abnehmen in den Wechseljahren
Zuletzt aktualisiert: 10. September 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Früher oder später wird es jede Frau treffen: die Wechseljahre. Dabei begegnen Frauen in der Menopause einigen unangenehmen Symptomen. Unter anderem muss die Frau mit einer Gewichtszunahme rechnen. Zudem ist es leider nicht leicht in den Wechseljahren abzunehmen.

Doch mit unseren 6 Tipps wollen wir dir helfen, gezielt in den Wechseljahren abzunehmen. Dabei musst du nicht mal auf alles Mögliche verzichten, sondern nur leicht deinen Lebens- und Ernährungsstil ändern. Mehr dazu, was in deinem Körper vorgeht während den Wechseljahren und wie du erfolgreich in der Menopause abnehmen kannst, wirst du in den folgenden Abschnitten erfahren.




Das Wichtigste in Kürze

  • Frauen, die in die Wechseljahre kommen, müssen mit verschiedenen Symptomen kämpfen. Darunter sind die meist berichteten Beschwerden Nachtschweiß, Hitzewallungen und vor allem die Gewichtszunahme.
  • Besonders in der Menopause ist es schwerer abzunehmen, da das fehlende Östrogen dazuführt, dass du einen Stoffwechsel hast, der nicht so rund läuft. Außerdem verbraucht dein Körper weniger Energie, weshalb du einfacher zunimmst.
  • Eine leichte Ernährungsumstellung, genügend Schlaf und mehr Bewegung im Alltag werden dir helfen erfolgreich in den Wechseljahren abzunehmen. Weitere Tipps, die dich unterstützen werden, wirst du in unserem Tipp Abschnitt lesen.

Hintergründe: Was du über das Abnehmen in den Wechseljahren wissen solltest

Viele Frauen können fühlen, dass sich etwas in ihrem Körper verändert, sobald sie in die Menopause kommen. Besonders bemerkbar macht sich der ausfallende monatliche Eisprung. Doch was genau passiert im Körper? Wieso nimmt man dabei so schnell zu?

Bevor wir dir Tipps geben, wie du gezielt in deinen Wechseljahren abnehmen kannst, wollen wir dir erklären was genau mit deinem Körper in den Wechseljahren passiert und dir die am häufigsten gestellten Fragen zu diesem Thema beantworten.

Warum ist abnehmen in den Wechseljahren so schwer?

Wenn Frauen in die Wechseljahre kommen, ist es üblich, dass sie Veränderungen in ihrem Körper spüren können. Grund dafür sind die hormonellen Veränderungen im weiblichen Körper. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Entzug von Östrogenen, weiblichen Hormonen. Jedoch spielen auch viele andere Faktoren eine entscheidende Rolle.

Studien zeigten, dass ethnische, geografische und individuelle Faktoren die Prävalenz und den Schweregrad der Symptome definieren.(1) Folgende Symptome treten am meisten in den Wechseljahren auf:

  • Nachtschweiß (2)
  • Hitzewallungen (2)
  • Stimmungsschwankungen (3)
  • Schlafstörungen (3)
  • Veränderung sexueller Funktionen (3)
  • Stoffwechselveränderungen (1)
  • Gewichtveränderung (1)
  • Muskel-Skelett-Veränderungen (1)
  • Herz-Kreislauf-Veränderungen (1)

Unter den Symptomen sind vor allem Veränderungen im Stoffwechsel, Schlafstörungen und der fehlende Eisprung hauptsächlich für deine Gewichtszunahme in den Wechseljahren verantwortlich. Die fehlenden Östrogene haben zur Folge, dass der Stoffwechsel nicht mehr so gut abläuft und du schwieriger abnehmen kannst.(7)

Da dein Stoffwechsel weniger stimuliert wird und du weniger Energie verbrauchst, nimmst du schneller zu und es wird schwieriger abzunehmen.

Wieso nimmt man in den Wechseljahren zu?

Viele Frauen berichten von einer Gewichtszunahme in ihren Wechseljahren. Doch wieso ist das der Fall? In den meisten Fällen kann das Zunehmen reduziert werden durch bewusste Reduzierung der Energiezufuhr und bewusste Zunahme an Energieverbrauch. Doch am meisten leiden Frauen, die schon übergewichtig sind, denn sie nehmen noch mehr in der Menopause zu. (3)

Durch die Umstellung des Hormonhaushaltes nimmt der gesamte Fettanteil des Körpers zu.

