Zuletzt aktualisiert: 7. Mai 2021

Du hast es sicher auch schonmal erlebt. Der Sommer steht vor der Tür, du schaust in Spiegel und bist unzufrieden mit dem, was du siehst. Mittlerweile gibt es ein großes Angebot an Methoden, die alle dazu führen sollen, dass man in wenigen Wochen Gewicht verliert. Abnehmen mit Hypnose ist eine von ihnen.

In diesem Beitrag erklären wir dir, was Hypnose überhaupt ist, wie sie funktioniert und ob wir dadurch tatsächlich Gewicht verlieren können. Zum Schluss geben wir dir noch einige hilfreiche Tipps, die dich beim Abnehmen unterstützen und dafür sorgen, dass du auch nachhaltig Gewicht verlierst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Hypnose handelt es sich um ein Verfahren, mit dem du mit deinem Unterbewusstsein in Kontakt treten kannst, welches normalerweise vom Bewusstsein überlagert wird. Hypnosetherapie wird heutzutage immer häufiger zum Abnehmen eingesetzt.
  • Hypnose versucht, das Sättigungsgefühl sowie Bewegungsdrang zu modifizieren, sodass unser Körper beim Gewichtsverlust unterstützt wird. Die Studienlage ist noch nicht ausgereift, sodass Forscher Hypnose eher als begleitende Therapie empfehlen.
  • Der beste Ansatz zur Abnahme ist ein gesunder Körper, einschließlich Ernährung, Sport, Schlaf und ausreichend Wasser.

Abnehmen mit Hypnose: Was du darüber wissen solltest

Du hast sicherlich schon mal etwas von Sigmund Freud gehört. Er gilt als der Großvater der modernen Psychotherapie und machte damals erstmals die Unterscheidung zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein.

Das Bewusstsein umfasst alles, worauf du dich in diesem Augenblick konzentrierst. Das Unterbewusstsein hingegen umfasst alle Prozesse, Gefühle und Gedanken, die du nicht bewusst steuerst, z.B. das Atmen. Dabei macht das Bewusstsein etwa 10% unserer Kapazität und das Unterbewusstsein etwa die restlichen 90% aus.

Abnehmen mit Hypnose wird mittlerweile immer häufiger angewendet. Allerdings steht diese Methode viel in der Kritik und ihre Wirkung wird infrage gestellt. Im folgenden Abschnitt beantworten wir dir ein paar häufig gestellte Fragen bezüglich Abnehmen mit Hypnose.

Was ist Hypnose?

Hypnose soll uns die Möglichkeit verschaffen, in direkten Kontakt mit unserem Unterbewusstsein zu treten. Es handelt sich um künstlich herbeigeführten, partiellen Schlaf, der auf einen veränderten Bewusstseinszustand abzielt. Der Patient befindet sich währenddessen in einer hypnotischen Trance.

In der Vergangenheit galt Hypnose allgemein als fragwürdige Technik, mittlerweile gibt es einige Forscher und Mediziner, die durchaus Potential in der alternativen Therapie sehen. Hypnose wird immer häufiger zur Beseitigung von negativen Einstellungen, Ängsten sowie schlechten Verhaltensmustern und negativen Selbstbildern eingesetzt.(1, 2)

Wie funktioniert Hypnose?

Zu Beginn wird der hypnotische Zustand eingeleitet. Dies wird auch als Tranceinduktion bezeichnet. Es gibt unterschiedliche Methoden, um diesen Zustand herbeizuführen.

Häufig werden dazu Augenfixation, bestimmte Anweisungen und musikalische Untermalung verwendet. Allgemein wird das Bewusstsein mit aufmerksamkeitsfördernden Tätigkeiten ausgeschaltet. Du kannst dir das vorstellen wie eine Ablenkung. Dies führt dazu, dass du nun nicht mehr vom Bewusstsein, sondern vom Unterbewusstsein beherrscht wirst.

Um die Hypnose einzuleiten, ist es wichtig, dass man sich auf etwas konzentriert. Dies kann visuell, akustisch oder auch olfaktorisch sein. (Bildquelle: MK Hamilton/ Unsplash)

Was genau während dem hypnotischen Zustand passiert, kann nicht gesagt werden. Es ist individuell auf die Bedürfnisse und Einstellungen der Personen abgestimmt.

Um den hypnotischen Zustand zu beenden, ist eine Auflösung notwendig. Mithilfe von Suggestionen wird der Zustand vor der Tiefenentspannung wieder hergestellt. Dies geht meist schneller als die Einleitung, bedarf allerdings Ruhe und Feingefühl des Hypnotiseurs, denn das Herz- Kreislaufsystem braucht Zeit, um nach der Tiefenentspannung wieder hochzufahren.

Inwiefern kann sich Hypnose positiv auf das Gewicht auswirken?

Übergewicht kann viele Gründe haben und Auswirkungen auf den Körper haben. Es handelt sich zwar nicht um eine psychische Erkrankung, die Psyche spielt aber dennoch eine große Rolle.

Hypnose kann sich positiv auf das Gewicht auswirken, allerdings sollten Ernährung und Sport nicht vernachlässigt werden.

Forscher gehen davon aus, dass Lernprozesse Hunger und Sättigungsgefühl verändern können. Ein Kind lerne diese Gefühle in der Regel von äußeren Einflüssen, statt von wirklichen Bedürfnissen. Dies behält das Kind, wie vieles aus der Erziehung, bis zum Erwachsenenalter bei.

Dieses Verhalten wird durch tägliche Reize wie Werbung, Stimmungsschwankungen, Stress und die heutige Konsumgesellschaft verstärkt. Im Gegensatz zu anderen Formen des Abnehmens, versuchen Hypnose und andere Verhaltenstherapien das problematische Essverhalten zu behandeln.

Durch lerntheoretische Konzepte sollen Ernährungsverhalten, Selbstwertgefühl und der Bewegungsdrang modifiziert werden. Die Hypnose soll dabei die Aufmerksamkeit auf das Lösungspotential lenken und das Essverhalten somit nachhaltig ändern.(3, 4)

Was sagen Studien und die Wissenschaft zum Abnehmen mit Hypnose?

Hypnose wird häufig als nützliche Zusatztherapie zum Abnehmen beschrieben in der tatsächlich schon Erfolge zu berichten sind. Viele setzen auf den nachhaltigen Effekt von Hypnose im Gegensatz zu vielen anderen Therapien.

Allerdings fehlen noch einige Erkenntnisse, um Hypnosetherapie in einen direkten Zusammenhang mit Gewichtsreduktion zu stellen. Dennoch wurde bei regelmäßiger Therapie eine Verbesserung des Sättigungsgefühls, der Lebensqualität und der Entzündlichkeit beobachtet. (5, 6)

Die Wissenschaft ist sich derzeit noch einig, ob es einen kausalen Zusammenhang zwischen Hypnose und Gewichtsreduktion gibt. (Bildquelle: HalGatewood.com/ Unsplash)

Forscher empfehlen, solange bis es hinreichende Beweise zur direkten Behandlung von Gewichtsreduktion gibt, Hypnose nur als Zusatztherapie neben konventionellen Methoden wie Kalorienreduktion und Bewegung zu verwenden. Hypnose kann dir also ein besseres Körpergefühl geben, aber ob du alleine durch diese Therapie Gewicht verlieren wirst, ist wissenschaftlich noch nicht bestätigt.(7)

Kann Hypnose gefährlich sein?

Forscher sind sich nach wie vor sehr uneinig was die Nebenwirkungen von Hypnose betrifft. Kritiker dieser Therapieform warnen vor der Auslösung hysterischer Anfälle und der Verschlechterung nervöser Symptome. Weiterhin weisen sie auf großes Missbrauchspotenzial hin.

Ein kausaler Zusammenhang zwischen Hypnose und psychischen bzw. körperlichen Schäden ist derzeit nicht bekannt. Allerdings ist es natürlich wichtig, dass der Hypnotiseur die richtigen Absichten hat und sich mit der Thematik auskennt.(8)

Welche Alternativen eignen sich zum Abnehmen?

Neben eher außergewöhnlichen Varianten, wie die Hypnosetherapie, gibt es natürlich auch andere Möglichkeiten, Gewicht zu verlieren. Eine gesunde Lebensweise, die sowohl Ernährung, Sport als auch Schlaf beinhaltet, sind das A und O um langfristig gesund abzunehmen.

Durch radikale Diäten können zwar unter Umständen schneller Erfolge sichtbar sein, diese sind allerdings meist nicht von Dauer.

Im Folgenden haben wir dir die wichtigsten Faktoren und einige interessante Tipps aufgezeigt.

  • Ernährung umstellen
  • Sport
  • Schlaf
  • Wasser trinken

Ernährung

Dir ist sicher bewusst, dass Ernährung während eines Abnehm- Prozesses eine wichtige Rolle spielt. Diäten setzen dabei auf eine geringe Kalorienanzahl pro Tag und viele Verbote. Doch das ist gar nicht nötig, im Gegenteil, es ist sogar häufig der Grund, warum viele diese Form der Ernährung nicht lange durchhalten.

Morgens gilt das Motto: Frühstücke wie ein Kaiser. Wenn du morgens bis jetzt der Meinung warst, ein Kaffee reiche aus, hast du leider eher das Gegenteil erreicht. Nach der Schlafphase, in der du keine Nahrung zu dir genommen hast, braucht der Körper Energie in Form von Kohlehydraten. Ansonsten wird er sich an seinen Muskelzellen bedienen.

gesunde-ernährung-plan

Eine gesunde Ernährung ist für einen nachhaltigen Abnehmprozess unverzichtbar. (Bildquelle: S’well / Unsplash).

Mittags solltest du auf eine Mischung von Kohlehydraten und Eiweiß zurückgreifen, denn diese werden über den Tag hinweg gut verarbeitet. Besonders gut eignen sich Pasta und Fisch oder Hähnchen mit Salat. Viele machen in dieser Phase häufig den Fehler, zwischendurch zu naschen oder noch einen Nachtisch zu konsumieren.

Auf Zwischenmahlzeiten und Süßigkeiten solltest du, wenn möglich, verzichten. Falls du doch mal Lust auf etwas Süßes hast, versuche auf Proteinriegel zurückzugreifen.

Besonders wichtig ist, dass du abends weitgehend auf Kohlehydrate verzichtest, sofern du sie über den Tag in ausreichender Menge zu dir genommen hast. Wenn du also abends eiweißreiche Lebensmittel bevorzugst, unterstützt du die nächtliche Fettverbrennung optimal.

Sport

Dass ausreichend Sport und Bewegung zu schnelleren Erfolgen beitragen, ist kein Geheimnis. Du solltest darauf achten, dass du zwei bis dreimal pro Woche für etwa eine Stunde Sport machst. Außerdem solltest du, wenn möglich, täglich spazieren gehen. Die hat nicht nur Auswirkungen auf die Figur, sondern generell auf dein Wohlbefinden.

Es ist vollkommen irrelevant, welche Sportart du ausübst. Du kannst dich also ganz deinen Interessen widmen. Um dir dennoch einen Überblick zu verschaffen, haben wir dir die zehn beliebtesten und gleichzeitig effizientesten Sportarten mit ihrem durchschnittlichen Kalorienverbrauch dargestellt:

Sportart durchschnittlicher Kalorienverbauch pro Stunde
Laufen 547 kcal
Walking 446 kcal
Schwimmen 436 kcal
Radfahren 412 kcal
Spinning 600 kcal
Crossfit 780 kcal
High Intensity Intervall Training 700-800 kcal
Boxen 800 kcal
Tae- Bo 500 kcal
Step Aerobic 700 kcal

Schlaf

Viele Menschen unterschätzen den Einfluss von ausreichendem Schlaf und Ruhephasen auf unseren Körper. Besonders Tiefschlaf ist wichtig für die Regenerationsprozesse im Körper. In dieser Schlafphase werden überschüssige Fettreserven abgebaut.

Es besteht ein Zusammenhang zwischen der Dauer des Schlafes und Gewichtszunahme. Wer weniger schläft, neigt eher dazu zuzunehmen, auch wenn er nicht mehr isst als jemand, der lange schläft. Ausreichend Schlaf kann dich also beim Abnehmen unterstützen, du solltest dir aber bewusst sein, dass wenig Schlaf nicht dick und viel Schlaf nicht gleich dünn macht.(9, 10)

Du solltest also darauf achten, dass du 7-8 Stunden pro Nacht schläfst, damit sich dein Körper regeneriert und die Fettproduktion ankurbelt.

Wasser trinken

Beim Essen bist du dir wahrscheinlich eher über die Kalorienanzahl bewusst als beim Trinken. Denn in Getränken stecken meist viele versteckte Kalorien und zusätzlich noch Zucker. Beispielsweise hat ein Glas Orangensaft etwa 45 kcal pro 100 ml und entspricht somit allein von der Kalorienanzahl etwa einem Glas Cola.

Wasser hingegen hat genau null Kalorien. Eine Studie hat gezeigt, dass ein vollständiges Ersetzen jeglicher Getränke durch Wasser, nach 12 Wochen zu einem Gewichtsverlust von 0,4- 8,8kg geführt hat.(11)

Die Kalorienanzahl von Getränken wird schnell vergessen.

Es gibt aber noch weitere Gründe, warum Wasser beim Abnehmen unterstützend wirken kann: Wasser sättigt, ohne Kalorien zu verbrauchen. Die Flüssigkeit nimmt Platz im Magen weg und kann somit das Hungergefühl zwischen den Mahlzeiten ein wenig unterdrücken.

Außerdem wird Durst häufig als Hunger fehlinterpretiert. Wenn du also schonmal etwas gegessen hast und trotzdem danach nicht satt warst, dann hattest du vielleicht gar keinen Hunger, sondern einfach nur Durst. Außerdem sorgt ausreichend Wasser für einen reibungslosen Stoffwechsel, welches wiederum dafür sorgt, dass die Kohlenhydrate besser umgewandelt werden und der Körper sich schneller regeneriert.

Du solltest darauf achten, dass du täglich mindestens 1,5- 2 Liter Wasser zu dir nimmst. Je nach Gewicht und Aktivität, denn beim Sport verliert man Wasser in Form von Schweiß, sind sogar 3-4 Liter angemessen. Achte aber auf deine Nieren, denn wie bei allem gilt auch für Wasser: Zu viel ist auch nicht gut.

Fazit

In diesem Artikel hast du gelernt, dass es viele verschiedene Möglichkeiten und Wege gibt, um abzunehmen. Hypnose ist eine von ihnen. Allerdings gibt es bis jetzt zu wenig Studien, um Gewichtsreduktion und Hypnose in einen kausalen Zusammenhang zu bringen. Vielmehr geht es um einen ganzheitlich gesunden Körper. Dazu zählen Ernährung, Sport, Schlaf und viele weitere Dinge.

Wir empfehlen dir, auf eine gesunde Ernährung, viel Sport und ausreichend Wasser und Schlaf zurückzugreifen, statt auf radikale Diäten zu setzen. Hypnosetherapie kann begleitend eine weitere Möglichkeit sein, die dir hilft, allerdings werden allein dadurch nicht die Kilos purzeln.

Wir empfehlen außerdem, eine Gewichtsreduktion immer in Begleitung mit einem Arzt durchzuführen, der regelmäßig dein Blut kontrollieren kann und dafür sorgt, dass dein Körper gut mit der Ernährungsumstellung auskommt.

Bildquelle: pixabay / avi_acl

Einzelnachweise (11)

1. Ahlskog G. Clinical Hypnosis Today. Psychoanal Rev. 2018 Aug;105(4):425-437. doi: 10.1521/prev.2018.105.4.425. PMID: 30063419.
Quelle

2. Dell PF. What is the Essence of Hypnosis? Int J Clin Exp Hypn. 2017 Apr-Jun;65(2):162-168. doi: 10.1080/00207144.2017.1276360. PMID: 28230461.
Quelle

3. Gewichtsreduktion Unter Hypnose Und Verhaltenstherapie Inge Mewes, Anne Stich, Marc-Steffen Habermüller, Dirk Revenstorf ,,Verhaltenstherapie Und Verhaltensmedizin" 2003, 24. JG. (4), 499 - 512
Quelle

4. Moss SA, Serbetci D, O'Brien K, Alexi N. The Validated Features of Psychological Interventions for Weight Loss: An Integration. Behav Med. 2020 Nov 23:1-15. doi: 10.1080/08964289.2020.1842316. Epub ahead of print. PMID: 33226915.
Quelle

5. Bo S, Rahimi F, Goitre I, Properzi B, Ponzo V, Regaldo G, Boschetti S, Fadda M, Ciccone G, Abbate Daga G, Mengozzi G, Evangelista A, De Francesco A, Belcastro S, Broglio F. Effects of Self-Conditioning Techniques (Self-Hypnosis) in Promoting Weight Loss in Patients with Severe Obesity: A Randomized Controlled Trial. Obesity (Silver Spring). 2018 Sep;26(9):1422-1429. doi: 10.1002/oby.22262. PMID: 30226009.
Quelle

6. Cochrane G. Hypnosis and weight reduction: which is the cart and which is the horse? Am J Clin Hypn. 1992 Oct;35(2):109-18. doi: 10.1080/00029157.1992.10402993. PMID: 1442642.
Quelle

7. Steyer TE, Ables A. Complementary and alternative therapies for weight loss. Prim Care. 2009 Jun;36(2):395-406. doi: 10.1016/j.pop.2009.01.011. PMID: 19501250.
Quelle

8. Maehle AH. A dangerous method? The German discourse on hypnotic suggestion therapy around 1900. Notes Rec R Soc Lond. 2017 Jun 20;71(2):197-211. doi: 10.1098/rsnr.2017.0006. PMID: 30125059; PMCID: PMC5554304.
Quelle

9. Westerterp-Plantenga MS. Sleep, circadian rhythm and body weight: parallel developments. Proc Nutr Soc. 2016 Nov;75(4):431-439. doi: 10.1017/S0029665116000227. Epub 2016 Apr 27. PMID: 27117840.
Quelle

10. Markwald RR, Melanson EL, Smith MR, Higgins J, Perreault L, Eckel RH, Wright KP Jr. Impact of insufficient sleep on total daily energy expenditure, food intake, and weight gain. Proc Natl Acad Sci U S A. 2013 Apr 2;110(14):5695-700. doi: 10.1073/pnas.1216951110. Epub 2013 Mar 11. PMID: 23479616; PMCID: PMC3619301.
Quelle

11. Bracamontes-Castelo G, Bacardí-Gascón M, Jiménez Cruz A. Effect of water consumption on weight loss: a systematic review. Nutr Hosp. 2019 Dec 26;36(6):1424-1429. English. doi: 10.20960/nh.02746. PMID: 31657610.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftlicher Artikel
Ahlskog G. Clinical Hypnosis Today. Psychoanal Rev. 2018 Aug;105(4):425-437. doi: 10.1521/prev.2018.105.4.425. PMID: 30063419.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Dell PF. What is the Essence of Hypnosis? Int J Clin Exp Hypn. 2017 Apr-Jun;65(2):162-168. doi: 10.1080/00207144.2017.1276360. PMID: 28230461.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Gewichtsreduktion Unter Hypnose Und Verhaltenstherapie Inge Mewes, Anne Stich, Marc-Steffen Habermüller, Dirk Revenstorf ,,Verhaltenstherapie Und Verhaltensmedizin" 2003, 24. JG. (4), 499 - 512
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Moss SA, Serbetci D, O'Brien K, Alexi N. The Validated Features of Psychological Interventions for Weight Loss: An Integration. Behav Med. 2020 Nov 23:1-15. doi: 10.1080/08964289.2020.1842316. Epub ahead of print. PMID: 33226915.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Bo S, Rahimi F, Goitre I, Properzi B, Ponzo V, Regaldo G, Boschetti S, Fadda M, Ciccone G, Abbate Daga G, Mengozzi G, Evangelista A, De Francesco A, Belcastro S, Broglio F. Effects of Self-Conditioning Techniques (Self-Hypnosis) in Promoting Weight Loss in Patients with Severe Obesity: A Randomized Controlled Trial. Obesity (Silver Spring). 2018 Sep;26(9):1422-1429. doi: 10.1002/oby.22262. PMID: 30226009.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Cochrane G. Hypnosis and weight reduction: which is the cart and which is the horse? Am J Clin Hypn. 1992 Oct;35(2):109-18. doi: 10.1080/00029157.1992.10402993. PMID: 1442642.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Steyer TE, Ables A. Complementary and alternative therapies for weight loss. Prim Care. 2009 Jun;36(2):395-406. doi: 10.1016/j.pop.2009.01.011. PMID: 19501250.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Maehle AH. A dangerous method? The German discourse on hypnotic suggestion therapy around 1900. Notes Rec R Soc Lond. 2017 Jun 20;71(2):197-211. doi: 10.1098/rsnr.2017.0006. PMID: 30125059; PMCID: PMC5554304.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Westerterp-Plantenga MS. Sleep, circadian rhythm and body weight: parallel developments. Proc Nutr Soc. 2016 Nov;75(4):431-439. doi: 10.1017/S0029665116000227. Epub 2016 Apr 27. PMID: 27117840.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Markwald RR, Melanson EL, Smith MR, Higgins J, Perreault L, Eckel RH, Wright KP Jr. Impact of insufficient sleep on total daily energy expenditure, food intake, and weight gain. Proc Natl Acad Sci U S A. 2013 Apr 2;110(14):5695-700. doi: 10.1073/pnas.1216951110. Epub 2013 Mar 11. PMID: 23479616; PMCID: PMC3619301.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Bracamontes-Castelo G, Bacardí-Gascón M, Jiménez Cruz A. Effect of water consumption on weight loss: a systematic review. Nutr Hosp. 2019 Dec 26;36(6):1424-1429. English. doi: 10.20960/nh.02746. PMID: 31657610.
Gehe zur Quelle
Testberichte