Zuletzt aktualisiert: 24. Februar 2022

Unsere Vorgehensweise

23Analysierte Produkte

90Stunden investiert

29Studien recherchiert

235Kommentare gesammelt

Ein elektrisches Wakeboard ist ein Brett, an dem ein Elektromotor angebracht ist. Der Fahrer kann die Geschwindigkeit des Wakeboards mit den Füßen steuern und sein Gewicht von einer Seite zur anderen verlagern.

Das elektrische Wakeboard wird von einer wiederaufladbaren Batterie angetrieben. Es hat zwei Motoren, einen auf jeder Seite des Boards, die unabhängig voneinander gesteuert werden, um maximale Kontrolle und Manövrierfähigkeit zu gewährleisten.




Elektro Wakeboard Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von elektrischen Wakeboards gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt drei Haupttypen von elektrischen Wakeboards. Das erste ist der traditionelle Stil, der einen Griff und Fußschlaufen wie ein normales Board hat. Diese Boards gibt es schon seit Jahren und sie funktionieren gut, aber sie sind in der Regel schwerer als andere Modelle, weil du mehr Batterien brauchst, um sie anzutreiben. Einige Unternehmen bieten inzwischen kleinere Versionen an, die in deinen Rucksack oder Kofferraum passen, damit du sie nicht den ganzen Tag auf dem Rücken tragen musst. Eine andere Art von Elektro-Wakeboard ist ein sogenanntes „In-Line“-Board, bei dem es keine Griffe oder Fußschlaufen gibt, sondern nur zwei Motoren, die hinter jedem Ende des Decks angebracht sind (ein Motor pro Seite). Dadurch sind diese Boards sehr leicht, da das meiste Gewicht des Akkus in der Nähe der beiden Enden konzentriert ist und nicht wie bei herkömmlichen Designs auf eine Kante verteilt wird. Schließlich gibt es auch sogenannte „Hybrid“-Modelle, die Elemente aus den beiden oben genannten Kategorien in einem Design vereinen. So können Fahrer, die keine Hand-/Fußschlaufen benötigen, trotzdem eine gute Leistung erzielen, und auch diejenigen, die ein leichteres Set-up wünschen, ohne zu viel Kontrolle über ihr Fahrgefühl zu verlieren, können diese Technologie nutzen.

Die wichtigsten Faktoren, die die Qualität eines Wakeboards bestimmen, sind seine Konstruktion, sein Design und seine Leistung. Ein gutes elektrisches Board verfügt über alle drei Faktoren, um sicherzustellen, dass du das Beste aus deinem Board herausholst. Es ist auch wichtig zu wissen, dass einige Boards mit zusätzlichen Features wie Lichtern oder Lautsprechern ausgestattet sind, die zwar Spaß machen, aber keinen Einfluss auf die Gesamtleistung haben können. Wie haltbar ist es? Bietet dieses Modell zusätzliche Funktionen wie Lichter oder Lautsprecher usw.? Diese Fragen solltest du dir stellen, bevor du es kaufst.

Wer sollte ein elektrisches Wakeboard benutzen?

Das elektrische Wakeboard ist für alle Alters- und Könnensstufen geeignet. Es ist eine tolle Möglichkeit, um Leute in den Wakeboard-Sport einzuführen, oder es kann als Alternative genutzt werden, wenn du Knieprobleme hast, die dich daran hindern, ein normales Board zu fahren.

Nach welchen Kriterien solltest du ein elektrisches Wakeboard kaufen?

Die Auswahl eines elektrischen Wakeboards sollte vom Zweck, der Erfahrung und dem Budget des Benutzers abhängen.

Achte darauf, dass du die technischen Daten des elektrischen Wakeboards vor dem Kauf überprüfst. Es gibt eine große Vielfalt an Qualität, also vergleiche verschiedene Produkte auf einmal und konzentriere dich nicht nur auf den Preis oder Markennamen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines elektrischen Wakeboards?

Vorteile

Elektrische Wakeboards sind ideal für Leute, die mit dem Wakeboarden anfangen wollen, aber weder ein Boot noch die Zeit und Energie haben, es zu lernen. Sie eignen sich auch für erfahrene Fahrer, die an Tagen, an denen sie nicht mit ihrem Boot rausfahren können, einfach nur Spaß haben und schnell und einfach fahren wollen.

Nachteile

Der größte Nachteil eines elektrischen Wakeboards ist die Tatsache, dass es nicht so schnell und leistungsstark ist wie ein benzinbetriebenes Board. Es hat auch nicht ganz den gleichen „Pop“. Wenn du also gerne Tricks und Sprünge auf deinem Board machst, solltest du das vor dem Kauf eines Boards bedenken. Elektroboards eignen sich gut für Anfänger, weil sie keine große Anstrengung erfordern, aber wenn du sie erst einmal beherrschst, gibt es keinen wirklichen Grund mehr, warum du dir nicht einfach ein normales benzinbetriebenes Modell kaufen solltest.

Welche zusätzlichen Hilfsmittel werden für die Nutzung eines elektrischen Wakeboards benötigt?

Du brauchst ein Batterieladegerät und ein Verlängerungskabel. Das elektrische Wakeboard wird von einer wiederaufladbaren 12-Volt-Blei-Säure-Batterie angetrieben, die mit jedem handelsüblichen Auto- oder Marine-Batterieladegerät mit der richtigen Ausgangsspannung (12 Volt) aufgeladen werden kann. Eine typische Ladezeit für diese Art von System beträgt 2 Stunden.

Gibt es alternative Lösungen zum Electric Wakeboard?

Ja, es gibt ein paar Alternativen zum Electric Wakeboard. Zu den beliebtesten gehören die folgenden Anwendungen:

– EZRider (http://www.ezriderwakeboarding.com/). Dies ist eine Anwendung, mit der du dein Wakeboard mit nur einem Finger steuern kannst. Es wurde von der gleichen Firma entwickelt wie dieses Programm und ist viel günstiger als Electric Wakeboard; allerdings hat es noch nicht alle Funktionen. Wenn du zum Beispiel dein iPhone oder deinen iPod Touch für die Musikwiedergabe während des Fahrens auf dem Wasser nutzen möchtest, würde ich dir empfehlen, dir andere Lösungen anzusehen, wie zum Beispiel iWakeBoarding (http://iwakeboardingapp.com/), das ebenfalls gut funktioniert, aber noch weniger Geld kostet als EZRider ($0), da es kostenlos ist.

– Water Ski Master 2D Pro (https://itunes.apple.com/us/app/water-ski-master2dpro./id444735123?mt=8). Wenn du nach einer einfachen Möglichkeit suchst, dich selbst zu kontrollieren, um beim Wasserskifahren nicht von hinten herunterzufallen, dann wird diese App genau das ohne jegliche Probleme tun – hier brauchst du keine teure Hardware

Kaufberatung: Was du zum Thema Elektro Wakeboard wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • 4boarder
  • Wakeboard Geschenke
  • Wake Boarding Gifts Gear

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Elektro Wakeboard-Produkt in unserem Test kostet rund 16 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 187 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Elektro Wakeboard-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Wago, welches bis heute insgesamt 2432-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Wago mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte