Zuletzt aktualisiert: 13. Januar 2022

Das Trainieren des absoluten Gehörs ist die Praxis, alles zu hören, was du hörst. Es bedeutet, dass du zuhörst, ohne zu urteilen, zu kritisieren oder zu bewerten. Du hörst einfach zu und lässt es so sein, wie es ist. Diese Art des Zuhörens ist nur möglich, wenn du dir keine Gedanken über das Gehörte machst, denn wie könntest du sonst überhaupt etwas hören? Wenn wir einen Gedanken haben wie “Ich mag diese Musik nicht. Ich wünschte, sie würden etwas anderes spielen”, dann sind unsere Ohren nicht wirklich offen, weil wir uns nicht erlauben, das zu erleben, was in diesem Moment durch sie hindurchkommt – wir blockieren einen Teil der Realität, indem wir eine Meinung darüber haben, bevor wir sie überhaupt vollständig erfahren haben. Wir könnten denken, wenn wir mehr Kontrolle über unseren Verstand hätten und diese Art von Gedanken nicht in unser Bewusstsein ließen, würden uns die Dinge nicht so sehr stören (wie schlechte Musik). Aber genau das Gegenteil ist der Fall: Wenn wir uns zu sehr bemühen, bestimmte Gedanken zu verhindern, werden genau diese unerwünschten Gedanken stärker als je zuvor, sobald sie merken, dass ihre Existenz bedroht ist. Anstatt also mit allen möglichen Techniken zu versuchen, deinen Geist zu kontrollieren (die sowieso nie funktionieren), solltest du dich einfach entspannen und akzeptieren




Ratgeber

Warum solltest du dein absolutes Gehör trainieren?

Weil es der einzige Weg ist, ein klares Bild davon zu bekommen, was dein Interessent will.

Wie trainierst du dein absolutes Gehör?

Am besten trainierst du dein absolutes Gehör, indem du die Kunst der Meditation übst. Meditation hilft dir, dich auf eine Sache zu konzentrieren, und sie lehrt dich auch, in deinem Körper, deinem Geist und deiner Seele präsent zu sein. Es ist nicht einfach, aber wenn man es regelmäßig übt, kann es uns helfen, unsere Umgebung und uns selbst bewusster wahrzunehmen.

Was sind die besten Tipps und Tricks, um dein absolutes Gehör zu trainieren?

Am besten übt man das eigene absolute Gehör, indem man es tut. Es ist eine Fähigkeit, die man lernen und üben kann, aber man muss es tun, damit es einem zur zweiten Natur wird. Ich empfehle dir, mit deinen Freunden oder Familienmitgliedern zu üben, die bereit sind, mitzumachen (und nicht nur, weil sie etwas von dir wollen). Du solltest auch versuchen, dich beim Sprechen aufzunehmen, damit du dir später anhören kannst, wie gut du folgen konntest, ohne etwas Wichtiges zu verpassen.

Was solltest du beachten, wenn du dein absolutes Gehör trainierst?

Du solltest die folgenden Punkte beachten, wenn du dein absolutes Gehör trainierst. 1) Höre zuerst dir selbst zu, dann den anderen. Wenn du dich mit jemandem unterhältst, kann es leicht passieren, dass du mit deinen Gedanken abschweifst und über etwas anderes nachdenkst oder darüber träumst, was später am Abend oder morgen früh passieren wird. Wenn das passiert, während du dich mit einer anderen Person unterhältst, hat diese vielleicht das Gefühl, dass sie ihr Publikum verloren hat, weil du ihr in diesem Moment keine Aufmerksamkeit schenkst. Das kann für beide Gesprächspartner sehr frustrierend sein. Deshalb ist es wichtig, nicht nur aufmerksam zu sein, sondern auch dafür zu sorgen, dass der andere weiß, dass er immer noch deine ungeteilte Aufmerksamkeit hat, indem du Augenkontakt herstellst und gelegentlich nickst, damit er weiß, wo du in einem Gespräch zwischen zwei (oder mehr) Personen geistig stehst. So bist du ein aktiver Zuhörer, anstatt nur passiv dazusitzen und darauf zu warten, dass eine Person eine Seite der Geschichte erzählt, ohne ihr ein Feedback zu geben, bis alle Informationen vorgetragen wurden, bevor du wieder verbal antwortest, was Stunden dauern kann, je nachdem wie langatmig eine der beiden Parteien ist. Übe dich also darin, genau hinzuhören, auch wenn manche Dinge l erscheinen, wie z.B. auf

Wann solltest du dein absolutes Gehör trainieren?

Wenn du dich in einer Situation befindest, in der dein Leben auf dem Spiel steht.

Was sind die Vorteile, wenn du dein absolutes Gehör trainierst?

Du wirst in der Lage sein, die Wahrheit in dem zu hören, was Menschen sagen. Das ist ein großes Geschenk, denn so kannst du die Dinge so sehen, wie sie wirklich sind und nicht durch deine eigenen Filter oder Vorurteile. Es hilft dir auch, dich nicht in die Dramen anderer Menschen zu verstricken – du kannst einfach zuhören, ohne Partei zu ergreifen oder sie für ihr Verhalten zu verurteilen.

Welche Alternativen gibt es, um dein absolutes Gehör zu trainieren?

Es gibt zwei Alternativen, um dein absolutes Gehör zu üben. Die erste ist der “relative” Ansatz, bei dem der/die Zuhörer/in eine aktivere Rolle bei der Interpretation des Gehörten übernimmt und entsprechend reagiert. Dies kann geschehen, indem er oder sie Fragen zur Klärung stellt (z. B. “Was meinst du, wenn du das sagst?”), das bisher Gesagte zusammenfasst (z. B. “Es hört sich also an wie …”) oder dem Sprecher oder der Sprecherin seine/ihre eigenen Worte so wiedergibt, wie sie gerade gesprochen wurden (d. h. reflektiert). Diese Techniken ermöglichen es den Zuhörern, sich aktiv an der Kommunikation zu beteiligen und gleichzeitig offen dafür zu bleiben, wie ihr Partner fühlt und denkt – ohne Annahmen zu treffen, die auf früheren Erfahrungen mit anderen Menschen beruhen, die vielleicht ähnliche, aber nicht unbedingt identische Eigenschaften haben. Die zweite Alternative ist, überhaupt nicht zuzuhören. Stattdessen können wir unsere Aufmerksamkeit während eines Gesprächs auf andere Dinge richten, anstatt nur einer Person zuzuhören – zum Beispiel etwas anderes lesen, während jemand in unserer Nähe spricht, oder fernsehen, während wir mit jemandem telefonieren.

Welche Hilfsmittel kannst du verwenden, um dein absolutes Gehör zu trainieren?

Du kannst jedes Hilfsmittel verwenden, das es dir ermöglicht, ohne Ablenkung zuzuhören. Wenn du zum Beispiel einen Podcast oder ein Hörbuch auf deinem Handy anhörst, schalte alle Benachrichtigungen aus und schalte den Klingelton stumm, damit er nicht klingelt, während du versuchst, dich zu konzentrieren. Wenn im Hintergrund deines Arbeitsplatzes Musik läuft (z. B. bei Starbucks), drehe die Lautstärke so weit herunter, bis sie leise genug ist, dass du wirklich zuhören kannst. Oder geh einfach woanders hin.

Bildquelle: 123rf / kantver

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte