purzeln zu lassen bevor man ins Fitnesstudio geht.

Nachteile

Bei der Formula-Diät werden ja gewisse Mahlzeiten durch Shakes oder Suppen ersetzt. Diese sind daher meistens flüssig oder breiförmig, was dazu führt, dass vielen ganz schnell der Appetit vergeht. Die bissfeste Nahrung wird vermisst und die Versuchung abzubrechen, ist gross.

Diesem Trend versuchen die Hersteller entgegenzukommen, in dem sie immer mehr Produkte mit immer unterschiedlicheren Geschmacksrichtungen herstellen. Die benutzten aromatischen Zusatzstoffe führen dann wiederum zu einem eher ungesunderen Gesamtbild der Diätprodukte.

Da die Formula-Diät nur für einen bestimmten Zeitraum gedacht ist, geht man nach dieser Zeit auf seine alten Essgewohnheiten zurück. Bei der Formula-Diät wird die Ernährung also nicht  nachhaltig umgestellt, was die Gefahr des Jojo-Effektes besonders erhöht.

Gemüse Saft

Quelle: Pixabay.com / PhotoMIX-Company

Fazit

Mithilfe der Fomula-Diät verliert man innert kurzer Zeit viel Gewicht. Der Gewichtsverlust ist dabei lediglich auf dasKaloriendefizit zurückzuführen. Das heisst, der Körper bekommt nicht mehr genug Energie durch die Nahrung und nimmt sich hierfür die Fettpölsterchen um durchzukommen.

Die Grösse des Defizites bestimmt dann jeweils, wie schnell man Gewicht verliert. Da bei der Formula-Diät maximal 1`200 kcal erlaubt sind, purzeln hier die Gewichte besonders schnell. Für stark übergwichtige Personen eignet sich diese Diät am Anfang besonders gut.

Um nachhaltig abzunehmen und dann auch schlank zu bleiben, ist jedoch eine komplette Ernährungsumstellung aber auch entsprechendes Training unerlässlich. Grundsätzlich ist es sowieso besser, den Muskelanteil im Körper zu erhöhen. Dadurch erhöht sich nämlich auch der Grundumsatz (man darf mehr essen) und sieht gleichzeitig straff und schlank aus.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Formula-Diät eine sehr gute und einfache Starthilfe ist um Gewicht abzunehmen. Es muss jedoch klar gemacht werden, dass die Formula-Diät nicht eine permanente Lösung darstellt.

Während der Diät sollte man sich also mit der Ernährung auseinandersetzen damit man danach nicht wieder in alte Essgewohnheiten verfällt. Die anfänglich gepurzelten Kilos motivieren zusätzlich am Ball zu bleiben.

Weiterführende Quellen und interessante Links

1) https://de.wikipedia.org/wiki/Formula-Di%C3%A4t

2) https://www.brigitte.de/gesund/ernaehrung/oeko-test–wie-gut-sind-diaet-shakes-wirklich–10137864.html

Bewerte diesen Artikel


34 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,32 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von FITFORBEACH.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.