24 Stunden Diät
Zuletzt aktualisiert: 28. August 2020

In kürzester Zeit die Fettverbrennung maximal anregen? Das geht mit der 24 Stunden Diät! Bis zu 1,4 Kilo kannst du innerhalb von 24 Stunden abnehmen. Alles was du dafür tun musst, ist dich ein wenig bewegen und dich kohlenhydratarm zu ernähren.

Der folgende Artikel soll dir ganz genau erklären, wie die 24 Stunden Diät funktioniert, sodass du keine offenen Fragen mehr hast. Es folgt eine neutrale Berichterstattung, die dir mehr Klarheit zum Thema Ernährung, Diät und Sport geben soll.




Das Wichtigste in Kürze

  • In den 24 Stunden liegt der Fokus auf eine kohlenhydratarme und eiweißreiche Nahrung. In Kombination mit Sport führt dies zu einer besonders hohen Fettverbrennung.
  • Eine 24 Stunden Diät eignet sich nicht für sehr schlanke oder übergewichtige Menschen. Auch Menschen mit chronischen Krankheiten am Herzen, an der Leber oder an den Nieren sollten auf diese Art von Diät verzichten.
  • Eine Fettverbrennung kann durch Intervalltraining angeregt werden, wenn die Kohlenhydrat-Speicher leer sind. Als Intervalltraining bietet sich Radfahren, Schwimmen oder Laufen an.

Wie funktioniert eine 24 Stunden Diät?

Die 24 Stunden-Diät wurde von den Ernährungswissenschaftlern Achim Sam und Prof. Dr. Michael Hamm entwickelt. Bei einer 24 Stunden-Diät geht es darum, möglichst viel Fett innerhalb eines Tages zu verbrennen. Durch die Kombination aus kohlenhydratarmer und eiweißreicher Kost sowie einem besonderen Bewegungsplan wird es dem Körper ermöglicht die maximale Energiegewinnung aus dem Körperfett zu ziehen.

Die Erfinder versprechen, dass bis zu 500 Gramm Fett verbrannt werden können und so die Waage auch 1-2 Kilo weniger anzeigt.

Eine Schlafenszeit von 7 Stunden sollte nicht unterschritten werden.

Allerdings sollte diese Art von Diät nicht dauerhaft ausgeführt werden. Zwischen der Diät sollte eine Pause von mindestens 7 Tagen eingehalten werden.

Der Stoffwechsel wird bei der 24 Stunden-Diät durch die extrem kohlenhydratarme, aber auch durch die eiweißreiche Nahrung angekurbelt. Hungerattacken werden so verhindert. Trotz der geringen Kalorienzufuhr greift der Körper jedoch nicht auf sein Notprogramm zurück, wodurch die Fettverbrennung gefördert wird.

Durch die eiweißreichen Gerichte wird der Muskelabbau bei den Sporteinheiten verhindert. Das gezielte Intervalltraining und die richtige Ernährung führen in Kombination zur erhöhten Fettverbrennung.

24 Stunden Diät-1

Mit der 24 Stunden Diät kann in kürzester Zeit abgenommen werden.
(Bildquelle: Bill Oxford / unplash).

Ein weiterer Vorteil dieser Diät ist, dass durch die Ernährung in der Nacht ein niedriger Insulinspiegel vorliegt. Dieser sorgt dafür, dass die Wachstumshormone vermehrt ausgeschüttet werden und so die Fette in Energie umgewandelt werden.

Hintergründe: Was du über eine 24 Stunden Diät wissen solltest

Hier haben wir dir die wichtigsten Fragen rund um das Immunsystem zusammengefasst. Die Informationen kannst du als Grundlage für dein weiteren Vorgehen nutzen.

Ist eine 24 Stunden Diät effektiv?

Die 24 Stunden Diät ist effektiv für alle die, die sich natürlich an die Regeln halten. Das heißt, dass auf kohlenhydratreiche Nahrung verzichtet wird und stattdessen eiweißreiche Nahrung aufgenommen wird. Daneben sollte Intervalltraining betrieben werden, sodass die Kohlenhydratspeicher sich leeren und die Fettverbrennung angekurbelt werden kann.

Die Universität Freiburg hat im März 2011 die 24 Stunden Diät getestet und kann die Gewichtsreduktion bestätigen: Ein durchschnittlicher Gewichtsverlust von 1,42 Kilogramm wurden erzielt. Das höchste Ergebnis lag bei 2,02 Kilogramm und das niedrigste bei 0,56 Kilogramm. Aber auch der Bauchumfang reduzierte sich in den 24 Stunden auf bis zu 0,83 Zentimeter im Durchschnitt.

Wann eignet sich eine 24 Stunden Diät für mich?

Eine 24 Stunden Diät eignet sich immer dann für dich, wenn du Zeit aufbringen kannst und gerne in kürzester Zeit ein paar Kilos abnehmen möchtest. Grundvoraussetzung für eine solche Diät sind körperliche Fitness und bestehende Gesundheit. Zu den weiteren Voraussetzungen zählen:

  • Normalgewichtige Personen, kein BMI <20, >30
  • Keine vorliegende Schwangerschaft
  • Keine chronische Niereninsuffizienz, Leberfunktionsstörung, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Ungeeignet für Kinder und Jugendliche

Welche Lebensmittel darf ich während der 24 Stunden-Diät zu mir nehmen?

Da Frauen eine Kalorienanzahl von 800 und Männer nicht on 1000 überschreiten sollten, muss besonders auf die Ernährung geachtet werden. Fettarme Milchprodukte wie Magerquark oder Hüttenkäse liefern dem Organismus hochwertiges Eiweiß und Kalzium. Zudem wirkt Eiweiß dem Muskelabbau entgegen und treibt den Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung an.

Daneben eignen sich Kartoffel auch Ideal als Nahrungsmittel, da sie viel Wasser und Kalium enthalten. Vor allem in Kombination mit Gemüse haben sie in unserem Körper eine basenbildende und entschlankende Wirkung.

Haferflocken helfen gegen den Heißhunger, denn sie liefern jede Menge Energie und machen lange satt. Dabei bleibt der Blutzuckerspiegel konstant. Durch die vielen Ballaststoffe fördern sie die Verdauung.

Rohkost liefert viele Vitamine, sodass mit gutem Gewissen so viel gegessen werden kann, bis du satt bist. Auch hier sind Vitamine und Ballaststoffe, die in rohem Gemüse und Obst stecken, verantwortlich für den Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung.

Molke besteht aus einem minimalem Fettgehalt und viel Eiweiß. Somit wird auch hier der Fettstoffwechsel aktiviert und der Körper entwässert. Molke ist auch besonders leicht verdaulich.

Beschreibung Nahrungsmittel
ungeeignete Lebensmittel Fleisch, Geflügel und Fisch, Eier und Käse mit einem Fettanteil von über 60%, Hülsenfrüchte wie z.B. Linsen, Bohnen oder Erbsen, Samen wie z.B. Kürbiskerne, Pistazien, Sesam, Nüsse, Milchschokolade, Malz- oder Kakaogetränke
sehr geeignete Lebensmittel Muttermilch, Säuglingsnahrung, Milch und fettreiche Milchprodukte, Sahne, Kartoffeln, Reis, Quinoa und Hafter, einige eiweißreiche Gemüse- und Obstsorten wie z.B. Kohl oder Bananen, einige Eiweißarme Speziallebensmittel wie z.B. Milchersatz und Wurstwaren, eiweißarme Fruchtsäfte und -schorlen, Eistee instant
geeignete Lebensmittel Obst wie z.B. Apfel, Birne, Erdbeeren, Trauben, eiweißarmes Gemüse wie z.B. Salat, Gurken, Tomaten, Möhren, Weißkraut, ausgewählte Getreide (s. Rückseite) und Backwaren ohne Milch- und Eizusatz, Fette, z.B. Butter, Margarine, Öle, Honig, Zucker, Bonbons und Süßigkeiten ohne Gelatine, Mineral- und Trinkwasser, Tee und Kaffee

Dauert die Diät wirklich nur 24 Stunden?

Die 24 Stunden Diät beginnt schon am Vorabend des Diät Tages und umfasst somit keinen festen Zeitraum. Da die Diät bis zum nächsten Tag inkl. Trainings andauert, geht man von einer 24 Stunden Diät aus.

Grundsätzlich bezieht sich die Diät immer nur auf sehr kleine Zeitabschnitte und eignet sich nicht für eine langfristige Ernährungsumstellung.

Positive Effekte sind nicht zu erwarten, wenn die Diät verlängert wird, sondern eher gegenteilige.

Durch die langfristige Umstellung der Nahrung schaltet der Körper in ein Notprogramm, was dem Stoffwechsel schadet und den Muskelabbau fördert. Daher sollte unbedingt der Zeitrahmen von 24 Stunden nicht gesprengt werden.

Welche Vor- und Nachteile ergeben sich aus der 24 Stunden Diät?

Die meisten Menschen profitieren von der 24 Stunden Diät, da sie in kürzester Zeit ein bis zwei Kilogramm abnehmen können. In diesem Abschnitt möchten wir dir jedoch auch von den Nachteilen einer solchen Diät berichten.

Zu den Vorteilen dieser Diät zählt definitiv der einfache Aufbau dieser Diät. Sie lässt sich problemlos in den Alltag integrieren und benötigt keine lange Vorbereitung oder umfassende Kenntnisse über Ernährung und Gesundheit.

Die Diätform überzeugt durch:

Vorteile
  • einfacher Aufbau der Diät
  • Ernährungsumstellung ist von kurzer Dauer
  • Fokus auf sportliche Einheiten
  • gesunde und kohlenhydratarme Ernährung
  • wenig Fachwissen nötig
  • schnell sichtbarer Erfolg

Die 24 Stunden Diät eignet sich hervorragend, um in kurzer Zeit wenige Pfunde zu verlieren, damit man z.B. wieder in die Lieblingsjeans passt. Jedoch sollte Diät nicht langfristig durchgeführt werden. Übergewichtige können nicht dauerhaft und gesund mit dieser Diät Art ihr Gewicht reduzieren.

Nachteile
  • für langfristige Ernährungsumstellung ungeeignet
  • intensives Intervalltraining innerhalb von 24 Stunden
  • Übergewichtige profitieren nicht
  • Hau-Ruck-Methode
  • einseitige Ernährung

Welche Alternative gibt es zur 24 Stunden-Diät?

Eine Alternative, die auch in 24 Stunden bereits Erfolge zeigt, gibt es nicht. Um langfristig jedoch das eigene Gewicht zu reduzieren eignet sich eine Low-Carb-Ernährung oder 16:8 Diät.

Bei der Low-Carb-Ernährung werden die Kohlenhydrate reduziert, jedoch in gesunden Mengen. Durch die erhöhte Eiweißaufnahme funktioniert sie ähnlich, wie die 24 Stunden Diät. Die aufgebrauchten Kohlenhydratspeicher sorgen dafür, dass die Fettverbrennung angeregt wird. Allerdings wird die empfohlene Kalorienmenge zu sich genommen und nicht reduziert.

Bei der 16:8 Diät kann innerhalb von 8 Stunden Nahrung zu sich genommen werden. In den anderen 16 Stunden wird gefastet. Es fällt also die Früh- oder Spätmahlzeit aus. Diese Diät-Art eignet sich besonders für Menschen, die nicht auf bestimmte Lebensmittel verzichten möchten.

Ablauf der 24 StundenDiät

Es empfiehlt sich die 24 Stunden Diät am Wochenende zu vollziehen, da man für die Sporteinheiten genügend Zeit einplanen sollte.

Tag 1

Zu Beginn wird ca. eine Stunde Intervalltraining ausgeführt, damit sich die Kohlenhydrat-Speicher leeren. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten wie Laufen gehen, Schwimmen oder Radfahren. Falls du die Trainingszeiten nicht einhalten kannst, trainiere einfach so lange du durchhältst.

Für eine Trainingseinheit solltest du 60 – 90 Minuten einplanen.

Das Intervalltraining sorgt für die Fettverbrennung, die sehr wichtig für das Diätkonzept ist.

Man wechselt die Intensität der Belastung, indem bis an seine Leistungsgrenze geht und anschließend wieder zurückfährt. Durch das vorherige Aufwärmen (ca. 15 Minuten) kann das Verletzungsrisiko gesenkt werden.

In dieser Nacht solltest du ausreichend schlafen, damit auch genügend Fett verbrennt wird. Schlafmangel lässt unseren Körper Appetit anregen, was die Wirkung von der 24 Stunden Diät verringern kann.

Tag 2

Am Folgetag kommt es zur nächsten Sporteinheit gleich nach dem Frühstück. An diesem Tag dürfen Frauen nicht 800 Kilokalorien und Männer nicht 1000 Kilokalorien überschreiten. Die Aufnahme von Essen sollte nicht später als 2 Stunden vor dem Sport passieren.

24 Stunden Diät-2

Die richtige Ernährung in den 24 Stunden ist das A und O.
(Bildquelle: Louis Hansel / unplash).

Diese Einheit muss jedoch nicht so intensiv ausfallen. Schaue, dass das Training auf erträglichem Niveau bleibt. Wichtig ist nur, dass du Sport treibst, damit die Fettverbrennung weiterhin hochgehalten wird. Zusätzlich viel trinken, fördern die Wirkung der 24 Stunden Diät.

Durch Reduzierung der Kohlenhydrate wird direkt das Fett verbrannt.

Gleichzeitig bleibt die Muskelmasse erhalten, sodass die Energie lediglich für die Fettverbrennung genutzt wird.

Wusstest du: Untrainierte Menschen sind besonders im Vorteil:

Durch die intensiven Sporteinheiten und der geringen Kalorienzufuhr hat die Fettverbrennung bei untrainierten Menschen einen größeren Effekt.

Fazit

Die 24 Stunden Diät eignet sich hervorragend für alle diejenigen, die in sehr kurzer Zeit ein bis zwei Kilogramm abnehmen möchten. Durch die kohlenhydratarme und eiweißreiche Ernährung kann eine hohe Fettverbrennung geschaffen werden.

Vorausgesetzt du betreibst in den 24 Stunden ausreichend Sport in Form von Intervalltraining. Die 24 Stunden Diät ist keine einseitige Crash-Diät, sondern eine wissenschaftlich entwickelte Strategie, die dich Pfunde verlieren lässt und nicht zum Jo-Jo Effekt führt.

Bildquelle: Kachmar/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte