Zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2021

Es ist in jeder Lebenslage nützlich die eigene Blutgruppe zu wissen. Sei es vor einer Operation, einer Organtransplantation, bei Blutarmut oder bei der Erstellung eines Mutterpasses.

Jeder Mensch hat ein ganz bestimmtes Muster der Blutgruppe. Es wird sich im laufe des Lebens nicht verändern. Im Folgenden wird darauf eingegangen wie die Blutgruppe bestimmt werden kann, was der Rhesusfaktor bedeutet und welche Fakten es zu Blutgruppen gibt.(1, 7)




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Blutgruppenbestimmung ist auch bei einer sozialen Tat, wie beispielsweise die Blutspende möglich. Dort kann kostenlos eine Blutgruppe bestimmt werden.
  • Ein Schnelltest zur Blutgruppenbestimmung gibt es in der Apotheke. So kann die Blutgruppe von zuhause aus bestimmt werden.
  • Die Gruppierung des Blutgruppensystems wird in A, B, AB und 0 aufgeteilt. Es ist nur möglich in einer Gruppe zugeordnet zu werden. Diese bleibt ein Leben lang unverändert.
  • Die Blutgruppe ist bei der Schwangerschaft sehr wichtig. Es ist entscheidend für gesunde Nachkommen.

Blutgruppe bestimmen: Was du wissen solltest

Die Blutgruppe lässt sich über verschiedene Wege bestimmen. Es gibt die Möglichkeit einen Selbsttest in der Apotheke zu erwerben, somit ist ein Bluttest von zuhause aus möglich. Ein anderer Weg wäre beim Blutspenden. Sofern es die Gesundheit zulässt kann beim Blutspenden die Blutgruppe bestimmt werden. Da nicht jeder Blut spenden darf, ist das nicht immer eine Möglichkeit.

In der Apotheke gibt es Schnelltest zur Blutgruppenbestimmung und sind schon ab 20€ zu erwerben.(Bildquelle: Tarazevich, Anna / Pexels)

Die gängigste und sicherste Art zur Bestimmung der Blutgruppe ist der Test beim Hausarzt. Jeder Mensch besitzt nur eine Blutgruppe. Die Einteilung erfolgt über ein Blutgruppensystem. Dabei wird in Blutgruppe A, AB, B und 0 differenziert.

Wie wird die Blutgruppe bestimmt?

Die Blutgruppe wird über die roten Blutkörperchen bestimmt, die schwimmen frei im Blut. Diese ringförmigen Zellen werden durch Sauerstoff und Kohlendioxid in der Blutbahn transportiert. Durch die Hülle oder auch Membran des Blutbahnen wird mittels der Eiweiße die Oberflächenstruktur der Blutkörperchen bestimmt. Diese bezeichnet man auch als Antigen.

Die Blutkörperchen besitzen unterschiedliche Strukturen auf der Oberfläche.

Dabei beschreibt die Blutgruppe A, dass sich Antigene A auf der Hülle des roten Blutkörperchens befinden. Die Blutgruppe B beschreibt, dass sich das Antigen B auf der Hülle befindet.

Eine Mischung aus AB bedeutet, dass beide Antigene, also A und B auf der Hülle zu finden sind. Mit der Blutgruppe 0 befinden sich weder A noch B Antigene auf der Hülle. Doch auch durch das Blutplasma kann die Blutgruppe bestimmt werden. Die vorhandenen Eiweiße im Plasma verbinden sich mit den zu ihnen passenden Antigenen.

Es ist möglich über einen Blutgruppentest aus der Apotheke die eigene Blutgruppe bestimmen zu können. Ebenfalls kann die Möglichkeit genutzt werden, bei der Blutspende die Blutgruppe bestimmen zu lassen. Wenn eine professionelle, individuelle Antwort zur Blutgruppen-Bestimmung erforderlich ist, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Eine Blutabnahme ist erforderlich, um eine 100%-ige Blutgruppen-Bestimmung machen zu können. Auch bei dem Schnelltest für Zuhause kommt man um den Piks nicht herum. Dort wird meist über eine Lanzette eine Wunde in eine desinfizierte Fingerkuppe gestochen, sodass ein wenig Blut fließt.

Doch es kann zumindest eine grobe Herleitung der Blutgruppe bestimmt werden. Diese ist jedoch nicht sicher. Dabei werden die Blutgruppen der Eltern angeschaut. Wenn beide die Blutgruppe 0 besitzen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese ebenfalls bei dem Nachwuchs vorhanden ist.(5)

Wo/ Wie kann ich meine Blutgruppe bestimmen lassen?

Zur Bestimmung der Blutgruppe ist es nicht erforderlich zum Arzt zu gehen. Die Schnelltest in der Apotheke sind für Zuhause geeignet. Innerhalb von 30 Sekunden wird Mittels des Schnelltestes die Blutgruppe bestimmt.

Schritt Durchführung
Gebrauchsanweisung Bereitlegen und lesen
Sauberes Arbeiten Hände desinfizieren
Lanzette einsetzen aus der Fingerkuppe Blutstropfen entnehmen
Testfeld betropfen mit dem Stäbchen das Blut auf die Testfelder bringen. Wichtig: pro
Testfeld immer ein anderes Stäbchen benutzen
Ergebnis ablesen die ausgeflockten Felder beschreiben die Blutgruppe

(1, 2)

Welche Blutgruppe ist die beste?

Die beste Blutgruppe wird in der Gesellschaft als die bezeichnet, welche sehr besonders ist. Die Blutgruppe 0 ist, unabhängig von dem Rhesusfaktor, sehr besonders. Da die fehlenden Antigene bei einer Bluttransfusion bei dem Empfänger keine Antikörper entstehen oder aktivieren lassen.

Die Blutgruppe Rh negativ ist sehr begehrt, da sie für alle Patienten hilfreich sein kann.

Es ist dadurch so besonders, weil bei dem Blut-Empfänger kein bestimmtes Antigen benötigt wird. Es ist somit mit allen Blutgruppen kompatibel. Zum Nachteil wird diese Blutgruppe erst, wenn der Patient selbst diese besitzt. Im Bedarfsall kann nur Blut mit 0 Rh negativ zu dem Empfänger transferiert werden.

Wird die Blutgruppe vererbt?

Jeder Mensch hat ein bestimmtes Blutgruppen Muster, welches sich im ganzen Leben nicht verändert. Zwei Antigen-Merkmale sind in jedem Menschen vorhanden. Dabei wird aber nur eins von beiden an die nächste Generation weiter vererbt. Die Blutgruppe des Nachwuchses setzt sich aus den Blutgruppenmerkmalen des Vaters und der Mutter zusammen.(6)

Spannend dabei ist, dass die Blutgruppen A und B gleichwertig sind. Die Blutgruppe 0 wird jedoch immer dominant vererbt. Daraus resultiert, dass die Blutgruppenkombination des Neugeborenen aus dem Blutgruppen Verhältnis der Eltern bestimmt wird.

Die Kombination aus A und A wird als reinerbig beschrieben. Das Kind hat somit die Blutgruppe AA. Die Genkombination A und 0 ist eine Mischerbung. Das gleiche zählt auch bei der Vererbung bei dem Antigen B. Dabei ist das Antigen 0 immer rezessiv vererbt wird. Wenn eine Mischform von A und B entsteht, ist es eine gleichwertige Blutgruppenkombination AB.(1, 3, 6)

Wo steht meine Blutgruppe?

Die Blutgruppe ist im Impfpass oder Mutterpass zu finden. Meistens ist die Eintragung am Ende des Passes zu finden. Wenn dies nicht der Fall ist, kann die Blutgruppe auf den ersten Seiten des Ausweises zur Blutspende stehen. Voraussetzung dafür ist, dass schon mal Blut gespendet wurde. Denn nur so bekommt man einen Blutspende-Ausweis.

Jeder Mensch besitzt genau eine Blutgruppe.

Sollte im Ernstfall oder Notfall keine Blutgruppe zu finden sein, wie bei einer Operation, dann wird im Krankenhaus die Blutgruppe bestimmt. Der Vorgang dauert um die 45 Minuten. Wenn die Zeit zu knapp ist, und es um Leben oder Tod geht, wird dem Patienten die Blutgruppe 0 eingetragen. Diese kann von allen Blutgruppen empfangen werden.

Was bedeutet der Rhesusfaktor bei der Blutgruppenbestimmung?

Als sogenannter Rhesusfaktor wird das Eiweiß, welches sich auf der Oberfläche der roten Blutkörperchen befinden, beschrieben. Diese werden grundsätzlich in negativ und positiv aufgeteilt. Sobald ein Merkmal auf der Oberfläche der roten Blutkörperchen zu finden ist, ist es ein positiver Rhesusfaktor (Rh+).

Kann kein Merkmal auf der Oberfläche gefunden werden, ist der Rhesusfaktor negativ (Rh-). Bei einer Bluttransfusion ist bei Patienten mit Rh+ umrelevant welches Blut sie erhalten. Im Gegensatz dazu darf der Patient mit Rh- nur Blut mit negativen Rhesusfaktor erhalten.(4)

Bei Schwangeren ist dieser Rhesusfaktor von besonderer Bedeutung. Von der werdenden Mutter wird zum Schwangerschaftsbeginn die Blutgruppe sowie der Rhesusfaktor bestimmt. Im Fall das die Mutter Rhesus negativ ist und das Kind aber Rh+ dann werden Antikörper gegen das Blut vom Säugling gebildet.

Wenn eine erneute Schwangerschaft auftritt, können die Antikörper die Blutzellen den Kindes angreifen. Die Folgen davon können im schlimmsten Fall eine Tod- oder Fehlgeburt sein. Als Prävention dagegen wird der Rh- Frau ein Medikament gespritzt. Dieses Medikament soll die positiven Blutkörperchen in der werdenden Mutter vernichten.(5)

Was heißt Rhesusfaktor-Blutgruppensystem?

Die Blutgruppen werden zudätzlich mit einem sogenannten Rhesusfaktor beurteilt. Der Unterschied liegt darin, dass es Rhesusfaktor positiv und Rhesusfaktor negativ gibt. Bei der Bestimmung der Blutgruppe wird das ebenfalls vermerkt.

Bei der Bestimmung der Blutgruppe, sind nur wenige Tropfen nötig. Die Blutgruppe bleibt ein leben lang gleich. (Bildquelle: Grabowski, Karolina / Pexels)

Der Rhesusfaktor positiv (Rh+) ist ein Anzeichen, dass sich ein Rhesus-Antigen bei den roten Blutkörperchen aufhält. Im Gegensatz dazu sagt der Rhesusfaktor negativ (Rh-) aus, dass sich auf den Blutkörperchen in rot keine Antigene befinden.(8)

Welche Blutgruppen sind häufig?

Die Blutgruppe A positiv ist in Deutschland von einem hohem Anteil von 37 % der Menschen am häufigsten vertreten. Anschließend folgt die Blutgruppe 0 positiv mit einem Anteil von 35 %. Seltener ist die Blutgruppe B+, welche nur von 8% der Menschen in Deutschland vertreten wird.

Die Blutgruppe A und 0 negativ sind jeweils mit nur 6 % vertreten. Die seltensten Blutgruppen sind AB positiv mit einem niedrigen Anteil von nur 4 %. 2 % der Menschen in Deutschland besitzen die Blutgruppe B negativ und gerade mal 1 % wird der Blutgruppe AB negativ zugewiesen.(5)

Fazit

Du konntest viele Informationen zur Blutgruppen-Bestimmung für dich mitnehmen. Die Komplexität der Identifizierung ist dabei gering und über mehrere Wege möglich. Bei der Bestimmung einer Blutgruppe ist der Weg zum Hausarzt nicht die einzige Lösung.

Bei der Erstellung des Mutterpasses wird ebenfalls eine Blutgruppe bestimmt. Da nicht alle Menschen einen Mutterpass bekommen können, ist eine weitere Lösung in einem Blutspende-Zentrum Edie Blutgruppe bestimmen zu lassen.

Als Beste Lösung konnten wir herausarbeiten, dass die schnellste und einfachste Lösung der Schnelltest für Zuhause ist. Dabei kann ein Bluttest bereits ab 20 Euro in der Apotheke erworben werden.

Für die Aufbewahrung der herausgefundenen Blutgruppe eignet sich die Eintragung in einen Impfpass oder in den Blutspende-Ausweis. So kann bei Bedarf die Blutgruppe schnell abgelesen werden. Sei es bei Operationen oder Transplantationen.

Bildquelle: Visnjican/ 123rf

Einzelnachweise (8)

1. Vital.de: Schnelltest: wie finde ich meine Blutgruppe heraus? 31. März 2021
Quelle

2. Praxistipp.focus.de: Blutgruppenbestimmung - so finden Sie Ihre Blutgruppe heraus
Quelle

3. Blutspendedienst.com: Vererbung von Blutgruppen
Quelle

4. Spiegel.de: Test bestimmt Blutgruppe in 30 Sekunden, Irene Berres, 16.03.2017
Quelle

5. Apotheken-umschau.de: Blutgruppen: A, B, AB, 0, positiv und negativ, Dr. Med. Dunja Voss, 30.03.2017
Quelle

6. Ewald DR, Sumner SC. Blood type biochemistry and human disease. Wiley Interdiscip Rev Syst Biol Med. 2016 Nov;8(6):517-535. doi: 10.1002/wsbm.1355. Epub 2016 Sep 7. PMID: 27599872; PMCID: PMC5061611.
Quelle

7. Kühlung L. Blutgruppen in Infektion und Wirtsanfälligkeit. Clin Microbiol Rev. 2015 Jul;28(3):801-70. doi: 10.1128/CMR.00109-14. PMID: 26085552; PMCID: PMC4475644.
Quelle

8. Mitra R, Mishra N, Rath GP. Blutgruppensysteme. Indischer J Anaesth. 2014 Sep;58(5):524-8. doi: 10.4103/0019-5049.144645. PMID: 25535412; PMCID: PMC4260296.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Schnelltest: wie finde ich meine Blutgruppe heraus?
Vital.de: Schnelltest: wie finde ich meine Blutgruppe heraus? 31. März 2021
Gehe zur Quelle
Blutgruppenbestimmung - so finden Sie Ihre Blutgruppe heraus
Praxistipp.focus.de: Blutgruppenbestimmung - so finden Sie Ihre Blutgruppe heraus
Gehe zur Quelle
Vererbung von Blutgruppen
Blutspendedienst.com: Vererbung von Blutgruppen
Gehe zur Quelle
Test bestimmt Blutgruppe in 30 Sekunden
Spiegel.de: Test bestimmt Blutgruppe in 30 Sekunden, Irene Berres, 16.03.2017
Gehe zur Quelle
Blutgruppen: A, B, AB, 0, positiv und negativ
Apotheken-umschau.de: Blutgruppen: A, B, AB, 0, positiv und negativ, Dr. Med. Dunja Voss, 30.03.2017
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Ewald DR, Sumner SC. Blood type biochemistry and human disease. Wiley Interdiscip Rev Syst Biol Med. 2016 Nov;8(6):517-535. doi: 10.1002/wsbm.1355. Epub 2016 Sep 7. PMID: 27599872; PMCID: PMC5061611.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Kühlung L. Blutgruppen in Infektion und Wirtsanfälligkeit. Clin Microbiol Rev. 2015 Jul;28(3):801-70. doi: 10.1128/CMR.00109-14. PMID: 26085552; PMCID: PMC4475644.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Mitra R, Mishra N, Rath GP. Blutgruppensysteme. Indischer J Anaesth. 2014 Sep;58(5):524-8. doi: 10.4103/0019-5049.144645. PMID: 25535412; PMCID: PMC4260296.
Gehe zur Quelle
Testberichte