Grund für eine generelle Gewichtszunahme in den Wechseljahren sind die Veränderungen im Hormonenhaushalt. Diese führen dazu, dass der gesamte Fettanteil im Körper sich steigert.

Dies hat zur Folge, dass sich das Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung und Stoffwechsel Erkrankung erhöht. Außerdem beeinflusst die Gewichtszunahme negativ gesundheitsbezogene Qualitäten des Lebens  und sexuelle Funktionen. (8)

Warum nehme ich am Bauch zu in den Wechseljahren?

Der Hauptgrund, weshalb viele Frauen vor allem am Bauch zunehmen, ist die Einstellung der Östrogen Produktion. Östrogene sind die wichtigsten weiblichen Sexualhormone. Ohne diese verändert sich der weibliche Körper.(5)

Besonders der Bauch nimmt an Fett zu durch das fehlende Östrogen.

Durch die Umstellung des Hormonhaushaltes nimmt nicht nur der gesamte Fettanteil im Körper zu, sondern auch insbesondere der Fettanteil im Bauch. Der Zuwachs an Fett im Bauch trägt auch wesentlich dazu bei, dass zusätzliche körperliche und psychologische Krankheiten entstehen.(8)

Kann ich in den Wechseljahren abnehmen?

In den Wechseljahren abzunehmen mag schwerer sein als sonst, ist aber nicht unmöglich. Mithilfe einer Ernährungsumstellung und mehr Bewegung im Alltag kannst du es trotzdem schaffen. Dabei musst du nicht mal auf alle möglichen Lebensmittel verzichten. Unsere Tipps werden dir dabei helfen in den Wechseljahren einfacher abzunehmen.

Eine leichte Ernährungsumstellung und etwas mehr Bewegung wird dir beim Abnehmen helfen.

Abnehmen in den Wechseljahren: Die 6 besten Tipps wie du erfolgreich in den Wechseljahren abnehmen kannst

Nachdem wir dir erläutert haben, wieso du so einfach zunimmst in den Wechseljahren, wollen wir dir im folgenden 6 Tipps geben, mit denen du erfolgreich in den Wechseljahren abnehmen kannst.

Natürlich solltest du zur Untersuchung und Beurteilung von Übergewicht in den Wechseljahren erstmal einen Arzt aufsuchen, welcher dir auch professionelle Hilfe anbieten kann.

Tipp 1: Den Stoffwechsel ankurbeln

Zentrale Fettleibigkeit führt zu schweren negativen Auswirkungen im Stoffwechsel. Genau deswegen solltest du deinen Stoffwechsel ankurbeln, damit die Nahrung schneller und besser verdaut wird. So kannst du gezielt gegen den erhöhten Fettanteil in deinem Körper handeln.(9)

Ingo FroböseMit angeregtem Stoffwechsel besser abnehmen

Der Gesundheitsexperte Ingo Froböse erläutert, dass ohne einen aktiven Stoffwechsel einem das Abnehmen deutlich schwerer fällt.

Mithilfe einer gesunden Ernährung und genügend Bewegung kannst du den Stoffwechsel aktivieren. Dies wird dir helfen, gezielt abzunehmen. (Quelle: haz.de)

Diese Lebensmittel können deinen Stoffwechsel besonders ankurbeln:

  • Chili
  • Pfeffer
  • Ingwer
  • Grüner Tee

Der Verzehr von Proteinen ist jedoch am wichtigsten, denn um Proteine zu verdauen verbraucht der Körper am meisten Energie. Deswegen sind folgende Lebensmittel genauso gut um deinen Stoffwechsel anzukurbeln:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Käse
  • Soja

Besonders Gewürze, Lebensmittel mit bitteren Stoffen, sowie proteinhaltige Produkte können deinen Stoffwechsel also aktivieren. Wenn du darauf achtest, wird deine Verdauung dir bestimmt dankbar sein.

Tipp 2: Kalorienarme und gesunde Ernährung

Vor allem bei übergewichtigen Frauen hilft eine strenge kalorienarme Diät, um in den Wechseljahren abzunehmen. Dies sollte möglichst den Rest des Lebens durchgeführt werden, ob mit oder ohne Hilfe von Hunger stillenden Tabletten. Du solltest insgesamt deine Ernährungseinstellung verändern und auch beibehalten, um zukünftig erfolgreich abzunehmen. (4)

Um erfolgreich abzunehmen, solltest du dich kalorienarm und proteinreich ernähren.

Eine kalorienarme Ernährung heißt somit leider auch, dass du an Fetten und Kohlenhydraten sparen solltest. Damit solltest süße Sachen wie Schokolade oder frittierte Gerichte eher selten zu dir nehmen, damit du gezielt abnehmen kannst. Diese Regel sollte aber jedem bekannt sein.

Außerdem solltest du viel Wasser trinken, wenn du das nicht schon tust. Wasser hat eine sättigende Wirkung und hilft auch beim Verdauen. Ebenso schnell sättigend sind Proteine. Da sie auch den Stoffwechsel ankurbeln, ist eine proteinreiche Ernährung wichtig beim Abnehmen in den Wechseljahren.

Tipp 3: Genug Schlafen

Studien haben bewiesen, dass Störungen im Schlaf, sowie Änderungen im gesunden Schlafrhythmus negative Folgen im Stoffwechsel haben. Solche Schlafstörungen, die häufig in den Wechseljahren vorkommen, können Veränderungen des Appetits, der Fortpflanzungshormone, des Energieverbrauches und der körperlichen Fettleibigkeit beeinflussen. (6)

Abnehmen in den Wechseljahren-1

Ohne genügend Schlaf wirst du erschöpft. Mit genug Schlaf kurbelst du auch deinen Stoffwechsel an.
(Bildquelle: Unpslash/ Kinga Cichewicz)

Wer also seinen Stoffwechsel ankurbeln möchte, muss auch genug Schlafen. Wenn du genug schläfst, erleichterst du deinem Körper die Verdauung und du nimmst erfolgreicher ab.

Tipp 4: Regelmäßig Sport treiben

Das hast du wahrscheinlich schon oft genug gehört oder gelesen. Aber tatsächlich ist mehr Bewegung essenziell um effektiv abzunehmen in den Wechseljahren. Um eine Gewichtszunahme zu vermeiden, sollten Frauen in den Wechseljahren regelmäßigen Sport machen und dies als Priorität setzen.(10)

Körperlich aktiv sein reicht vollkommen aus. In der folgenden Tabelle haben wir dir einfache Sportarten für Anfänger aufgelistet, die jeder ausprobieren kann.

Sportart Schwierigkeit Beschreibung
Schwimmen und Aqua-Gymnastik Einfacher Einstieg Einfach zu folgen mit einem professionellen Trainer
Walken und Langlauf Einfach auch für Ältere Klassischer Ausdauersport, wo man zügig lange Strecken läuft
Yoga Gut für Anfänger Für innere Ruhe und körperliche Fitness
Tanzen Einfacher Einstieg Verbindet Spaß mit Fitness

Regelmäßiger Sport mag für den Einstieg schwer sein, aber wenn du eine Sportart findest, die dir Spaß macht, wirkt die ganze Sache noch einmal leichter.

Abnehmen in den Wechseljahren-2

Yoga entspannt nicht nur, sondern ist auch eine Fitness Sportart, die dich fit hält.
(Bildquelle: Unsplash/Kaylee Garrett)

Sicherlich findest du noch mehr Sportarten, die du betreiben kannst. Hauptsache ist, dass du wenigstens einen Sport findest, der dir gefällt und den du gerne regelmäßig betreibst.

Tipp 5: Abnehmen mit Schüssler Salzen

Wenn du dich im Internet darüber informierst, wie du effektiv in den Wechseljahren abnehmen kannst, wirst du bestimmt auf den Begriff Schüssler Salze treffen. Doch was genau sind diese Salze und was sollen sie bewirken? Im Folgenden wollen wir dir mehr über Schüssler Salze erzählen.

Warum helfen Schüssler Salze beim Abnehmen?

Manche Frauen verzweifeln beim Abnehmen, weil sowohl eine gesunde Ernährung als auch Sport nicht hilft. Dies könne daran liegen, dass du an einem Mineralstoffmangel leidest. Der Körper ist nicht mehr im Gleichgewicht und der Stoffwechsel arbeitet langsam.

Dr. Dorothee Brida-EnglischWieso Schüssler Salze beim Abnehmen helfen

Homöopathie-Expertin und Buch-Autorin Dr. Dorothee Brida-Englisch erläutert: Wenn du trotz gesunder Ernährung nicht abnehmen kannst, liegt das höchstwahrscheinlich an einem Mineralstoffmangel.

Dadurch ist der Körper im Ungleichgewicht und der Stoffwechsel verläuft langsam. Die Folge: Du nimmst schneller zu und schwieriger ab. Doch mit Schüssler Salzen ist ein Ausgleich des Mineralmangels möglich, sodass Schadstoffe aus dem Körper transportiert werden und der Stoffwechsel wieder rund läuft. (Quelle: wunderweib.de)

Sobald du Schüssler Salze zu dir nimmst, hast du wieder genügend Mineralien im Körper, die dann auch deinen Stoffwechsel ankurbeln.

Welche Schüssler Salze helfen beim Abnehmen?

Es gibt viele Arten an Schüssler Salzen. Sie sind nummeriert und jedes hat eine andere Funktion. In der folgenden Tabelle haben wir einige Salze aufgelistet und ihre Funktion erklärt, die beim Abnehmen helfen sollen.

Typ Funktion
Nummer 4: Kalium chloratum – Regt den Stoffwechsel an

– Kurbelt Kohlenhydratverbrennung an

– Langfristige Anregung des Eiweißstoffwechsels

Nummer 9: Natrium phosphoricum – Wirkt gegen Übersäuerung des Stoffwechsels

– Anregung des Fettstoffwechsels

Nummer 10: Natrium sulfuricum – Wirkt gegen Übersäuerung des Stoffwechsels

– Anregung des Fettstoffwechsels

Nicht nur zum Abnehmen sollen Schüssler Salze helfen. Sie helfen auch bei anderen Symptomen, die während den Wechseljahren vorkommen können. Darüber kannst du dich speziell über die Drehscheibe informieren, die vom Institut für Biochemie nach Dr.Schüssler entwickelt wurde.

Tipp 6: Brennnesseltee gegen Wassereinlagerungen

Vor allem in den Wechseljahren kann es dazu kommen, dass sich Wassereinlagerungen bilden. Hierbei sollen Brennnessel gegen geschwollene Körperteile, wie Hände oder Füße helfen. Im Folgendem erklären wir dir wie du den Tee zubereiten kannst und wie oft du ihn trinken solltest.

Abnehmen in den Wechseljahren-3

Brennnesseltee hilft gegen Wassereinlagerungen und wirkt beruhigend.
(Bildquelle: Unsplash/Manki Kim)

Wie bereitest du einen Brennnesseltee zu? Du mischst 3 Teelöffel Brennnesselkraut pro Tasse in heißes Wasser und lässt es aufbrühen. Dann lässt du die Kräuter 10 Minuten ziehen. Am besten trinkst du jeden Tag 3 Tassen davon. Dies machst du für 4 Wochen, damit dein Körper sich nicht an den Effekt des Tees gewöhnen kann.

Nicht nur Brennnesseltee kann gegen Wassereinlagerungen helfen. Soweit bekannt, hilft dagegen auch z.B. Grüner Tee.

Fazit

Wie du siehst, ist es nicht unmöglich in den Wechseljahren abzunehmen. Du bist nicht alleine, wenn du abnehmen möchtest. Schließlich ist es Mutter Natur, die deinen Östrogen-Spiegel senkt und dich so unangenehmen Symptomen aussetzt. Jedoch solltest du nicht die Hoffnung aufgeben: Es gibt einige bewährte Tipps, die dir helfen, gesund und glücklicher durch die Wechseljahre zu kommen.

In unserem Tipp Abschnitt hast du gelernt, dass eine Ankurbelung des Stoffwechsels, sowie eine gesunde kalorienarme Ernährung mit regelmäßiger Bewegung in deinem Alltag der Schlüssel zum effektiven und erfolgreichem Abnehmen in den Wechseljahren ist. Hinzu kommen genügend Schlaf, als auch weitere Nahrungsergänzungsmittel wie Schüssler Salze, die dir beim Abnehmen helfen. Hältst du dich an die wesentlichen Regeln, steht dir nichts mehr im Wege.

Bildquelle: Popov/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Laura ist Ernährungsberaterin und arbeitet in zwei verschiedenen Fitnessstudios als Coach. Sie selbst hat vor sieben Jahren aus gesundheitlichen Gründen bemerkt, dass sie ihr Leben verändern muss. Mithilfe von geprüfter Sportnahrung und Supplements hat sich ihr Leben um 180 Grad gewendet. Mittlerweile ist sie eine gesunde und sportliche junge Frau, die anderen Personen mit ähnlichen Probleme weiterhilft.